Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 1.127 mal aufgerufen
 Edgar-Wallace-Forum
florian Offline




Beiträge: 323

19.11.2004 21:32
Auf den Spuren von Wallace Zitat · antworten

...die Luft ist feucht- ist es der Nieselregen; ist der sich verziehende Nebel? Kälte schlägt ins Gesicht; am Wasser ist es eh ungemütlicher, vorbeiziehende Lastschiffe stoßen leise Töne aus den Hörnern. Zwei Einsame stehen am Ufer und fragen sich,ob der Fährmann wohl seinem Dienst nachgeht. Sie wissen, sie werden alleine heute auf der Insel sein. Der Fährmann raunt "gezahlt wird auf der Rückfahrt"; die Überfahrt ist kurz. Auf dem ersten Blick bestätigt es sich: sie sind allein auf der Insel...auf den ersten Blick......

Nun genug mit der Lyrik. Die beiden Einsamen am Havelufer waren keinen anderen als Joachim Kramp und meine Wenigkeit.Und die Insel ?- Logisch, es ist die Pfaueninsel.
Bereits vor Monaten hatte Joachim mir gegenüber den Wunsch geäußert, die Insel mal mit Zeit und Muße zu besuchen.
Sein letzter Besuch vor gut 8 Jahren war geprägt von der "Ungeduld seiner lieben Ehefrau, die mittlerweile allergisch auf Wallace reagiert".
Dann kam der Gedanke des Forumtreffens hier in Berlin, zu dem ich Joachim Kramp gerne als Überraschungsgast aus dem "Hut gezaubert hätte." Schade- es sollte eben nicht sein.
Dienstlich führten nun Joachims Wege nach Berlin und wir verabredeten uns an dem wohl ungemütlichsten Tag des Novembers. Wir trotzten dem Wetter und unbeirrt stampften wir durch die nassen Wiesen der Insel, liefen ums Schloss,fanden die Stelle am Jakobsbrunnen, wo "Giacco" das Grab geschaufelt hatte, umrundeten das Kavaliershaus. Man staunt, wie sich die Natur in gut 40 Jahren verändern kann.... Weiter führte der Weg in Richtung Meierei, wir fanden die Stelle, an der "Peggy Ward" ihren Landrover parkt, die Stallungen, wo Mrs. Potter die Glocke des Pfarrhauses läutet, um ihrem Mann die Richtung zu weisen. Immer wieder diskutieren wir, ob die Szenen nun hier oder von dort gedreht wurde. Die Brücke, über die "Tucker" in Nebel läuft, ist mittlerweile baufällig, ein Brückengeländer fehlt; das Betreten ist verboten, wir überqueren sie trotzdem. Wir kommen zum Bootshaus....dort herrscht emsiges Treiben (von wegen alleine auf der Insel), dort wurde gerade die "Royal Louise" winterfest gemacht. Wir haben Glück, die Tür ist offen und wir können hinein. Klar, die Gedanken sind beim "Hund" und beim "Gorilla".
Auf dem Weg in die Stadt nehmen wir noch die Villa vom alten Real mit. Unsere nächsten Wege führen uns über die Havelchaussee, an der unter anderem die Arca-Studios stehen, nach Spandau, über die Eiswerderbrücke (Testament des Dr.Mabuse, Der Mann mit dem Glasauge) zu den CCC-Studios.Über den Zustand des großen Geländes schweige ich lieber.
Letzte Station ist die Zitadelle, auch hier werden wir fündig, durch Zufall entdecken wir die lange Holztreppe.
Apropos Zufall: Glück muß der Mensch haben und dies hatten wir doch tatsächlich. Nicht nur die offene Tür des Bootshauses, auch das Stankt Mariaheim finden wir. Wo es steht, das bleibt zunächst noch das Geheimnis;.......Ich denke, Joachim wird es in zukünftigen Werke anbringen.

Es war ein Tag voller Eindrücke, sowohl für Joachim , was die Drehorte anbelangt, aber auch für mich, denn was er alles weiß, gigantisch !!!
Am Montag kommen ja nun endlich die DVD's, dann geht es mit dem Notebook auf die Insel, dann kann man direkt vergleichen. Sicherlich warte ich aber auf besseres Wetter.

Solong und nice weekend
Florian

Benny Offline




Beiträge: 2.451

19.11.2004 22:01
#2 RE:Auf den Spuren von Wallace Zitat · antworten

Und ich ärger mich einmal mehr, dass es nicht geklappt hat mit dem Forumtreffen - aber im nächsten Jahr nehmen wir einen neuen Versuch in Angriff!
Gez.:
H.

DanielL Offline




Beiträge: 3.561

20.11.2004 01:30
#3 RE:Auf den Spuren von Wallace Zitat · antworten

Da wird man schon wirklich neidisch! Trotzdem Danke für den interessanten Bericht. Hoffe wirklich mal, das ein Treffen in Berlin im nächsten Jahr zustande kommt!

Gruß,
Daniel

florian Offline




Beiträge: 323

22.11.2004 18:03
#4 RE:Auf den Spuren von Wallace Zitat · antworten

So kleine Pause .......
Joachim hat mir einige Bilder des Ausfluges übermittelt, die ich hier gerne veröffentliche.
Über die jeweiligen Motive brauche ich wohl nichts weiter zu schreiben. Das Tormotiv stammt übrigens nicht von der Pfaueninsel, das Jägertor steht aber unweit entfernt. Na, in welchen Filmen (Betonung liegt auf der Mehrzahl) kam denn das Tor vor????
Die beiden "verfrorenen Gestalten" sind sicherlich auch bekannt. Die Aufnahme zeigt uns vor der geöffneten Türe des Bootshauses.



Einen schönen Abend noch- bin gespannt, wer als erster die Filme benennt !!
Florian

nico2312 Offline



Beiträge: 144

22.11.2004 21:37
#5 RE:Auf den Spuren von Wallace Zitat · antworten

der ort von DER UNHEIMLICHE MÖNCH?!!

florian Offline




Beiträge: 323

22.11.2004 22:00
#6 RE:Auf den Spuren von Wallace Zitat · antworten

lieber Nico; deine Antwort ist leider nicht 100%ig richtig. es stimmt zwar, dass der Unheimliche Mönch dort gedreht wurde, aber meine Frage richtete sich ja auf den Plural; sprich: es ist mehr als ein Film dort gedreht worden. Nun die Frage an die Anderen: was meint ihr ???

Florian

florian Offline




Beiträge: 323

26.02.2005 21:59
#7 RE:Auf den Spuren von Wallace Zitat · antworten

Guten Abend, ich greife diesen Thread wieder auf, den es folgt hier jetzt der
II. Teil

Vorher will ich aber die von mir gestellte Frage komplett beantworten. Der unheimliche Mönch wurde schon sehr richtig genannt, aber bereits 2 Jahre vorher wurden schon diverse Szenen beim 'Würger von Schloß Blackmoor' dort gedreht........

Doch nun zu den neuen Spuren.....
Im Rahmen der Berliner Filmfestspiele weilte Joachim Kramp wieder in dieser Stadt.
Bereits beim letzten Besuch in 2004 gab es die 'Hausaufgabe', die Dorfkirche aus
'Im Banne des Unheimlichen' zu finden !
In den Drehnotizen war nichts vermerkt, noch lebende Zeugen wie Eva Ebner hatte keine Erinnerungen mehr daran, also galt es, sich auf die Suche zu machen;
in alten Büchern über Berliner Dorfkirchen wurde ich dann fündig......

Wie denn die Kirche nun heißt und wo sie sich befindet.......????
Schaut in die 3.Auflage des "Hallo-Buches" ! Wie schon angedeutet, gibt es 'ne Menge neuer Infos in dem Werk.

Hier noch aktuelle Aufnahmen aus der Kirche
http://home.arcor.de/wallaceweb/banne1.jpg
http://home.arcor.de/wallaceweb/banne2.jpg
http://home.arcor.de/wallaceweb/banne3.jpg

Ich wünsche ein schönes Wochenende

Florian

Benny Offline




Beiträge: 2.451

27.02.2005 19:15
#8 RE:Auf den Spuren von Wallace Zitat · antworten

Hey, jetzt wissen wir ja endlich definitiv, dass neue Sachen da drin stehen.
Gez.:
H.

Joachim Kramp Offline




Beiträge: 4.901

04.04.2009 17:34
#9 RE: RE:Auf den Spuren von Wallace Zitat · antworten

Hallo,
hier ein erstes Innenbild der Crowfield-Kirche St.Annen in Berlin-Dahlem.

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/co...hlem.inside.jpg

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen