Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 266 mal aufgerufen
 Off-Topic
DanielL Offline




Beiträge: 3.561

12.01.2004 19:25
VHS -----> VCD (DVD) Zitat · antworten

Was brauche ich alles um eine VHS Cassette digital in MPEG1 (VCD) oder MPEG2 (DVD) umzuwandeln?

Also Videorecorder und PC ist klar. Welche Software? Was braucht der PC an Hardware (TV Karte?). Wie kann man ohne Qualitätsverlußt digitalisieren? Schaft das ein Privat PC überhaupt oder ist da zuviel Arbeitsspeicher nötig um zb. 60 Minuten VHS umzuwandeln???

Fragen über Fragen- wer hat die antworten?

Gruß,
Daniel

DanielL Offline




Beiträge: 3.561

12.01.2004 19:40
#2 RE:VHS -----> VCD (DVD) Zitat · antworten

OK, hab bereits das hier gefunden:

http://www.maxdennert.de/html/video_ws_vhsdig_01.html

Na dann werd ich mir demnächst mal ein paar Filme auf VCD oder DVD toasten. Und ein eigenes interaktives DVD- Menü ist ja mittlerweile auch relativ schnell gemacht

Gruß,
Daniel

Fabi88 Offline



Beiträge: 3.489

12.01.2004 19:41
#3 RE:VHS -----> VCD (DVD) Zitat · antworten

Ich habe "Vollmacht für Jack Clifton" und "Bob Fleming hetzt Professor G..." auf den PC im DVD-Format gewandelt. Die Qualität ist etwas schlechter als das Video, benutzt hab eich dafür das Programm PowerVDR, obwohl ich bessere Programm ehabe, die aber leider nicht laufen...
Am PC musst du einen gelben "Composite"-Anschluss oder einen S-Video-Eingang sowie einen Mikrofoneingang haben...

DanielL Offline




Beiträge: 3.561

12.01.2004 19:43
#4 RE:VHS -----> VCD (DVD) Zitat · antworten

Zitat der obigen Website

In Antwort auf:
Tipp: Eine bessere Aufnahme können Sie Ihrer TV-Karte mit der Software VirtualDub entlocken.

Allerdings sollte es ein Programm sein das direkt in MPEG1 und 2 konvertiert und nicht in DIVX/AVI!

Gruß,
Daniel

Fabi88 Offline



Beiträge: 3.489

12.01.2004 19:45
#5 RE:VHS -----> VCD (DVD) Zitat · antworten

Na und? Ich habe keine TV-Karte!

Saskia Offline



Beiträge: 359

12.01.2004 19:49
#6 RE:VHS -----> VCD (DVD) Zitat · antworten

Hallo,

S-Video bringt nichts, da wird das Bild nur schwarz-weiß... es sei denn man hat einen S-VHS-Videorekorder...
Ich selber prbiere schon seit ewigkeiten daran, Daniel guck mal unter S-Video, dafür braucht man keinen neuen Thread...

Saskia

DanielL Offline




Beiträge: 3.561

12.01.2004 20:00
#7 RE:VHS -----> VCD (DVD) Zitat · antworten

Naja ich weiß nicht so recht ob das mit S-Video so eine gute Idee ist. Der Weg der auf der Site die ich da gepostet habe ist, wird schon der richtige sein. Da soll die Qualität ja auch sehr gut beim übertragen sein.

Gruß,
Daniel

Taunus Offline




Beiträge: 135

07.09.2006 11:41
#8 RE: VHS -----> VCD (DVD) Zitat · antworten

Zitat von Daniel Lantelme
Was brauche ich alles um eine VHS Cassette digital in MPEG1 (VCD) oder MPEG2 (DVD) umzuwandeln?
Also Videorecorder und PC ist klar. Welche Software? Was braucht der PC an Hardware (TV Karte?). Wie kann man ohne Qualitätsverlußt digitalisieren? Schaft das ein Privat PC überhaupt oder ist da zuviel Arbeitsspeicher nötig um zb. 60 Minuten VHS umzuwandeln???
Fragen über Fragen- wer hat die antworten?

Gruß,
Daniel

Wäre schön wenn ich auch mal so weit wäre aber das dauert noch ein bisschen,vielleicht könnte man dies ja auf einem Forentreffen mal organisieren.
Ich habe ca.130 VHS-Casetten darunter sehr viele mit Wallace welche ca.in den 80 er und 90 er Jahren aufgenommen wurden,diese alle umzubimsen auf DVD wäre schön jedoch es würde noch andauern.
Ich habe übrigens "Hauppauge"-Fernsehen auf meinem Rechner installiert.
Vergangenen Nach hat es ich mal gereizt und ich schaute mir "Mann mit dem Glasauge" und "Der Bucklige von Soho" auf VHS an,die Ton und Bildqualität ist halt schon ein wenig betagt wie das bei VHS-Aufnahmen aus den 80/90 ern der Fall ist,dürften bei meinen anderen Wallace-Filmen (darunter auch s/w)genauso sein,hier eine kleine Auswahl meiner Filme:Das Geheimnis der tödlichen Strahlen,13.Sklavinen des Dr.Fu Manchu mehrere Mabuse-Filme Tob Job Diamantenraub in RIO,Mr.Moto-Filme,viele 007 er,Phantom von Soho,Indische Tuch,Hund v.Blackwood Castle,beide Hexer,einige Jerry Cotton,u.a.Dynamit in grüner Seide,Das Geheimnis der gelben Mönche,der Mörder von Schloss Blackmoor,Frosch mit Maske,Banne des Unheimlichen,Mönch mit Peitsche,Blaue Hand,Gruft m.Rätselschloss,Bande des Schreckens,Rächer,Seltsame Gräfin,Geheimnis der weißen Nonne,Gasthaus an der Themse,Geheimnis der gelben Narzissen,Agent 505,Baraka-Agent x 13,Geheimnis der roten Orchidee

Edgar007 Offline




Beiträge: 2.239

07.09.2006 12:09
#9 RE: VHS -----> VCD (DVD) Zitat · antworten
Mich reizt das überhaupt nicht. Erstens sind mittlerweilen (fast) alle Wallace-Filme in einer Top-Qualität auf DVD erschienen (in den 80ern waren die TV-Ausstrahlungen fast ausnahmslos gekürzt) und zweitens will ich, wenn ich schon eine DVD schaue, auch ein entsprechendes Bild (Schärfe, Qualität). Und dies ist ja bei einer VHS-Kopie nicht mehr gegeben. Sicher, auch ich habe noch viele alte Krimis (grüne Spinne, Zinker von 31 usw.) auf VHS, aber diese schaue ich dann ggf. mit meinem Videorekorder an bzw. warte auf eine TV-Ausstrahlung und hab dann eine wesentlich bessere Qualität. Bei den alten Wallace-Filmen aus den 30ern bin ich allerdings schon am überlegen, ob ich diese nicht mal auf DVD "verewige", da hier mit grosser Wahrscheinlickeit keine DVD veröffentlicht wird bzw. die Filme nicht im TV gezeigt werden.

Technisch stellt das ganze heute kein Problem mehr dar. Ein aktueller PC (ab 2 GHz) mit TV-Karte (inkl. Scart-Eingang oder Composite), die passende Software wird meist ja schon mitgeliefert, und schon kann man die Filme, egal ob vom Sat-Receiver oder alten videorecorder, auf den PC aufzeichnen. Mit einem Schnittprogramm (z.B. Studio von Pinnacle) kann man den Film dann noch "zurechtrichten" und mit Menüs und Kapitel verfeinern. Das Ergebnis lässt sich dann durchaus mit einigen (biligeren) Kauf-DVDs messen.

Havi17 Offline




Beiträge: 2.910

07.09.2006 22:14
#10 RE: VHS -----> VCD (DVD) Zitat · antworten
Hallo Daniel,

warum muß der Film auf einem PC in Mpeg2 konvertiert werden ?

Ich arbeite mit einem DVD-Rekorder und kann den Film in einer
z.T. besseren Qualität als das VHS-Band auf DVD kopieren.
Der DVD-Rekorder liefert von Hause aus eine sehr gute Rausch-
unterdrückung und ist in der Lage auch an Focus und Farbe noch
etwas zu verbessern. Diese DVD kann dann, wenn man es möchte
am PC z.B. mit TMPEnC DVD Auhor mit einem (Motion)-Menü versehen
werden. Dauer : Überspielung von VHS z.B. 90 Min. Einlesen am
PC ca. 4 Min. Bearbeiten (hängt vom gewünschten Menü ab).
Authoren 15 - 35 Min. Brennen ca 15 Min. Fertig.

Gruß
Havi17

DanielL Offline




Beiträge: 3.561

07.09.2006 22:55
#11 RE: VHS -----> VCD (DVD) Zitat · antworten

Hallo!

Wer hat den den uralten Thread rausgekrempelt? ;)

Schaut mal auf's Datum! Da waren DVD Rekorder noch viel zu teuer und viele der neuen DVDs noch nicht draußen... *g*

Gruß,
Daniel

Edgar007 Offline




Beiträge: 2.239

08.09.2006 09:43
#12 RE: VHS -----> VCD (DVD) Zitat · antworten

Es mag ja sein, daß man (auch bei der Bearbeitung am PC) die alten VHS-Kopien noch etwas verfeinern und verbessern kann, aber grundsätzlich bekommt man keine "DVD-gerechte" Fassung zu Stande. Das liegt allein schon an der Zeilenreduzierung der VHS-Aufnahme. Ausserdem sind viele Filme mittlerweilen ohnehin in wesentlich besserer Qualität auf DVD erhältlich bzw. werden/wurden im TV wiederholt. Und eine direkte MPEG-2-Aufzeichnung vom digit. TV ist bei weitem besser als eine Kopie der VHS-Kopie.

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen