Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 88 mal aufgerufen
 Film- und Fernsehklassiker international
Giacco Offline



Beiträge: 2.322

02.12.2022 12:12
Frauen, die uns nachts begegnen (1957) Zitat · Antworten

FRAUEN, DIE UNS NACHTS BEGEGNEN - (THE FLESH IS WEAK)
GB (1957) - R: Don Chaffey - DE: 27.6.1958 - FSK 18 - V: Deutsche Cosmopol
Darsteller: John Derek, Milly Vitale, William Franklyn, Martin Benson, Freda Jackson, Harold Lang, Patricia Jessel, Shirley Ann Field



Marissa Cooper, jung und naiv, ist neu in London und sucht Arbeit. Als sie von einem fremden Mann bedrängt wird, kommt ihr Tony Giani zur Hilfe. Er ist charmant und wohlerzogen, besorgt ihr eine Unterkunft und macht ihr Geschenke. Bald ist Marissa bis über beide Ohren verliebt. Sie weiß nicht, dass Tony und sein Bruder Angelo im Londoner West-End eine gut organisierte Zuhälter-Organisation leiten. Eines Tages gesteht ihr Tony, dass er all sein Geld verspielt hat und deshalb Schulden, die innerhalb von 2 Wochen zu begleichen sind, nicht zurückzahlen kann. Damit setzt er Marissa unter Druck, die alles tun würde, um ihrem Liebsten zu helfen.

Der Film basiert auf den realen Aktivitäten der Londoner "Messina-Bande" und galt damals als "Enthüllungsfilm", denn Prostitution war 1957 noch ein Tabuthema. Wohl deshalb wird manches nur dezent angedeutet. Wer prickelnde Erotik oder gar Nuditäten erwartet, wir sicher enttäuscht sein. Milly Vitale nimmt man die hilflose und naive Frau nicht immer ab, denn von der Ausstrahlung her zeigt sie doch schon eine gewisse Reife und Selbstsicherheit. John Derek als Tony kann da schon mehr überzeugen, egal, ob er als schmeichelnder Liebhaber dem Mädchen Liebe vorgaukelt oder ob er sich von seiner manipulativen und schurkischen Seite zeigt. Der Amerikaner ist heute in erster Linie dadurch bekannt, dass er mit den Leinwand-Blondinen Ursula Andress, Linda Evans und Bo Derek verheiratet war. In den folgenden Jahren wurde das Thema Prostitution selbst in den prüden USA auf der Leinwand nach und nach salonfähig. So gehörten zu den erfolgreichen Filmen 1960 u.a. "Telefon Butterfield 8", "Die Welt der Suzie Wong" oder "Mädchen auf Abruf".

"Ein junges Mädchen aus der Provinz kommt in die Großstadt und geht einer Bande von Zuhältern ins Netz. Das alte, bis zum Überdruss mißbrauchte Sittenfilmschema - diesmal nach London verlegt." (Filmdienst)

Film-Echo-Note: 3,2 (17 Meldungen)
Frankreich: 375.811 Besucher

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz