Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 903 mal aufgerufen
 Film- und Fernsehklassiker national
Georg Offline




Beiträge: 3.221

30.01.2013 20:18
Mysteriös: Das Geheimnis vom Centre Court (dt. Krimimehrteiler) Zitat · Antworten

Kann sich hier jemand an den mehrteiligen, wahrscheinlich 4 Folgen umfassenden TV-Film DAS GEHEIMNIS VOM CENTRE COURT erinnern?

Es ist höchst mysteriös, dass man dazu NICHTS findet. Es handelt sich dabei NICHT um die bei Fernsehserien/Wunschliste.de gelistete britische Verfilmung (http://www.wunschliste.de/serie/das-gehe...om-centre-court), sondern um eine eigene deutsche Adaption, bei denen Eric Pohlmann und Walter Jokisch (siehe Scan) mitspielen müssen.

Der dritte Teil wurde am 20.1.1979 im WDR-Regionalprogramm gesendet. Das ist das einzige, was bisher bekannt ist. Der WDR weiß von dem Film heute nichts mehr, behauptet, es sei keine WDR-Produktion gewesen (obwohl ich da anderer Meinung bin, Pohlmann & Jokisch waren doch hauptsächlich WDR-Darsteller). Der Inhalt liest sich recht spannend und lässt auf einen Mehrteiler à la Durbridge schließen.

Da die Rollennamen mit den Rollennamen bei der britischen Version von 1968 übereinstimmen, ist anzunehmen, dass es sich um den gleichen Film handelt, der auch auf dem Roman Point Counterpoint von Aldous Huxley basiert. Und jetzt das Mysteriöse: liest man auf Wikipedia die Inhaltsbeschreibung des Romans "Kontrapunkt des Lebens" durch (so der dt. Titel), so hat diese überhaupt nichts mit der Krimibeschreibung im unten angeführten Scan zu tun.

Hier also nochmal - à la XY - die Fragen:
1) Wer kann sich an diesen Film erinnern und weitere konkretere Angaben dazu machen (Produktionsjahr, Darsteller, eventuell Regie & Stab)
2) Wer weiß, von welchem Sender das produziert wurde und in wie vielen Teilen ausgestrahlt?
3) Hat jemand Sendedaten?

Wirklich seltsam, dass man NIRGENDS etwas zu dem Film findet, im Netz nicht, aber auch nicht in Datenbanken wie dem Deutschen Rundfunkarchiv ...

P.S.: Den Gesichtern von Jokisch & Pohlmann nach, ist die Produktion wohl Mitte der 70er enstanden.

Georg Offline




Beiträge: 3.221

04.02.2013 18:24
#2 RE: Mysteriös: Das Geheimnis vom Centre Court (dt. Krimimehrteiler) Zitat · Antworten

Zwischenstand: im Augenblick lässt sich Folgendes ziemlich sicher rekonstruieren:

"Das Geheimnis vom Centre Court"
WDR Regional, Dauer: 4 x 21 Minuten, Farbe

Erstsendung Teil 1: Montag, 17.02.1969, 18.04-18.25 Uhr
Erstsendung Teil 2: Dienstag, 18.02.1969, 18.04-18.25 Uhr
Erstsendung Teil 3: Mittwoch, 19.02.1969, 18.04-18.25 Uhr
Erstsendung Teil 4: Donnerstag, 20.02.1969, 18.04-18.25 Uhr

Wiederholung 1979 als Dreiteiler (zu 3 Folgen à 28 Minuten zusammengeschnitten)
Erstsendung Teil 1: 18.01.1979, 19.22 Uhr
Erstsendung Teil 2: 19.01.1979, 19.22 Uhr
Erstsendung Teil 3: 20.01.1979, 19.22 Uhr

Darsteller: Eric Pohlmann als Detektiv Quarles, Walter Jokisch als Inspektor
Regie: unbekannt

Das Ganze basiert auf der 1961 entstandenen Kurzgeschichte Centre Court Mystery von Julian Symons, deren Inhaltsangabe sich mit der abgedruckten Beschreibung ziemlich deckt.

Der Vierteiler "Das Geheimnis vom Centre Court" war wohl eine Art Vorläufer zur ein Jahr später produzierten ersten Staffel der Krimiserie "Die Kriminalerzählung", die ebenfalls auf Kurzgeschichten Julian Symons' basieren und in denen ebenfalls Eric Pohlmann und Walter Jokisch die Hauptrollen spielten. Allerdings wurde hier der Rollenname 'Quarles' (vielleicht zu schwierig auszusprechen?) zu 'Carlis'. Regie bei "Die Kriminalerzählung" führten u. a. Wolfgang Staudte, Michael Braun und Günter Gräwert.

So, und jetzt die traurige Nachricht: der WDR kann sich an diese Produktion nicht erinnern, findet dazu weder etwas in den eigenen Unterlagen, noch in der allgemeinen ARD-Datenbank, so dass das "Geheimnis vom Centre Court" möglicherweise für immer ungelüftet bleiben könnte.

Matze K. Offline



Beiträge: 1.060

04.02.2013 20:08
#3 RE: Mysteriös: Das Geheimnis vom Centre Court (dt. Krimimehrteiler) Zitat · Antworten

schon der Wahnsinn - was so alles verschollen gehen kann. Ich drück die Daumen, dass doch noch was zu finden ist - scheint ja noch nicht wirklich ein Digitales Filmarchiv zu existieren...

---------------------------------------------------
Immer wenn du lügst, muss Jesus Blut weinen.
(Todd Flanders)

Georg Offline




Beiträge: 3.221

30.03.2013 12:13
#4 RE: Mysteriös: Das Geheimnis vom Centre Court (dt. Krimimehrteiler) Zitat · Antworten



Das "Geheimnis vom Centre Court" konnte jetzt doch noch gelöst werden und zwar mit freundlicher Hilfe des Filmhistorikers Robert Fischer, der sein Archiv für die Krimihomepage öffnete!

Der Dreiteiler "Das Geheimnis vom Centre Court" entstand 1968 unter der Regie von Hans Quest und war zugehörig zu einer sechsteiligen TV-Reihe, in der Eric Pohlmann als Julian Symons' Detektiv Francis Quarles in den Verfilmungen dreier Kurzgeschichten ermittelte. Besonders ungünstig: kein Übertitel, drei Geschichten in unterschiedlich langen Episoden.

Überhaupt waren die Gegebenheiten dieser Reihe äußerst ungünstig. Unpassender hätten die Macher die Serie nicht gestalten können, denn unter insgesamt vier (!!!) Titeln wurden Geschichten ausgestrahlt, die durch die Protagonisten zusammengehören und daher eigentlich zu einer einzigen Reihe zusammengefügt werden müssen. Von Nachteil ist außerdem, dass die insgesamt 45 Episoden von drei verschiedenen Produktionsfirmen hergestellt wurden und dass man die Titelhelden - wohl aus Rechtsgründen - umbenennen musste.
Zusammen gehören die Episoden deshalb, weil ihnen zwei Figuren gemeinsam sind: Eric Pohlmann als Detektiv Quarles (so heißt er ursprünglich bei Julian Symons) und Walter Jokisch als Inspektor Leeds. Um die Figur Quarles schließlich auch noch für Adaption anderer Autoren nützen zu können, machte man daraus später das ähnlich lautende Carlis (in dem lautlich auch "Campion" vertreten war, der Inspektor aus Margery Allinghams Kurzgeschichten). Aus Inspektor Lewis wurde in Phase 2 Inspektor Parkinson. In Phase 3 ermittelten beide dann miteinander.

Ich habe die Geschichten in vier Phasen eingeteilt:

Phase 1 - Detektiv Quarles (1968)
Hier wurden drei Kurzgeschichten von Julian Symons in sechs TV-Episoden à 25 Minuten gepackt. Ungünstig: die Reihe hatte keinen Übertitel, die Geschichten zogen sich über jeweils eine ("Das unsichtbare Gift"), zwei ("Der Außenseiter") und drei Episoden ("Das Geheimnis vom Centre Court"). Regie führte Hans Quest, Eric Pohlmann spielt Detektiv Quarles, Walter Jokisch Inspektor Leeds, für die Produktion war die Ufa Filmproduktion Berlin zuständig.

Phase 2 - Die Kriminalnovelle (1970)
Jetzt hatte die Serie den Übertitel "Die Kriminalnovelle". Es handelte sich dabei um fünf Folgen à 25 Minuten nach Kurzgeschichten von Cyril Hare. Regie führte Wolfgang Staudte, Walter Jokisch spielte den Inspektor Parkinson, für die Produktion war die Aurora Television Hamburg zuständig.

Phase 3 - Die Kriminalerzählung (1973)
Hier ermittelten nun Eric Pohlmann und Walter Jokisch gemeinsam, aus Quarles war Carlis geworden, aus Leeds Parkinson. Die ersten vier Geschichten basierten wiederum auf Julian Symons (Regie: Wolfgang Staudte, Produktion: Ufa Filmproduktion Berlin), aber offenbar hatte man da schon entschieden, auch Kriminalerzählungen anderer Autoren in die Reihe mit einzubeziehen, denn die Umbenennung der Figuren ist nur so zu erklären. Die nächsten vier Geschichten basierten nun auf Margery Allingham (aus dem Diogenes-Buch "Die Handschuhe des Franzosen" (nur eine Geschichte daraus blieb unverfilmt). Da bei Allingham der Privatdetektiv Campion heißt, ist anzunehmen, dass sich Detektiv "Carlis" aus "Quarles" und "Campion" zusammensetzt. Regie bei diesen vier Geschichten, die wieder im Wechsel von Aurora Filmproduktion Hamburg hergestellt wurden, führten nun Rudolf Nussgruber und Hans Quest.
1976 machte man sich schließlich nochmals daran, insgesamt 13 Folgen mit Detektiv Carlis zu verfilmen.

Phase 4 - Mr. Carlis und seine abenteuerlichen Geschichten (1977)
Die Figur des Mr. Carlis war mittlerweile so populär geworden, dass man ihn nochmals für eine dreizehnteilige Staffel heranzog. Nun produzierte die Elan Film Gierke & Company München Episoden, die auf Kurzgeschichten von Nicolaj Gogol, Wilhelm Hauff, Leo Tolstoi, Prosper Mérimée, Ring Lardner, Somerset Maugham und Gerald Gaiser beruhten. Carlis selbst war nunmehr ein gealterter Detektiv im Ruhestand, der sich nur mehr der Literatur widmen wollte und seine umfangreiche Bibliothek ordnet. Dafür engagiert er die junge Buchhändlerin Peggy (Karin Buchholz). Die Gespräche zwischen den beiden bilden fortan die Rahmenhandlung der einzelnen Episoden, die nun weder zeitlich noch örtlich gebunden sind und überall spielen, sogar im zaristischen Russland. Carlis ist nur mehr nebenfigur. Regie führten abwechselnd Peter Weck, Ralf Gregan, Wilm ten Haaf und Wolfgang Schleif. Die Bücher schrieben Franz Geiger und Martin Duschat ("Pater Brown"), der an allen vier Phasen der Serie intensiv als Drehbuchautor beteiligt war.


Alles weitere, inklusive Inhaltsangaben und Besetzungslisten (Wahnsinn, wer da alleine schon in der 1. Phase mitgespielt hat) auf meiner Homepage: http://krimiserien.heimat.eu/k/die_kriminalerzaehlung.htm

P. S.: Ich habe diese 45 Folgen auch der Straßenfeger-Edition vorgeschlagen. Mal sehen ...

Matze K. Offline



Beiträge: 1.060

30.03.2013 17:09
#5 RE: Mysteriös: Das Geheimnis vom Centre Court (dt. Krimimehrteiler) Zitat · Antworten

prima !!! Ich drück die Daumen, dass es auf DVD kommt !!!

---------------------------------------------------
Immer wenn du lügst, muss Jesus Blut weinen.
(Todd Flanders)

brutus Offline




Beiträge: 13.023

30.03.2013 19:30
#6 RE: Mysteriös: Das Geheimnis vom Centre Court (dt. Krimimehrteiler) Zitat · Antworten

Zitat von Georg im Beitrag #4
P. S.: Ich habe diese 45 Folgen auch der Straßenfeger-Edition vorgeschlagen. Mal sehen ...



Da bekommst Du glatt die gusseiserne Edgar-Wallace-Forum Verdienstnadel

Georg Offline




Beiträge: 3.221

01.04.2013 17:11
#7 RE: Mysteriös: Das Geheimnis vom Centre Court (dt. Krimimehrteiler) Zitat · Antworten

Danke :-). Inzwischen konnte ich dank des umfangreichen Materials, das mir zur Verfügung gestellt wurde, auch umfangreiche Infos zu Phase 3 (dank an Robert Fischer für seine Unterlagen zu Staffel 1 & 2 dieser Phase und an Jack_the_Ripper für seine wie immer vorzügliche Recherche in alten TV-Zeitschriften für Staffel 3 und Phase 4) hochladen.
Unglaublich, welche vorzüglichen Darsteller da mitgemacht haben, umso neugieriger wäre ich jetzt auch auf diese "komplexe" Serie mit den unglücklichen Titel-, Personennamen- und Produktionsfirmenänderungen... Ich bleibe auf jeden Fall am Ball ...

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz