Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 39 Antworten
und wurde 5.028 mal aufgerufen
 Schauspieler/-innen
Seiten 1 | 2 | 3
Mike Pierce ( gelöscht )
Beiträge:

22.12.2007 08:37
Thomas Alder Zitat · Antworten

Leider wurde dieser symphatische Darsteller oft mit Standartrollen (meißt' als Liebhaber) besetzt,wie z.B. "Übermut im Salzkammergut".Seine Rolle in "Der rote Kreis" hat mir sehr gefallen.Er passte gut mit Renate Ewert zusammen.Leider hatte er nur wenige Hauptrollen,meißtens immer kleine Rollen wie in "Soldatensender Calais". Eine seiner bekanntesten Hauptrollen wäre wohl die in "Der Fluch des schwarzen Rubin".Schade,dass es nicht mehr von ihm gab genauso auch Rollen,wo er seine Schauspielerquallitäten mehr beweisen hätte können.

HorstFrank Offline



Beiträge: 697

10.02.2009 18:40
#2 RE: Thomas Alder - Meinungen zum Schauspieler Zitat · Antworten

Er gefiel mir im roten Kreis sehr. Aber noch besser ist er im "schwarzen Rubin" neben Horst Frank und Peter Carsten!

Jomei2810 Offline



Beiträge: 46

09.01.2012 19:40
#3 RE: Thomas Alder - Meinungen zum Schauspieler Zitat · Antworten

Leider wurde Thomas Alder aka Anton Straßmair von RIALTO/CONSTANTIN überwiegend in Schlagerfilmen (meist neben Vivi Bach) eingesetzt. CONSTANTIN konnte ihn auch an andere Filmfirmen ausleihen. Als Vertragsschauspieler bezog er ein festes monatliches Gehalt. Seinen letzten Film drehte er 1966 (DAS SÜNDIGE DORF). Wahrscheinlich wurde sein Vertrag nicht mehr verlängert. Warum er danach und bis zu seinem frühen Tod am 6. Mai 1968 in keiner Film- oder TV-Produktion mehr mitwirkte, ist nicht bekannt. Auch über sein Privatleben (Alder war mit der Tochter eines berühmten Verlegers, dessen Name nirgends genannt wird, verheiratet) liegt ein Mantel des Schweigens. Alder hatte eine angenehme, sympathische Ausstrahlung und eine Sprechstimme mit hohem Wiedererkennungswert. Sehen konnte ich ihn bisher nur in einer Folge von ALARM IN DEN BERGEN, DIE GOLDSUCHER VON ARKANSAS und natürlich im ROTEN KREIS. Laut Horst Frank hat er sich das Leben genommen. Im Internet ist über Herrn Alder nur wenig zu finden (Das gleiche gilt auch für Fred Haltiner, der den Wärter Reynolds in DIE BLAUE HAND gespielt hat).

Gubanov Offline




Beiträge: 16.325

09.01.2012 19:46
#4 RE: Thomas Alder - Meinungen zum Schauspieler Zitat · Antworten

Zitat von Jomei2810
Sehen konnte ich ihn bisher nur in einer Folge von ALARM IN DEN BERGEN, DIE GOLDSUCHER VON ARKANSAS und natürlich im ROTEN KREIS.


Thomas Alder hat auch einen kleinen Auftritt in der "Stahlnetz"-Folge "Der fünfte Mann". In der IMDB ist er in dieser Rolle auch als Toni Straßmair geführt.

Jomei2810 Offline



Beiträge: 46

09.01.2012 23:20
#5 RE: Thomas Alder - Meinungen zum Schauspieler Zitat · Antworten

@Gubanov

Vielen Dank!
Aber warum ist dieser Filmauftritt nicht in den ALDER-Filmographien (z. B. auf imdb.de) aufgeführt?
Eigentlich sollte dann der Zusatz "als Toni Strassmair" hinter der Film/TY- oder Serienproduktion erfolgen.
Unter diesem Namen finden sich noch folgende Film oder TV-Auftritte:
DIE HEINZELMÄNNCHEN (1956) Nebenrolle als ?
DAS BOHRLOCH ODER BAYERN IST NICHT TEXAS (1966) Hauptrolle als Schorsch
Hat Thomas Alder wirkich in diesen Filmen mitgewirkt oder handelt es sich hier um einen anderen Schauspieler, der unter dem Namen Toni Srassmair bzw. Toni Strassmeier gearbeitet hat?
Wenn man beide Namen im Netz eingibt, bekommt/findet man leider keine Bilder zu diesen Darstellern...
Demnach müßte Alder seinen Künstlernamen nach DAS SÜNDIGE DORF ad Akta gelegt haben um danach in Anlehnung seines Geburtsnamens Anton Straßmair als Toni Strassmair zu arbeiten und somit praktisch wieder bei Null anzufangen.
Kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen...
Alder hat auch zwei Drehbücher verfasst:
FRÜHSTÜCK MIT DEM TOD (1964) wurde unter der Regie von Franz Antel verfilmt
DER KRYPTISCHE FILM (1967 Fragment mit Zero Zoxx)
Nach Alders Tod beendete Zoxx nach den gemeinsamen Entwürfen mit Alder das Werk ab 1969 als Roman unter dem Titel DIE KRYPTISCHEN TEXTE

guenter19650 Offline



Beiträge: 29

09.01.2012 23:38
#6 RE: Thomas Alder - Meinungen zum Schauspieler Zitat · Antworten

Frage mich auch schon lange wieso seine Karriere so abrupt endete, da er von 1959-1966 relativ oft in mittleren bis größeren Rollen eingesetzt wurde. Habe mich auch gefragt, warum es eigentlich keinen weiteren Rolf Torring-Film gab. War dem "Fluch des schwarzen Rubins" kein großer Erfolg beschieden? Ich habe ihn schon mehrmals gesehen und halte ihn für einen recht passablen Krimi. Tatsächlich fällt auf, daß es über Thomas Alder wirklich kaum Informationen gibt, obwohl er sogar Drehbücher z.B. für "Frühstück mit dem Tod (Regie: Franz Antel)" schrieb.

Jomei2810 Offline



Beiträge: 46

10.01.2012 00:39
#7 RE: Thomas Alder - Meinungen zum Schauspieler Zitat · Antworten

Ob Alders private Sorgen und Probleme mit dem plötzlichen Karriereende zusammenhängen?
Wir wissen leider nicht, was Herrn Alder dazu bewogen hat Suizid zu begehen und wahrscheinlich werden wir es auch nicht erfahren...
Im Grunde ist dieser Schauspieler in Vergessenheit geraten.
Mir fällt ein, das ich ihn noch in einer KRIMINALMUSEUM-Folge gesehen habe.
Allerdigs in keiner Hauptrolle wie in WIKIPEDIA angegeben...

Gubanov Offline




Beiträge: 16.325

10.01.2012 14:33
#8 RE: Thomas Alder - Meinungen zum Schauspieler Zitat · Antworten

Zitat von Jomei2810
@Gubanov: Aber warum ist dieser Filmauftritt nicht in den ALDER-Filmographien (z. B. auf imdb.de) aufgeführt?
Eigentlich sollte dann der Zusatz "als Toni Strassmair" hinter der Film/TY- oder Serienproduktion erfolgen.
Hat Thomas Alder wirkich in diesen Filmen mitgewirkt oder handelt es sich hier um einen anderen Schauspieler, der unter dem Namen Toni Srassmair bzw. Toni Strassmeier gearbeitet hat?


Ich gehe von Eintragungsfehlern aufgrund von Unwissenheit aus (Übernahme aus den Produktionsunterlagen / Vor- / Abspännen ohne Überprüfung, wer Toni Straßmair ist). Zumindest beim "Stahlnetz" ist es wirklich Alder selbst; die anderen beiden Produktionen kenne ich nicht, es erschiene mir aber als arg großer Zufall, falls es in den 1960ern noch einen Schauspieler mit demselben Namen gegeben hätte.

Percy Lister Offline



Beiträge: 3.586

11.01.2012 20:25
#9 RE: Thomas Alder - Meinungen zum Schauspieler Zitat · Antworten

Thomas Alders Auftritt innerhalb der Reihe "Das Kriminalmuseum" erfolgte in Episode 9 ("Gesucht: Reisebegleiter") neben Paul Dahlke. Er spielt den Assistenten des Kriminalers Dahlke und macht seine Sache gut.
Allerdings -und diesen Umstand habe ich vor kurzem bereits mit Prisma besprochen- denkt man bei seinem Spiel unwillkürlich an sein trauriges Ende. Ich finde, dass man seinem Gesicht eine Spur Melancholie ansieht. Dazu kommt noch ein wenig Trotz, den er auch in Folge 1 ("Die Spur verliert sich") der Serie "Alarm in den Bergen" (Alder spielt einen Schilehrer und Wilderer) ausstrahlt.

Jomei2810 Offline



Beiträge: 46

12.01.2012 15:45
#10 RE: Thomas Alder - Meinungen zum Schauspieler Zitat · Antworten

Ich werde mir bei Gelegenheit nochmals seinen Auftritt im KRIMINALMUSEUM anschauen. Diese Folge wurde am 4. Juni 1964 erstmals ausgestrahlt. Herr Alder arbeitete paralell fürs Kino und Fernsehen. Allein 1964 wirkte er in 3 Kinofilmen, 2 Fernsehspielen sowie einer TV-Serie mit und verfasste 1963/64 ein Drehbuch. Auch in den folgenden zwei Jahren hatte Alder genügend zu tun. 1966 wurden seine letzten Filme bzw. TV-Produktionen veröffentlicht: Als Thomas Alder in DAS SÜNDIGE DORF (Premiere am 25. August), als Toni Strassmair in DAS BOHRLOCH ODER BAYERN IST NICHT TEXAS (Premiere 19. April) und die STAHLNETZ-Folge DER FÜNFTE MANN (Erstausstrahlung 23. August).
Ab dem Spätsommer 1966 war Alder/Strassmair als Schauspieler in keiner Rolle mehr zu sehen.
Zusammen mit Zero Zoxx schrieb er 1967 an einem Drehbuch, das er nicht mehr vollenden konnte.
Warum begann Alder ab 1966 zusätzlich noch unter dem Namen Toni Strassmair zu arbeiten?
Waren es vertragsrechtliche Gründe weil er als Thomas Alder diese Filme nicht drehen konnte oder durfte?
Mit ziemlicher Sicherheit wurde 1966 sein Filmvertrag, der ihm monatlich ein festes Einkommen sicherte, nicht mehr verlängert da RIALTO/CONSTANTIN zu jener Zeit keine langfristigen Verträge mehr mit seinen Künstlern abschloss.
Seit dem Tod von Thomas Alder sind inzwischen viele Jahre vergangen... fast 44 Jahre....
Er war nicht das was man einen Star nennt aber er war ein vielbeschäftigter Schauspieler.
Sein Leben verlief eher unauffällig und ohne Skandale...
...und so unauffällig wie er gelebt hat, ist er nach all den Jahren aus dem Bewußtsein vieler Menschen verschwunden...

guenter19650 Offline



Beiträge: 29

12.01.2012 21:09
#11 RE: Thomas Alder - Meinungen zum Schauspieler Zitat · Antworten

Da wäre interessant ob es jemals Berichte in Film- oder Fernsehzeitschriften der 60er Jahre über ihn gab.

Jomei2810 Offline



Beiträge: 46

14.01.2012 12:14
#12 RE: Thomas Alder - Meinungen zum Schauspieler Zitat · Antworten

Fange wieder an, mir die WALLACE-Filme der Reihe nach auzusehen und bin gestern die einzelnen Trailer auf der FROSCH-DVD durchgegangen.
Beim ROTEN KREIS-Trailer ist in der Auto-Szene mit Ewert und dem vermummten "Roten Kreis" alias Derrick Yale (Wussow) deutlich die Stimme von Thomas Alder zu hören.
Sein Dialog beginnt mit "Haben sie keine Angst?" worauf Ewert antwortet: "Vor Männern habe ich keine Angst...".
Kann es sein, das Thomas Alder diese Szene mit Ewert gedreht hat weil Wussow an diesem Tag nicht zur Verfügung stand?
Bestimmt wird meine Frage in Joachim Kramps Buch HALLO, HIER SPRICHT EDGAR WALLACE beantwortet, das ich aber (Schande über mich) leider nicht habe...

Seine Rolle im KRIMINALMUSEUM (gestern gesichtet) war die eines Assistenten, der die Anweisungen seines Vorgesetzten (Dahlke) ausführt.
Alders beste Szenen sind diejenigen, in denen er alleine befragen und verhören darf.
Leider eine Rolle, in der man künstlerisch kaum gefordert wird und die für manch einen Schauspieler (Jan Hendriks in DER ALTE) auf die Dauer frustrierend werden kann.

Marmstorfer Offline




Beiträge: 7.455

14.01.2012 12:54
#13 RE: Thomas Alder - Meinungen zum Schauspieler Zitat · Antworten

Zitat von Jomei2810

Sein Dialog beginnt mit "Haben sie keine Angst?" worauf Ewert antwortet: "Vor Männern habe ich keine Angst...".
Kann es sein, das Thomas Alder diese Szene mit Ewert gedreht hat weil Wussow an diesem Tag nicht zur Verfügung stand?
Bestimmt wird meine Frage in Joachim Kramps Buch HALLO, HIER SPRICHT EDGAR WALLACE beantwortet, das ich aber (Schande über mich) leider nicht habe...



Im fertigen Film ist auf jeden Fall Friedrich Schütter als "roter Kreis" zu hören - und laut Joachims Buch auch zu sehen. Schütter fungierte als Double, um die Zuschauer auf eine falsche Fährte zu locken. Möglich, dass Schütter am fraglichen Drehtag verhindert war, Alder für ihn eingesprungen ist (als Double des Doubles) und der Dialog später von Schütter nachsynchronisiert wurde.

Mamba91 Offline



Beiträge: 745

14.01.2012 12:55
#14 RE: Thomas Alder - Meinungen zum Schauspieler Zitat · Antworten

Zitat von Jomei2810

Beim ROTEN KREIS-Trailer ist in der Auto-Szene mit Ewert und dem vermummten "Roten Kreis" alias Derrick Yale (Wussow) deutlich die Stimme von Thomas Alder zu hören.
Sein Dialog beginnt mit "Haben sie keine Angst?" worauf Ewert antwortet: "Vor Männern habe ich keine Angst...".
Kann es sein, das Thomas Alder diese Szene mit Ewert gedreht hat weil Wussow an diesem Tag nicht zur Verfügung stand?



Die Szene wurde wohl nicht mit Klausjürgen Wussow gedreht. Für so was gibt/gab es Doubles, in diesem Fall Friedrich Schütter, dessen Stimme man im fertigen Film auch erkennt. Vielleicht wurde der Dialog einfach aus einer anderen Szene in den Trailer kopiert.

Mamba91 Offline



Beiträge: 745

14.01.2012 12:56
#15 RE: Thomas Alder - Meinungen zum Schauspieler Zitat · Antworten

Zitat von Marmstorfer

Zitat von Jomei2810

Sein Dialog beginnt mit "Haben sie keine Angst?" worauf Ewert antwortet: "Vor Männern habe ich keine Angst...".
Kann es sein, das Thomas Alder diese Szene mit Ewert gedreht hat weil Wussow an diesem Tag nicht zur Verfügung stand?
Bestimmt wird meine Frage in Joachim Kramps Buch HALLO, HIER SPRICHT EDGAR WALLACE beantwortet, das ich aber (Schande über mich) leider nicht habe...



Im fertigen Film ist auf jeden Fall Friedrich Schütter als "roter Kreis" zu hören - und laut Joachims Buch auch zu sehen. Schütter fungierte als Double, um die Zuschauer auf eine falsche Fährte zu locken. Möglich, dass Schütter am fraglichen Drehtag verhindert war, Alder für ihn eingesprungen ist (als Double des Doubles) und der Dialog später von Schütter nachsynchronisiert wurde.





Oder so.

Seiten 1 | 2 | 3
«« Hans Nielsen
Edgar Wenzel »»
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz