Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 16 Antworten
und wurde 1.136 mal aufgerufen
 Edgar-Wallace-Forum
Seiten 1 | 2
Micha Offline




Beiträge: 1.325

16.07.2003 14:41
Bildformate bei ersten Filmen Zitat · antworten

Hallo,

Die Formate bei den ersten 4 Rialto-Wallace betragen doch 1:1,33 !?
Das müsste doch heißen dass "Der Frosch mit der Maske" bis zum "Grünen bogenschützen2 alles 4:3 ist...

Heißt das also, dass "Der Frosch" + "Bogenschütze" gemattet ist????

Tschüss,
Micha

Dirk Offline



Beiträge: 2.788

16.07.2003 14:58
#2 RE:Bildformate bei ersten Filmen Zitat · antworten

Hallo!

Das Bildformate sind:

Der Frosch mit der Maske: 1,37:1
Der rote Kreis: 1,66:1
Die Bande des Schreckens: 1,37:1
Der grüne Bogenschütze: 1,66:1

Auch die nachfolgenden Filme "Das Gasthaus an der Themse", "Die Tür mit dem 7 Schlössern", "Das Rätsel der roten Orchidee", "Die seltsame Gräfin", "Der Fälscher von London", "Das Geheimnis der gelben Narzissen" & "Die toten Augen von London" wurden in 1,66:1 gedreht.

...also wurden die Filme nicht gemattet.

MfG
Dirk

Micha Offline




Beiträge: 1.325

16.07.2003 15:00
#3 RE:Bildformate bei ersten Filmen Zitat · antworten

Danke

janericloebe ( Gast )
Beiträge:

16.07.2003 17:40
#4 RE:Bildformate bei ersten Filmen Zitat · antworten

Hallo!

Die neue Fassung von DER FROSCH MIT DER MASKE (Kabel 1 und Premiere) ist leider gemattet.

Gruß
Jan-Eric

http://www.deutscher-tonfilm.de

Dirk Offline



Beiträge: 2.788

16.07.2003 17:56
#5 RE:Bildformate bei ersten Filmen Zitat · antworten

Hallo,

ist das die restaurierte Fassung oder eine ältere? Wenn der Film restauriert wurde verstehe ich nicht wieso er gemattet wurde.

Micha Offline




Beiträge: 1.325

16.07.2003 18:09
#6 RE:Bildformate bei ersten Filmen Zitat · antworten

Das war die restaurierte. Aber frag mich nicht warum der gemattet war...
Ich hatte hier im forum auch mal gehört, dass Der Frosch auf Premiere Ohne die Mattung restauriert lief.
Doch zur zeit läuft er dort in der rest. Kabel 1-Fassung

Tschüss,
Micha

Benny Offline




Beiträge: 2.451

16.07.2003 18:48
#7 RE:Bildformate bei ersten Filmen Zitat · antworten

Eine Frage vom absoluten Experten:

Was heißt genau gemattet?

Edgar007 Offline




Beiträge: 2.273

16.07.2003 19:08
#8 RE:Bildformate bei ersten Filmen Zitat · antworten

Hallo,

bin zwar auf diesem Fach auch kein Experte, aber "gemattet" heißt, das der Film oben und unten mit den schwarzne Balken versehen wird, damit es aussieht als sei er im Breitwandformat gedreht.

Grüsse
Wolfgang

Benny Offline




Beiträge: 2.451

16.07.2003 19:40
#9 RE:Bildformate bei ersten Filmen Zitat · antworten

Aber im Prinzip wird dann doch auch ein Stück des Bildes entfernt, oder?

Dirk Offline



Beiträge: 2.788

16.07.2003 19:59
#10 RE:Bildformate bei ersten Filmen Zitat · antworten

Genau. Ein schönes Beispiel ist hier die DVD zu "Der zerissene Vorhang". Im 4:3 Trailer sieht man noch an einer Szene, dass sie auf einer Tonbühne gedreht wurde (man sieht oben Leuchter hängen). Allerdings wurde der Hauptfilm gemattet und so sieht man die Leuchter nicht mehr.

Micha Offline




Beiträge: 1.325

16.07.2003 19:59
#11 RE:Bildformate bei ersten Filmen Zitat · antworten

Ja! Genau so ist das
(Ich hab auch keinen Plan davon, hab das nur aufgeschnappt )

janericloebe ( Gast )
Beiträge:

17.07.2003 12:39
#12 RE:Bildformate bei ersten Filmen Zitat · antworten

Hallo nochmal!

Es war durchaus üblich, einen Film im Format 1:1,37 zu drehen und dann gemattet auf 1:1,66 zu kopieren. Das Breitwandformat wurde dann bereits beim Drehen berücksichtigt. So kommt es, dass z. B. auch bei der Neuabtastung des Films DER LETZTE ZEUGE (BRD 1960) mehrmals das Mikrofon zu sehen ist. Bei früheren Ausstrahlungen (mit Balken) war dies nicht der Fall.

Bei DER FROSCH MIT DER MASKE war dies aber nie vorgesehen, weshalb die Balken zum Teil massiv Gesichter usw. abschneiden. Bei DIE SELTSAME GRÄFIN z. B. hat man den Film wiederum falsch im Vollbild abgetastet und nachträglich mit schwarzen Balken gemattet.

Gruß
Jan-Eric

http://www.deutscher-tonfilm.de

Micha Offline




Beiträge: 1.325

17.07.2003 14:11
#13 RE:Bildformate bei ersten Filmen Zitat · antworten

Lief dann der Frosch mit der Maske schon im Kino gemattet?
Hat man überhaupt Filme zu dieser zeit in 1:1.33 gezeigt?

janericloebe ( Gast )
Beiträge:

17.07.2003 18:56
#14 RE:Bildformate bei ersten Filmen Zitat · antworten

Hallo nochmal!

Ja, im Berliner Delphipalast gab es eine spezielle Leinwand für Filme im Normalformat. Aber am 16.11.1959 wurde der Film dort bei der Aufführung um 20.00 Uhr versehentlich gemattet. :-)))

Aber Spaß beiseite: Der Filmvorführer sieht eigentlich, in welchem Format eine Filmkopie ist. Und jede noch so breite Cinemascope-Leinwand ist auch heute noch für Filme im Format 1:1,37 geeignet.

Gruß
Jan-Eric

Micha Offline




Beiträge: 1.325

17.07.2003 19:28
#15 RE:Bildformate bei ersten Filmen Zitat · antworten

Ja nee iss klar. Ich hab ja auch nicht gefragt ob man 1:1,33 Filme zeigen konnte, sondern ob man es machte....

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen