Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 36 Antworten
und wurde 3.729 mal aufgerufen
 Schauspieler/-innen
Seiten 1 | 2 | 3
Fadecounter Offline




Beiträge: 2.081

16.11.2007 14:58
#16 RE: Stewart Granger - Meinungen zum Schauspieler Zitat · Antworten

Zitat von Jan
Zitat von Fadecounter

Ich meine,das Stewart Grnger kein besonders guter Schauspieler ist.
Er verkörpert immer nur sich selbst,nie die Rolle,in die er hineinschlüpft.


Ein Vorwurf, dem sich z.B. auch Götz George häufig aussetzen muss. Ob Schimanski, Morlok oder der Totmacher: George spielt immer sich selbst. Deshalb würde ich ihn aber nie als schlechten Schauspieler bezeichnen.

Gruß
Jan


Hier muß ich widersprechen.

Der Totmacher und auch Nichts als die Wahrheit hat den Schauspieler aus George hervor gelockt.
Absolute Glanzleistungen von ihm.
Überhaupt nicht zu vergleichen mit seinen früheren Arbeiten.

Tarzan Offline



Beiträge: 962

16.11.2007 17:10
#17 RE: Stewart Granger - Meinungen zum Schauspieler Zitat · Antworten

Stewart Granger wurde, da ja Brite, vom englischen Film mehr geprägt - als von Hollywood (wo er übrigens so seine Probleme hatte).

Granger war sicherlich kein schlechterer Schauspieler als Joachim Fuchsberger oder manch anderer in der Wallace-Reihe... Oder was sollte ein Pierce Brosnan ihm voraus haben? Nichts!

Probleme haben mehrere Darsteller mit Granger gehabt, aber es gab auch viele, die sich prächtig mit ihm verstanden (und nicht nur Briten).

Jan Offline




Beiträge: 1.514

16.11.2007 18:16
#18 RE: Stewart Granger - Meinungen zum Schauspieler Zitat · Antworten

Zitat von Fadecounter

Hier muß ich widersprechen.
Der Totmacher und auch Nichts als die Wahrheit hat den Schauspieler aus George hervor gelockt.
Absolute Glanzleistungen von ihm.


Das ist m.E. kein Widerspruch zu meinem Text. DER TOTMACHER z.B. ist auch für mich meisterhaft gespielt. Aber man achte doch mal auf die typischen George-Gesten, die immer und immer wieder auftauchen. Seine Art zu sprechen, Sätze zu betonen, das Kopfbewegen in bestimmten Situationen, das Räuspern vor ihm augenscheinlich wichtig erscheinenden Sätzen, etc... Das macht er als Duisburger Kriminalkommissar ebenso wie als Massenmörder. Eben ganz George, auch wenn die diversen Figuren inhaltlich kaum unterschiedlicher sein könnten. Einige dieser körperlichen Metaphern sind gar schon in UNSER HAUS IN KAMERUN zu sehen. Die hat er bis heute nicht abgelegt.

Um wieder den Bogen zu Granger zu bekommen: Es ist auch sein Stil, sich wiederholende Ausdrücke zu verwenden. Wie Havi17 schon ganz richtig schreibt, stellen beide eben einen besonderen Typus dar, den man mag oder eben nicht. Grauzone ist bei beiden irgendwie selten.

Gruß
Jan

Havi17 Offline




Beiträge: 3.300

16.11.2007 18:51
#19 RE: Stewart Granger - Meinungen zum Schauspieler Zitat · Antworten

UNSER HAUS IN KAMERUN : Ein guter Film !

Gruss
Havi17

NinaMz Offline




Beiträge: 71

16.11.2007 19:17
#20 RE: Stewart Granger - Meinungen zum Schauspieler Zitat · Antworten

Ich will mich ja nicht unbeliebt machen bei Euch und es ist ja auch Thread Granger

aber:

Götz George gehört für mich zu den am meisten überschätzen Schauspielern.
Es gibt neben Haus in Kamerun ( netter, unterhaltsamer Film ) aber noch zwei weitere von ihm , die wirklich sehr gut und auch anspruchsvoll sind : Kirmes und Herrenpartie. Warum er auf dieser Schiene nicht weitergemacht, sondern sein Talent in Karl May Filmen verschleudert hat, hab ich nie verstanden. Ganz gruselig fand ich auch seine Mitwirkung in Rossini, Gringo oder Ferien mit Piroschka.

Heute macht er auf "berufsbetroffen", wie auch V. Ferres oder I. Berben und das mag ich nicht.

Als Horst Schimanski an der Seite von Eberhard Feik (Tatortreihe ) war auch die Rolle einfach klasse angelegt und verkörpert, aber die Schimanski Folgen neueren Datums sind nur noch zum Abschalten, eben wg. der ständigen Berufsbetroffenheit. 70jährigen nimmt man halt diese Klopperfilmchen nicht mehr so ab, mehr als unglaubwürdig.

Ich hoffe, ich werde jetzt nicht in der Luft zerrissen

Tarzan Offline



Beiträge: 962

16.11.2007 20:00
#21 RE: Stewart Granger - Meinungen zum Schauspieler Zitat · Antworten
Sein Talent in Karl-May-Filmen verschleudert? Das ist natürlich Ansichtssache... Er selbst gibt ja heute zu, dass er auch eine Menge dort am Set gelernt hat, z.B. bei den Kaskadeuren, was ihm später sehr half.

Was ihn mit Granger in den 1960er Jahren verbindet? Für den einen gab es als "Old Surehand" nochmals die Möglichkeit gutes Geld zu verdienen und an erster Stelle der Credits zu stehen, für den anderen gab es immerhin noch Rollen. Ohne Karl May oder Filme wie WARTEZIMMER ZUM JENSEITS oder MÖRDERSPIEL hätte George doch in den 1960er Jahren gar nicht im Kino stattgefunden.

Die meisten deutschen Schauspieler spielt der Götz heute immer noch locker an die Wand... -)
Tarzan Offline



Beiträge: 962

16.11.2007 20:01
#22 RE: Stewart Granger - Meinungen zum Schauspieler Zitat · Antworten

Sorry, viele die sich heute als Schauspieler bezeichnen, sind es doch gar nicht...

Jan Offline




Beiträge: 1.514

17.11.2007 18:41
#23 RE: Stewart Granger - Meinungen zum Schauspieler Zitat · Antworten

Zitat von Havi17
UNSER HAUS IN KAMERUN : Ein guter Film !

Ich persönlich mag ihn auch gerne. Vor allem wegen Löbs toller Aufnahmen in Afrika und Hamburg. Außerdem Horst Frank und Hans Söhnker, die ich beide sehr gerne sehe. Wirklich netter Unterhaltungsfilm, den ich von Zeit zu Zeit immer wieder angucke (und dann auch schnell wieder vergesse ).

Gruß
Jan

Tom Offline



Beiträge: 739

19.11.2007 18:03
#24 RE: Stewart Granger - Meinungen zum Schauspieler Zitat · Antworten

Ich kenne Stewart Granger, was Krimis betrifft eigentlich auch nur aus "Das Geheimnis der weißen Nonne" und in dieser hinsicht fällt es mir auch etwas schewr ihn zu beurteilen - gebe ich zu. Aber am ehesten würde ich mich noch der Meinung von NinaMz anschliessen. Ich persönlich fand Stewart Granger in dem Film absolut fehl besetzt. Hier hätte meiner Meinung nach ein Fuchsberger oder vielleicht sogar ein Heinz Drache wesentlich mehr gebracht.
Aber wie gesacht - nich steinigen - ist nur meine Meinung.

Blinde Jack Offline




Beiträge: 2.000

16.12.2007 18:52
#25 RE: Stewart Granger - Meinungen zum Schauspieler Zitat · Antworten

in das geheimnis der weißen nonne finde ich völlig falsch besetzt! ebenso als old shurehand! diese flme brauchen einfach keinen, von der art her aroganten schauspieler! in aneren filmen von ihm empfinde ich persönlich ihn als besser!

Grunge - The best Musicstyle ever...

HorstFrank Offline



Beiträge: 697

11.02.2009 18:39
#26 RE: Stewart Granger - Meinungen zum Schauspieler Zitat · Antworten
Ich mag ihn sehr gerne. Mir gefällt er sowohl in Krimis als auch im Western.
Besonders gut gefällt er mir in "Der Ölprinz" und in "Karneval der Killer / Gern hab ich die Frauen gekillt".
patrick Offline




Beiträge: 3.205

15.03.2014 20:51
#27 RE: Stewart Granger - Meinungen zum Schauspieler Zitat · Antworten

Steward Granger war sicherlich kein schlechter Schauspieler. Nur spielte er eben nicht den Old Surehand, wie er im Sinne Karl May`s angelegt war, sondern erfand seinen eigenen Surehand.Seine Karl May Filme sind ok und sehenswert, allerdings find ich ihn selbst dort einfach eine Fehlbesetzung, da er sich maximal von der literarisch angelegten Figur entfernt hat.
Old Surehand wurde in den Romanen als viel jüngerer, kräftiger Hühne mit langen braunen Haaren beschrieben.Ich hätte die Rolle, wie bereits im Italo-Western-Thread erwähnt, mit Ex-Tarzan Gordon Scott besetzt,der in 2 Euro-Western eine gute Figur abgab und der Beschreibung, abgesehen von den langen Haaren (die auch nicht sein müssen) viel besser gepasst hätte.

Grangers Wallace Film "Geheimnis der weissen Nonnen" ist für mich einer der schwächsten Wallace überhaupt, was aber nicht am Schauspieler lag.

Clifton Morris Offline



Beiträge: 116

15.03.2014 23:49
#28 RE: Stewart Granger - Meinungen zum Schauspieler Zitat · Antworten

Für mich ist Stewart Granger eine hervorragende Bereicherung der Karl-May-Serie. Durch sein ironisches Spiel war er nicht nur ein Platzhalter für den ernsten Lex Barker-Part, er hat etwas eigenständiges geschaffen. Dass die Figur keine Entsprechung zur literarischen Vorlage hatte, kann man nicht Granger anlasten. Denn seine 3 Karl-May-Filme haben in der Story keine Parallele zu dem literarischen alter Ego. Gordon Scott wäre sicher auch ein sehr geeigneter, jüngerer Old Surehand oder Old Firehand gewesen, aber man hätte ihn mehr an Lex Barker gemessen.

Edgar007 Offline




Beiträge: 2.401

16.03.2014 10:01
#29 RE: Stewart Granger - Meinungen zum Schauspieler Zitat · Antworten

Zitat von patrick ebner im Beitrag #27
Nur spielte er eben nicht den Old Surehand, wie er im Sinne Karl May`s angelegt war, sondern erfand seinen eigenen Surehand.

Das lag aber sicher in erster Linie an den Drehbüchern und am Regisseur. Mir gefiel Stuart Granger auch nicht besonders als Old Surehand, aber auch Lex Barker verkörperte nicht den Kara Ben Nemsi aus den Karl May Romanen. Was aber hier sicher auch nicht an Lex lag.

patrick Offline




Beiträge: 3.205

16.03.2014 10:58
#30 RE: Stewart Granger - Meinungen zum Schauspieler Zitat · Antworten

Ich fand Lex perfekt und unaustauschbar als Shatterhand/Kara.Er entsprach äusserlich und körperlich nicht dem literarischen Vorbild,was ich aber gut finde,da seine Ausstrahlung 1000 Mal besser ist für das optische Medium. im Gegensatz zu Granger ist seine Figur selbst allerdings,genauso wie die des Winnetou,einigermassen im Sinne Karl May's angelegt.Bei Old Surehand und Old Firehand hat man den Geiste Karl May's völlig zerstört,was ich schade finde.
Ich betone nochmal,dass ich sowohl Granger's Karl May Filme als auch dessen Spiel sogar gut finde.Nur ist es nicht Karl May.Vielmehr hätte man seine Figur und Filme ausserhalb der Karl May Reihe in einem eigenen Genre agieren lassen sollen und Old Surehand näher im Sinne May's besetzen.Vor Allem durch einen jüngeren Akteur. Scott wäre hier meine erste Wahl gewesen.Aber dem ist wohl zusehr das Muskelprotz Image angehaftet,da man ihn nur als Tarzan und aus Peplums kannte. Das er auch Western drehen konnte, hat er erst bewiesen,als Old Surehand bereits über die Leinwand ritt.
wirklich schlimm fand ich Old Firehand. Dessen Ausstrahlung find ich gleich Null. Und der Film selber ist einer der wirklich wenigen Karl May's, die ich richtig schlecht finde.Damit hat man Alles kaputtgemacht. das den Produzenten damals wirklich nichts besseres eingefallen ist, als die Rolle mit einem nichtssagenden alten Hollywood Auslaufmodell aus der dritten Reihe zu besetzen,ist wahrlich ein Armutszeugnis.Gott sei Dank dachte das Publikum auch so und hat den Film nicht angenommen.

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz