Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 844 mal aufgerufen
 Schauspieler/-innen
Prisma Offline




Beiträge: 7.551

14.04.2012 01:49
Ewa Stroemberg Zitat · Antworten



Es ist an der Zeit, einen kleinen Wertschätzungs-Thread für die schwedische Schauspielerin Ewa Stroemberg anzufertigen. Für diejenigen, die einen "Filme & Karriere"-Thread befürchten sei vorausgeschickt, dass mir leider noch nicht einmal ihre Lebensdaten bekannt sind;) Mit vier Auftritten in der Edgar Wallace-Reihe könnte man sie ja fast schon zum Stamm-Personal zählen, jedoch waren ihre ersten drei Rialto-Auftritte so kurz angelegt, dass man kaum von Höchstleistungen sprechen kann, beziehungsweise davon, dass sie übermäßig zur Geltung gekommen wäre. Man kann von kleinen Parts sprechen, die das Auge erfreuen sollten. Womöglich wurde damals ihr Talent erkannt, sicher bin ich mir, dass man ihr optisches Potential für die Kamera nutzen wollte. In ihrem vierten Auftritt in "Der Teufel kam aus Akasava", den die meisten wohl eher als undankbare Darbietung in einem noch undankbareren Film ansehen werden, sehe ich persönlich eine ihrer schönsten, und darüber hinaus umfangreichsten Rollen ihrer mir bekannten Karriere. Es gibt nur wenige Rollen der Schauspielerin, denen man im klassischen Sinne Ernsthaftigkeit bescheinigen könnte, dazu gehören vielleicht ihre zwei Auftritte in "Kampf um Rom", in dem sie die Rauthgundis glaubhaft zeichnen konnte. Bekanntlich avancierte sie recht schnell zur Stammbesetzung des spanischen Regisseurs Jess Franco, bei dem sie in unterschiedlichen Rollen eigentlich immer die gleiche Darbietung präsentieren sollte. Ob eine Karriere unter Vohrer wohl Gewinn bringender gewesen wäre? Nach rund 15 Jahren in der Filmbranche endet die Erotik durchzogene Karriere der Schwedin plötzlich, und man hat nichts mehr von ihr gehört. So gesehen schließt sie sich ja schon dem erlesenen Kreis der Verschollenen an.



Ihre besten und zugleich denkwürdigsten Rollen interpretierte sie tatsächlich unter Jess Franco, der es verstand, die Schauspielerin exponierter erscheinen zu lassen. Unbedingt zu erwähnen sind die legendären Auftritte in "Vampyros Lesbos" und "Sie tötete in Ekstase". Ewa Stroemberg verkörpert eine klassische Schönheit und bestätigt vielleicht von ihrer Erscheinung her sogar das gängige Klischee der typischen Schwedin, wie man sie sich aus dem Bilderbuch vorstellt. Schauspielerische Kapazitäten mögen sicherlich vorhanden gewesen sein, doch das wurde bei ihren zu interpretierenden Rollen nur selten deutlich oder abgerufen und auch weniger erforderlich. Bei einer Schauspielerin wie ihr, die ich gesehen habe und nicht beschreiben kann, wie sie diese Faszination aufbauen konnte, hat dies allerdings nur Sekundärcharakter, was überhaupt nicht abwertend klingen soll. Ich versuche auf umständliche Art und Weise, ihr ein paar schöne Komplimente zu machen, was allerdings bei ihrer Filmografie nicht gerade einfach ist. Ich habe im Laufe der Zeit viele Produktionen gesehen, die ich mir nur um Ihretwillen (und vielleicht mit Widerwillen) zugelegt habe und selbst ihr Auftritt machte nicht immer die vergnüglichste aller Angelegenheiten daraus, trotzdem stand immer im Vordergrund, dass ich sie einfach immer gerne sehen wollte. Wahrscheinlich trifft meine Einschätzung nicht auf breite Zustimmung, wenn ich sage, dass ich sie faszinierend finde. Ich schätze diese Ewa Stroemberg, die nicht gerade immer konstruktives für den Film geleistet hat und die den zeitgenössischen Film in eindeutiger Manier bediente wie viele andere auch. Sie lediglich auf ihre schöne Hülle zu reduzieren erscheint mir persönlich jedoch zu einfach und auch ungerechtfertigt. Fast imponiert hat mir immer ihr augenscheinlich heiteres Wesen, mit einem fröhlichen und ansprechendem Lächeln wirkte sie vorwiegend sympathisch und wenn die Kamera den Fokus auf ihre stahlblauen Augen legte, waren so manche lausigen Produktionen fast vergessen. Ich glaube trotz allem immer eine gewisse Dynamik und Spiellaune bei ihrer Arbeit gesehen zu haben. Die Frage, ob man sich glücklich schätzen kann, dass sie dieses Geschäft so ausgiebig und durchgehend bediente, oder ob es eine Schande ist wie sie verheizt wurde, ist eine gute Frage, die ich mir jedoch persönlich bereits beantwortet habe, aber die hier jedoch sehr gerne weiter diskutiert werden kann;)

Sir 100 ASA Offline



Beiträge: 241

20.04.2012 22:29
#2 RE: Ewa Stroemberg - Meinungen zur Schauspielerin Zitat · Antworten

Von ihren 3 Auftritten bei Wallace, die ich gesehen habe (Akasava kenne ich nicht), ist sie mir vor allem als Bibliothekarin positiv aufgefallen.

Kennt jemand "Die Hochzeitsreise" http://de.wikipedia.org/wiki/Die_Hochzeitsreise in dem sie an der Seite von Didi Hallervorden und Liselotte Pulver spielt? Darauf wäre ich neugierig und wüsste gerne, ob sich den Film anzuschauen lohnt.

Ein Photo bitte, Madam? *blitz*

Prisma Offline




Beiträge: 7.551

21.04.2012 00:53
#3 RE: Ewa Stroemberg - Meinungen zur Schauspielerin Zitat · Antworten

Ewa Stroemberg wird in "Die Hochzeitsreise/Eine Nervensäge gegen alle" zwar an dritter Stelle im Vorspann genannt, hatte aber eine ziemlich kleine und unbedeutende Rolle mit obligatorischer Nacktszene. Den Film habe ich als wenig originell in Erinnerung, auch Dieter Hallervorden und Liselotte Pulver funktionierten als Gespann weniger gut. Ich sage es also mal so: Trotz Ewa Stroemberg habe ich diesen Film kein zweites mal mehr angegesehen, obwohl ich Didi-Filme und seinen Humor immer ganz gerne mochte. Insgesamt ein uninteressanter Versuch seiner Zeit, aber da urteile ich nur nach persönlichem Geschmack und würde eher "Der Teufel kam aus Akasava" empfehlen;)

Der Mönch mit der Peitsche Offline



Beiträge: 114

16.11.2020 10:42
#4 RE: Ewa Stroemberg - Meinungen zur Schauspielerin Zitat · Antworten

Nach Karin Dor ( bleibt mein Liebling ) eine der hübschesten "Edgar Wallace"-Schauspielerinnen, auch wenn die Schwedin "Ewa Strömberg" leider nur in drei Farb-Wallaces ( "Mönch", "Banne" und "Glasauge" ) mitgewirkt hatte!!!.

Leider sind die beiden "Filmschönheiten" schon tot

-Karin Dor ( * 22.02.1938 - + 06.11.2017 )
-Ewa Strömberg ( * 13.01.1940 - + 24.01.2013 )

R.I.P

«« Eddi Arent
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz