Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 33 Antworten
und wurde 3.466 mal aufgerufen
 Film- und Fernsehklassiker international
Seiten 1 | 2 | 3
Percy Lister Offline



Beiträge: 3.503

21.08.2005 17:23
Bewertet: Die Dünner-Mann-Filme von 1934 bis 1947 Zitat · antworten

Wer von Euch kennt die sechs Verfilmungen über den "Dünnen Mann" mit William Powell und Myrna Loy? Ich habe zum Glück nun alle auf Video und möchte gerne hören, was Ihr darüber denkt.

Filmübersicht:

  1. Der dünne Mann
  2. Nach dem dünnen Mann (Mord in San Francisco)
  3. Noch ein dünner Mann
  4. Der Schatten des dünnen Mannes
  5. Der dünne Mann kehrt heim
  6. Das Lied vom dünnen Mann

Fabi88 Offline



Beiträge: 3.511

21.08.2005 17:31
#2 RE: Bewertet: Die Dünner-Mann-Filme von 1934 bis 1947 Zitat · antworten

Vorallem kommen nun wohl ALLE aus DVD heraus!

Percy Lister Offline



Beiträge: 3.503

21.08.2005 17:43
#3 RE: Bewertet: Die Dünner-Mann-Filme von 1934 bis 1947 Zitat · antworten

Scherzbold, wer zu früh auf Video aufzeichnet, den bestraft die DVD! Aber meistens fehlen bei den DVDs der alten Filme (30er und 40er Jahre) die Extras. So gings mir mit drei Sherlock-Holmes-DVDs, die ich im heurigen Sommerurlaub auf dem Londoner Flughafen gekauft habe (nicht mal Untertitel).

Lutz Offline



Beiträge: 397

23.08.2005 15:37
#4 RE: Bewertet: Die Dünner-Mann-Filme von 1934 bis 1947 Zitat · antworten

Hallo,

in der Collector's Box ist eine Bonus-DVD dabei. Mal sehen, was da drauf ist. Aber bis zum 30. September sind's ja noch ein paar Tage ...

Tschüss
Lutz

katzenkreis Offline



Beiträge: 254

10.09.2005 18:00
#5 RE: Bewertet: Die Dünner-Mann-Filme von 1934 bis 1947 Zitat · antworten

Ich habe mir die HR-Ausstrahlungen, die in diesem Jahr kamen, auch digital gesichert, obwohl ich wusste, dass es eine deutsche Box geben sollte (und jetzt auch gibt). Allerdings war zum damaligen Zeitpunkt noch nicht klar, ob WARNER nicht wieder den selben Mist durchzieht wie bei der Tarzan-Collection und allem Anschein nach auch bei der Errol-Flynn-Box: nämlich die Bonus-DVD weglassen. Bei der Box soll jetzt zwar eine Bonus-DVD dabei sein, aber ich warte noch ab, ob es sich um eine 1:1-Umsetzung der US-Bonus-DVD handelt. Falls nicht, hole ich mir die US-Box und für die deutsche Synchro hab ich dann meine Aufzeichnungen.

Percy Lister Offline



Beiträge: 3.503

10.09.2005 20:40
#6 RE: Bewertet: Die Dünner-Mann-Filme von 1934 bis 1947 Zitat · antworten

Wäre toll, wenn man die Bonus-DVD auch extra beziehen könnte, nachdem ich die einzelnen Filme schon habe. Was da wohl für Material drauf ist? Von "Nach dem dünnen Mann (Mord in San Francisco)" habe ich neben der deutschen Synchronisation auch die Originalversion. Allerdings mag ich die deutschen Stimmen lieber, sie sind treffender; besonders der ironische Unterton von Nora und Nicks näselnde Stimme, wenn er wieder mal einen Martini zuviel hatte ...

katzenkreis Offline



Beiträge: 254

10.09.2005 21:05
#7 RE: Bewertet: Die Dünner-Mann-Filme von 1934 bis 1947 Zitat · antworten

Ich weiß nur, was auf der US-Box drauf ist:

Verteilt auf die einzelnen Filme:

  • 6 theatrical trailers: "The Thin Man", "After the Thin Man", "Another Thin Man", "Shadow of the Thin Man", "The Thin Man Goes Home", and "Song of the Thin Man"
  • Cast and crew biographies and filmographies
  • Comedy short (by Robert Benchley): "How To Be a Detective"
  • Vintage cartoon: "The Early Bird and the Worm"
  • Radio show (with Powell and Loy)
  • Radio promo
  • Musical short: "Love on Tap"
  • Vintage cartoon: "The Bookworm"
  • Vintage short: "The Tell-Tale Heart"
  • Vintage cartoon: "The Goose Goes South"
  • Comedy short (by Robert Benchley): "Why Daddy?"
  • Vintage cartoon: "Screwball Squirrel"
  • Vintage short: "A Really Important Person"
  • Vintage cartoon: "Slap Happy Lion"
Bonus-Disc ("Alias Nick and Nora"):
  • "William Powell: A True Gentleman" - documentary (30 min)
  • "Hollywood Remembers: Myrna Loy" - documentary (46 min)
  • "Darling, I Loathe You" - episode of "The Thin Man" TV-series (from 1958 starring Peter Lawford and Phyllis Kirk - 30 min)
  • 1936 Lux Radio Theater broadcast of "The Thin Man" (60 min)

Percy Lister Offline



Beiträge: 3.503

11.09.2005 18:55
#8 RE: Bewertet: Die Dünner-Mann-Filme von 1934 bis 1947 Zitat · antworten

Danke für die schnelle Auskunft. Wirklich erstaunlich, die Fülle an Extras. Würde man sich für jede DVD wünschen.

Markus Offline



Beiträge: 618

10.02.2008 13:19
#9 RE: Bewertet: Die Dünner-Mann-Filme von 1934 bis 1947 Zitat · antworten

Zitat von katzenkreis im Beitrag #5
Bei der Box soll jetzt zwar eine Bonus-DVD dabei sein, aber ich warte noch ab, ob es sich um eine 1:1-Umsetzung der US-Bonus-DVD handelt. Falls nicht, hole ich mir die US-Box und für die deutsche Synchro hab ich dann meine Aufzeichnungen.

Als Ergänzung der alten Diskussion: Auf der deutschen Ausgabe sind sämtliche Extras der US-Version enthalten außer der Radioadaption: die kann man allerdings auch bei archive.org kostenlos herunterladen. Ansonsten fehlt beim zweiten Film ein Schnipsel Synchro, wo dummerweise nur untertitelt wurde, obwohl die Stelle auf deutsch existiert. Weiter gibt's nichts zu meckern. Edle Box.

Gruß
Markus

Havi17 Offline




Beiträge: 3.001

10.02.2008 13:54
#10 RE: Bewertet: Die Dünner-Mann-Filme von 1934 bis 1947 Zitat · antworten

Zitat von Percy Lister im Beitrag #1
Filmübersicht:
  1. Der dünne Mann
  2. Nach dem dünnen Mann (Mord in San Francisco)
  3. Noch ein dünner Mann
  4. Der Schatten des dünnen Mannes
  5. Der dünne Mann kehrt heim
  6. Das Lied vom dünnen Mann


Ja, sicher, die meisten der hier aufgezählten Filme gehören für mich zu den Perlen der Filmgeschichte. Powell / Loy waren auch das Traumpaar seinerzeit.
Zitat von Markus im Beitrag #9
Ansonsten fehlt beim zweiten Film ein Schnipsel Synchro, wo dummerweise nur untertitelt wurde, obwohl die Stelle auf deutsch existiert.

Ich hatte die Folgen vor kurzem digital vom TV ausgezeichnet, ich muß mal schauen, ob dort auch der erwähnte Schnipsel fehlt.

Gruß
Havi17

Markus Offline



Beiträge: 618

10.02.2008 15:13
#11 RE: Bewertet: Die Dünner-Mann-Filme von 1934 bis 1947 Zitat · antworten

Die erste unsynchronisierte Szene findet nach ca. 10 Minuten statt, und zwar als Nick und Nora nach Hause kommen und eine Überraschungsparty mit dutzenden wildfremden Leuten für sie stattfindet. Die zweite Szene findet ca. ab der 36. Minute statt, als die Nachtclubsängerin angekündigt wird, danach kommt eine Gesangsszene. - Bei der es übrigens einen schönen Goof gibt: Die Sängerin singt ihre Nummer, anschließend sieht man sie den Club verlassen, doch währende einer späteren Szene hört man im Hintergrund erneut ihren Gesang.

Gruß
Markus

Havi17 Offline




Beiträge: 3.001

10.02.2008 20:09
#12 RE: Bewertet: Die Dünner-Mann-Filme von 1934 bis 1947 Zitat · antworten

Danke, sehr hilfreich, ich habe gerade mal nachgesehen. Bei meiner Aufzeichnung vom Sonntag, 5.3.2005, von HR3 gibt es diese Szenen nicht. Die Länge des Films "Nach dem dünnen Mann" beträgt 1:47:12.

Gruß
Havi17

athurmilton Offline



Beiträge: 1.079

15.02.2008 00:34
#13 RE: Bewertet: Die Dünner-Mann-Filme von 1934 bis 1947 Zitat · antworten

Die Filme sind Meisterwerke der schlagfertigen, witzigen und intelligenten Dialoge in raffinierten Krimis, erstklassiger Besetzung und eleganter Aussattung. Für mich eine meiner Lieblingsfilmreihen, im Fernsehen entdeckt, dann im Angebot die Box gekauft. Die Box ist vorbildlich in Qualität und Aussattung.

In Ergänzung zu empfehlen für alle Fans: Die Doppel-DVD "Alarm im Weltraum" mit der TV-Episode "Robot Client" aus der "The Thin Man"-TV-Serie!

Percy Lister Offline



Beiträge: 3.503

15.02.2008 20:03
#14 RE: Bewertet: Die Dünner-Mann-Filme von 1934 bis 1947 Zitat · antworten

Leider kostet die Box im Handel zwischen 49,99 € und 61,99 €. Da bleibe ich vorerst bei meinen TV-Aufzeichnungen. Hier nun meine Filmbewertung zum ersten Teil:

BEWERTET: "Der Dünne Mann" (The Thin Man) (USA 1934)

Metro-Goldwyn-Mayer startete im Jahr 1934 eine Reihe von sechs freien Verfilmungen nach Dashiell Hammetts Romanbestseller "Der Dünne Mann". In den Hauptrollen sah man William Powell als Nick Charles und Myrna Loy als seine Frau Nora. Die beiden galten in den Dreißiger und Vierziger Jahren als Leinwand-Traumpaar und spielten insgesamt 14 Mal ein Ehepaar im Film.

Nick Charles ist ein Detektiv im Ruhestand, der die Mördersuche aus Interesse und Langeweile betreibt, da er dank des Vermögens seiner Frau nicht arbeiten muss. Er erledigt seine Nachforschungen deshalb mit der ihm eigenen Eleganz und Nonchalance. Die Verbrechen geschehen in seinem Bekanntenkreis bzw. man zieht ihn hinzu, da die ermittelnde Polizei versagt hat. Im Gegensatz zum harten Detektiv, der sich körperlich verteidigt und seine Schußwaffe stets bereit hält, bedient sich der bohemienhafte Nick Charles seiner mitkombinierenden Frau und seines tolpatschigen Hundes. Die Dialoge sprühen vor Witz und Charme - die Eheleute necken sich laufend mit ironischen Bemerkungen und dem Genuß einiger Martinis.

Clyde Wynant, ein Erfinder aus New York, wird von seiner Tochter Dorothy (Maureen O'Sullivan) vermisst, die sich kurz nach Weihnachten verheiraten will. In einer Bar trifft sie Nick Charles, der über die Feiertage in New York Ferien macht. Sie beauftragt ihn, nach ihrem Vater zu suchen. Kurz darauf wird dessen Geliebte tot aufgefunden ... Eine Reihe von dubiosen Verdächtigen steht im Mittelpunkt der Ermittlungen, die Nick Charles eher beiläufig betreibt. Erst nach dem dritten Mordfall nimmt er das Heft in die Hand und kann den Täter durch seine logischen Schlussfolgerungen bei einem Abendessen im Stile Agatha Christies überführen. Besonders hervorzuheben sind die vornehmen Sets und die elegante Garderobe der handelnden Personen. Die nächtlichen Recherchen in der verlassenen Fabrik Wynants mit ihren Anlehnungen an die Klassiker des Film Noir zeigen wunderbare Licht- und Schattenspiele und fesseln durch die ruhige und ironische Art des Detektivs, der dabei von seinem furchtsamen Hund Asta begleitet wird. Abgerundet wird die Handlung durch die Abreise von Mr. und Mrs. Charles nach Kalifornien. Man sieht die beiden im nächtlichen Zugabteil, in dem wir sie zu Beginn des zweiten Films der Reihe wiedersehen werden.

kaeuflin Offline




Beiträge: 1.259

09.02.2009 12:07
#15 RE: Bewertet: Die Dünner-Mann-Filme von 1934 bis 1947 Zitat · antworten

Nachdem der zweite Film ("Nach dem Dünnen Mann", 1936) eher auf Humor setzte, steht im dritten Film der Reihe wieder der Kriminalfall im Mittelpunkt.

Noch ein Dünner Mann (Another Thin Man)

Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 1939
Drehbuch: Frances Goodrich, Albert Hackett
Kamera: William H. Daniels, Oliver T. Marsh
Schnitt: Fredrick Y. Smith
Musik: Edward Ward
Länge: ca. 98 Minuten
Regie: W.S. van Dyke
Cast: William Powell, Myrna Loy, Virginia Grey, Otto Kruger,
C. Aubrey Smith, Ruth Hussey, Nat Pendleton,
Patric Knowles, Tom Neal, Phyllis Gordon u.a.


Kaum sind Nick und Nora wieder in New York angekommen, werden sie von Noras Onkel gebeten, zu ihm aufs Land zu kommen. Also macht man sich mit Baby, neuem Kindermädchen und Asta auf den Weg. Bereits die Reise dorthin gestaltet sich schwieriger als gedacht - auf der Straße liegt ein Mann mit einem Messer im Rücken! Als Nick aussteigt, um nachzusehen, ist der Tote verschwunden - doch nicht nur der, auch vom Fahrer fehlt jede Spur! Am Tor wird Ehepaar Charles von schwer Bewaffneten empfangen. Noras Onkel, Colonel Burr MacFay, wird von seinem früheren Angestellten Phil Church bedroht. Die Polizei glaubt ihm allerdings nicht, weshalb Nick ermitteln soll. Wenig motiviert macht sich Nick an die Arbeit. Als zuerst der Hund von McFays Tochter und später ihr Verlober stirbt, wird der Fall immer undurchsichtiger ...

Der dritte Dünne-Mann-Film ist für mich noch einmal ein richtiges Highlight - die Dialoge sind witzig, die Wortgefechte genial. Auch wenn die Besetzungsliste diesmal keine ganz großen Stars aufweisen kann, spielen alle Beteiligten ihre Rollen bestens. Auch der Kriminalfall ist gut konstruiert (vieleicht etwas zu konstruiert ...) und er steht diesmal wieder mehr im Mittelpunkt - überflüssige Szenen, wie sie im Vorgänger doch hier und da verhanden waren, werden weitgehend vermieden.

Dieser Teil der Dünnen-Mann-Reihe steht seinen Vorgängern in kaum etwas nach. Danach konnte dieses Niveau leider nicht mehr gehalten werden - wobei auch die drei weiteren Abenteuer mit Nick und Nora sehenswert bleiben ...

Fazit: 4,5 von 5 Punkten. An den ersten Teil kommt er nicht ganz ran, aber er ist mindestens gleich gut wie der zweite!

Peter

Happiness IS the road! (Marillion)

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen