Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 438 mal aufgerufen
 Edgar-Wallace-Forum
Daniel86 Offline



Beiträge: 709

17.04.2021 04:44
"Edgar Wallace seine Nachbarn"-Podcast Zitat · Antworten

Kennt ihr schon den "Edgar Wallace seine Nachbarn"-Podcast? (z. B. https://www.youtube.com/channel/UCDLvjiNnw_UybXAOZZTMMGA)
Ich bin durch Facebook darauf gestoßen und habe mich sehr darauf gefreut, mal reinzuhören. Habe eben die "Gorilla von Soho"-Folge angefangen - aber jetzt sprechen die "Derrick" englisch aus und sagen, Uwe Friedrichsen sei neben dem Film nicht weiter in Erscheinung getreten. Das ist schon hart, ich glaube ich muss nach zehn Minuten erstmal abbrechen. Aber ich werd's später nochmal versuchen.

Marmstorfer Offline




Beiträge: 7.514

17.04.2021 11:06
#2 RE: "Edgar Wallace seine Nachbarn"-Podcast Zitat · Antworten

Ganz ehrlich - was da allein in den ersten Minuten verzapft wird, geht auf keine Kuhhaut. Du hast einige Sachen ja schon angesprochen - die Sache mit Friedrichsen ist schon sehr peinlich und zeugt von mangelnder Expertise. Dann wird auch noch behauptet, beziehungsweise stolz als Fun Fact verkauft, dass Tappert später in „Dörrick“ unter der Regie von Herbert Reinecker spielte. Keine Ahnung, warum diese drei Personen ausgerechnet einen Podcast über Edgar-Wallace-Filme machen, wenn sie allenfalls rudimentäre Kenntnisse der deutschen Film- und Fernsehkrimi-Geschichte besitzen. Dann wird noch aus dem Buch von Joachim Kramps (!) vorgelesen, und erwähnt, dass Uschi Glas vorher unter anderem in den Filmen „Der unheimliche Mönsch“ und Der Mönsch mit der Peitsche“ zu sehen war. Und um Gottes Willen - der Podcast dauert beinahe zwei Stunden - länger als der Film selbst. Hier wird überdeutlich, dass nicht einfach jeder Hans und Franz einen Podcast machen sollte, nur weil es gerade angesagt ist. Dilettantisch!

Dr.Mangrove Offline




Beiträge: 106

22.11.2022 21:55
#3 RE: "Edgar Wallace seine Nachbarn"-Podcast Zitat · Antworten

Habe mir jetzt mal ein paar Folgen angehört, so schwer es fiel, und bin echt verärgert, wie ignorant man sein kann. Was ist überhaupt der Sinn so eines Podcasts, wenn man nicht in der Lage oder bereit ist, sich wenigstens minimales Hintergrundwissen anzueignen?
Alleine in der Folge über die toten Augen von London, die über zwei Stunden geht (!) wird so viel Unsinn verzapft. Die drei können sich auch null in die 60er-Jahre versetzen und rätseln da sich was zurecht, dass es einem die Tränen in die Augen treibt.
Dazu besteht der Inhalt zu 90% aus langweiligem Nacherzählen der jeweiligen Szenen. Man erfährt kaum etwas über Hintergründe zu Schauspielern, Film etc.
Dass sie auch noch sprechen wie Pubertierende, rundet das Bild ab. Unglaublich nervig und dilettantisch.

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz