Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 110 mal aufgerufen
 Film- und Fernsehklassiker international
Giacco Offline



Beiträge: 1.640

02.09.2018 20:07
Im Netz der goldenen Spinne (1966) Zitat · antworten

IM NETZ DER GOLDENEN SPINNE - (MISSIONE SPECIALE LADY CHAPLIN)
I/F/Sp 1966 - Regie: Alberto de Martino - Musik: Bruno Nicolai - FSK 16 - Verleih: Gloria
Deutsche Erstaufführung: 20.1.1967
Darsteller: Ken Clark, Daniela Bianchi, Evelyn Stewart, Jacques Bergerac, Helga Liné, Mabel Karr, Philippe Hersent



Auf der Suche nach einem gesunkenen U-Boot, bestückt mit 16 Atom-Raketen, kommt CIA-Agent 077 Dick Malloy der schönen Lady Chaplin, die in diversen Verkleidungen kaltblütige Morde begeht, und dem Reederei-Besitzer Zoltan, der zugleich Bergungsspezialist für gesunkene Schiffe ist, auf die Spur. Um zu verhindern, dass die Massenvernichtungswaffen in falsche Hände gelangen, muss er alles riskieren.



"Im Netz der goldenen Spinne" ist einer der bond-ähnlichsten Eurospy-Filme. Die wendungsreiche Handlung bietet all das, was Freunde des Genres schätzen: interessante Schauplätze, spannende Action-Einlagen, schöne Frauen und gewissenlose Schurken. Und natürlich einen Titelsong, der für die passende Einstimmung sorgt: "Lady Chaplin", gesungen vom damaligen italienischen Superstar Bobby Solo.

Ken Clark als CIA-Agent hat sicher nicht die Ausstrahlung eines Sean Connery, kam damals aber in dieser Rolle beim Publikum an und wirkte insgesamt in 7 Eurospy-Produktionen mit. Ex-Bond-Girl Daniela Bianchi ist als Lady Chaplin die Chefin eines internationalen Modesalons und zeigt sich in ständig wechselden Kreationen und mit verschiedenfarbigen Perücken. Verkleidet als Nonne, als alte Lady im Rollstuhl oder als Zugschaffnerin, erweist sie sich obendrein als weiblicher Profi-Killer. Die nicht minder attraktive Evelyn Stewart (aka Ida Galli) ist ihre vertraute Mitarbeiterin. Jacques Bergerac als aalglatter Zoltan hat eine besondere Vorliebe für Skorpione, während Helga Liné mehr am Erwerb von Atomsprengköpfen und Treibstoffen interessiert ist. Mabel Karr steht dem Agenten 077 treu zur Seite, allerdings hat ihr das Drehbuch ein spektakuläres Ende zugedacht. Ihr Tod ist im wahrsten Sinne des Wortes explosiv - und das nur, weil sie das falsche Kleid trägt.

Für wenig Freude sorgt allerdings die deutsche Synchro, denn die ist einfach nur flach und lieblos - somit eigentlich völlig untypisch für den Gloria-Verleih. Die "Deutsche Synchronkartei" gibt z.B. an, dass Daniela Bianchi von Ingeborg SChöner synchronisiert wurde, deren Stimme hier aber absolut nicht erkennbar ist. Möglich, dass man - aus welchen Gründen auch immer - für die Video-Auswertung (Mike Hunter Video) eine neue Billig-Synchro hergestellt hat. Es hört sich fast so an.

Film-Echo-Note: 4,0 (40 Meldungen) / Erstnote: 3,7
Spanien: 1.336.749 Besucher
Italien: Platz 82 der Erfolgsliste (ca. 2 Mio. Besucher)

Prisma Offline




Beiträge: 7.543

02.09.2018 20:22
#2 RE: Im Netz der goldenen Spinne (1966) Zitat · antworten

Ein wirklich unterhaltsamer und hochwertiger Film, der sich im Agenten-Genre nicht hinter der Konkurrenz zu verstecken braucht.
Bei der Besetzung haben mir vor allem Ida Galli und Helga Liné gefallen, die ich ja immer gerne sehe.
Interessant sind erneut die Zahlen zum Film und die beachtlichen Erfolge in Spanien und Italien.

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen