Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 21 Antworten
und wurde 1.320 mal aufgerufen
 Edgar-Wallace-Forum
Seiten 1 | 2
Joachim Kramp Offline




Beiträge: 4.901

08.02.2003 17:02
FORMATE EDGAR-WALLACE-FILME Zitat · antworten

Hallo Wallace-Freunde,
in der letzten Zeit kam es immer wieder zu Diskussionen wegen des Formats einzelner Wallace-Filme.
Ich habe mir einmal die Mühe gemacht und meine Wallace-Ordner durchgesehen und die Formate zu den einzelnen Filmen, soweit sie angegeben sind, heraus geschrieben:


1. Der Frosch mit der Maske – Normalbild 1:1.33
2. Der rote Kreis – Normalbild (Breitwand) 1.:1.66
3. Die Bande des Schreckens – Normalbild 1:1.33
4. Der grüne Bogenschütze – Normalbild 1:1.33
5. Die toten Augen von London – Normalbild (Breitwand) 1.:1.66
6. Das Geheimnis der gelben Narzissen – Normalbild keine weiteren Angaben
7. Der Fälscher von London – Normalbild 1:1.33
8. Die seltsame Gräfin – Normalbild keine weiteren Angaben
9. Das Rätsel der roten Orchidee – Normalbild keine weiteren Angaben
10. Die Tür mit den 7 Schlössern – Normalbild (Breitwand) 1.:1.66
11. Das Gasthaus an der Themse – Normalbild (Breitwand) 1.:1.66
12. Der Zinker – UltraScope
13. Der schwarze Abt - UltraScope
14. Das indische Tuch – UltraScope
15. Zimmer 13 – UltraScope
16. Die Gruft mit dem Rätselschloß - UltraScope
17. Der Hexer – CinemaScope
18. Das Verrätertor – Normalbild keine weiteren Angaben
19. Neues vom Hexer – Normalbild (Breitwand) 1.:1.66
20. Der unheimliche Mönch – Normalbild (Breitwand) 1.:1.66
21. Der Bucklige von Soho – Normalbild (Breitwand) 1.:1.66
22. Das Geheimnis der weißen Nonne – Normalbild keine weiteren Angaben
23. Die blaue Hand – Normalbild (Breitwand) 1.:1.66
24. Der Mönch mit der Peitsche – Normalbild (Breitwand) 1.:1.66
25. Der Hund von Blackwood Castle – Normalbild (falsche Angaben da der Film in Scope geplant war.)
26. Im Banne des Unheimlichen – Normalbild 1.:1.85
27. Der Gorilla von Soho – Normalbild (Breitwand) 1.:1.66
28. Der Mann mit dem Glasauge – Normalbild 1.:1.85
29. Das Gesicht im Dunkeln – Normalbild keine weiteren Angaben
30. Die Tote aus der Themse – Normalbild keine weiteren Angaben
31. Das Geheimnis der grünen Stecknadel – TechniScope
32. Das Rätsel des silbernen Halbmonds – TechniScope
33. Der Rächer – Normalbild (Breitwand) 1.:1.66
34. Der Fluch der gelben Schlange – Normalbild keine weiteren Angaben
35. Das Rätsel des silbernen Dreieck – Normalbild keine weiteren Angaben
36. Der Teufel kam aus Akasava – Normalbild keine weiteren Angaben
37. Todestrommeln am großen Fluß – CinemaScope
38. Sanders und das Schiff des Todes – TechniScope
39. Die Pagode zum fünften Schrecken – TechniScope
40. Die Schokoladenschnüffler – Normalbild keine weiteren Angaben


Ich hoffe ich konnte einigen von Euch helfen.
Herzliche Grüße
Joachim Kramp.

Edgar007 Offline




Beiträge: 2.239

08.02.2003 18:36
#2 RE:FORMATE EDGAR-WALLACE-FILME Zitat · antworten

Hallo,

also beim Hexer steht bei mir "Ultrascope". Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Cinemascope und Ultrascope?

Viele Grüsse
Wolfgang

Dennis M. Dellschow Offline



Beiträge: 598

08.02.2003 19:02
#3 RE:FORMATE EDGAR-WALLACE-FILME Zitat · antworten

26. Im Banne des Unheimlichen – Normalbild 1.:1.85
28. Der Mann mit dem Glasauge – Normalbild 1.:1.85

Bei 1:1,85 handelt es sich um SuperBreitwand (SuperWidescreen) und nicht um eines der Normalformate, das waren nur 1:1,33 (AcademyRatio) und 1:1,66 (Neuer Standard, auch Super-35).

Auszug aus Sachlexikon Film:
Jedes Format, dessen Seitenhöhenverhältnis größer als beim Academy Format (b.z.w. Super-35) ist, wird als Breitbild bezeichnet [...] Das gängige amerikanische Breitwandformat weist ein Seitenverhältnis von 1,85:1 auf. [...]

Es wird mit Superbreitbild bezeichnet.

Joachim Kramp Offline




Beiträge: 4.901

08.02.2003 20:33
#4 RE:FORMATE EDGAR-WALLACE-FILME Zitat · antworten

Hallo,
alle Nicht-Scope-Filme gelten als Normalbildformat, egal ob 1:1.66 oder 1:1.85

Es ist richtig, daß auf der DVD von Hexer "UlraScope" steht aber dennoch wurde der Film in CinemaScope aufgenommen.
Letztendlich wurden damals andere Scope-Formate genommen um nicht Lizenzgebühr an die CinemaScope-Erfinder Fox zahlen zu müssen.

Joachim.

Dennis M. Dellschow Offline



Beiträge: 598

08.02.2003 20:50
#5 RE:FORMATE EDGAR-WALLACE-FILME Zitat · antworten

Tut mir leid Herr Kramp, aber was Sie da schreiben ist falsch, da jeder 1:1,76 und 1;2,00 und auch 1:1,85 mit einem Anamorphoten aufgenommen werden, also handel es sich keineswegs um Normalbild, diese Betrachtungsweise ist falsch. Lediglich das Academy und das Super-35 Format (1:1,66) werden ohne aufgenommen und somit ist eine Projektion als Normalbild, das heißt ohne Breitbildvorsatz oder Objektiv möglich. Auch das Wort Scope hat sich eingebürgert als 1:2,35, doch jeder Film, der anamorphotisch mit zylindrischem Spezialobjektiv projeziert wird ist technisch gesehen ein Scope Film.

Dennis M. Dellschow Offline



Beiträge: 598

08.02.2003 21:06
#6 RE:FORMATE EDGAR-WALLACE-FILME Zitat · antworten

Zudem kommt noch folgendes dazu, ob "UltraScope" oder "CinemaScope" ; Es handelt sich bei beidem um eine Linse die ein 1:2,35 Bild auf 1:1,33 trimmt und danach wieder entzerrt. Also ist der Name vollkommen gleich, es war schließlich außer beim maskierten Techniscope haargenau das gleiche System, die gleichen Linsen. Man kann genauso gut einen CinemaScope Film mit einem UltraScope Objektiv produzieren, genauso umgekehrt.

Joachim Kramp Offline




Beiträge: 4.901

08.02.2003 21:43
#7 RE:FORMATE EDGAR-WALLACE-FILME Zitat · antworten

NACHTRAG:

Hallo, nicht nur daß ich selber einmal Filme vorgeführt habe, ich habe auch einmal einen Prüfungsvortrag in Formate gehalten.
Hier einmal (nur kurz) die Formate, die es gibt:
Hier muß unterschieden werden Verfahren/ Bildfenster-Abmessungen in mm/ Bildwand-Seitenverhältnis/ Perferation Normal(N) Schmal (S)
A. Normal-und Breitwand-Verfahren:
1. Normafilm15,2 x 20,9 / 1:1.37/ N
2. Normafilm mit Bildabdeckung 12.6 x 20,9/1:1.66/N
3. Normafilm mit Bildabdeckung 11.9 x 20.9/1:1.75/N
4. Normafilm mit Bildabdeckung 11.3 x 20.9/1:1.85/N
5. Metrascope 11.3 x 20.9/1:1.85/ N oder S
6. Technirma 11.3 x 20.9/ 1:1.85/ N oder S
7. VistaVision von 15.2 x 20,9/ 1:1.37 bis 10.4 x 20.9/ 1:2/ N
B. Anamorphatisches Verfahren:
1. CinemaScope 18.2 x 21.3/ 1:2.35/S
2. Cinepanoramic 18.2 x 21.3/ 1:2.35/S
3. MGM 35 18.16 x 21.21/ 1:2.35/N oder S
4. RKO-Scope 18.2 x 18.2/ 1:2/N
5. SuperScope 2:1 18.2 x 18.2/1:2/N
6. SuperScope 235 18.2 x 21.3/1:2.35/N
7. Technirama 18.2 x 21.3/1:2.35/N oder 18.2 x 23.2/1:2.55/N
8. Totalvision 18.2 x 21.3/ 1:2.35/N oder 18.2 x 23.2/ 1:2:55/S
9. VistaVision 18.8 x 20.9/ 1:2/ N
10. Magoptische Kopie 18.2 x 21.3/ 1:2.35/S

Zudem gibt es noch das 70 mm-Breitwandverfahren, das Mehrfilmverfahren, den Horizontal laufende Film und das Cineramer-Verfahren, wobei diese genannten Verfahren für Fernsehen/Video/DVD nicht möglich sind.

Was CinemaScope und UltraScope-Unterschiede betrifft müsst Ihr mal folgende Filme miteinander vergleichen:
1. CinemaScope: DER HEXER/ UNTER GEIERN
2. UltraScope: DER SCHWARZE ABT/ DER ÖLPRINZ

Hier werdet Ihr feststellen daß in UltraScope sowohl die Filme in Schwarzweiß wie auch in Farbe kräftiger sind als n CinemaScope. In CinemaScope sind die Filme zudem eine Nuance heller.

Soviel zum Thema Formate
Joachim.

Dennis M. Dellschow Offline



Beiträge: 598

08.02.2003 21:51
#8 RE:FORMATE EDGAR-WALLACE-FILME Zitat · antworten

Sie haben DoryScope und Cinemiracle, sowie WarnerSuperscope70 und Cinemascope55 vergessen. Das andere Format heißt nicht CineRamer sondern CineRama.

Sie haben übrigens nur Normalformate mit Bildabdeckung erwähnt, wenn Sie meinten, dass der Film maskiert ist stimmt dies. Ich dachte, Sie hätten scopisches 1:1,85 als Normalbild bezeichnet.

Allerdings ist es merkwürdig, dass Wallace mit Maskierung gedreht wurde, doch wenns so wahr will ich Ihnen Glauben schenken

Joachim Kramp Offline




Beiträge: 4.901

08.02.2003 22:00
#9 RE:FORMATE EDGAR-WALLACE-FILME Zitat · antworten

Cinerama, natürlich war dies nur ein Schreibfehler.
Anfangs schrieb ich, daß ich nur eine kurze Erläuterung geben wollte. Ich weiß selber daß es noch weitere gib. Zudem fehlte auch PANAVISION, das es sowohl als Normalbild (DER PATE) wie auch in Scope gibt.
Nun soll es aber gut sein.

Joachim.

Dennis M. Dellschow Offline



Beiträge: 598

08.02.2003 22:01
#10 RE:FORMATE EDGAR-WALLACE-FILME Zitat · antworten

Sie schriebn nämlich Normalformat 1:1,85, es hätte heißen müssen:
Normalformat gemattet mit Balken (1:1,85)
Dann hätte auch ichs verstanden.

Joachim Kramp Offline




Beiträge: 4.901

08.02.2003 22:03
#11 RE:FORMATE EDGAR-WALLACE-FILME Zitat · antworten

Die Formate bezogen sich alle und immer auf Kinovorführungen. Und hier ist es mir neu daß im Kino Filme gemattet sind.

Joachim.

Dennis M. Dellschow Offline



Beiträge: 598

08.02.2003 22:10
#12 RE:FORMATE EDGAR-WALLACE-FILME Zitat · antworten

Natürlich, nur wenn Sie das gemeint hätten, so hätten Sie beim Normalbild gar keine Angaben machen müssen.

Um nochmal auf die Formate zu kommen:
Todd - AO
Smith Carney System
Ultra Panavision
Super Panavision 70
Superscope 65
Roadshow System
IMAX (natürlich nicht für normale Kinos)

Dennis M. Dellschow Offline



Beiträge: 598

08.02.2003 22:26
#13 RE:FORMATE EDGAR-WALLACE-FILME Zitat · antworten

Nochmal zum Verständnis:


1:1,85 anamorph gepresst (kein Normalbild)


Dieser Streifen wurde anstatt gepresst mit Balken auf den Film gebracht: GEMATTET.

Joachim Kramp Offline




Beiträge: 4.901

08.02.2003 23:23
#14 RE:FORMATE EDGAR-WALLACE-FILME Zitat · antworten

Die anamorphatischen Verfahren im Kino werden immer mit einem Spezial-Objektiv entzerrt und auf die Leinwand produziert. Dadurch entsteht das übliche Scope-Bild. Im Kino gibt es kein anamorphatisches Verfahren das ein Verhältnis 1:1.85 hat. Das Bild des Formats 1:1.85 wird immer mit einem normalen Objektiv auf die Leinwand produziert!

Joachim.

Dennis M. Dellschow Offline



Beiträge: 598

08.02.2003 23:32
#15 RE:FORMATE EDGAR-WALLACE-FILME Zitat · antworten

Wieso gibt es dann einen Bauer Kino-Projektionsanamorphoten 1:1,85 für Bauer Projektoren (TK 35) ? Natürlich gibt es das Format. Es ist nur ziemlich selten. In Amerika gibt es das sogar Standardmäßig mit Anamorphot.

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen