Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 81 mal aufgerufen
 Film- und Fernsehklassiker international
Giacco Offline



Beiträge: 2.512

15.02.2023 13:22
Der Sturm bricht los (1958) Zitat · Antworten

DER STURM BRICHT LOS - (LE VENT SE LÈVE)
Frankreich/Italien (1958) - R: Yves Ciampi - DE: 9.1.1959 - FSK 16 - V: Constantin
Darsteller: Curd Jürgens, Mylene Demongeot, Alain Saury, Raymond Loyer, Daniel Sorano, Jess Hahn



Catherine und ihr Bruder Michel haben die Reederei ihrer Eltern geerbt, die aber kurz vor dem Konkurs steht, da sich die Geschwister lieber den angenehmen Dingen des Lebens widmen, statt sich ums Geschäft zu kümmern. Catherine ist mit dem bedeutend älteren Eric liiert, einem ehemaligen Handelskapitän, der aus Deutschland stammt. Um wieder zu Geld zu kommen, schlägt Michel einen Versicherungsbetrug vor. Man müsse dazu nur einen alten Kahn mit hoch versicherter Fracht zum Absaufen bringen. Der in Hamburg liegende Frachter Volturnia wäre dafür bestens geeignet. Eric versucht, den Geschwistern diese Idee auszureden, da er aber selbst in finanziellen Schwierigkeiten steckt, freundet er sich mit dem Gedanken an. Als Fachmann beschließt er, die Sache selbst einzufädeln und stellt sich als Kapitän zur Verfügung. Ein alter Kumpel bastelt für den geplanten Coup einen Sprengsatz mit Zeitzünder, der exakt 42 Stunden nach dem Auslaufen des Schiffes hochgeht. Doch in 42 Stunden kann viel passieren.

Nach "Die Helden sind müde" (1954) ist dies der zweite Film von Curd Jürgens unter der Regie von Yves Ciampi. Die Story vom Versicherungsbetrug war auch schon damals nicht mehr neu und so hat man es auch hier mit den üblichen Klischées zu tun. Curd Jürgens und Mylene Demongeot bemühen sich nach Kräften, ihre oberflächlich angelegten Figuren mit der nötigen Glaubwürdigkeit auszustatten, können aber die Schwächen des Drehbuchs nicht ganz ausgleichen. Gedreht wurde u.a. auch in Hamburg.

"Versuchter Versicherungsbetrug eines ausgedienten Kapitäns, der auf einem alten Frachter eine Höllenmaschine einbauen lässt. Effektvoll auf Nervenkitzel angelegter Krimi, der jedoch kaum Intensität und innere Spannung erreicht, weil er alle menschlichen Bezüge vernachlässigt und letztlich unglaubwürdig bleibt. Jürgens steuert das Klischée seines sturen Blicks und männliche Draufgängerschaft bei." (Filmdienst)

Film-Echo-Note: 4,4 (18 Meldungen)
Frankreich: 1.341.596 Besucher (Paris: 311.357)

DVD:
https://www.pidax-film.de/Film-Klassiker...leve::2146.html

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz