Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 21 Antworten
und wurde 2.608 mal aufgerufen
 Filmbewertungen
Seiten 1 | 2
Edgar007 Offline




Beiträge: 2.298

06.05.2012 10:20
#16 RE: Bewertet: "Das Geheimnis der roten Quaste" (Ö 1963) Zitat · antworten

Ich fand den Film einfach nur langweilig und völig unspektakulär. Von einem Krimi möchte ich begesitert und mitgerissen werden. Das war hier überhaupt nicht der Fall. Ja, es interessierte mich eigentlich gar nicht, wer und warum hier was getan haben soll. Ein ziemlich zerfahrener Film ohne echte Handlung. Völlig belanglos!

Mark Paxton Offline




Beiträge: 347

02.09.2017 18:56
#17 RE: Bewertet: "Das Geheimnis der roten Quaste" (Ö 1963) Zitat · antworten

Ist es denn denkbar, dass es diese Produktion auch mal auf DVD schafft? Weiß jemand Genaueres?

Georg Online




Beiträge: 2.918

21.05.2018 16:43
#18 RE: Bewertet: "Das Geheimnis der roten Quaste" (Ö 1963) Zitat · antworten
Gubanov Offline




Beiträge: 15.391

21.05.2018 19:24
#19 RE: Bewertet: "Das Geheimnis der roten Quaste" (Ö 1963) Zitat · antworten

Interessant, dass diese Lücke nun geschlossen wird. Bislang war der Film ja wirklich recht obskur; er ist nicht einmal bei Filmportal.de gelistet - eine absolute Ausnahme bei deutschsprachigen Sechzigerjahrekrimis.

Matze K. Offline



Beiträge: 1.041

22.05.2018 05:47
#20 RE: Bewertet: "Das Geheimnis der roten Quaste" (Ö 1963) Zitat · antworten

Cool !!! Da hast ja wieder ein Schätzchen ausgegraben !!!

---------------------------------------------------
Immer wenn du lügst, muss Jesus Blut weinen.
(Todd Flanders)
Wie kann Dummheit entscheiden was klug ist
(meine Frau)

Giacco Offline



Beiträge: 1.591

22.05.2018 15:49
#21 RE: Bewertet: "Das Geheimnis der roten Quaste" (Ö 1963) Zitat · antworten

Das Geheimnis der roten Quaste - (Österreich 1963)
Regie: Hubert Frank - Prod.: Tivoli, Wien - FSK 16 - Verleih: Europa-Filmring
Deutsche Erstaufführung: 8.11.1963 - Dauer: 73 Min.
Darsteller: Dietmar Schönherr, Vivi Bach, Laya Raki, Slavo Schwaiger, Demeter Bitenc



Der britische Nachrichtenagent Richard Warren ist unterwegs zu einem Treffen mit einem Kontaktmann, um ihm eine Geheimformel zu übergeben. Dafür soll er 100.000 Dollar erhalten. Getarnt als Journalist steigt er im Hotel Excelsior ab. Doch er weiß nicht, dass ein gegnerischer Spionagering über seine Pläne unterrichtet ist und tappt ahnungslos in eine raffinierte Falle.

Die Grundidee ist vielleicht gar nicht mal so schlecht, doch bei der Umsetzung wurde so einiges falsch gemacht. Das Ergebnis kann jedenfalls nicht wirklich überzeugen.

Die dänische Sängerin Vivi Bach, die in zahlreichen deutschen Schlagerfilmen mitwirkte, wollte auch mal eine ernste Rolle spielen. Kurzerhand gründete sie eine Produktionsgesellschaft, kaufte ein Drehbuch und engagierte einen Neuling als Regisseur. In Zusammenarbeit mit der "Filmservis Ljubljana-Piran" begann man im März 1963 im ehemaligen Jugoslawien mit den Dreharbeiten, die Anfang April beendet wurden. Für Dietmar Schönherr und Laya Raki ging es anschließend nach Zürich, wo die Dreharbeiten zu dem Krimi "Die Nylonschlinge" begannen, der bei uns bereits im Juni 1963 in die Kinos kam.

Bei einem Film spielt meist auch der Titel eine nicht zu unterschätzende Rolle. In diesem Fall waren zunächst "Mord an Sylvia" und "Asyl für einen Mörder" im Gespräch. Die Ankündigung und Vermietung erfolgte dann unter "Bedenkzeit bis Mitternacht". Kurzfristig gab es aber nochmals eine Titeländerung, wobei man mit "Das Geheimnis der roten Quaste" offensichtlich eine Nähe zu den erfolgreichen Wallace-Filmen herzustellen versuchte. Gebracht hat es nicht viel: Waren die Startergebnisse noch einigermaßen zufriedenstellend, lag die Film-Echo-Endnote bei 5,1 (16 Meldungen).

Produzentin Vivi Bach hatte als Partner Dietmar Schönherr ausgewählt, den sie in dem Film "Die glücklichen Jahre der Thorwalds" gesehen hatte. Während der Dreharbeiten verliebten sich beide ineinander. 1965 wurde geheiratet.

Havi17 Offline




Beiträge: 3.010

22.05.2018 16:19
#22 RE: Bewertet: "Das Geheimnis der roten Quaste" (Ö 1963) Zitat · antworten

Dieser Film wurde hier vor 10 Jahren bewertet.

Welche Film-DVD liegt gerade bei euch im Player? (53)

Das Geheimnis der roten Quaste : Mit Dietmar Schönherr, Vivi Bach,
Musik : Bojan Adamic, Buch/Regie : Hubert Frank, Ein Vivi Bach - Film.

Gute Digitalisierung. Eine Tote im Hotel, eine rote Quaste, der Kriminalfall
beginnt. Eine scheinbar recht harmlose Geschichte überrascht den Zuschauer
mit einer erstaunlichen Wende und einem nachdenklichen Schluß : Sehenswert

Gruss
Havi17

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen