Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 907 mal aufgerufen
 Filmbewertungen
Peitschenmönch Offline




Beiträge: 536

09.02.2006 12:03
Bewertet: "Der Würger" (Die toten Augen von London) (1939, Außer der Reihe) Zitat · Antworten

Die Konstellation um den Heimleiter ist hier leider zu sehr auf ein Verwechslungsspiel hin konzipiert, dass aufgrund der schwachen Maskierung und der auffallenden Synchronisation nicht richtig funktioniert.
Arthur E. Owen reicht als "blinder Lou" nicht an Ady Berber ran, da die Menschlichkeit der Figur, die bei Berber gerade bei der Sterbeszene sehr eindrucksvoll zur Geltung kam, hinter diesem typischen MONSTER-Stil verloren geht. Der blinde Lou ist mehr Monster als Mensch und das ist einfach uninteressanter. Die Welle ging eben damals dahin, woraus viele tolle Horror-Filme entstanden, aber in dem Film hier ist es deplatziert.
Als Gesamtes entschädigt der Film trotzdem mit einer gut durchschnittlichen 30er/40er-Horroratmosphäre, Bela Lugosi, der hier ironischerweise mal nicht auf Psycho-Gentleman-Monster getrimmt ist, in einer seiner besten Rollen und einem recht sympathischen Ermittlerduo, welches vom Drehbuch noch etwas besser hätte versorgt werden können.

Fazit: Reicht nicht an den komplexeren Rialto-Krimi "Die toten Augen von London" ran, geht aber als guter Horrorfilm im Stil der 30er und 40er durch. Für Lugosi-Fans sehr zu empfehlen.

3,5/5 Punkten

Edgar007 Offline




Beiträge: 2.338

09.02.2006 18:01
#2 RE: Bewertet: "The human monster"/"The dark eyes of London" [1940] (Außer der Reihe) Zitat · Antworten

Mir gefällt dieser Film sehr gut. Da ich (im Gegensatz von vielen hier) DIE TOTEN AUGEN VON LONDON nicht als so hervorragend empfinde, sehe ich THE DARK EYES OF LONDON als fast gleichwertig an. Die altmodische Atmosphäre des Romans kommt hier noch besser rüber und Bela Lugosi spielt wahrscheinlich einen der besten Wallace-Bösewichte überhaupt. Für "Nostalgiker" und Roman-Liebhaber eine absolute Empfehlung!

fritz k Offline



Beiträge: 243

11.02.2006 18:28
#3 RE: Bewertet: "The human monster"/"The dark eyes of London" [1940] (Außer der Reihe) Zitat · Antworten

Es ist schwer, einen amerikanischen Film von 1940 ( mit einem Hollywood-untypischen Stoff ) mit einem deutschen Film von 1960 ( mit einem typisch deutschen Stoff ) zu vergleichen.
Ich habe den Film vor ein paar Jahren gesehen und fand ihn ganz gut. Als besonders grausam hat sich die Szene bei mir eingebrannt, in der der blinde Lew Norris auch noch taub gemacht wird und sich später gegen seine Ermordung, die wie eine Entsorgung anmutet, nicht mehr sträubt.
Vielleicht war ich beim Film gucken nicht ganz auf der Höhe, aber ich habe die Sache mit der Doppelrolle nicht sofort durchschaut.
Ich würde dem Film 4 von 5 Pkt geben.

Edgar007 Offline




Beiträge: 2.338

12.02.2006 10:26
#4 RE: Bewertet: "The human monster"/"The dark eyes of London" [1940] (Außer der Reihe) Zitat · Antworten

Der Vergleich ist schon in Ordnung. Schließlich handelt es sich hierbei um den gleichen Stoff! Acuh wurden in der deutschen Rialto-Verfilmung einige Elemente fast 1:1 übernommen. Nur die Handlung wurde dann in die 60er Jahre verlegt, was dem Film (und auch den meisten anderen Wallace-Filmen) ja nicht unbedingt schadete. Trotzdem findet man im Lugosi-Film die typsche Wallace-Atmosphäre, wie sie auch in den Romanen vorherschte.

Peitschenmönch Offline




Beiträge: 536

12.02.2006 16:07
#5 RE: Bewertet: "The human monster"/"The dark eyes of London" [1940] (Außer der Reihe) Zitat · Antworten

Sofort habe ich das Doppelspiel auch nicht durchschaut, dass ging bei der "weißen Spinne" wesentlich schneller, aber immer noch eine Zeit vor der Auflösung... Ich wurde einfach mehr und mehr auf den etwas abweichenden Klang der synchronisierten Stimme im Vergleich zu den anderen aufmerksam.

der seltsame Graf Offline




Beiträge: 157

10.08.2008 16:27
#6 RE: Bewertet: "The human monster"/"The dark eyes of London" [1940] (Außer der Reihe) Zitat · Antworten

wirklich ein toller Film! Atmosphärisch sehr dicht, unheimlich der blinde Jake, diabolisch und charmant Lugosi, auch das Ermittlerduo überzeugt, sogar humorvolle Szenen finden sich bisweilen. Ich bin auch nicht direkt auf die Auflösung gekommen, das war schon intelligent gemacht (immerhin muss man ja davon ausgehen, als Lugosi anruft, um der Hauptdarstellerin den Job im Blindenheim zu besorgen, dass er mit jmd. anderem telefoniert, dabei spricht er ja in Wahrheit mit sich selbst...)
Fazit: eine wertvolle, schöne Bereicherung der Wallace-Verfilmungen!

4,5/ 5

Prisma Offline




Beiträge: 7.549

15.09.2012 12:55
#7 RE: Bewertet: "Der Würger" (Die toten Augen von London) (1939, Außer der Reihe) Zitat · Antworten

DER WÜRGER VON LONDON / THE DARK EYES OF LONDON (1939)

mit Bela Lugosi, Hugh Williams, Greta Gynt, Edmon Ryan, Wilfried Walter

London ist beunruhigt. Es werden immer wieder Tote aus der Themse geborgen, die eigentlich nichts miteinander zu tun hatten, aber auf die gleiche mysteriöse Art und Weise ums Leben kamen. Außerdem gibt es merkwürdige Parallelen bezüglich der abgeschlossenen Lebensversicherungen der umgekommenen Herrn. Die wachsame Polizei nimmt die Ermittlungen auf und bekommt es schließlich mit einem Fall zu tun, der noch weitere gefährliche Kreise ziehen soll. Dieser Gruselkrimi, der gut und gerne schon über 70 Jahre mit sich herumtragen muss, kann ein relativ angenehmes Zeichen unter dem Banner Edgar Wallace setzen. Nach so vielen Jahren ist das Ganze mittlerweile dann doch eher weniger zum Fürchten als zum Schmunzeln, an einigen Stellen setzen sich die Gruselelemente dennoch voll durch und die Spannung packt zu, beispielsweise wenn der Würger sein Unwesen treibt. Da ich generell leider wenig mit Filmen aus dieser Zeit anfangen kann, verstärkt sich der Eindruck eines insgesamt eher mittelmäßigen Films, hinzu kommt, dass ich auch schon wesentlich bessere Streifen mit Hauptdarsteller Bela Lugosi gesehen habe, der hier allerdings durch seine bloße Präsenz für Atmosphäre sorgen kann.

Editiert von Gubanov am 15.09.2012, 13.00 Uhr - Beitrag in passendes Thema verschoben

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz