Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 47 Antworten
und wurde 3.810 mal aufgerufen
 Edgar-Wallace-Forum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
tomo297 Offline



Beiträge: 115

31.08.2006 17:52
Die "schönsten" Todesszenen in E.W.-Filmen *Spoiler* Zitat · Antworten
Genug der Umfragen über den typischsten, atmosphärischsten oder schlichtweg besten E.W.-Film. Jetzt wird `s ernst:

Welche ist für Euch die "schönste" Todesszene in E.W.-Filmen

Ich fang´an:

Es gibt bestimmt viele gute Szenen, aber genial finde ich immer noch die

Dampfbadszene im "indischen Tuch",

in der Siegfried Schürenberg demselben zum Opfer fällt. Genial ist schon Schürenberg, aber das dieses aufrollende Tuch, begleitet von den schrill hohen Violinen hat was im S/W-Nebel.

Als bester Laiendarsteller im Opferbereich fällt mir da Wilhelm Vorwerg als Lord Lebanon ein: "Hallo, wer ist denn da. ... warum melden Sie sich denn nicht ...?"

ERöffnungssequenz im "schwarzen Abt",

die unter der Kute des Abts leuchtenden Augen, begleitet von der fast sphärischen Musik von Böttcher, die aber zunächst nur durch das dumpfe Zupfen eines Violoncello das düstere Unheil (Mord) ankündigt; dann der Todesschrei im direkten Angesicht des Opfers; es folgt his Master`s (Vohrers) voice:

Hallo, hier spricht Edga Wolles ...

Beschreibt das für Euch Tolle an bestimmten Todesszenen!

Gruss Thomas

rainbow Offline




Beiträge: 1.597

31.08.2006 20:36
#2 RE: Die "schönsten" Todesszenen in E.W.-Filmen Zitat · Antworten

Na, das nenne ich doch mal einen wirklich aussergewöhnlichen Thread

...hmmm... ganz spontan fällt mir als erstes "Das Gasthaus an der Themse" sein, sie Szene mit Kinski unter Wasser, das hatte schon was, das kann ich gar nicht mehr in Worten beschreiben... auch wenn es sich makaber anhören mag - aber meiner Meinung nach gab es nicht viele Schauspieler die "so schön" sterben konnten wie Kinski, er hat solche Szenen halt immer wieder zur Vollendung gebracht

Fabi88 Offline



Beiträge: 3.840

31.08.2006 21:03
#3 RE: Die "schönsten" Todesszenen in E.W.-Filmen Zitat · Antworten

Deshalb hat Lars Rudolph ihn ja so schön in "Der Wixxer" parodiert. So extrem ist Kinski zwar nie gestorben, aber es war oft nah dran!
---
http://www.agentennetz.de.vu
---

Joe Walker Offline




Beiträge: 755

31.08.2006 22:08
#4 RE: Die "schönsten" Todesszenen in E.W.-Filmen Zitat · Antworten

N'abend,

In Antwort auf:
Na, das nenne ich doch mal einen wirklich aussergewöhnlichen Thread

*selbiges im Stillen auch gedacht *

Aber warum nicht, da kann mich schon mal seine Gedanken machen. Natürlich die Kinski-Szenen aus'm "Gasthaus", einfach genial. Und auch die Erdolchung von Pieritz im "schwarzen Abt", unheimlich gut fotografiert und nicht ohne Ironie.
Doch auch der Filmtod von E.F. Fürbringer aus der "Gruft mit dem Rätselschloß", wie er von den schweren Mühlsteinen unter Aufsicht des völlig unbeindruckt dreinblickenden Kinski zermalmt wird, hat (auf DVD endlich komplett) große Klasse.
Schließlich sind die ganzen Peitschenmorde (aus dem "unheimlichen Mönch" und dem "Mönch mit der Peitsche") stilvoll gemacht, wobei sie bei Reinl realistischer aussehen als bei Vohrer, bei letzterem jedoch witziger und sarkastischer ausfallen.

Soviel dazu.

Gruß
Joe Walker
Ja, ja da haben Sie recht - Wo Sie recht haben, haben Sie recht (Harry Palmer in "Finale in Berlin" - Paramount)

Reinhard Offline



Beiträge: 1.373

31.08.2006 22:57
#5 RE: Die "schönsten" Todesszenen in E.W.-Filmen Zitat · Antworten
Ich werde mich jetzt nicht mit langen Beschreibungen aufhalten, auch wenn ich normalerweise solche makabren Diskussionen ganz amüsant finde.

Sehr stimmungsvoll und hervorragend in Szene gesetzt sind meiner Meinung nach z. B.

- der Mord des Millionärs in "Die toten Augen von London"
- der Tod des Duos Peters-Uhlen in "Die Tür mit den sieben Schlössern"
- Jan Hendriks "Abschuss" im "Zinker"
- Die Anfangsszene und der Mord an Lady Lebanon (mit Chopin's Fantaisie Impromptu als Begleitmusik) in "Das indische Tuch"
- die meistem Morde in "Der unheimliche Mönch", "Das Geheimnis der weißen Nonne" (auch wenn sie in letzterem schon extrem sadistisch sind), "Die blaue Hand"
- sowie (weil besonders ästhetisch und stilisiert inszeniert) "Das Geheimnis der grünen Stecknadel" und "Das Rätsel des silbernen Halbmonds".

Natürlich gefallen mit aber die angesprochenen Szenen aus "Abt" und "Gasthaus" auch ausgezeichnet. Überhaupt kann man gut und gerne behaupten, das die Wallace-Reihe die Ästhetik des Tötungsaktes den Späteren Gialli, díe dadurch berühmt wurden, vorweggenommen hat!

Havi17 Offline




Beiträge: 3.700

01.09.2006 08:09
#6 RE: Die "schönsten" Todesszenen in E.W.-Filmen Zitat · Antworten

Ich schließe mich Rainbow an. Am unvergessendsten ist mir der
Tod von dem armen Gubanov unter Wasser der abschließend dann
auch noch eine Harpune erhält. grrrr

Gruss
Havi17

Edgar007 Offline




Beiträge: 2.564

01.09.2006 09:22
#7 RE: Die "schönsten" Todesszenen in E.W.-Filmen Zitat · Antworten

Beim lesen des Betreffs fiel mir als erstes die Todesszehne von Kinski im Gasthaus ein. Natürlich finde ich auch die meisten, hier bereits erwähnten, Szehnen sehr gut. Eine Todesszhene, die mir sehr gut gefällt, wurde aber noch nicht erwähnt: Der Mord am Polizisten beim HEXER und wie nach dem "letzten" verzweifeltem Kämpfen der Helm neben ihn auf den Grund des Beckens fällt.

florian Offline




Beiträge: 367

01.09.2006 17:47
#8 RE: Die "schönsten" Todesszenen in E.W.-Filmen Zitat · Antworten

Hallo zusammen, auch ich kann mich Rainbow nur anschließen: dieser Thread ist wirklich originell.
Hier meine Wertung :
Die Badeszene aus dem Geheimnis der weißen Nonne.
Auch wenn ich den Film (und auch Sophy Hardy*) nicht sonderlich mag, aber das Zusammenspiel, auf der einen Seite das genüssliche plätschern im Badeschaum, auf der anderen Seite der Todeskampf- untermalt durch einen guten Soundtrack - das hat schon was !
* dieses Thema wird gerade in einem anderen Thread ganz heiß diskutiert, erwartet bitte diesbezüglich keinen Kommentar von mir.
Ich wünsche ein schönes Wochenende !

Florian

rainbow Offline




Beiträge: 1.597

02.09.2006 09:28
#9 RE: Die "schönsten" Todesszenen in E.W.-Filmen Zitat · Antworten

Gestern habe ich mich noch mit ein paar Arbeitskollegen über dieses Thema unterhalten, nicht nur das sich alle einig waren das Kinski der beste Mann für Sterbe-Szenen war, es waren sich auch alle einig das vor allem seine Szene im "Gasthaus" beeindruckend war

Peitschenmönch Offline




Beiträge: 536

02.09.2006 13:37
#10 RE: Die "schönsten" Todesszenen in E.W.-Filmen Zitat · Antworten
Ergänzen möchte ich in jedem Fall noch die Tötung des Mönchs mit der Peitsche im gleichnamigen Film. Die Szene ist ultra-lässig und macht simples Erschießen zum alles entladenden Schlusspunkt eines großen Höhepunktes...

tomo297 Offline



Beiträge: 115

02.09.2006 14:14
#11 RE: Die "schönsten" Todesszenen in E.W.-Filmen Zitat · Antworten

Dieser Thread mit seinem nicht alltäglichen Thema brannte mir seit längerem auf den Nägeln.

Richtig konkret wurde er am vergangenen Wochenende. Habe mit meinen beiden vier und sechs Jahre alten Söhnen für unser Groß-Familien-Fest-Video einen Vorspann gedreht. Nachdem ich bereits einmal frei nach "Gasthaus an der Themse" einen Video-Vorspann gedreht habe (Playmobil-Schiff), war jetzt der etwas
anspruchvollere "Schwarze Abt" dran, will heißen:

Der Ton von der ersten Bildtafel ("Constantin Film bringt") bis zum Ende der Musik des Vorspanns (insgesamt ca. 3min45sec)wurde von mir mit Bildtafeln bzw. vom Spiel der beiden Jungs unterlegt. Der Ton besteht also ausschließlich aus dem Originalmaterial. Dabei musste natürliche die "Todesszene" nachgespielt werden. Dies verlangte im Vorfeld - mit meinen bescheidenen Mitteln - ein genaues Zeitmass der Szenenschnitte, nach dem sich die Filmaufnahme zu richten hatte.

Um es kurz zu machen: einen vier-jährigen kann man nicht lange traktieren; dennoch habe ich ein paar schöne Schnitte und Szenen (u.a. die beleuchteten Augen des Abts unter der Kutte) gut anbringen können. Schloss Fossaway war übrigens die Drachenburg von Playmobil; mit entsprechenden Zoomaufnahmen und wie gesagt dem Originalton und abschließenden Bildtafeln der Mitwirkenden ließ das Ah und Ohh in der Familie und bei Freunden nicht lange auf sich warten.

Jedenfalls stellte ich nachdrücklich fest, dass Kamera, Schnitt und Ton die Qualität einer jeden Filmszene, hier natürlich einer Todesszene maßgeblich unterstreichen.

Gut finde ich, dass auch Euch diese brisanten Todesszenen gefallen, wie gesagt die Gesamtschau aller Stilmittel und nicht die Tötung eines Menschen an sich, damit hier keine Missverständnisse entstehen.

Lasst Euch nicht lumpen, versucht doch einmal die ein oder andere Todesszene zu sezieren (Musik, beleuchtung, Schnitt etc.) Macht nämlich SPaß Eure Eindrücke zu lesen. Ich werde mir jedenfalls die Antworten ausdrucken und am Beamer bei einer schönen Flasche Rot-wein die benannten Szenen Revue passieren lassen.

So long
Thomas

fritz k Offline



Beiträge: 243

02.09.2006 14:57
#12 RE: Die "schönsten" Todesszenen in E.W.-Filmen Zitat · Antworten

Kinski in "Die toten Augen von London"
Peters in "Die Tür mit den 7 Schlössern"
Flickenschildt in "Das indische Tuch"
v.d. Linde in "Der Hexer"
Lange in "Der Hexer"

Reinhard Offline



Beiträge: 1.373

02.09.2006 17:13
#13 RE: Die "schönsten" Todesszenen in E.W.-Filmen Zitat · Antworten
Da du gerade auf den Schnitt anspielst: Hier ist mir besonders die dramaturgisch geschickte Schnittfolge in "Das Gasthaus an der Themse" aufgefallen, in der Kinski im Keller Fuchsberger und Grothum belauscht. Ganz abgesehen von der Musik würde die Szene auch ohne hervorragend funktionieren. Es ist zwar keine Todesszene, aber es könnte auch eine sein

Ansonsten ist für gelungen montierte, vertonte und gefilmte Tode, bzw. Morde "Das Geheimnis der schwarzen Handschuhe" natürlich eine Fundgrube, Höhepunkt ist der Mord an der Frau in ihrem Apartment, wo durch das hastige Hin- und herschwenken der Zigarette zwischen Mund und Aschenbecher schon Panik erzeugt. Meiner Meinung nach ist dieses Szene (und die Art und Weise wie hier mit subjektiver Kamera Spannung aufgebaut wird, als die Frau durch den Park geht) eine der besten und fesselndsten Mordszenen, die es gibt.

Auch der Teil, in dem Suzy Kendall alleine in ihrer Wohnung von dem Mörder überrascht wird, ist phantastisch. Hier steht die ruhige Beobachtung mit wenigen Schnitten (normalerweise wird in solchen Szenen ja immer viel herumgeschnippelt) ganz im Gegensatz zu dem Gezeigten und wirkt durch die langen Einstellungen, in denen die Kamera die Darstellerin verfolgt, das spärliche Licht, das immer nur einen Teil der Szenerie preisgibt und das daraus resultierende Licht- und Schattenspiel, extrem klaustrophobisch.

Percy Lister Offline



Beiträge: 3.589

02.09.2006 22:18
#14 RE: Die "schönsten" Todesszenen in E.W.-Filmen Zitat · Antworten

Sehr originell ist die Ermordung von Ann Savo als Fanny in "Die toten Augen von London".Der Papagei,der aufgeregt mit den Flügeln flattert und "um Hilfe ruft",
das Flackern des Lichts und der starre Blick des Opfers.
Immer wieder gerne sehe ich die Ermordung von Dieter Eppler im "Unheimlichen Mönch".Ich kann mir vorstellen,daß es lange gedauert hat,bis der Mönch Eppler so über den Tisch gezogen hat,wie Reinl es wollte.
Eindrucksvoll sind besonders die brutalen Morde an Zeugen,wie z.B.im "Frosch",als Lolita mit einer Maschinengewehrsalve hingerichtet wird.
Interessant sind auch die Kameraperspektiven vieler Morde,so etwa in den "Toten Augen",als der blinde Jack nach seiner Ermordung aus dem weißen Lieferwagen in die Abfallgrube fällt und die Kamera aus seinem Blickwinkel zeigt,wie sich die Hecktüren schließen und der Wagen weg fährt.
Schade ist,daß manche Mordopfer zu schnell "um die Ecke" gebracht werden und die Kamera im Moment der Tat wegschwankt.
Von der Stimmung her gefällt mir auch die Szene,als der Anwalt Redlow im "Fälscher von London" erstochen wird.

Allerdings muß hier erwähnt werden,daß einige der "schönsten" Morde bei Bryan Edgar Wallace bzw. Louis Weinert-Wilton passieren.Ich denke hier vor allem an den "Würger", die "Weiße Spinne" oder die Hinrichtungen beim "Henker".

max Offline



Beiträge: 201

03.09.2006 21:50
#15 RE: Die "schönsten" Todesszenen in E.W.-Filmen Zitat · Antworten

Hallo,

mir gefallen (neben bereits genannten Szenen) auch Szenen aus "Der Hund von Blackwood Castle" Neben den Opfern des Hundes sind besonders die Tode Alexander Engels und Harry Wüstenhagens besonders schaurig-schön.
Vorstellen, wie Doc Forrester (Engel) auber bein Fund seiner Leiche ausgesehen hätte möchte ich mir aber nicht

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz