Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 86 mal aufgerufen
 Off-Topic
Marmstorfer Offline




Beiträge: 7.270

02.12.2016 21:51
Gisela May gestorben Zitat · antworten

"Und sag nicht immer Muddi zu mir!" Dieser mit gespielter Empörung vorgetragene Satz von Gisela May in ihrer Rolle der Rosa Müller-Graf-Kleditsch gehörte zu einer Folge von "Adelheid und ihre Mörder" einfach dazu, genauso wie die darauf folgende Replik ihrer Filmtochter Adelheid (Evelyn Hamann): "In Ordnung, Muddi"! 14 Jahre lang verkörperte May die "Muddi", eine Rolle, die sie deutschlandweit bekannt machte. Ansonsten war die 1924 in Wetzlar geborene May vorwiegend auf den Brettern, die die Welt bedeuten zu Hause. Drei Jahrzehnte gehörte sie dem Berliner Ensemble an, spielte dort als Nachfolgerin von Helene Weigel die Mutter Courage. Claus Peymann bezeichnete sie neben Weigel als "Königin des Brecht-Theaters". Als Diseuse machte sie ab Ende der 50er Jahre Karriere, gab Gesangsabende in den bekanntesten Konzerthäusern der Welt. Für ihre künstlerischen Leistungen wurde May mit zahlreichen Auszeichnungen geehrt, unter anderem dem Nationalpreis der DDR, dem Deutschen Kleinkunstpreis, dem Filmband in Gold, dem Deutschen Schallplattenpreis und dem Bundesverdienstkreuz. Gisela May verstarb heute 92-jährig in Berlin.

Gubanov Offline




Beiträge: 14.420

03.12.2016 00:09
#2 RE: Gisela May gestorben Zitat · antworten

Neun Jahre nach ihrer vorwitzigen Tochter verabschieden wir uns also auch von Muddi. RIP! Wer eine junge Gisela May sehen möchte, dem sei der DEFA-Krimi "Treffpunkt Aimée" ans Herz gelegt.

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen