Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 137 mal aufgerufen
 Film- und Fernsehklassiker international
Giacco Offline



Beiträge: 1.786

10.06.2019 11:06
Die Lady in Zement (1968) Zitat · antworten

DIE LADY IN ZEMENT (LADY IN CEMENT)

USA (1968) - R: Gordon Douglas - DE: 20.12.1968 - FSK 16 - Verleih: Centfox
Darsteller: Frank Sinatra, Raquel Welch, Dan Blocker, Richard Conte, Martin Gabel, Steve Peck, Virginia Wood




Beim Tauchen vor der Küste von Miami entdeckt Privatdetektiv Tony Rome auf dem Meeresgrund die Leiche einer Frau, deren Füße in einem Zementblock stecken. Inspektor Santini, mit dem Rome befreundet ist, versucht herauszufinden, um wen es sich bei der Toten, die erstochen wurde, handelt. Gleichzeitig erhält Tony Rome von einem seltsamen Typ namens Gronsky, der gerade aus dem Knast entlassen wurde, den Auftrag, seine verschwundene Freundin aufzuspüren, die in einem Nachtclub arbeitete. Der Detektiv stellt Nachforschungen an, was gewissen Leuten nicht zu gefallen scheint. Als er der Wahrheit gefährlich nahe kommt, versucht man, ihm einen Mord in die Schuhe zu schieben. Die ihn belastenden Indizien sind so eindeutig, dass Santini nicht umhinkommt, ihn zu verhaften. Doch Tony widersetzt sich und flüchtet ...



Nach "Der Schnüffler" ermittelt Frank Sinatra hier zum zweiten Mal als Privatermittler Tony Rome, ein ehemaliger Polizist, der seinen Wohnsitz auf einer Yacht im Hafen von Miami hat. Auch Richard Conte ist als Inspektor Santini wieder mit von der Partie.
"Die Lady in Zement" bietet leider nur Krimi-Unterhaltung von der Stange, nicht besonders originell und auch nicht weiter aufregend. Für die typische Sixties-Musik sorgt Hugo Montenegro und die Originalschauplätze im sonnigen Miami verbreiten ein gewisses Urlaubsfeeling. Sinatra stattet seinen Detektiv mit trockenem Zynismus und coolen Sprüchen aus und Raquel Welch kann zeigen, dass sie im knappen Bikini eine ausgezeichnete Figur macht. Auf die Liebesszene der beiden hätte man aber besser verzichten sollen. Recht wacker schlägt sich Dan Blocker, der bullige "Hoss Cartwright" aus der erfolgreichen Westernserie "Bonanza", der als zwielichtiger Waldo Gronsky in schlagkräftiger Bud-Spencer-Manier etwas Schwung in die Bude bringt.
In Deutschland fand der Film vor allem in den Großstädten regen Publikumszuspruch, was dazu führte, was in vielen Kinos für zweiwöchige Laufzeiten sorgte.

"Die schon als Nachfolger des Humphrey-Bogart-Nimbus gefeierte Tony-Rome-Figur Frank Sinatras, beweist auch in der zweiten Auflage ihre Zugkraft. Regisseur Gordon Douglas inszenierte zwar ohne wesentliche Höhepunkte, doch routiniert. Der Film geriet, mit einer gesunden Portion Humor und Zynismus durchsetzt, recht nonchalant. Ein gelungenes Amüsement. Die Besetzung mit Sinatra, Raquel Welch und Dan Blocker ist zudem ein Leckerbissen." (Film-Echo)

Film-Echo-Note: 3,2 (22 Meldungen) / Erstnote: 2,5
Spanien: 1.141.691 Besucher
Frankreich: 412.262 Besucher (Paris: 98.639)
Italien: Platz 61 (Liste der 100 erfolgreichsten Filme der Saison 1968/69)

Ray Offline



Beiträge: 1.247

10.06.2019 13:33
#2 RE: Die Lady in Zement (1968) Zitat · antworten

Klingt grundsätzlich interessant. Danke für die Vorstellung. Aber dann werde ich mir erstmal "Der Schnüffler" ansehen, ist ja noch recht frisch auf DVD und Blu-Ray erschienen.

Giacco Offline



Beiträge: 1.786

10.06.2019 22:11
#3 RE: Die Lady in Zement (1968) Zitat · antworten

Danke für die Rückmeldung. Den "Schnüffler" habe ich vor Jahren mal im TV gesehen, kann mich aber kaum noch daran erinnern, außer, dass Jill St.John mitspielte und dass Sinatras Tochter Nancy das Titellied sang. Es soll jedenfalls der bessere Film von den beiden sein.

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen