Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 37 Antworten
und wurde 2.715 mal aufgerufen
 Edgar-Wallace-Forum
Seiten 1 | 2 | 3
ewureuab ( Gast )
Beiträge:

05.03.2005 16:44
DIE SCHLANGENGRUBE kommt von ems! Zitat · Antworten

deswegen schreibe ich das hierein: mit den WALLACESTARS karin dor, christopher lee, karl lange, dieter eppler, peter thomas und harald reinl kommt "die schlangengrube und das pendel von ems. ein mitarbeiter hat schon geäußert das es in bester bildqualität sein wird!

Dirk Offline



Beiträge: 2.788

05.03.2005 17:00
#2 RE:DIE SCHLANGENGRUBE kommt von ems! Zitat · Antworten

WOW! Ich bin sprachlos! Endlich! Gibts schon einen VÖ-Termin?

Nr.4 Offline



Beiträge: 110

08.03.2005 18:36
#3 RE:DIE SCHLANGENGRUBE kommt von ems! Zitat · Antworten

Wir reden hier von DVD, oder?


Dirk Offline



Beiträge: 2.788

08.03.2005 18:40
#4 RE:DIE SCHLANGENGRUBE kommt von ems! Zitat · Antworten

Über was denn sonst?

tilomagnet Offline



Beiträge: 583

08.03.2005 18:51
#5 RE:DIE SCHLANGENGRUBE kommt von ems! Zitat · Antworten

Toll! *mitblinkwill*


Arthur Milton Offline



Beiträge: 55

09.03.2005 17:16
#6 RE:DIE SCHLANGENGRUBE kommt von ems! Zitat · Antworten

Was ist das für ein Film?



H.

[..., nein, ich habe das "Hallo"-Buch nicht gelesen]

Arthur Milton Offline



Beiträge: 55

09.03.2005 17:16
#7 RE:DIE SCHLANGENGRUBE kommt von ems! Zitat · Antworten

Dirk Offline



Beiträge: 2.788

09.03.2005 17:22
#8 RE:DIE SCHLANGENGRUBE kommt von ems! Zitat · Antworten

http://www.deutscher-tonfilm.de gibt ausführliche Infos.

ewureuab ( Gast )
Beiträge:

09.03.2005 20:01
#9 RE:DIE SCHLANGENGRUBE kommt von ems! Zitat · Antworten

die Firma die die Lizenz an ems verkauft hat hat mir geschrieben und mich gefragt ob ich bonusmaterial beisteuern will? Falls ihr etwas habt meldet Euch mal bei mir!

Joachim Kramp Offline




Beiträge: 4.901

20.11.2005 10:51
#10 RE: RE:DIE SCHLANGENGRUBE kommt von ems! Zitat · Antworten

Hallo Filmfreunde,
anlässlich der DVD-Veröffentlichung nachstehend ein Info-Statement, welches ich vor Jahren für die dt. Filmsituation 1967, bezogen auf den Film Die Schlangengrube und das Pendel, schrieb. Aus Platzgründen hier nur die filmbezogenen Details.

Wer genau die Idee hatte ist heute nicht mehr feststellbar. Fakt ist, daß der Autor Manfred R. Köhler ein Drehbuch mit dem Titel „Schloß Schreckenstein“ schrieb und es Constantin-Film anbot. Die Beurteilung lag in den Händen des damaligen Constantin-Produktionschefs Dr. Manfred Barthel.
Dr. Harald Reinl hatte Zeit für ein neues Projekt, denn „Kapitän Kaiman“ (wenn er realisiert worden wäre) hätte frühestens im Sommer 1967 Drehbeginn gehabt. Das Gleiche galt für „Heimkehr nach Björndahl“. Man besprach das Projekt mit Dr. Reinl der sich für das Projekt begeisterte und auch die Idee hatte es als „Edgar Allan Poe-Adaption“ zu vermarkten. Poe war zwar ein Begriff nur die Corman-Filmen liefen in Deutschland nur mit geringem Erfolg. Zudem wollte Reinl auf jeden Fall einen Film für „sein“ jugendliches Publikum. (Mit Ausnahme von „Zimmer 13“ waren alle seine Filme ab 6, 12 oder 16 Jahren freigegeben.)

Deutschland galt zwar als Geburtsland des Horrorfilms, doch seit Oswalds „Unheimliche Geschichten“ 1932 gab es keinen deutschen Horrorfilm mehr. Reinl und Dr. Barthel schrieben gemeinsam mit Köhler das Drehbuch „jugendfrei“, denn schon die Eröffnungssequenz hätte ein Film ab 18 Jahren bedeutet: Auf dem Hinrichtungsplatz wird das Urteil verkündet und Graf Regula gevierteilt, was auch beschrieben ist. Dann sammelt Anatol die Leichenteile mit einem Karren ein und zieht von dannen.
Dann geht das Geschehen in Paris weiter. Der Advokat erfährt dort von der Einladung des Grafen Regula nach Serbien.

Auf der Hinfahrt erlebt er das bekannte Geschehen. Am Ende überleben nur Roger und Lilian. Babette findet einen scheußlichen Tod und Fabian wird von Steinen des einstürzenden Schlosses erschlagen.
Nach der „Entschärfung“ begann man die Motivsuche, die man in Detmold, Strasslach, Rothenburg ob der Tauber und im Isartal fand.

Im Constantin-Programm wurde das Projekt noch unter dem Titel „Die Wassergrube und das Pendel“ angekündigt. Auch wird hier noch Ilse Pagé anstatt Christine Rücker genannt. Die restlichen Darsteller waren von Anfang an geplant wobei es nicht eindeutig geklärt ist, daß Lex Barker schon einen Vertrag für "Kapitän Kaiman" hatte, denn ursprünglich war in dieser Verfilmung "Old Shatterhand" nicht vorgesehen. Es könnte vielmehr so gewesen sein, daß Karin Dor den Vorschlag unterbreitete Lex Barker die männl. Hauptrolle zu geben als man auf der Suche nach einem geeigneten Hauptdarsteller war. Fuchsberger wäre ja auch in Frage gekommen, der hatte aber in dieser Zeit seinen Higgins-Auftritt.

Die Dreharbeiten fanden vom 16. Mai und 7. Juli 1967 statt, am 25. August wurde er von der FSK freigegeben und am 5. Oktober fand die Uraufführung statt.

Erwähnenswert ist noch die Tatsache daß der Kameramann Ernst W. Kalinke schwer verletzt wurde und Dieter Liphardt führte die Kameraarbeiten fort. Zur Synchronisation ist zu sagen, daß Lex Barker hier eine andere deutsche Stimme hat.

Die Kritiken waren durchweg positiv, wobei bei schlechten Kritiken meist mit der jugendlichen Freigabe begründet wird. (Kinderhorror und ähnliches)

Das Geschäft war zufriedenstellend. Constantin und andere deutsche Verleiher brachten danach noch deutsche (tw. coproduzierte) meist gutgehende, aber auch härtere Horrorfilme in die Kinos. Darunter Im Schloß der blutigen Begierde, Necronomicon, Nachts wenn Dracula erwacht, Gebissen wird nur nachts, Hexen bis aufs Blut gequält, Hexen geschändet und zu Tode gequält.

Fazit: Reinl stand von Anfang an hinter diesem Projekt und dies wird einem auch in jeder Szene bewußt. Hier hat er mit „Liebe zum Detail“ tatsächlich ein (kleines) deutsches Meisterwerk geschaffen. Für mich gehört er zu den drei Reinl-Geheimtipps, außerhalb seiner Serienfilmen.

Peitschenmönch Offline




Beiträge: 536

24.11.2005 20:35
#11 RE: RE:DIE SCHLANGENGRUBE kommt von ems! Zitat · Antworten

Ich hab die DVD schon im Laden gesehen. Die Cover-Aufmachung gefällt mir schon mal sehr gut!
Tendenziell glaube ich, dass ich sie mir irgendwann mal holen werde. Wann genau, ist aber noch nicht abzusehen.

Gubanov ( gelöscht )
Beiträge:

25.11.2005 17:06
#12 RE: RE:DIE SCHLANGENGRUBE kommt von ems! Zitat · Antworten

Peitschenmönch Offline




Beiträge: 536

25.11.2005 20:45
#13 RE: RE:DIE SCHLANGENGRUBE kommt von ems! Zitat · Antworten

Bei diesem Preis...
Hier im Müller kostet die Scheibe 9,99 Euro.

ewureuab ( Gast )
Beiträge:

26.11.2005 12:37
#14 RE: RE:DIE SCHLANGENGRUBE kommt von ems! Zitat · Antworten

Was haltet ihr denn von meiner Karin Dor Bio

Bin zwar ein alter Angeber aber ich bin drei mal namentlich genannt!

StefanK Offline



Beiträge: 936

26.11.2005 16:34
#15 RE: RE:DIE SCHLANGENGRUBE kommt von ems! Zitat · Antworten

Bin ich eigentlich der einzige der 14,99 (Karstadt) gelöhnt hat

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz