Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 61 Antworten
und wurde 5.593 mal aufgerufen
 Film- und Fernsehklassiker national
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
c.n.-tonfilm Offline




Beiträge: 133

09.05.2011 21:02
zdf.kultur verschandelt Klassiker-Wiederholungen mit hässlichem Rahmen Zitat · Antworten

Ich war völlig entsetzt als ich feststellen mußte, dass zdf.kultur bei der heutigen Ausstrahlung von "Der Bastian" die Sendung während der gesamten Zeit mit einem hässlichen Rahmen verunstaltete, der das gesamte Bild umschloß und wohl einen Röhren-Monitor darstellen sollte.

Die Befürchtung liegt nahe, dass zdf.kultur künftig alle älteren Sendungen auf diese Weise verschandeln will. Es ist wirklich unglaublich und absolut unverständlich, auf was für absurde Ideen Programmgestalter immer wieder kommen, um sich selbst als Pseudo-Hip darzustellen und uns Zuschauern damit gründlich den Spaß an einem Programm zu verderben, dass man sonst gerne eingeschaltet hätte.

Umso ärgerlicher ist das Ganze, als auf dem neuen Digitalsender, der seit Samstag den bisherigen ZDF Theaterkanal abgelöst hat, weitere interessante klassische alte ZDF-Sendungen angekündigt sind wie z.B. "Dalli Dalli" (1971-1986) mit Hans Rosenthal, "Alle Hunde lieben Thebolad" (1969) mit Carl Heinz Schroth und Sabine Eggerth, "Ulrich und Ulrike" (1966) mit Matthias Fuchs und Heinz Engelmann, "Meine Frau Susanne" (1963) mit Claus Biederstaedt und Kurt Waitzmann und andere.

Falls wir uns nicht jetzt massiv beim Sender beschweren, werden wir die Wiederholungen von alten Klassikern dort künftig nur in dieser Form erleben können:



So sind die Ausstrahlungen völlig unbrauchbar. Ich bin dann auch nicht bereit, für ein öffentlich-rechtliches Programm weiterhin Gebühren zu zahlen, wenn durch eine mutwillig durchgeführte Verstümmelung absichtlich eine unästhetische, minderwertige und völlig unbrauchbare Bildqualität geliefert wird. zdf.kultur scheint seine Zuschauer offensichtlich für geistig minderbemittelt zu halten.

Daher sollte jeder, der früher gern den Theaterkanal gesehen hat und Wiederholungen von alten ZDF-Sendungen der 60er bis 90er Jahre schätzt, jetzt 5 Minuten investieren und eine Beschwerdemail senden an: info@zdfkultur.de

--------------------------------------------------
Filme im falschen Bildformat sind wie ein Gemälde, aus dem ein Dieb den Teil herausgeschnitten hat, der ihm am wichtigsten erschien, weil das Bild als Ganzes nicht durchs Fenster passte.
Alte Kinofilme nach Jahrzehnten nachträglich neu zu synchronisieren ist wie Süßstoff in einen guten alten Wein kippen: ungenießbar-pappige "Spätlese".
Was wären Jack Lemmon, Danny Kaye, Peter Sellers, Bob Hope und Red Skelton im deutschsprachigen Raum ohne die Stimme von Georg Thomalla ?

Gubanov Offline




Beiträge: 16.096

09.05.2011 21:24
#2 RE: zdf.kultur verschandelt Klassiker-Wiederholungen mit hässlichem Rahmen Zitat · Antworten

Eine wirkliche Unverschämtheit! Ich habe die Mailadresse in deinem Beitrag gleich scharfgemacht und ebenfalls eine Nachricht verfasst.

athurmilton Offline



Beiträge: 1.082

09.05.2011 21:40
#3 RE: zdf.kultur verschandelt Klassiker-Wiederholungen mit hässlichem Rahmen Zitat · Antworten

Ist das ein verspäteter April-Scherz oder einfach nur ein schlechter Witz des ZDF?

Ich bin fassungslos.

StefanK Offline



Beiträge: 901

09.05.2011 23:05
#4 RE: zdf.kultur verschandelt Klassiker-Wiederholungen mit hässlichem Rahmen Zitat · Antworten

Man fasst es nicht... Mail ist raus.

Marmstorfer Offline




Beiträge: 7.446

09.05.2011 23:15
#5 RE: zdf.kultur verschandelt Klassiker-Wiederholungen mit hässlichem Rahmen Zitat · Antworten

Das Konzept von ZDF Kultur ist grundsätzlich toll - aber dieser redaktionelle Einfall gehört tatächlich in die Tonne getreten. So vergrault man die (ohnehin schon kleine) potenzielle Zielgruppe.

c.n.-tonfilm Offline




Beiträge: 133

10.05.2011 18:12
#6 RE: zdf.kultur verschandelt Klassiker-Wiederholungen mit hässlichem Rahmen Zitat · Antworten

Die allererste DALLI DALLI-Sendung von 1971 wurde heute auch nur verstümmelt ausgestrahlt:



sat+kabel war das zuschauerfeindliche Verhalten von zdf.kultur heute bereits eine Meldung wert:
http://satundkabel.de/index.php/nachrich...v-kultsendungen

--------------------------------------------------

Filme im falschen Bildformat sind wie ein Gemälde, aus dem ein Dieb den Teil herausgeschnitten hat, der ihm am wichtigsten erschien, weil das Bild als Ganzes nicht durchs Fenster passte.

Alte Kinofilme nach Jahrzehnten nachträglich neu zu synchronisieren ist wie Süßstoff in einen guten alten Wein kippen: ungenießbar-pappige "Spätlese".

Was wären Jack Lemmon, Danny Kaye, Peter Sellers, Bob Hope und Red Skelton im deutschsprachigen Raum ohne die Stimme von Georg Thomalla ?

c.n.-tonfilm Offline




Beiträge: 133

11.05.2011 18:26
#7 RE: zdf.kultur verschandelt Klassiker-Wiederholungen mit hässlichem Rahmen Zitat · Antworten

Die wollen dabei bleiben, wie sat+kabel heute berichtet. Zitiert wird ein Sprecher von zdf.kultur, der sich in Anonymität versteckt:
http://www.satundkabel.de/index.php/nach...gt-entscheidung

Die selbstgefällige Arroganz, die aus den Worten des Sendersprechers klingt und die damit einhergehende kunstfeindliche Bigotterie hat ein Nutzer bei www.tvforen.de so treffend beschrieben, dass ich ihn hier zitieren möchte:

"Unter Umständen wollte die Redaktion ja so eine Art Mediaplayer-Rahmen simulieren und damit eine Brücke zwischen gestern und heute schlagen - allerdings hat sie damit durch die explizite Betonung des "Gestrigen" genau diesen Brückenschlag konsequent verhindert.

Oberflächlich betrachtet erfüllt der Sender mit diesem Störmanöver einen Teil seines Selbstverständnisses: ZDFKultur ist subjektiv, polarisierend und inszeniert Kultur auf spielerische Weise selbst.". Das Problem dabei ist indes, dass sich ein kulturverwertender Sender mit solchen Aktionen selbst in den Vordergrund stellt, sich für wichtiger hält als die kulturellen Inhalte, die er damit nur vorgeblich achtet und schätzt. Die Kultur selbst ist das spielerische Element, aufgepropfte Zugaben, die zudem völlig oberflächlich bleiben und keine weitere Bedeutungsebene hinzufügen, sind nicht Spiel, sondern Spielerei. Statt den Zuschauer selbst die Kontraste erkennen und gleichzeitig in den (oft nur scheinbaren) Widersprüchen das Gemeinsame entdecken zu lassen, wird der Holzhammer ausgepackt, um die Generationen fein säuberlich erneut in Schubladen zu sortieren. Was letztendlich das ist, was die Massenmedien perfektioniert haben: Holzschnitte produzieren."
http://www.tvforen.de/read.php?1,1169229,1178696#msg-1178696


Schade, dass das Thema hier auf eher wenig Interesse stößt. Das wird wohl erst der Fall sein, wenn die ersten verstümmelten alten TV-Krimis mit Wallace-Stars auf zdf.kultur zu sehen sein werden, die lange nicht wiederholt wurden und nicht auf DVD erhältlich sind. Aber dann wird halt das Kind schon in den Brunnen gefallen sein. Morgen steht mit "Alle Hunde lieben Theobald" von 1969 die erste Schwarzweiß-Serie zur Verstümmelung an.

--------------------------------------------------

Filme im falschen Bildformat sind wie ein Gemälde, aus dem ein Dieb den Teil herausgeschnitten hat, der ihm am wichtigsten erschien, weil das Bild als Ganzes nicht durchs Fenster passte.

Alte Kinofilme nach Jahrzehnten nachträglich neu zu synchronisieren ist wie Süßstoff in einen guten alten Wein kippen: ungenießbar-pappige "Spätlese".

Was wären Jack Lemmon, Danny Kaye, Peter Sellers, Bob Hope und Red Skelton im deutschsprachigen Raum ohne die Stimme von Georg Thomalla ?

Tarzan Offline



Beiträge: 941

11.05.2011 21:02
#8 RE: zdf.kultur verschandelt Klassiker-Wiederholungen mit hässlichem Rahmen Zitat · Antworten

Im Amt - neues Kapitel

könnte man auch sagen. Eine bodenlose Frechheit.

Das ist so wie die Bürgerbescheid-Partei, die jetzt plötzlich in RLP Bürgerbescheide gar nicht mehr in Erwägung zieht.

Deutschland = Bananenrepublik

StefanK Offline



Beiträge: 901

11.05.2011 22:58
#9 RE: zdf.kultur verschandelt Klassiker-Wiederholungen mit hässlichem Rahmen Zitat · Antworten

Ist wirklich unglaublich mit welcher Ignoranz das ZDF seine Zuschauer (=Kunden) abwatscht.

Bin ja mal gespannt, ob überhaupt jemand auf seine Mail eine Antwort bekommt, zumindest bei mir war dies bisher nicht der Fall. Werde aber auch noch mal bei der telefonischen Zuschauerhotline meine Meinung kundtun. Desto mehr da mit machen, desto besser, also - sofern noch nicht geschehen - nehmt euch mal die 5 Minuten Zeit.

chris2000 Offline



Beiträge: 55

12.05.2011 10:47
#10 RE: zdf.kultur verschandelt Klassiker-Wiederholungen mit hässlichem Rahmen Zitat · Antworten

Heute früh habe ich eine Mail von zdf.kultur auf meine Anfrage/ Beschwerde hin erhalten.

Einlenken will das ZDF ja anscheinend nicht, wie die Antwort auf meine Beschwerde hin zeigt:

..."Die Entscheidung, einen virtuellen Präsentationsrahmen, der an einen Fernseher aus den 70er und 80er Jahren erinnert, in der "ZDFkult"-Programmstrecke einzusetzen, beruht darauf, unseren Zuschauerinnen und Zuschauern die Betrachtungswirklichkeit damaliger TV-Geräte zu simulieren. Fernsehgeräte aus den 70er und 80er Jahren hatten neben der röhrenbedingten Wölbung noch eine verhältnismäßig große Bildmaskierung an den Rändern (Safe Action Area). Die volle Ausschreibung des 4:3 Filmbildes, so wie wir es heute auf einem modernen 16:9 Flatscreen erleben, ist im Grunde das eigentlich Unnatürliche.
Auch wenn der Grafikrahmen für einige Zuschauer befremdlich wirken mag, ist er wichtiger Bestandteil der Programmstrecke "ZDFkult". Das Besondere an "ZDFkult" ist, den Zuschauer auf eine humorvolle und sentimentale Reise in diese vergangenen Zeiten mitzunehmen und insbesondere junge Zuschauer an alten Kultsendungen des ZDF teilhaben zu lassen."...

Chris

Edgar007 Offline




Beiträge: 2.338

12.05.2011 15:27
#11 RE: zdf.kultur verschandelt Klassiker-Wiederholungen mit hässlichem Rahmen Zitat · Antworten

...dümmer geht's nimmer...

Count Villain Offline




Beiträge: 4.248

12.05.2011 17:27
#12 RE: zdf.kultur verschandelt Klassiker-Wiederholungen mit hässlichem Rahmen Zitat · Antworten

Ich finde die Argumentation des ZDF durchaus nachvollziehbar. Aber eigentlich hätten sie dann so konsequent sein müssen, das Bild in den Röhrenmonitor einzufügen und gegebenenfalls die Ränder entsprechend etwas zu verzerren als stattdessen einfach eine Maske darüber zu legen, die an allen Seiten etwas abschneidet.

golo67 Offline



Beiträge: 11

12.05.2011 17:47
#13 RE: zdf.kultur verschandelt Klassiker-Wiederholungen mit hässlichem Rahmen Zitat · Antworten

Hallo,

ich finde es enttäuschend und halte es kurzum für bescheuert.Ich werde platzen vor Wut wenn die Serien
" Meine Frau Susanne "
" Ulrich und Ulrike "
in dieser Form ausgestrahlt werden

Gruß
Golo

Mamba91 Offline



Beiträge: 745

12.05.2011 20:32
#14 RE: zdf.kultur verschandelt Klassiker-Wiederholungen mit hässlichem Rahmen Zitat · Antworten

Zitat
"Die Entscheidung, einen virtuellen Präsentationsrahmen, der an einen Fernseher aus den 70er und 80er Jahren erinnert, in der 'ZDFkult'-Programmstrecke einzusetzen, beruht darauf, unseren Zuschauern die Betrachtungswirklichkeit damaliger TV-Geräte zu simulieren, die neben der röhrenbedingten Wölbung noch eine verhältnismäßig große Bildmaskierung an den Rändern ('Safe Action Area') hatten", sagte ein Sendersprecher gegenüber der SAT+KABEL.



Und was ist mit dem restlichen Programm? Tanzen da lustige Roboter durchs Bild oder hat man etwa gleich den Display eines iPads maskiert? Oh man, ich dachte so was macht man höchstens bei Programmtrailern. Wobei: Da sieht es auch schon ziemlich doof aus.

Tarzan Offline



Beiträge: 941

12.05.2011 21:57
#15 RE: zdf.kultur verschandelt Klassiker-Wiederholungen mit hässlichem Rahmen Zitat · Antworten

ZDF = Ziemlich Dummer Ferein ... jajajajajajaja

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz