Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 422 mal aufgerufen
 Giallo Forum
kaeuflin Offline




Beiträge: 1.259

05.03.2009 08:34
Umberto Lenzi : Der Berserker 1974 Zitat · Antworten

Ich weiß, der Film ist kein Giallo - aber ich denke für ein paar Action Filme wird hier auch Platz sein.
Also Milano odia: la polizia non può sparare - ein Polizeifilm ist es diesmal allerdings auch nicht ....


Cast : Tomas Milian, Henry Silva, Ray Lovelock, Laura Belli, Gino Santercole, Mario Piave
Luciano Catenacci, Pippo Starnazza, Nello Pazzafini, Lorenzo Piani
Joris Muzio, Rosita Torosh, Franco Ferrari, Anita Strindberg, Mariano Laurenti , Giuseppe Castellano





Inhalt :

Giulio Sacchi ist ein richtiger Versager . Als er bei einem Überfall einen Polizisten erschießt gerät er bei seinem Boß Majone in Ungnade .
Seine Große Klappe und seine maßlose Selbstüberschätzung helfen ihm auch nicht wirklich weiter .
Als er einen Automaten knacken will wird er von einem Wachmann erwischt , der dafür mit seinem Leben bezahlen muß.

Als man ihm den Mord nicht beweisen kann fühlt er sich unbesiegbar und hält sich für ein Genie.
Mit diesem Gefühl beginnt er mit der Planung einer Entführung , welche ihm 500 Millionen Lira einbringen soll .
Als Partner hat er sich 2 leicht zu beeindruckende Kleinkriminelle ausgesucht....

Bald ziehen die 3 eine gewaltige Blutspur hinter sich her , den Giulio lebt nach dem Motto jeder der mich verraten könnte muß sterben .....




Der Berserker ist für mich einer der Besten Filme dieser Art.
Das Drehbuch ist in sich schlüssig , fast schon realistisch im Vergleich zu ähnlichen Filmen und Lenzi verseht es den Film ohne längen zu inszenieren .
Die Konzentration auf die Verbrecher läßt das ganze zu einem Gangster und nicht zu einem
Polizeifilm werden - und das ist auch gut so , denn ich habe manchmal Probleme wenn Polizisten sinnlos metzeln , bei Verbrechern ist das dagegen OK (einfach ein Teil vom Job).
Optisch sieht das ganze wirklich toll aus und wirkt auch durchdacht - keine unübersichtlichen
Ballerorgien .
Dazu ein unauffälliger aber gelungener Score von Ennio Moriccone.

Auch die Schauspieler sind gut gewählt - Thomas Milan als immer rücksichtsloser werdender Wahnsinniger reißt jede Szene in der er Auftritt an sich .
Auch Ray Lovelock überzeugt als naiver und schwächster Part des Trios.
Henry Silva als schweigsamer , direkt hilfloser Polizist ist sich gewöhnungsbedürftig , zumal seine Rolle nicht im Mittelpunkt steht doch auch er kann überzeugen - gerade am Ende .
Beachtlich ist bei ihm immer diese Ruhe und Kälte die er ausstrahlt .
Alle anderen machen ebenfalls einen Guten Eindruck .


Wie es sich gehört ist dieser Film wie man heute sagt Frauenfeindlich, allerdings mach er aus dem Polizist der am Ende das Gesetz in die eigenen Hände nimmt keinen Held - beachtlich !
Schlußendlich gibt es in diese "Welt" nur Verlierer ......


Für mich ein Klassiker 5 von 5 Punkten

Don't think twice, it's all right ...

Bob Dylan

Fabrizio Maurizio Offline



Beiträge: 53

05.03.2009 17:22
#2 RE: Umberto Lenzi : Der Berserker 1974 Zitat · Antworten

Habe den Film, seit letzten Sommer in der Sammlung.
Stimmt der Berserker, aber auch der Tollwütige legen eine noch härtere gangart ein.

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz