Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 81 mal aufgerufen
 Film- und Fernsehklassiker international
Giacco Offline



Beiträge: 1.987

26.10.2020 12:46
Fünf gegen Casablanca (1967) Zitat · Antworten

FÜNF GEGEN CASABLANCA - (ATTENTATO AI TRE GRANDI)
I/D/F (1967) - R: Umberto Lenzi - DE: 15.3.1968 - FSK 12 - V: Constantin
Prod.: PEA, Rom (60%) - Constantin, München (20%), Ege, Paris (20%)
Darsteller: Ken Clark, Horst Frank, Carlo Hintermann, Renato Rossini, Hardy Reichelt, Jeanne Valerie, Fabienne Dali, Franco Fantasia, Gianni Rizzo, Tom Felleghi



1943: Unter der Führung von Hauptmann Schoeller durchquert ein deutscher Kommandotrupp, getarnt als Engländer, die nordafrikanische Wüste. Ihr Ziel ist Casablanca, wo ein geheimes Treffen von Churchill, Roosevelt und Stalin, die eine Allianz gegen Hitler bilden wollen, stattfindet. Die drei Staatsmänner sollen liquidiert werden. Der Wüstenmarsch erweist sich als äußerst strapaziös, doch selbst sengende Hitze, Sandstürme, giftige Skorpione oder feindlich gesinnte Tuaregs können die fünf Männer nicht von ihrer Mission abhalten. Als sie endlich Casablanca erreichen, ahnen sie nicht, dass die feindliche Abwehr bereits über ihre Ankunft informiert worden ist.



Die Handlung spielt zwar während des zweiten Weltkriegs, doch es handelt sich eher um einen Action- und Abenteuerfilm. Gedreht wurde an Originalschauplätzen und Lenzis Inszenierung überzeugt durch Sorgfalt und Einfallsreichtum und ist auch in den Details stimmig. Die Wüstenszenen wurden eindrucksvoll fotografiert, die Handlung hat viele überraschende Wendungen und ausreichend Spannung zu bieten. Abgerundet wird das alles durch gute schauspielerische Leistungen. Ken Clark ist als Anführer der Truppe ein überzeugter Vertreter des Hitler-Regimes. Horst Frank bildet als Leutnant Wolf, der in den USA geboren wurde und jüdische Freunde hatte, einen kritischen Gegenpol. Leider hat er sich hier nicht selbst synchronisiert. Zu den fünf Männern gehört auch der deutschstämmige Carlo Hintermann, der in einer größeren Rolle zu sehen ist, während Hardy Reichelt und Roberto Rossini (aka Howard Ross) in der zweiten Filmhälfte nicht mehr dabei sind, da sie den Marsch durch die Wüste nicht überleben. Zwei unterschiedliche Frauen müssen sich in diesem von Männern dominierten Film behaupten: Jeanne Valerie ist Faddja, ohne deren Hilfe die Truppe es wohl gar nicht erst bis Casablanca geschafft hätte. Einen ganz anderen Typ verkörpert Fabienne Dali, die als Simone im Nachclub-Milieu zuhause ist und mehr oder weniger unfreiwillig zur Komplizin der Deutschen wird.

"Einen - an den geschichtlichen Tatsachen gemessen - utopischen Auftrag erhalten in dieser im 2. Weltkrieg spielenden Action-Story drei deutsche Offiziere und zwei Soldaten. Sie sollen die zu einer Geheimkonferenz in Casablanca versammelten Staatsmänner Churchill, Roosevelt und Stalin um die Ecke bringen. Die schwache Spannungsfrage, auf welche Weise nun dieses Himmelfahrtskommando abgewehrt wird, hat Regisseur Umberto Lenzi durch stellenweise intensive Schauspielerführung aufgewertet. Profil zeigt dabei vor allem Horst Frank in der Rolle eines zum Kriegsgegners sich wandelnden Offiziers."

Film-Echo-Note: 4,2 (11 Meldungen)
Start-Noten:
Köln, City (503 Pl.): 7 Tg - gut
Wiesbaden, Park (908 Pl): 7 Tg - gut
München, Atlantik (632 PL): 11 Tg - gut
Saarbrücken, Apollo (400 PL): 7 Tg - gut
Braunschweig, City (638 Pl): 4 Tg - zufrieden)

Frankreich: 482.839 Besucher

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz