Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 18 Antworten
und wurde 1.982 mal aufgerufen
 Off-Topic
Seiten 1 | 2
Percy Lister Offline



Beiträge: 3.341

07.10.2012 21:07
Nostalgische Werbung von damals - Unsere Stars im Reklamefilm Zitat · antworten

Werbung aus der Zeit, als Reklame noch Spaß machte: Unter diesem Motto veröffentlichen DVD-Label heute viele Raritäten aus den Anfängen der Flimmerkiste bzw. zeigen alte Filme aus dem Vorprogramm der Lichtspielhäuser.

"Spieglein, Spieglein ... Schönheitsideale im Werbefilm" - so lautet der Titel einer der fünf DVDs, die in der Schmuckbox "Werbefilm-Klassiker" von Tacker-Film enthalten sind. Man entdeckt in den Werbespots der Fünfziger und Sechziger Jahre immer wieder bekannte Gesichter; Schauspielerinnen, die vor ihrer Karriere als Mannequins gearbeitet haben oder deren Name für die Präsentation eines Produkts gewinnbringend genutzt werden sollte. Aber auch ihre männlichen Kollegen sind sich nicht zu schade, sich für eine Marke in Szene zu setzen.



Nadja Tiller (geb. 1929 in Wien) ist mehrmals zu sehen, so auch auf der Disc "Blitzblank & sauber! Die Reinlichkeit im Werbefilm", wo sie für die weiße "Lux"-Seife wirbt. Die "Miss Austria" von 1949 warb im Jahr 1954 für einen durchaus interessanten Werbefilm für halterlose Seidenstrümpfe vor der Kamera. Zunächst sieht man verschiedene Gegenstände in ihrem Boudoir, während sie am Telefon spricht. Dann schwenkt die Kamera langsam auf ihre Beine und rückt sie ins rechte Licht. Begeistert plaudert Nadja Tiller mit ihrer Bekannten über die Vorzüge der Strümpfe und sieht dabei verführerisch und sehr selbstbewusst aus.

Mr. Krimi Offline




Beiträge: 295

13.10.2012 16:09
#2 RE: Nostalgische Werbung von damals - Unsere Stars im Reklamefilm Zitat · antworten

Meines Wissens muß auch Karin Dor in den 60er Jahren mal für "Lux"-Seife geworben haben.

Mr. Krimi

Percy Lister Offline



Beiträge: 3.341

13.10.2012 21:19
#3 RE: Nostalgische Werbung von damals - Unsere Stars im Reklamefilm Zitat · antworten



Sabine Bethmann (geb. 1931 in Tilsit/Ostpreußen) modelte neben ihrem Beruf als Krankengymnastin, bevor sie mit Mitte Zwanzig ihren ersten Film drehte. Wir sehen sie am Steuer eines Cabriolets, der Fahrtwind wühlt in ihren Haaren und bläst ihr ins Gesicht. Sie lacht, bedeckt ihr Gesicht mit den Händen und weiß: Zuhause wartet "Lux", die sanfte Pflegeseife, mit der ihre Haut wieder geschmeidig wird.



Zwischendurch zeigt die Kamera, wie Bethmann aufgenommen wird und ein Assistent Nebel (Trockeneis) gegen die Windschutzscheibe sprüht.



Screenshots aus:
- "Intercontinental-Express: Des Rätsels Lösung" (1965)
- "Blitzblank & sauber! Die Reinlichkeit im Werbefilm" (Tacker-Film)

Prisma Offline




Beiträge: 7.459

14.10.2012 14:12
#4 RE: Nostalgische Werbung von damals - Unsere Stars im Reklamefilm Zitat · antworten

Petra Schürmann
* 15. September 1933 in Mönchengladbach / † 14. Januar 2010 in Starnberg

Bevor sie 1956 in London zur ersten deutschen Miss World gekürt wurde, studierte sie Philosophie und Kunstgeschichte. Schon bald debütierte sie als Ansagerin beim Fernsehen und wurde eine beliebte Moderatorin, auch beim Film übernahm sie insbesondere ab Ende der Sechziger Jahre sporadisch einige Rollen. Die Autogrammkarte zeigt Petra Schürmann in den Siebziger Jahren als Werbeträgerin und Aushängeschild der renommierten Firma für Pflegeprodukte Pond's. Schürmann, bis heute die erste und einzige Miss World aus Deutschland, wurde immer mit diesem Titel in Verbindung gebracht, der auch auf dieser Autogrammkarte an erster Stelle genannt wird, und daher ist die Werbung für die Schönheit mehr als logisch und nachvollziehbar. Das Bild zeigt die Schauspielerin mit makellosem Teint (welcher auf einem Schwarz/Weiß-Foto noch deutlicher in Erscheinung tritt), den Kontrast bilden ihr dunkles Haar und die exponiert zurecht gemachte Augenpartie. Ich denke, die Zielgruppe hat sich sichrlich angesprochen gefühlt und die Schauspielerin suggeriert: Seht mich an!

Peter Offline




Beiträge: 2.724

17.10.2012 15:05
#5 RE: Nostalgische Werbung von damals - Unsere Stars im Reklamefilm Zitat · antworten

Auch einem ganz seriösen Freund nostalgischer Werbung der 50er bis 70er Jahre sei eine launige Bemerkung zu Percys Opener gestattet: Die Nadja Tiller von 1954 - auf diese Weise präsentiert - hat sicher eine Reihe von Bürgern der jungen, zugeknöpften Republik ziemlich nervös gemacht ...

Abgesehen davon erscheint diese Nostalgiebox für entsprechend sentimentale Reklamefreunde durchaus lohnenswert; man müsste nur etwas detaillierter wissen, welche Spots bzw. ob ein großer Anteil davon bereits in früheren Reklame-Sammlungen, die es ja schon bei diversen TV-Sendern zu sehen gab, präsentiert wurden.

c.n.-tonfilm Offline




Beiträge: 132

27.10.2012 12:10
#6 RE: Nostalgische Werbung von damals - Unsere Stars im Reklamefilm Zitat · antworten

Ich wußte bisher noch nichts von der Box aber die Frage, die sich mir aufdrängt hat ein amazon-Rezensent quasi schon beantwortet:

Zitat
Die Aufmachung der Box ist wirklich klasse, keine Frage, das Paket weckt große Vorfreude - und Erwartungen. Diese werden jedoch nur teilweise erfüllt. Die Filme von Wolfgang Dresler und Sandra Karlowski bieten zwar launige Einblicke in die gewählten Themen und glänzen durchaus mit einigen schönen Werbeklassikern, aber in der Summe schleicht sich immer wieder der Ärger über unterbrochene oder mit Kommentaren übertönte Ausschnitte dazwischen. Die Einordnung in gesellschaftliche Strömungen der Zeit ist sinnvoll und brauchbar, aber bitte nicht über die laufenden Werbefilme gesprochen. Das ganze nennt sich zwar Collage, da darf man also keine vollständig ausgespielten Werbefilme erwarten - schön und besser wäre es aber doch. Leider immer wieder bei den Tacker-Filmen festzustellen. Und wie kann bitteschön eine Werbefilmsammlung zum Thema Reinlichkeit ohne Klementine auskommen? Außerdem kommen die 60er und 70er-Jahre insgesamt deutlich zu kurz - für die Werbung immerhin eine ganz relevante Evolutionsstufe.


Tacker-Film lernt einfach nichts dazu - bei diesen Zusammenstellungen muß man leider regelmäßig davon ausgehen, immer nur Schnipselwerk zu bekommen. Ich will die Filme unverstümmelt sehen. Eine begleitende Doku - gerne! Aber solange die Werbefilme willkürlich kompiliert, gekürzt und mit Voiceovern versehen werden wird nichts gekauft. Ganz einfach. Schade.

--------------------------------------------------

Filme im falschen Bildformat sind wie ein Gemälde, aus dem ein Dieb den Teil herausgeschnitten hat, der ihm am wichtigsten erschien, weil das Bild als Ganzes nicht durchs Fenster passte.

Alte Kinofilme nach Jahrzehnten nachträglich neu zu synchronisieren ist wie Süßstoff in einen guten alten Wein kippen: ungenießbar-pappige "Spätlese".

Was wären Jack Lemmon, Danny Kaye, Peter Sellers, Bob Hope und Red Skelton im deutschsprachigen Raum ohne die Stimme von Georg Thomalla ?

Percy Lister Offline



Beiträge: 3.341

28.10.2012 20:14
#7 RE: Nostalgische Werbung von damals - Unsere Stars im Reklamefilm Zitat · antworten



Hubert von Meyerinck (geb. 1896 in Potsdam, gest. 1971 in Hamburg) ist in einem kurzen Ausschnitt aus "Groteske", dem Fragment eines 1941 gedrehten Farb-Versuchsfilm zu sehen. Er ist der Empfangschef des Verschönerungs-Instituts "Cassandra", das auch Männer zu seinen Kunden zählt. Mit Pomade im Haar und gewinnendem Lächeln telefoniert er und nimmt Vormerkungen entgegen.



Obwohl es seit Inkrafttreten der Weimarer Reichsverfassung von 1919 in Deutschland keine Adelstitel mehr gibt (sie wurden Bestandteil des Familiennamens), ist sich Hubert von Meyerinck als Angehöriger des sogenannten "untitulierten Adels" [1] bewusst, dass er seinem Namen verpflichtet ist. Seine Manieren sind tadellos und sein Auftreten in dem Film hebt sich deutlich von dem eines Laufkunden ab.

Die Botschaft lautet: "Auch Männer müssen sich pflegen. Die moderne Welt stellt dafür alle Voraussetzungen bereit."

[1] Informationen aus PM Perspektive 4/2011: "Die geheime Welt des Adels"



Ich bin von der Box übrigens so begeistert, dass ich mir einen weiteren Film aus der Reihe "Werbeklassiker" bestellt habe: "Kultflaschen - Durch Werbung zum Erfolg". Meine erste Begegnung mit historischen Reklamefilmen hatte ich beim Kauf einiger DVDs von e-m-s. Teilweise gibt es als Bonus drei Werbespots (von Erdal, Sinalco, Underberg etc.). So bin ich auf den Geschmack gekommen, hatte aber im Handel Pech. In München fand ich zwar "Rendezvous unterm Nierentisch", die Disc war aber nicht in der Hülle verankert, sondern rutschte lose hin und her - zurück ins Regal wegen Kratzergefahr! Später sah ich sie in Berlin im Filmmuseum, wo sie mit 25 Euro zu Buche schlug - zurück ins Regal wegen zu hohen Preises! Dann endlich überraschend die Schmuckbox von Tacker in Hamburg: Schnell gekauft, nicht bereut!

Prisma Offline




Beiträge: 7.459

01.11.2012 14:46
#8 RE: Nostalgische Werbung von damals - Unsere Stars im Reklamefilm Zitat · antworten

Wie hättet ihr entschieden?
Kino-Werbung aus der Zeitschrift "Stern" vom 26. Dezember 1965, Heft Nr. 52



Diese Reklame trifft den Nagel bezüglich des Thread-Namens vielleicht nicht vollkommen auf den Kopf, aber als Material für das Forum ist es allemal geeignet. Die Frage, für welchen Film man sich hier entscheiden sollte, halte ich persönlich für eine rhetorische Frage;). Aber die Auswahl mit "Die fromme Helene" und "Der unheimliche Mönch" stellt einen deutlichen Kontrast dar, und ließ den Leser bei Interesse vermutlich sofort eine Entscheidung fällen. Es ist jedenfalls immer wieder sehr interessant, solche Werbung sehen zu können da sie einem den Wandel überdeutlich vor Augen hält. Die spannendste Frage ist jedoch, ob sich wohl Simone Rethel seinerzeit auch lieber für "Der unheimliche Mönch" entschieden hätte?

Prisma Offline




Beiträge: 7.459

16.02.2013 20:37
#9 RE: Nostalgische Werbung von damals - Unsere Stars im Reklamefilm Zitat · antworten

Sabine Bethmann und Nadja Tiller haben in diesem Thread ja bereits den Anfang für "Lux"-Werbung gemacht, und rein zufällig bin ich auf eine weitere Schauspielerin gestoßen, deren makelloses Gesicht ebenfalls als Aushängeschild für dieses Unternehmen stand. Mir scheint, dass es sicherlich noch dutzende, weitere Darstellerinnen gegeben hat, die auch bei "Lux" unter Vertrag waren. In diesem Sinne: 'I always use Lux!' In diesem Falle aus dem Jahr 1970, mit der unvergesslichen Romy Schneider:

Percy Lister Offline



Beiträge: 3.341

25.08.2013 20:01
#10 RE: Nostalgische Werbung von damals - Unsere Stars im Reklamefilm Zitat · antworten

Günther Jerschke (1921-1997) spielte nicht nur den Polizeiarzt in "Die toten Augen von London" und ein Erpressungsopfer der Gangsterbande aus Chicago in "Das Rätsel der roten Orchidee", sondern trat auch ab und zu in Reklamefilmen auf. Meist stellte er alleinstehende Männer dar, die von Freunden umsorgt wurden. Man bot ihm eine kräftigende Fleischbrühe an oder verhalf ihm zu einem beruhigenden Schluck Magenbitter.

Die folgenden Bilder stammen aus einer Nostalgie-Reklame, die als Bonus auf der e-m-s-DVD "Kriegsgericht" aufgespielt ist. Günther Jerschke spielt einen Fußballfan, der sich bei strömendem Regen über ein Tor der gegnerischen Mannschaft ärgert und von einem freundlichen Herrn ein Fläschchen "Underberg" angeboten bekommt. Der Kurzfilm sorgt für Erheiterung und das Gefühl, dass man Wind und Wetter trotzen könne, wenn man nur die richtigen Begleiter dabei hat.


Percy Lister Offline



Beiträge: 3.341

01.06.2014 20:07
#11 RE: Nostalgische Werbung von damals - Unsere Stars im Reklamefilm Zitat · antworten

Beppo Brem (1906-1990) machte mehrfach Werbung für das Waschmittel 'Persil'. So sieht man in einem Reklamefilm, wie er von seiner Frau ausgescholten wird, weil das Markenwaschmittel ausverkauft war und er "irgendetwas" gekauft hat. Wieder in einem anderen Spot amüsiert sich Brem zunächst über eine Passantin, die von einem Wagen nassgespritzt wird, bis dann genau hinter ihm ein Auto schwungvoll durch eine Pfütze fährt. Wüst beschimpft er den Fahrer, während ihm die Frau lachend erklärt, das sei doch kein Problem, es gäbe doch 'Persil'. Die folgenden Screenshots stammen von der DVD "Rendezvous unterm Nierentisch" (Tacker Film).

Fräulein Janine Offline




Beiträge: 114

14.11.2016 01:10
#12 RE: Nostalgische Werbung von damals - Unsere Stars im Reklamefilm Zitat · antworten

LUX oder auch LUXOR- Seife war ein amerikanisches Produkt, das in den 20ern auf den Markt kam und schon in den 30er Jahren mit Filmstars warb. Die bekanntesten Werbegesichter der LUXöriösen Seife waren Marylin Monroe und Liz Taylor. Ab 1951 wurde für Lux auch in Deutschland geworben, die hier bis 1957 Luxor genannt wurde. Zuerst auch hier mit den bekannten Hollywoodstars.

Ab 1953 warben dann deutsche Stars und Sternchen für die überseeische Seife. Es warben: Marlene Dietrich, Heidi Brühl, Hertha Feiler, Heidemarie Hatheyer, Margot Hielscher, Elma Karlowa, Hildegard Knef, Marianne Koch, Winnie Markus, Liselotte Pulver, Ilse Werner, Sonja Ziemann und, und, und. Die Damen rissen sich förmlich darum, das Werbegesicht der Seife zu sein, denn wer für Lux warb, hatte es geschafft. Folgerichtig war das recht geringe Honorar nebensächlich. Immerhin, gab es für jede Werbebotschafterin einen Jahresvorrat an Seife und anderen Unileverprodukten.

Schöne Anzeigenwerbung von Lux kann man im virtuellen Wirtschaftswundermuseum sehen.

http://www.wirtschaftswundermuseum.de/bi...er-jahre-1.html

Neben den Lux- Grazien gibt es dort unter anderem auch Brillenwerbung für Rodenstock mit Brigitte Bardot und Curd Jürgens zu sehen und natürlich vieles mehr aus 4 Jahrzenten.

Fräulein Janine Offline




Beiträge: 114

14.11.2016 01:20
#13 RE: Nostalgische Werbung von damals - Unsere Stars im Reklamefilm Zitat · antworten

Persil und nichts anderes!

Vor genau 60 Jahren am 03.11.1956, war es dieser Slogan, der den ersten im Fernsehen gezeigten Werbespot beendete. Im eigens neu geschaffenen Werbefernsehen des BR, liefen in der Sendung "zwischen halb und acht" die ersten Werbefilme. Die Ehre, der Erste zu sein, gebührte Persil, denn Henkel hatte dem BR am Wendelstein ein Areal verpachtet, auf dem die ihre Antenne aufgebaut haben.

Liesl Karlstatt und Beppo Brem spielen ein im Restaurant sich befindendes Ehepaar. Er kleckert, sie ist indigniert, aber der Wirt beschwichtigt sie, denn mit Persil sei das doch kein Problem. Insgesamt haben Karlstatt und Brem drei Werbefilme für Persil gemacht. Die anderen beiden hat Percy oben ja bereits beschrieben.

Lord Low Offline




Beiträge: 350

14.11.2016 23:04
#14 RE: Nostalgische Werbung von damals - Unsere Stars im Reklamefilm Zitat · antworten

Gab es eigentlich auch Markenwerbung mit den Wallace-Stars? Evtl. sogar in ihren Wallace-Rollen oder zumindest im Wallace-Stil...

brutus Offline




Beiträge: 12.705

15.11.2016 12:12
#15 RE: Nostalgische Werbung von damals - Unsere Stars im Reklamefilm Zitat · antworten

Aber sicher, z.B:



Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen