Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 32 Antworten
und wurde 4.465 mal aufgerufen
 Edgar-Wallace-Forum
Seiten 1 | 2 | 3
Gubanov Offline




Beiträge: 16.129

24.03.2013 21:00
Edgar Wallace Presents: Neue DVDs von der Insel Zitat · Antworten

Network Pictures hat die Edgar-Wallace-Fangemeinde bereits mit den Merton-Park-Filmen beglückt und bringt nun unter dem Banner Edgar Wallace Presents alte Spielfilme, die nach den Romanen von Edgar Wallace entstanden, auf DVD heraus. Die Verwandtschaft zur Merton-Park-Auswertung wird auf den ersten Blick deutlich und stellt sowohl ein cleveres Marketingbeispiel als auch einen Augenschmaus für Filmfreunde dar:



Am 22. April erscheint:
The Flying Fifty-Five (1939)
With all that he cared for on the line, he staked everything on Flying 55

Regie: Reginald Denham. Buch: Victor Greene, Vernon Clancey und Kenneth Horne nach dem Roman „The Flying Fifty-Five“ von Edgar Wallace.
Es spielen: Derrick de Marney (Bill Urquart), Marius Goring (Charles Barrington), Ronald Shiner (Scrubby Oaks), Nancy Burne (Stella Barrington), John Warwick (Jebson), Peter Gawthorne (Jonas Urquart), D.A. Clarke-Smith (Jacques Gregory), Amy Veness (Tante Elizia), Billy Bray (Cheerful), Francesca Bahrle (Clare), Terry-Thomas, Hay Plumb, John Bryning, Basil McGrail, Victor Wark, Terry Conlin, John Miller, Norman Pierce.

DVD-Details: Bild: Schwarzweiß, 1,33:1. Ton: Englisch. Untertitel: keine. Laufzeit: 72 Minuten. EAN: 5027626386146. Aktueller Amazon-Preis: 9,75 Pfund.





Am 13. Mai erscheint:
The Four Just Men (1939)
Those who sought to smash the British Empire, reckoned without The Four Just Men

Regie: Walter Forde. Buch: Roland Pertwee, Angus McPhail und Sergei Noibandov nach dem Roman „The Four Just Men“ von Edgar Wallace.
Es spielen: Hugh Sinclair (Mansfield), Griffith Jones (Brodie), Francis L. Sullivan (Poiccard), Frank Lawton (Terry), Anna Lee (Ann), Alan Napier (Sir Hamar Ryman), Basil Sidney (Snell), Lydia Sherwood (Myra Hastings), Edward Chapman (B.J. Burrel), Athole Stewart (Assistant Commissioner), George Merritt (Falmouth), Arthur Hambling (Constable), Ellaline Terriss (Lady Willoughby), Garry Marsh (Bill Grant), Roland Pertwee (Hastings), Eliot Makeham (Simmons), Henrietta Watson (Mrs. Truscott), Percy Walsh (Gefängnisdirektor), Bryan Herbert (Taxifahrer), Jon Pertwee, Basil Radford, Edward Rigby, Paul Sheridan, Neal Arden, Liam Gaffney, Manning Whiley.

DVD-Details: Bild: Schwarzweiß, 1,33:1. Ton: Englisch. Untertitel: keine. Laufzeit: 85 Minuten. EAN: 5027626386542. Aktueller Amazon-Preis: 9,75 Pfund.





Am 10. Juni erscheint:
The Terror (1938)
A criminal mastermind betrayed them and now they’re out for revenge …

Regie: Richard Bird. Buch: William Freshman nach dem Roman „The Terror“ von Edgar Wallace.
Es spielen: Wilfred Lawson (Mr. Goodman), Bernard Lee (Ferdie Fane), Alastair Sim ("Soapy" Marks), Arthur Wontner (Colonel Redmayne), Henry Oscar (Joe Connor), Iris Hoey (Mrs. Elvery), Linden Travers (Mary Redmayne), John Turnbull (Superintendent Hallick), Lesley Wareing (Veronica Elvery), Edward Lexy (Inspector Dobie), Richard Murdoch (P.C. Lewis), Stanley Lathbury (Hawkin, der Butler), Jack Lambert (Gefängnisaufseher), Irene Handl (Küchenmädchen), Kathleen Harrison (Stubenmädchen).

DVD-Details: Bild: Schwarzweiß, 1,33:1. Ton: Englisch. Untertitel: keine. Laufzeit: 73 Minuten. EAN: 5027626388140. Aktueller Amazon-Preis: 9,75 Pfund.

Der Klick auf die Cover führt zur Website des Labels und zu Inhaltsangaben zu den Filmen. Nun bleibt abzuwarten, ob auch dieses Mal wieder so hochwertige Master verwendet werden wie bei den Merton-Parks. Immerhin „The Terror“ ist ja bereits in den USA auf DVD erschienen – allerdings in einer eher fragwürdigen Public-Domain-Ausgabe. Network kann diese bestimmt toppen.

Der schwarze Abt Offline



Beiträge: 3.879

24.03.2013 22:37
#2 RE: Edgar Wallace Presents: Neue DVDs von der Insel Zitat · Antworten

Das doch mal gute Nachrichten!

„The Terror“ hat mir bereits sehr gut gefallen, allerdings war die Tonspur damals eine wirkliche Zumutung für mich und viel zu verstehen konnte ich dadurch auch nicht, was aber kein Problem war, da ich den Roman vorher gelesen hatte.

Ich freue mich schon auf die Sichtung der anderen Filme, ein Kauf lohnt sich bestimmt. Doch hoffentlich kommen die irgendwann einmal mit deutscher Synchronisation heraus. Bis dahin werde ich mich wohl hiermit begnügen müssen. Danke für den Tipp und hoffentlich folgen noch weitere Titel!

Falk Ahnert Offline



Beiträge: 682

13.04.2013 00:06
#3 RE: Edgar Wallace Presents: Neue DVDs von der Insel Zitat · Antworten

Hallo!

Der Film "The Flying Fifty-Five" 1939 (deutscher Titel "Die fliegende 55")kam vor Jahren mal auf RTL2.
Da müsste noch eine VHS Aufnahme bei mir rum fliegen, werde sie mir morgen gleich mal raussuchen und anschauen.

Gruß

Falk

Mark Paxton Offline




Beiträge: 347

14.04.2013 20:09
#4 RE: Edgar Wallace Presents: Neue DVDs von der Insel Zitat · Antworten

Zitat von Falk Ahnert im Beitrag #3
Der Film "The Flying Fifty-Five" 1939 (deutscher Titel "Die fliegende 55")kam vor Jahren mal auf RTL2. Da müsste noch eine VHS Aufnahme bei mir rum fliegen, werde sie mir morgen gleich mal raussuchen und anschauen.

Na dann: erholsamen Schlaf, der Film ist ja sowas von langweilig! Wer hier mit Wallace-Charme und Themsenebel rechnet, wird von einer völlig belanglosen, langweiligen Pferdestory enttäuscht.

Gubanov Offline




Beiträge: 16.129

27.05.2013 15:34
#5 RE: Edgar Wallace Presents: Neue DVDs von der Insel Zitat · Antworten

Der monatliche Veröffentlichungsrhythmus für Wallace-Filme setzt sich ununterbrochen fort. Drei weitere Veröffentlichungen sind angekündigt worden:

22.07.13: Edgar Wallace: The Missing Million (1942)

Zitat von Network: The Missing Million
Silent-era star John Stuart, Linden Travers and Patricia Hilliard feature in this atmospheric British wartime thriller, adapted from a story by Edgar Wallace – one of the twentieth century’s most celebrated and prolific crime writers. The Missing Million is presented here in a brand-new transfer from the original film elements.
When Rex Walton, millionaire man-about-town, mysteriously disappears on the eve of his wedding, a chain of violent and incomprehensible events is set into action …


19.08.13: Edgar Wallace: Crossroads to Crime (1960)

Zitat von Network: Crossroads to Crime
This crime thriller for Anglo-Amalgamated was Gerry Anderson’s directorial film debut, and the only feature-length film to be made by AP Films, co-founded by the legendary puppet pioneer in 1957.
Released in 1960 between the making of Four Feather Falls and Supercar, Crossroads to Crime features the talents of several of Anderson’s later Supermarionation collaborators, including voice artists George Murcell and David Graham, Anderson’s future wife Sylvia Thamm (an uncredited continuity supervisor), and Barry Gray, whose iconic themes famously complemented the Supermarionation series of the 1960s. Released here for the first time, the film is presented in a brand-new transfer from the original film elements.
PC Don Ross suspects that a gang of lorry hijackers, operating from a transport café, is behind a series of vehicle thefts. When his suspicions are dismissed by his superiors, Ross decides to conduct his own undercover investigation, and sets out to collect vital evidence that could convict the gang …


23.09.13: Edgar Wallace: Circus of Fear (1966, Das Rätsel des silbernen Dreieck)

Zitat von Network: Circus of Fear
Based on a novel by master of suspense Edgar Wallace, Circus of Fear (aka Psycho-Circus) offers a classic heist story with a chilling twist. Christopher Lee, Suzy Kendall, Klaus Kinski and Leo Genn star among a high-profile cast assembled by cult director John Llewellyn Moxey. The full-length version of Circus of Fear is featured here in a new digital remaster in its as-exhibited theatrical aspect ratio.
Following an audacious bank robbery, Scotland Yard’s Inspector Elliott poses as a photographer to visit the nearby Barberini Circus, from which some of the stolen banknotes have come into circulation. The mystery deepens when the knifed body of one of the crooks turns up in a sack, and as the clues come fast and furious Elliott’s suspects include a hooded, disfigured lion-tamer, a demented knife-thrower, and a blackmailing dwarf named ‘Mr Big’ …


Ich freue mich aus dieser Dreierriege vor allem über "The Missing Million". Meine geheime Hoffnung besteht darin, dass, falls Network die Reihe "Edgar Wallace presents" noch weiter führen sollte, eventuell auch die britischen Versionen der Rialtos das Tageslicht erblicken könnten. Besonders "The Devil's Daffodil" wäre eine Sensation.

Gubanov Offline




Beiträge: 16.129

18.06.2013 09:51
#6 RE: Edgar Wallace Presents: Neue DVDs von der Insel Zitat · Antworten

Für zwei DVDs des neuen Ankündigungsschubes wurden nun auch Cover veröffentlicht:

Gubanov Offline




Beiträge: 16.129

27.06.2013 00:01
#7 RE: Edgar Wallace Presents: Neue DVDs von der Insel Zitat · Antworten

Und das ist das Artwork für "Circus of Fear", der uns im Forum eher als "Das Rätsel des silbernen Dreieck" bekannt ist.



Längenvergleich:
82:23 Minuten - englische Fassung auf der Kinowelt-DVD
85:27 Minuten - deutsche Fassung auf der Kinowelt-DVD
87:14 Minuten - US-DVD-Fassung von Blue-Underground nach PAL-Umrechnung (Original: 90:58)
88:00 Minuten - ungefähre Länge der Network-DVD

Gubanov Offline




Beiträge: 16.129

10.07.2013 18:55
#8 RE: Edgar Wallace Presents: Neue DVDs von der Insel Zitat · Antworten

Zwei weitere Titel sind nun zur Veröffentlichung auf der Network-Website abrufbar. Die Releases sind für Oktober und November geplant und beinhalten neben dem auch in Deutschland erhältlichen (aber OOP befindlichen) "Sanders und das Schiff des Todes" auch wieder einen Dreißigerjahre-Klassiker.

21.10.13: Edgar Wallace: The Gaunt Stranger (1938)

Zitat von Network: The Gaunt Stranger
An atmospheric adaptation of The Ringer – the play that earned global fame for English master of suspense Edgar Wallace and remains his best-known story – this classic whodunit combines taut direction and inspired characterisation, with Patrick Barr starring as a beleaguered Scotland Yard investigator, John Longdon his hawkish superior and, in an early film role as a particularly haughty secretary, Patricia Roc. Also notable as the first film produced at Ealing by Michael Balcon, The Gaunt Stranger is presented here in a brand-new transfer from the original film elements in its as-exhibited theatrical aspect ratio.
Detective Inspector Alan Wembury teams up with Lomond, a police doctor, to try to find ‘The Ringer’ – a mysterious, revenge-driven serial killer and master of disguise. When a lawyer receives a bouquet with a note informing him that he’ll be dead in forty-eight hours, Wembury and his men embark on a frantic quest to uncover the killer’s identity …


11.11.13: Edgar Wallace: Coast of Skeletons (1964, Sanders und das Schiff des Todes)

Zitat von Network: Coast of Skeletons
Heading an international cast – including German ‘krimi’ veteran Heinz Drache – Dam Busters star Richard Todd reprises his role as insurance investigator Harry Sanders in this rare crime adventure based on Edgar Wallace’s 1911 novel Sanders of the River. Made in 1964, Coast of Skeletons was the second Sanders adaptation produced and co-written by legendary B-movie mogul Harry Alan Towers, and is presented here in a brand-new transfer from original film elements in its as-exhibited theatrical aspect ratio.
Dispatched to investigate the loss of a diamond dredger off southern Africa’s Skeleton Coast, Harry Sanders encounters A.J. Magnus, the ship’s wealthy American owner. He soon realises that the ruthless Magnus’ true interest lies in the diamonds and gold from the sunken ships insured by Sanders’ firm …


Die Cover dazu gibt's auch schon:

Sir Oliver Offline




Beiträge: 2.008

11.07.2013 07:58
#9 RE: Edgar Wallace Presents: Neue DVDs von der Insel Zitat · Antworten

heyhey
wollte mal fragen, ob jemand detailliertes zur aufmachung und qualität der network-dvds sagen kann. ich will mir nämlich unbedingt "circus of fear" noch in der uncut-fassung zulegen. bin jedoch nicht sicher, ob ich auf die network oder die blue-underground-fassung zurückgreifen sollte. was meint ihr dazu?

Gubanov Offline




Beiträge: 16.129

11.07.2013 10:04
#10 RE: Edgar Wallace Presents: Neue DVDs von der Insel Zitat · Antworten

Ich habe aus der Reihe bisher nur "The Four Just Men". Network restauriert für "The British Film" die jeweiligen Filme, sodass alle DVDs in bester Qualität vorliegen. Verpackt sind sie in Slimcases. An Bonusmaterial sind lediglich bei einigen Titeln Bildergalerien aufgespielt (Four Just Men, Missing Million, Gaunt Stranger, Coast of Skeletons), bei "Coast of Skeletons" ist darüber hinaus PDF-Material angekündigt.

Die Blue-Underground bietet dagegen im Bonusbereich zu "Circus of Fear" mehr auf (Audiokommentar von John Moxey [habe ich nicht gerade enthusiastisch in Erinnerung], Kinotrailer, Bildergalerie, Biografien), ist aber eben NTSC (aber codefree). Den Laufzeitunterschied zwischen Network und Blue Underground vermute ich darin, dass bei Network vor dem Start des eigentlichen Films noch ein Studio-Canal-Intro abgespielt wird. Untertitel haben beide Auswertungen nicht, dafür sind beide auch günstig zu haben. Bei der Blue-Underground soll angeblich eine alte Fassung mit Pressfehler kursieren (dazu kann ich aber nichts konkretes sagen, meine DVD war nicht betroffen und die habe ich auch schon seit 2005 - ob also immer noch Gefahr besteht, ist mir unbekannt).

Gubanov Offline




Beiträge: 16.129

07.09.2013 01:10
#11 RE: Edgar Wallace Presents: Neue DVDs von der Insel Zitat · Antworten

Es geht wie das Brezelbacken, anders kann man's gar nicht sagen. Die Wallace-Titel sprudeln dank Network auf den britischen Markt und decken sowohl die hierzulande veröffentlichten als auch anderweitige Titel ab.

27.01.14: Edgar Wallace: The Ringer (1952, Der Würger kommt um Mitternacht)

Zitat von Network: The Ringer
A luminary cast features in this classy adaptation of Edgar Wallace’s thriller – the best-known and most widely adapted play by the celebrated British crime/suspense writer. Marking the directorial debut of Guy Hamilton, later to direct a string of iconic James Bond films, The Ringer is presented here in a brand-new transfer from original film elements in its as-exhibited theatrical aspect ratio.
‘The Ringer’ is an elusive criminal, reported dead in Australia but now thought to be alive in London. Scotland Yard, knowing the Ringer had left his sister in the care of unscrupulous lawyer Maurice Meister and that she had later been found drowned, warn Meister that the Ringer is in London. A police guard is set up around Meister’s house and, surrounded by burglar alarms, he waits for further news; no intruder could possibly enter. As tension mounts, it seems increasingly clear that the Ringer is one of the people in the close circle around Meister… but which one?


10.03.14: Edgar Wallace: Five Golden Dragons (1966, Die Pagode zum fünften Schrecken)

Zitat von Network: Five Golden Dragons
Christopher Lee, George Raft and Brian Donlevy are among the villainous ‘dragons’ encountered by Hitchcock hero Robert Cummings in this exotic British feature from 1967, adapting one of Edgar Wallace’s celebrated ‘Commissioner Sanders’ stories. Directed by ITC stalwart Jeremy Summers and produced by B-movie legend Harry Alan Towers, Five Golden Dragons combines glamorous locations, gorgeous girls, mystery and adventure. The film is presented here in a brand-new transfer from original elements, in its as-exhibited theatrical aspect ratio.
Bob Mitchell, an American playboy newly arrived in Hong Kong, is the recipient of a strange written message, found on the body of a dead man. The message reads simply: ‘Five Golden Dragons’. The unsuspecting Mitchell has stumbled across an illicit gold-trafficking operation, and soon finds himself in the midst of a power struggle between a formidable and enigmatic global crime syndicate, and brutal local mobsters…


Gubanov Offline




Beiträge: 16.129

13.09.2013 17:43
#12 RE: Edgar Wallace Presents: Neue DVDs von der Insel Zitat · Antworten

Wie ich in der aktuellen Ausgabe des labeleigenen Magazins "Film on Air" lese, wird die kommende "Circus of Fear"-DVD auch das deutsche Ende als Extra beinhalten. Die DVD bringt außerdem "both the long and short versions" sowie mehrere Trailer, Bildergalerie und PDF-Materialien.

Gubanov Offline




Beiträge: 16.129

25.01.2014 12:27
#13 RE: Edgar Wallace Presents: Neue DVDs von der Insel Zitat · Antworten

Die Reihe der Edgar-Wallace-Veröffentlichungen ist nicht am Ende angekommen. Munter geht es auch 2014 mit neuen DVDs weiter - dieses Mal stehen zwei Klassiker auf der Network-Liste, u.a. einer, der, wenn ich mich nicht täusche, gar nicht im Edgar-Wallace-Lexikon verzeichnet ist.

14.04.14: Edgar Wallace: The Flying Squad (1940)

Zitat von Network: The Flying Squad
Adapting a story by Edgar Wallace, one of the twentieth century’s most celebrated and prolific suspense writers, this 1940 crime thriller centres on the attempts of Flying Squad officers to smash a London drug-smuggling ring. The final feature by leading silent-era director Herbert Brenon, Flying Squad stars some of the era’s most accomplished performers, including Sebastian Shaw, Jack Hawkins and Kathleen Harrison, and is presented here in a brand-new transfer from the original film elements. Inspector Bradley is out to break a drug-smuggling gang which operates from an old house overhanging the Thames; the gang is headed by a murderer called Mark McGill. The disappearance of young Ron Perryman – whom McGill has shot and dumped in the river – gives the Inspector his ideal opportunity to begin asking questions...


26.05.14: Edgar Wallace: The Door with Seven Locks (1940, Die Kammer des Schreckens)

Zitat von Network: The Door with Seven Locks
Based on a novel by British master of suspense Edgar Wallace, this murder mystery features Leslie Banks in brilliantly malevolent form alongside German-born star Lili Palmer. Released in 1940 – a short time after the British Board of Censors changed its guidelines on films with supernatural and horror themes – The Door with Seven Locks is made available here in a brand-new transfer from the only existing 35mm film elements, in its as-exhibited theatrical aspect ratio. When the wealthy Lord Selford dies, he is entombed with a valuable collection of jewels. Seven keys are required to unlock the tomb and release the treasure, but a series of mysterious events cause them be scattered; the Canadian heiress to the Selford fortune attempts to unravel the circumstances, but she and her fellow investigators find themselves caught in a terrifying web of deceit, torture, and murder...


Lord Peter Offline




Beiträge: 507

09.02.2014 20:25
#14 RE: Edgar Wallace Presents: Neue DVDs von der Insel Zitat · Antworten

Zitat von Gubanov im Beitrag #7
Und das ist das Artwork für "Circus of Fear", der uns im Forum eher als "Das Rätsel des silbernen Dreieck" bekannt ist.



Längenvergleich:
82:23 Minuten - englische Fassung auf der Kinowelt-DVD
85:27 Minuten - deutsche Fassung auf der Kinowelt-DVD
87:14 Minuten - US-DVD-Fassung von Blue-Underground nach PAL-Umrechnung (Original: 90:58)
88:00 Minuten - ungefähre Länge der Network-DVD

Wie kommen denn diese unterschiedlichen Laufzeiten zustande? Hat Kinowelt ein unvollständiges Master der englischen Fassung erwischt? Oder hat Network aus deutscher und englischer Fassung einen Integralcut erstellt?

Gubanov Offline




Beiträge: 16.129

09.02.2014 20:53
#15 RE: Edgar Wallace Presents: Neue DVDs von der Insel Zitat · Antworten

Die Kinowelt-Fassung ist ganz offensichtlich cut, wenn man sich die Laufzeiten ansieht. Von "Circus of Fear" gab es diverse geschnittene Fassungen, sodass es natürlich schwierig ist für ein Label, das sich nicht gut auskennt, ausgerechnet die vollständigste zu erwischen. Blue Underground wirbt damit, diese vollständige Fassung zu haben, die auch "a long-lost 8-minute sequence recently discovered in a storage vault" enthält. Grob gerechnet dürfte das den Unterschied zwischen Kinowelt und Blue Underground erklären, auch wenn die Kinowelt-DVD später erschien und das Fehlen folglich dem deutschen Label anzulasten ist.

Ich denke, dass die Network-Fassung (die noch nicht bei mir im Regal steht, nachdem ich bereits die deutsche und die amerikanische DVD habe) der Blue-Underground-Disc entsprechen wird. Allerdings wird der Network-Fassung das Studio-Canal-Intro und eventuell ein Filmprüf-Rating vorangestellt sein, weshalb die DVD noch etwas länger läuft. Die deutsche Schlussszene, die in der englischen Farbfassung nicht enthalten ist, findet sich, wie oben erwähnt, im Bonusbereich.

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz