Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 1.185 mal aufgerufen
 Edgar-Wallace-Forum
Seiten 1 | 2
c.n.-tonfilm Offline




Beiträge: 132

14.05.2004 12:13
DER WÜRGER (1939) und DER SCHRECKEN VON MARKS PRIORY (UK 1940) Thread geschlossen

In einem anderen Forum wurde ich gerade dazu verleitet, folgenden Beitrag zu schreiben, der nun doch umfangreicher geworden ist als vorgesehen. Deshalb kopiere ich ihn auch mal hierher, zumal die meisten Infos sonst nirgendwo nachzulesen sind. Es geht um die beiden ersten Edgar-Wallace-Verfilmungen, die in der frühen Nachkriegszeit in den deutschen Kinos zu sehen waren.


THE DARK EYES OF LONDON (UK 1939, Walter Summers) lief am 22.07.1949 im Verleih der Omnium Film, Hamburg deutsch synchronisiert unter dem Titel DER WÜRGER in den Kinos der Britischen Zone an. In Österreich wurde er als DIE TOTEN AUGEN VON LONDON verliehen. Die deutsche Fassung wurde im Sommer 1949 von der Firma Rhythmoton im Alster-Film-Atelier in Hamburg-Ohlstedt produziert. In den Hauptrollen sprachen Dagmar Altrichter (Greta Gynt), Dietrich Haugk (Hugh Williams) und Willy A. Kleinau (Bela Lugosi); ferner hörte man Horst Beck und Louise Franke Booch. Das deutsche Buch stammte aus der Feder von Dr. Hermann Gressieker (20.000 MEILEN UNTER DEM MEER, 1955) und Karl-Peter Mösser; den Tonschnitt besorgte Lothar Buhle. Dialogregie führte der Ungar Louis Agotay, der Ende der 40er/Anfang der 50er Jahre in erster Linie Kulturfilme für Gyula Trebitschs Real Film drehte. 1951 konnte er mit der eigenen Firma Haky-Film seine einzige Spielfilm-Regie, den Kriminalfilm FALSCHMÜNZER AM WERK (mit Paul Klinger und Paul Dahlke) realisieren. (Infos über die deutsche Synchronfassung zitiert nach: Film-Echo, Hamburg vom Juni 1949)


Auf Premiere Studio Universal und Tele 5 lief THE DARK EYES OF LONDON unter dem Titel DER WÜRGER VON LONDON in einer unbrauchbaren Fernseh-Neusynchronisation aus den 90ern.


Obwohl früher gedreht, war THE DARK EYES OF LONDON die zweite englische Wallace-Verfilmung, die nach dem Krieg hierzulande ins Kino kam. Schon am 01.11.1946 war DER SCHRECKEN VON MARKS PRIORY (THE CASE OF THE FRIGHTENED LADY, George King 1940) mit Marius Goring in Originalfassung mit deutschen Untertiteln in der Britischen Besatzungszone im Verleih der Atlas Film GmbH, Hamburg angelaufen. Doch bereits im März 1947 hatte die Firma Rhythmoton eine deutsche Synchronfassung fertiggestellt, die nunmehr die untertitelte Fassung ablöste. Nähere Details über die deutsche Fassung sind leider nicht bekannt. DER SCHRECKEN VON MARKS PRIORY zählt zu den allerersten Filmen, die nach dem Krieg im Hamburger Alster-Atelier synchronisiert wurden (die beiden ersten dort fertiggestellten deutschen Synchronisationen waren im März 1947 TRAUM OHNE ENDE (DEAD OF NIGHT, UK 1945) und ZUM HALBEN WEGE (THE HALF WAY HOUSE, UK 1944). Als Synchron-Atelier diente hierbei zunächst der ehemalige große Tanzsaal des Gasthofs "Ohlstedter Hof". Das Gasthaus wurde in den frühen Nachkriegsjahren schrittweise zu den Alster Studios ausgebaut.


Bis zur Schaffung der FSK 1949 passierten die Filme nur die Militärzensur der jeweiligen Besatzungszone und waren damit entweder als "jugendfrei" (= ab 16 Jahren) oder "nicht jugendfrei" (= ab 18 Jahren) eingestuft. DER SCHRECKEN VON MARKS PRIORY wurde am 25.10.1949 nochmals von der FSK geprüft (Freigabe ab 16 Jahren) und ab November 1949 ins Programm des Berliner Verleihers Fritz Knevels übernommen, wodurch der Film dann deutschlandweiten Einsatz fand. Spätere FSK-Prüfung, Verleiherwechsel und der Umstand, daß DER SCHRECKEN sich zumindest von 1946 bis 1949 in den Spielplänen der Kinos hielt, deuten darauf hin, daß der Film wohl recht erfolgreich gewesen sein muß. DER WÜRGER hingegen passierte nur die Militärzensur der britischen Zone (keine Jugendfreigabe) und lag bei der FSK jedenfalls fürs Kino später nicht mehr vor.


Soweit zu den Umständen, unter denen die ersten Edgar-Wallace-Verfilmungen nach dem Krieg ihren Weg in die deutschen Kinos fanden.

blofeld Offline




Beiträge: 407

14.05.2004 14:24
#2 RE:DER WÜRGER (1939) und DER SCHRECKEN VON MARKS PRIORY (UK 1940) Thread geschlossen

THE DARK EYES OF LONDON (1939) gab es als VHS-Kassette bis vor kurzem bei amaozon. uk. Wollte die Kassette bestellen, ist aber leider zwischenzeitlich vergriffen.

Daniel86 Offline



Beiträge: 641

14.05.2004 14:35
#3 RE:DER WÜRGER (1939) und DER SCHRECKEN VON MARKS PRIORY (UK 1940) Thread geschlossen

Der Film ist aber bei amazon.com auch erhältlich. In mindestens einer Doppel-DVD-Veröffentlichung mit "Mystery Liner". Inzwischen, glaube ich, auch einzeln.

DanielL Offline




Beiträge: 3.561

04.10.2008 14:57
#4 RE: RE:DER WÜRGER (1939) und DER SCHRECKEN VON MARKS PRIORY (UK 1940) Thread geschlossen


Am 11. Oktober zeigt der Pay-TV Sender KINOWELT TV um 23.15 Uhr DARK EYES OF LONDON mit Bela Lugosi.

Bisher war der Film vor Jahren in einigen wenigen Ausstrahlungen auf Tele5 und Studio Universal zu sehen, jeweils mit einer Neusynchro aus den Neunziger Jahren.

Ob die ursprüngliche Synchronfassung nun zu hören ist, ist fraglich. Immerhin ist es aber ungewöhnlich, dass KINOWELT TV den Film unter seinem Originaltitel DARK EYES OF LONDON zeigt und nicht unter dem sonst genutzten dt. Titel DER WÜRGER VON LONDON bzw. den o.g. weiteren Alternativtiteln.

Würde mich freuen, wenn dies jemand aufzeichnen könnte, der über den Kanal verfügt!

Im Moment kommt ja wieder richtig Schwung in die Wallace-Welt!

Gruß,
Daniel

ewok2003 Offline




Beiträge: 1.290

04.10.2008 15:32
#5 RE: RE:DER WÜRGER (1939) und DER SCHRECKEN VON MARKS PRIORY (UK 1940) Thread geschlossen

Danke für die Info. Ich habe gerade die Aufnahme über Entertain programmiert, so dass ich das dann in digitaler Qualität auf DVD brennen kann.

Gruß, Ewok

Mr. Wooler Offline




Beiträge: 412

09.10.2008 07:54
#6 RE: RE:DER WÜRGER (1939) und DER SCHRECKEN VON MARKS PRIORY (UK 1940) Thread geschlossen
Hallo Ewok,
das klingt ja super. Ich suche diesen Film schon seit vielen Jahren, zum einen weil's ein Wallace-Film ist und zum anderen wegen Bela Lugosi. XXXXXX


Editiert von Daniel Lantelme am 09.10.08 19:40 Uhr
ewok2003 Offline




Beiträge: 1.290

12.10.2008 12:21
#7 RE: RE:DER WÜRGER (1939) und DER SCHRECKEN VON MARKS PRIORY (UK 1940) Thread geschlossen

So, Aufnahme hat geklappt. Kinowelt hat die deutsche Fassung (deutscher Ton) ausgestrahlt. Die Bildqualität ist insgesamt mal wieder sehr gut, vergleichbar mit "The Ringer".

Gruß, Ewok

Gubanov Offline




Beiträge: 14.089

12.10.2008 12:22
#8 RE: RE:DER WÜRGER (1939) und DER SCHRECKEN VON MARKS PRIORY (UK 1940) Thread geschlossen

Zitat von ewok2003
Kinowelt hat die deutsche Fassung (deutscher Ton) ausgestrahlt.

Das war ja zu erwarten. Aber welchen deutschen Ton?


2. Edgar-Wallace-Grand-Prix: Übersicht / Epigonen-Grandprix: Übersicht / Quoten
UND NOCH MEHR LINKS: Der Lümmel-Blog / Das Lümmel-Forum
/ JBV1 JBV2 / EWP1 EWP2 EWP3

ewok2003 Offline




Beiträge: 1.290

12.10.2008 15:19
#9 RE: RE:DER WÜRGER (1939) und DER SCHRECKEN VON MARKS PRIORY (UK 1940) Thread geschlossen

Zitat von Gubanov
Zitat von ewok2003
Kinowelt hat die deutsche Fassung (deutscher Ton) ausgestrahlt.

Das war ja zu erwarten. Aber welchen deutschen Ton?


Wurde der Film mehrfach synchronisiert? Gucke ihn gerade an und der Ton klingt sehr gut verständlich. Ähnlich wie bei "The Ringer" (Der Würger kommt um Mitternacht).

Gruß, Ewok

Gubanov Offline




Beiträge: 14.089

12.10.2008 15:50
#10 RE: RE:DER WÜRGER (1939) und DER SCHRECKEN VON MARKS PRIORY (UK 1940) Thread geschlossen

Siehe Ausgangspost in diesem Thread:

Zitat von c.n.-tonfilm
THE DARK EYES OF LONDON (UK 1939, Walter Summers) lief am 22.07.1949 im Verleih der Omnium Film, Hamburg deutsch synchronisiert unter dem Titel DER WÜRGER in den Kinos der Britischen Zone an. In Österreich wurde er als DIE TOTEN AUGEN VON LONDON verliehen. Die deutsche Fassung wurde im Sommer 1949 von der Firma Rhythmoton im Alster-Film-Atelier in Hamburg-Ohlstedt produziert. [...]
Zitat von c.n.-tonfilm
Auf Premiere Studio Universal und Tele 5 lief THE DARK EYES OF LONDON unter dem Titel DER WÜRGER VON LONDON in einer unbrauchbaren Fernseh-Neusynchronisation aus den 90ern.

Mir ist bisher nur die Neusynchronisation bekannt. Man darf aber wohl davon ausgehen, dass diese auch gestern gelaufen ist, zumal du ja schon die Verbindung zu dem ebenfalls in den 1990er Jahren synchronisierten "Der Würger kommt um Mitternacht" ziehst.


2. Edgar-Wallace-Grand-Prix: Übersicht / Epigonen-Grandprix: Übersicht / Quoten
UND NOCH MEHR LINKS: Der Lümmel-Blog / Das Lümmel-Forum
/ JBV1 JBV2 / EWP1 EWP2 EWP3

Gubanov Offline




Beiträge: 14.089

08.02.2009 11:47
#11 RE: RE:DER WÜRGER (1939) und DER SCHRECKEN VON MARKS PRIORY (UK 1940) Thread geschlossen
Interessant auch, welchen Kritiken sich der Film "Der Würger" bei seiner Kinoausstrahlung in den 1940er Jahren in Deutschland ausgesetzt sah. Ein Beispiel dafür ist im Wallace-Lexikon zu finden, wesentlich drastischer formuliert es jedoch noch das Hamburger Abendblatt in seiner Ausgabe vom 06.08.1949 unter dem Rezensionstitel "Leichen am Fließband - Capitol: Der Würger": Edgar Wallace in allen Ehren: Es ist diesmal leider möglich, von ihm nicht gefesselt zu sein. Vielleicht kann man dergleichen grausliche Dinge noch lesen, - auf der Leinwand sehen jedenfalls nicht. Oder man ist schon selber ein halber Lustmörder. Denn die Titelfigur dieses hemmungslosen Streifens ist als ein derart widerliches Scheusal maskiert, daß von einer Menschenähnlichkeit kaum mehr gesprochen werden kann. Sicher wird uns die Kriminalpsychiatrie beweisen, daß es derartige Perversitäten gibt, aber ist das ein Grund, ein großes Publikum damit zu vergewaltigen?

2. Edgar-Wallace-Grand-Prix: Übersicht / Epigonen-Grandprix: Übersicht / Quoten
UND NOCH MEHR LINKS: Der Lümmel-Blog / Das Lümmel-Forum
/ JBV1 JBV2 / EWP1 EWP2 EWP3

Lord Peter Offline




Beiträge: 356

05.08.2009 19:56
#12 RE: RE:DER WÜRGER (1939) und DER SCHRECKEN VON MARKS PRIORY (UK 1940) Thread geschlossen

Zitat von Daniel Lantelme
Am 11. Oktober zeigt der Pay-TV Sender KINOWELT TV um 23.15 Uhr DARK EYES OF LONDON mit Bela Lugosi.


Das hat nicht jemand zufällig mitgeschnitten (PM!)?

Joachim Kramp Offline




Beiträge: 4.901

05.08.2009 20:24
#13 RE: RE:DER WÜRGER (1939) und DER SCHRECKEN VON MARKS PRIORY (UK 1940) Thread geschlossen

Der Film läuft zudem immer wieder auf Sky bzw. früher Premiere - man muß sich nur jeden Monat die entsprechende TV-Zeitschrift kaufen.

J.

Lord Low Offline




Beiträge: 331

18.08.2016 01:41
#14 RE: RE:DER WÜRGER (1939) und DER SCHRECKEN VON MARKS PRIORY (UK 1940) Thread geschlossen

Zitat von ewok2003 im Beitrag #9


Wurde der Film mehrfach synchronisiert?


In der ersten Synchro wurde Lugosi noch von Willy Kleinau gesprochen, in der Neufassung dann von Joachim Kerzel.

Markus Offline



Beiträge: 592

22.08.2016 20:36
#15 RE: RE:DER WÜRGER (1939) und DER SCHRECKEN VON MARKS PRIORY (UK 1940) Thread geschlossen

Die Kinosynchro gibt es (nur) in dieser limitierten DVD-Edition:
http://www.ofdb.de/view.php?page=marktpl...kel&id=10155905

Gruß
Markus

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen