Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 1.282 mal aufgerufen
 Filmbewertungen
Andreas Offline




Beiträge: 435

10.12.2005 22:17
Bewertet: "Das Schloss des Grauens" (1997/98, TV 4) Zitat · Antworten

Ich habe den Film das erste Mal bei Super RTL gesehen und war vorher über die negativen Kritik informiert, umso mehr (und wahrscheinlich weil ich so schlechte Kritiken gelesen habe) war ich doch recht positiv überrascht. Der Plot klaut zwar gewaltig bei drei Krimiklassikern. Das ganze ist eine Mischung aus dem "indischen Tuch" und der "blauen Hand". Dazu wurde zur Auflösung ein Miss-Marple-Trick verwandt, nämlich aus "Der Wachsblumenstrauß". Dennoch hat mich der Film unterhalten, er hat seine witzigen und seine spannenden Momente und Überraschendes gibt's am Ende auch. Eddi Arents Part hebt den Film um Einiges! Es gibt ein Wiedersehen mit Friedrich Schönfelder, und Nebel zieht auch mal wieder auf. Der Film gehört zu meinem Lieblingsteilen der Wallace-TV-Serie.

Für diesen 90er-Wallace-Film eine 4 / 5, im Allgemeinen allerdings 3 / 5 Punkten.

Tom Offline



Beiträge: 739

10.12.2005 22:48
#2 RE: Bewertet: "Das Schloss des Grauens" (1997/98, TV 4) Zitat · Antworten

Also mich hat der Film eigentlich nur an die "blaue Hand" erinnert, dafür aber absolut. Aber trotzdem nicht schlecht gemacht. Muss sagen, 2,5 / 5 Punkten gibt's allemal. Auch wenn bei den meisten die TV-Filme nicht so gut ankommen. Mir gefallen sie.

Andreas Offline




Beiträge: 435

10.12.2005 23:38
#3 RE: Bewertet: "Das Schloss des Grauens" (1997/98, TV 4) Zitat · Antworten

Ans "indische Tuch" erinnerte mich die Tatsache, dass auf einem Schloss die Bewohner dezimiert werden und der Kreis der Verdächtigen immer enger wird. Zudem dass der "Irre" zwischen den Wänden durchs Schloss geschlichen ist, eben wie Hans Clarin im "indischen Tuch".

Ich mag die TV-Filme auch!

Der Hexer Offline



Beiträge: 373

11.12.2005 11:05
#4 RE: Bewertet: "Das Schloss des Grauens" (1997/98, TV 4) Zitat · Antworten

Der einzige von den TV-Filmen, den ich kenne. Wird auch der einzige bleiben, denn ich fand diesen Film so übel - von hinten bis vorne billig und peinlich. So ein Schund hat den Namen Wallace nicht verdient. Lieber gucke ich zehnmal hintereinander den "Todesrächer von Soho" als ein weiteres Mal diesen Film oder einen anderen dieser grottigen TV-Filme. 1 / 5 ist noch zu viel.

Wolliss Offline



Beiträge: 13

25.12.2005 00:32
#5 RE: Bewertet: "Das Schloss des Grauens" (1997/98, TV 4) Zitat · Antworten

Der Film kam vor etwa einem Jahr auf Super RTL. Damals fand ich ihn recht amüsant. Habe mir den Film also nochmal angeschaut und finde ihn im Rahmen der Editionen 9 und 10 herrausragend im positiven Sinne! 3 / 5 Punkten.

Benny Offline




Beiträge: 2.451

21.02.2006 16:06
#6 RE: Bewertet: "Das Schloss des Grauens" (1997/98, TV 4) Zitat · Antworten

Der zweitbeste der Super-RTL-Krimis. Bekommt von mir 2 Punkte.

Gez.:
H.

Blacky Offline



Beiträge: 25

01.03.2006 23:51
#7 RE: Bewertet: "Das Schloss des Grauens" (1997/98, TV 4) Zitat · Antworten

Zitat von Der Hexer im Beitrag #4
Der einzige von den TV-Filmen, den ich kenne. Wird auch der einzige bleiben, denn ich fand diesen Film so übel - von hinten bis vorne billig und peinlich. So ein Schund hat den Namen Wallace nicht verdient. Lieber gucke ich zehnmal hintereinander den "Todesrächer von Soho" als ein weiteres Mal diesen Film oder einen anderen dieser grottigen TV-Filme. 1 / 5 ist noch zu viel.

Schließe mich voll und ganz an.

Reinhard Offline



Beiträge: 1.373

02.03.2006 18:37
#8 RE: Bewertet: "Das Schloss des Grauens" (1997/98, TV 4) Zitat · Antworten

- unterzeichnet -

Blinde Jack Offline




Beiträge: 2.000

22.12.2007 22:13
#9 RE: Bewertet: "Das Schloss des Grauens" (1997/98, TV 4) Zitat · Antworten

Ich muss euch zum Teil Recht geben. Einige der TV-Produktionen sind wirklich extrem schwach gemacht. Aber dieser Film gehört sicherlich nicht dazu! Er ist, wenn ihr mich fragt, die beste der TV-Produktionen. Ich habe mich, dass muss ich ehrlich sagen, richig amüsiert, als ich den Film gesehen habe. Er ist witzig und teils auch atmosphärisch und spannend. Die Story ist sehr verworren, was mich an den einen oder anderen Wallace-Krimi erinnert.

Was mich richtig stört, ist dieses andauernde Gebrülle: Plötzlich ertönt ein Schrei im Schloss - alle Personen rennen hin. Zwei Minuten später kommt ein Schuss und wieder schreit jemand. So geht es irgendwann die ganze Zeit!

3 / 5 Punkten.

Mamba91 Offline



Beiträge: 745

23.12.2007 13:09
#10 RE: Bewertet: "Das Schloss des Grauens" (1997/98, TV 4) Zitat · Antworten

Einfach grottig. Keiner weiteren Erwähnung wert! 0,5 / 5 Punkten.

Count Villain Offline




Beiträge: 4.248

01.11.2011 16:43
#11 RE: Bewertet: "Das Schloss des Grauens" (1997/98, TV 4) Zitat · Antworten

Ich habe den Film gerade eben mal wieder gesehen. Und wer war schuld? Rosemarie Fendel, die ich einige Tage zuvor noch in dem Pfarrer-Braun-Krimi "Das Erbe von Junkersdorf" bewundern durfte. Das ist für mich auch gleich einer der Gründe, warum "Das Schloss des Grauens" für mich der beste der Fernsehfilme der 90er ist.

Positiv

  • große Teile der Besetzung (im Grunde alle wichtigen Schlossbewohner, v.a. Peer Jäger, aber auch Rosemarie Fendel, Ursula Heyer und Nina Hoger)
  • die zum Teil sehr pointierten Dialoge
  • die musikalische Untermalung
  • die parodistisch anmutende Hektik, mit der die Ereignisse vorangepeitscht werden, im Schloss gibt es keine Ruhe
  • der etwas verworrene, zum Teil übertriebene, aber doch sehr klassische Plot im Stil der Hand oder des Tuchs
  • kommt der Perfektion für die Verhältnisse der TV-Serie schon ziemlich nahe, könnte beinahe wirklich aus der alten Serie stammen, wobei das zeitlose Setting auf dem Schloss da natürlich auch sehr hilfreich ist
Negativ
  • kleine Teile der Besetzung (mit Jones oder auch Gottfried Vollmer als Killer werde ich nicht recht warm)
  • die teilweise recht gestellt wirkenden Szenen in Sir Johns Büro, denen man die Anbiederung an die alte Schürenberg'sche Erfolgsformel schon von weitem ansieht
  • RTL-Fernsehfilm-Niveau, will heißen: trotz allem Positiven auch viel ungenutztes Potential, das sich im vorgegebenen Produktionsrahmen leider nicht entfalten konnte
Die alte Rialto-Serie definierte sich teilweise auch durch exzellente Schauspielerleistungen. Durch die teilweise kammerspielartige Atmosphäre ist es dieser Film der neuen Reihe, der damit am ehesten nahtlos an die alten Filme anknüpfen kann und den ich von den TV-Produktionen am liebsten auf Kinofilm-Niveau erlebt hätte.

Daumen hoch dafür.

schwarzseher Offline



Beiträge: 478

07.10.2016 19:16
#12 RE: Bewertet: "Das Schloss des Grauens" (1997/98, TV 4) Zitat · Antworten

Ob das jetzt noch jemanden interessiert ?? In manchen Sachen hinke ich etwas hinterher Bin also jetzt erst dazu gekommen ( besser gesagt ich habe mich dazu durchgerungen ) die Box 9 mit den ersten Fernseh Wallace zu sehen.
Was mir auffällt ist die sehr unterschiedliche Bewertung hier im Forum .
Ich find die Katze und das Karussell an sich recht unterhaltsam ,wogegen der Blinde und das Schloss für mich absolut daneben sind.Irgendwie billig/bemüht ,krampfhaft Wallace Situationen darstellend ,nur alles eben in schlecht.
Ich werde mir trotzdem die anderen noch antun ,bin gespannt diese mit den Forumsmeinungen zu vergleichen.

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz