Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 338 mal aufgerufen
 Aktuelle Filme (DVD, Kino, TV)
Tarzan Offline



Beiträge: 940

23.02.2013 12:20
Die Oskar-Nacht Zitat · Antworten

Wie sieht bei Euch die Oscar-Nacht aus?

Verfolgt Ihr die Show? Oder nur die Parade auf dem roten Teppich?

Trotz allem bleibt die Oscar-Nacht ein wichtiges Ereignis im Filmkalender! Besitzt man selbst keine Karte für die Veranstaltung im Kodak Theatre, dann ist der beste Platz sicherlich vor dem Fernseher. Der Veranstaltungsort ist weitgehend abgeriegelt. Vor Ort sieht man so gut wie nichts von den Stars am Teppich. Schon letzte Woche (als ich noch in LA war) herrschte Hektik am Hollywood Blvd. In der Woche war die Straße wegen eines Showereignisses mit einem riesigen Ballon (glaube es war eine Disney-Premiere) schon gesperrt, was zu längeren Staus in der Gegend führte. Hoffentlich sind die Temperaturen einigermaßen, ansonsten werden besonders die Damen auch wieder "zu kämpfen" haben.

Marmstorfer Offline




Beiträge: 7.445

23.02.2013 13:38
#2 RE: Die Oskar-Nacht Zitat · Antworten

Auf die Oscar-Nacht freue ich mich jedes Jahr aufs Neue! Morgen bin ich zum 14. Mal live vor dem Bildschirm dabei. Seit 2001 schaue ich mir die Veranstaltung zumeist gemeinsam mit meinem besten Freund aus Schulzeiten an; nur 2005, 2008 und 2010 saß ich mutterseelenallein vor dem Empfänger. Aber in Gesellschaft macht es einfach am meisten Spaß - und so hat sich mein Freund, der mittlerweile in Kassel arbeitet, für Montag extra frei genommen; Rituale wollen eben gepflegt werden. Dieses Jahr schauen wir bei ihm Wintergarten auf einer großen Leinwand; sein Bruder und zwei weitere Kumpel sind auch dabei; es wird also eine lustige Runde werden. 2004 haben wir die Oscar-Nacht sogar in einem Multiplex-Kino verfolgt; das hat auch sehr viel Spaß gemacht, wird augenblicklich in Hamburg aber leider nicht mehr angeboten.

Obligatorisch ist natürlich das beliebte Oscar-Tippspiel. Allerdings sollte man das Gros der nominierten Filme schon gesehen haben, das erhöht den Spaßfaktor enorm. Für mich stehen tatsächlich die Filme im absoluten Mittelpunkt des Geschehens. Das ganze Brimborium (Roter Teppich, Wer trägt welches Kleid?) ist zwar schön und gut (und gehört natürlich auch dazu), aber darf den Filmfan nur sekundär interessieren.

Da man in unseren Breitengraden die Nacht durchmachen muss, um die Oscars live verfolgen zu können, ist der Eventcharakter sogar ungleich höher, als in den USA. Man bedenke - die Verleihung beginnt in L.A. um 17 Uhr Ortszeit. Unvergessen, wie wir uns früher direkt nach dem Ende der Veranstaltung in die Schule geschleppt haben. 2003 hatte ich vor der Schule sogar noch eine Doppelfahrstunde. Da lobe ich mir doch die Uni-Jahre - schließlich waren zur Oscar-Zeit immer Semesterferien.

brutus Offline




Beiträge: 12.956

23.02.2013 15:43
#3 RE: Die Oskar-Nacht Zitat · Antworten

Ich muss zu meiner Schande gestehen, in der Vergangenheit habe ich die Oscar-Nacht immer seelig verschlafen. Nicht nur, weil (nicht nur wegen der Uhrzeit. ich meist Montags früh rausmusste, sondern weil mich das ganze Brimborium drumherum eher gelangweilt hat. Klamotten, Dankesreden und Showeinlagen waren meist zum Gähnen und die deutsche Moderation reizt häufig nur den Magen.
Spannend ist eigentlich nur, wer den Preis gewinnt. Vielleicht liegt es aber auch bei mir an der Flut der Kategorien, ich verliere da zu früh den Überblick. Und es ist mir vor allen zu viel Selbstdarstellung, so ist es mir völlig egal, wer den wem den Preis überreicht (zumal ich die meisten gar nicht kenne).
Mein persönlicher Filmgeschmack ist einfach zu weit weg (von den ca. 80 Filmen, die den Oscar (bester Film) bekamen, kenne ich höchstens ein Viertel).


Tarzan Offline



Beiträge: 940

23.02.2013 17:10
#4 RE: Die Oskar-Nacht Zitat · Antworten

Selbst betrachte ich die Oscar-Nacht als Event, das ich, wenn möglich, versuche live zu verfolgen.
Bin aber der Meinung, dass ein Oscargewinn zwar schön ist - aber längst nicht alles ist!
Der Oscar spiegelt aber ein Stück Filmgeschichte wider. Und ist ein wichtiger Termin im Jahr (wie z. B. auch der "Walk of Fame" in Hollywood etwas ganz besonderes ist).
Interessant ist die Entwicklung des Oscars über die Jahrzehnte, immer wieder verbunden mit interessanten Acts. Für 2013 bin ich sehr gespannt, was man sich in Sachen "50 Jahre James Bond" ausgedacht hat (vielleicht gibt es ja das erhoffte Wiedersehen aller Bond-Darsteller auf einer Bühne).

Im Rahmen diverser Projekte hatte ich selbst Gelegenheit in der Film Academy mehrmals Einblick in Oscarshows der 1950er Jahre nehmen zu dürfen. Dort liegen diese Filmschätze, wo es wunderbare Aufnahmen (oftmals auch in Farbe) von den großen Shows der Glitzermetropole gibt. Schöne Anekdoten zu vielen Shows erzählte mir auch Howard W. Koch, der über viele Jahre die Show höchstpersönlich produzierte.
Werde die Show wieder mit einer Flasche guten kalifornischen Weines verfolgen. The Show must go on...

Zum Hollywood-Thema noch ein Programmtipp für heute:
BR 3, 23.35 Uhr, eine neue Hollywood-Doku von Eckhart Schmidt: STARDUST HOLLYWOOD

Tarzan Offline



Beiträge: 940

24.02.2013 00:43
#5 RE: Die Oskar-Nacht Zitat · Antworten

Die Wetterprognose für den Aufmarsch auf dem roten Teppich ist gut:
Sonnenschein und bis zu 18 Grad C.
Da lässt sich doch etwas zeigen, meine Damen.-)
Freuen wir uns auf einen schönen Oscartag in LA!
Heute abend sind übrigens - in einem riesigen Zelt auf einem Parkplatz - erst einmal die Spirit Awards dran. Derzeit gibt es überall in der Filmstadt Preise, Stars und Starlets.
Da ist es gut, wenn man eine gute Bekannte rund 250 Meter vom Kodak Theatre wohnen hat.-)

Tarzan Offline



Beiträge: 940

25.02.2013 05:18
#6 RE: Die Oskar-Nacht Zitat · Antworten

Glueckwunsch, Mr. Waltz!

brutus Offline




Beiträge: 12.956

25.02.2013 17:25
#7 RE: Die Oskar-Nacht Zitat · Antworten

Und wie wars denn so ? Gab es Überraschungen jenseits der Preise selbst ?


Marmstorfer Offline




Beiträge: 7.445

25.02.2013 21:50
#8 RE: Die Oskar-Nacht Zitat · Antworten

Moderator Seth McFarlane hat eine Musical-Nummer mit dem schönen Titel "We saw your Boobs" aufgeführt, in der er penibel jene Filme auflistete, in denen berühmte Hollywood-Schauspielerinnen blankgezogen haben. Unterstützt wurde er von einem schwulen Männerchor aus L.A.



Wunderbar selbstironisch - und bei Bambi, Goldene Kamera und Co wohl undenkbar.

Havi17 Offline




Beiträge: 3.145

27.02.2013 10:41
#9 RE: Die Oskar-Nacht Zitat · Antworten

Wenn man die Wahrheit in Comedy verpackt, Seth MacFarlane : "Man muss schon jüdisch sein, damit man in dieser Stadt arbeiten kann." Ein Sprecher äußerte sich daraufhin: "Obwohl wir die typischen 'Juden, die Hollywood kontrollieren'-Gags von Seth MacFarlane erwartet haben, war das, was er bei den Oscars gesagt hat, beleidigend und nicht witzig. http://web.de/magazine/unterhaltung/osca....html#.A1000311.
Die Oskar-Preise haben ihre treuen Rahmenbedingungen

Gruss
Havi17

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen