Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 573 mal aufgerufen
 Schauspieler/-innen
Giacco Offline



Beiträge: 1.904

16.08.2016 18:03
Karin Kernke Zitat · Antworten


Karin Kernke in dem Wallace-Film "Die Bande des Schreckens"

Karin Kernke wurde am 19.10.1938 in Stuttgart geboren. Nach einer Schauspielausbildung war sie von 1969-1980 vorrangig als Theaterschauspielerin tätig, wirkte aber auch in zahlreichen Fernsehfilmen mit. Ihre Leinwand-Karriere begann vielversprechend, doch es blieb bei nur 3 Filmrollen. Wobei man den von Fritz Kortner inszenierten TV-Film "Die Sendung der Lysistrata" dazu zählen könnte, da er in Bayern in den Kinos lief (Der BR hatte sich seinerzeit geweigert, die Sendung auszustrahlen.)
Karin Kernke war außerdem eine gefragte Synchronsprecherin. In den 70er Jahren war sie eine Zeit lang mit dem Schauspieler Pinkas Braun liiert. Aus dieser Verbindung gibt es eine Tochter - Judith Kernke - die ebenfalls als Schauspielerin und Sprecherin arbeitet. Heute nennt sie sich allerdings "Jo Kern".

Karin Kernke - Kinofilme:

1959 Die Nackte und der Satan
1960 Die Bande des Schreckens
1961 Immer wenn es Nacht wird

Giacco Offline



Beiträge: 1.904

17.08.2016 11:25
#2 RE: Karin Kernke Zitat · Antworten

Wie der Zufall es will: Gestern abend sah ich Karin Kernke in der Tatort-Folge "Usambaraveilchen" (1981), die im BR wiederholt wurde. Sie spielt dort eine Apothekerin, die ein Verhältnis mit einem verheirateten Rechtsanwalt hat, der sie eines Abends tot in ihrer Wohnung auffindet.

Es war übrigens die Abschiedsfolge von Gustl Bayrhammer. Er hatte damals genug von seiner Rolle als Kommissar Veigl und meinte:
"Des Krimifach, des is doch scho lang a abg´mahte Wies´n. Doa passiert nix mehr."

Count Villain Offline




Beiträge: 4.283

17.08.2016 12:29
#3 RE: Karin Kernke Zitat · Antworten

Zitat von Giacco im Beitrag #2
Wie der Zufall es will: Gestern abend sah ich Karin Kernke in der Tatort-Folge "Usambaraveilchen" (1981), die im BR wiederholt wurde.


Ich auch.

Keine besonders große Rolle, aber dafür sehr prägnant. Schade, dass man sie nicht öfter auf der großen Leinwand gesehen hat.

Hans Nielsen »»
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz