Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 22 Antworten
und wurde 1.165 mal aufgerufen
 Edgar-Wallace-Forum
Seiten 1 | 2
Tarzan Offline



Beiträge: 1.007

29.01.2007 19:47
Die Gefahr "der Abnutzung" Zitat · Antworten

Sicherlich ist es schön, dass die Wallace-Filme immer noch regelmäßig im Fernsehen laufen. ABER: Würde eine Pause nicht gut tun???

Was nützt einem die 247. Ausstrahlung auf Premiere oder die 93. Ausstrahlung bei Kabel 1? Es besteht doch die Gefahr, dass die Filme dem Publikum aufgrund des Dauereinsatzes "auf den Nerv" gehen.

Stattdessen sollten die TV-Sender mal noch in ihren Archiven ruhende Schätze heben. Es gibt noch viele Filme mit Fuchsberger, Drache, Kinski oder der Dor (nur um einige Beispiele zu nennen), die überhaupt noch nicht oder ganz selten ausgepackt wurden.

Lieber mal 2-3 Jahre die Wallace-Filme ruhen lassen (die DVDs sind ja auch noch da) und das Thema nicht "totreiten".

Damit würde auch den hiesigen Forumsbenutzern sicherlich viel, viel mehr geholfen!


Blinde Jack Offline




Beiträge: 2.000

29.01.2007 20:03
#2 RE: Die Gefahr "der Abnutzung" Zitat · Antworten

Das stimmt!
mfg Dittmann

athurmilton Offline



Beiträge: 1.083

29.01.2007 20:25
#3 RE: Die Gefahr "der Abnutzung" Zitat · Antworten

Generell ja, besonders bzgl. der kostenlosen Kanäle, so eine Pause ist aber nicht in Sicht, so lange selbst zerschlissene Kopien bei Kabel1 mit Werbeunterbrechung noch gute Einschaltquoten bringen, und bei den Premiere-Spartenkanälen zahlt man aber doch gerade dafür, solche Filme oft sehen zu können.

In Antwort auf:
Damit würde auch den hiesigen Forumsbenutzern sicherlich viel, viel mehr geholfen!

Das verstehe ich nicht.

Tarzan Offline



Beiträge: 1.007

29.01.2007 20:48
#4 RE: Die Gefahr "der Abnutzung" Zitat · Antworten

Der freie Platz könnte mit anderen Filmen belegt werden!

Wer schaut sich schon 14x in einem Jahr bei Premiere immer wieder den gleichen Wallace-Film an, vorallem wenn es den Film auf DVD gibt. Hauptsächlich dürften viele Premiere-Kunden dafür zahlen, andere Filme als im sog. "Free TV" zu sehen oder ohne Werbeunterbrechung. Wenn es die Filme aber schon auf DVD gibt, entschließt sich mir der Sinn, diese auch noch öfter bei Premiere anzuschauen.



Boris Offline




Beiträge: 83

29.01.2007 22:52
#5 RE: Die Gefahr "der Abnutzung" Zitat · Antworten

Also, zumindest im free TV finde ich es schon wichtig, das die Filme häufig gezeigt werden! Vieles, was erst einmal abgesetzt wurde, verschwindet in den Archiven und taucht nicht mehr auf, verschwindet allmählich aus dem Bewußtsein der Leute...und viele kaufen die DVDs ja auch erst, wenn sie durch die TV-Ausstrahlung auf den Geschmack gekommen sind. Außerdem kommen ja immer wieder junge Leute nach, die die Filme zum ersten mal sehen...also ich habe mich immer gefreut, wenn die Filme liefen, v.a. als ich diese Seite und die DVDs noch nicht kannte. Soll er ruhig laufen, unser Wallace, und das noch möglichst lange. Dass man darüberhinaus auch andere, zu Unrecht vergessene Filme wieder zeigen sollte, halte ich für eine völlig berechtigte Forderung, die ich auch voll und ganz unterstütze!

Edgar007 Offline




Beiträge: 2.562

30.01.2007 08:01
#6 RE: Die Gefahr "der Abnutzung" Zitat · Antworten

Ich habe schon irgendwie das Gefühl, dass vor allem bei den öffentl.-rechtl. Anstalten nicht genug "Kaufleute" sitzen. Wenn ich in einer dementsprechenden Position wäre, hätte ich im Zuge der Wallace-DVD-VÖs die eigenproduzierten Filme (z.B. DER HEXER vom ZDF + ARD!) groß angekündigt und zumindest auf einem der vielen Spartenkanäle gebracht, die ohnehin viel Mist und fast nur Wiederholungen senden. ICh frage mich schon, ob unsere Fernsehgebühren gut angelegt sind. Hier kommen mir immer wieder Zweifel auf...

Mamba91 Offline



Beiträge: 745

30.01.2007 13:25
#7 RE: Die Gefahr "der Abnutzung" Zitat · Antworten

Finde ich auch. Genauso ist es bei den Winnetou Filmen auch. Die werden auch schon zum xten male wiederholt.
Kabel 1 könnte zur Abwechslung ja mal die Sanders Filme zeigen oder seltengezeigte Rialto Filme und nicht immer "Der Hexer"

DanielL Offline




Beiträge: 4.142

31.01.2007 09:12
#8 RE: Die Gefahr "der Abnutzung" Zitat · Antworten
Gerade die öffentlich rechtlichen Sender sollten es auch als ihre Pflicht ansehen, diese seit Jahrzehnten ungesendeten Wallace TV-Filme mal zu zeigen. Bei den Spartenkanälen kann es ja nun wirklich nicht um Einschaltquoten gehen...
Genauso wie die Sender abseits der Quoten einen Bildungsauftrag haben, sollte man doch das filmhistorische Wirken des eigenen Hauses nicht völlig in Vergessenheit geraten lassen.

Anders als bei DVD Veröffentlichungen, wo der Erfolg ja nun wirklich direkt von der Käuferzahl abhängig ist, sollte man doch von den ÖR Anstalten auch mal eine 'Special Interest' Ausstrahlung erwarten können. 'Die schönsten Bahnstrecken Deutschlands' oder irgend ein altes 'Telekolleg' schauen dabei bestimmt weniger an, als einen Edgar-Wallace-Film, selbst wenn er ohne Fuchsberger & Co. ist!

Allerdings muss man auch Wallace Haussender Kabel 1 loben, denn - ob die Filme nun zu oft gesendet werden oder nicht - immerhin können wir uns glücklich schätzen, dass sie immer zur Primetime gesendet werden. Das wäre bei ARD oder ZDF sicher nicht möglich. Da laufen die B.E.Wallace Filme ja auch immer um 00.50 Uhr in der Woche...
Gruß,
Daniel

athurmilton Offline



Beiträge: 1.083

31.01.2007 16:10
#9 RE: Die Gefahr "der Abnutzung" Zitat · Antworten

Was Special Interest angeht, bin ich von Arte begeistert, da liefen im letzten halben Jahr manchmal Filme, die man nie im FreeTV vermutet hätte (wenn auch teilweise nicht in der optimalen Version).


Joachim Kramp Offline




Beiträge: 4.901

31.01.2007 17:53
#10 RE: Die Gefahr "der Abnutzung" Zitat · Antworten

Das waren wirklich noch Zeiten als man danach fieberte dass Edgar Wallace-Filme im Fernsehen laufen. Und die Abstände waren für heutige Verhältnisse grausam, denn es gab weder Video noch DVD.
Das ZDF begann am Dienstag, den 2. Oktober mit der Edgar Wallace-Serie und dem Film DER ZINKER, der damals zur Uhrzeit 19.30 Uhr 28.5 Millionen Zuschauer vor das Fernsehen lockte. Es folgte im Ablauf jeweils diemstags 19.30 Uhr und samstags um 23.15 Uhr bis 24. Juli 1974 insgesamt 13 Schwarzweißfilme und DER HUND VON BLACKWOOD CASTLE. Ohne irgendwelche Wiederholung am drauffolgenden Tag. Danach mussten wir bis zum 5.März 1977 warten, denn ab diesem Zeitpunkt wiederholte das ZDF diese 14 Filme meist samstags um 23.15 Uhr bzw. auch freitags etwa zur gleichen Sendezeit. Im Februar 1978 war damit Schluß. Erst Anfamg 1981 wiederholte das ZDF diese Filme und brachte dann zusätzlich DAS GEHEIMNIS DER GELEN NARZISSEN, DAS RÄTSEL DER ROTEN ORCHIDEE & DIE GRUFT MIT DEM RÄTSELSCHLOSS. Später kam dann noch in Einzelfällen DIE TOTE AUS DER THEMSE und im Wunschprogramm DER HUND VON BLACKWOOD CASTLE als Wiederholung hinzu. Einmal war das ZDF so grausam zu uns, dass es aus aktuellem Anlass den ZINKER aus dem Programm nahm und ihn erst ein Jahr später ausstrahlte.
Die restlichen Farbfilme sowie ZIMMER 13 & DER UNEIMLICHE MÖNCH liefen dann erst ab 1985 in den privaten Sender.
Soweit etwas Filmgeschichte bezügl. des Themas.
Heute sind die Grenzen gesprengt, denn die Privten bezahlen dafür Lizenzen damit sie Einschaltquoten bekommen, was ihnen dann Mehreinnahmen verspricht.
Die ARD und ihre dritte Programe zeigen ja inzwischen die Winnetou- und andere Rialto-Filme. Wer weiß vielleicht werden dann auch eines Tages die Edgar Wallace-Filme in der ARD gezeigt. Wir mussten uns damals in Geduld üben und das sollte man auch heute noch.
Dass viele Filme noch nicht oder nur selten gezeigt werden liegt daran, dass entweder die Lizensen zu hoch sind oder es kein brauchbares Material mehr gibt. Aber wer das Fernsehprogramm richtig verfolgt, der weiß dass z.B. die CCC-Filme fast alle im ZDF/ 3 SAT gezeigt werden. Und andere Filme, wie z.B. AN EINEM FREITAG IN LAS VEGAS, ...UND SCOTLAND YARD SCHWEIGT oder DIE VERDAMMTEN DER BLAUEN BERGE liefen in ARD. Also auch hier ist Geduld angesagt.
Zustimmen kann ich dass es für "Archäologiearbeit" bei den Sendern ein Fachmann nötig wäre, der Ahnung hat, damit wirklich seltene Stücke wieder gezeigt werden, wobei ich auch hier darauf aufmerksam machen will, dass es von Zeit zu Zeit wirklich Rariätäten gibt wie z.B. der 57er Fernsehfilm DER RICHTER UND SEIN HENKER.

Joachim.

ewureuab ( Gast )
Beiträge:

31.01.2007 18:41
#11 RE: Die Gefahr "der Abnutzung" Zitat · Antworten
Die Filme sollen ständig und oft laufen, weil immer neue Fans dazu kommen.
Setzt man Wallace für drei Jahre ab, gibts auch keine neuen Fans.
Muß da an Geburtenschwache Jahrgänge denken oder an den Pillenknick. ;-)
Der Kult um die Wallace Filme bleibt solange am Leben, wie die Filme gezeigt werden und es wachsen ständig Fans nach.
Bei der Bondserie würde ein Aussetzen mehr Sinn machen, weil der Kult immer wieder durch einen neuen Film belebt wird.

Blinde Jack Offline




Beiträge: 2.000

31.01.2007 19:47
#12 RE: Die Gefahr "der Abnutzung" Zitat · Antworten

Ich finde man sollte Wallace weiterhin häufig im Fernsehen laufen lassen! Aber ich würde mir wünschen, dass mehr Filme des selben Genres ausstrahlen! Zum Beispiel die Mabuseserie!
mfg Dittmann

Joachim Kramp Offline




Beiträge: 4.901

31.01.2007 20:08
#13 RE: Die Gefahr "der Abnutzung" Zitat · Antworten

Mabuse als CCC-Serie wird immer wieder im ZDF & 3 Sat gezeigt.

J.

Percy Lister Offline



Beiträge: 3.589

31.01.2007 20:13
#14 RE: Die Gefahr "der Abnutzung" Zitat · Antworten

Boris hat Recht, wenn er meint, daß die Gefahr besteht, daß ein Film, der nicht mehr gezeigt wird, das Archiv nicht mehr verlässt.
Wir sehen das bei den Francis-Durbridge-Mehrteilern. Einst Straßenfeger - heute Staubfänger. So bleibt dem Fan nichts anderes übrig, als auf DVD-Veröffentlichungen zu hoffen.
Man könnte z.B. eine Wilkie-Collins-Reihe planen und drei Wochen hintereinander alle drei Mehrteiler ausstrahlen. Mutig wäre es, diese zur besten Sendezeit um 20.15 Uhr zu zeigen. Die Fernsehanstalten sollten ruhig mal wieder etwas riskieren. Ältere Zuseher würden sich seufzend zurücklehnen und in Erinnerungen schwelgen und die Jüngeren hätten endlich Gelegenheit, diese Qualitätsproduktionen kennenzulernen.

Joachim Kramp Offline




Beiträge: 4.901

01.02.2007 04:58
#15 RE: Die Gefahr "der Abnutzung" Zitat · Antworten

Das mit den Durbridge stimmt nicht, sie werden von Zeit zu Zeit immer wieder gezeigt. (natürlich nicht so oft wie die Wallace-Filmer,aber Staubfänger sind sie noch lange nicht!)

J.

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz