Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Board hat 1.512 Mitglieder
176.532 Beiträge & 6.807 Themen
Beiträge der letzten Tage
Foren Suche
Suchoptionen
  • Teppich des Grauens SoundtrackDatum08.01.2021 02:34

    Alleine der tolle Soundtrack ist der ganz große Pluspunkt ( und fast auch einziger, neben Fuchsberger und Dor...diese leider mit einer synchronisierten "vergurkten" Stimme ) in diesem eher durchschnittlichen Krimi...ich mag die zu spanische Athmosphäre ( auch durch die zahlreichen spanischen Darsteller...wie auch in der "Witwe", wo wir dort auch noch O.W. "oh Gott" Fischer ertragen müssen ) einfach nicht, denn wenn ich einen "Wallace-Typischen" Krimi schauen möchte, dann will ich, dass er aus England ( London etc. ) kommt, deswegen mag ich auch die Filme "Gesicht", "Stecknadel" ( spielte ja wenigstens noch in London...aber die Athmo ist typisch italienisch ) und "Halbmond" nicht!!!.

  • Von dem "Schulmädchen-Report" haben wir sogar die komplette Box, mit allen Filmen...wie peinlich!!!.

  • Die BEW´s...der "Würger", "Henker", "7. Opfer", "Ungeheuer" ( sollte man nicht vergessen...klasse Film ) und das "Phantom" zählen auch für mich, zu den BESTEN Krimis, neben den "Rialto"-Wallace´es!!!.
    Alleine durch 3x Felmy und 3x Riebauer...TOP!!!.

    Sie sind viel besser als die "Weinert-Wilton"-Krimis, die für mich zu den schwächsten ( trotz der teilweise Top-Besetzung von Joachim Fuchsberger, Karin Dor und Eddi Arent sowie Klaus Kinski ) der 60 er Jahre "Kinowelle" gehören, denn bei "Weinert-Wilton" überzeugt NUR die "Weiße Spinne"...der auch gleich ein "Top-Film" der kleinen Reihe ist...er ist, im Gegensatz zu den anderen, "Teppich", "Witwe" und "Nelke", eine reine deutsche und vor allem im Gegensatz zu den anderen "Wiltons", sehr gute Produktion!!!.

    An zweiter Stelle ist der "Teppich", der alleine schon wegen seines tollen Soundtracks gewinnt ( nur das Karin Dors schöne Stimme durch Ursula Herwig synchronisiert worden ist, ist ein unverzeihlicher Kardinalfehler )!!!.

    Die "Witwe" kann man dank O.W. ( ja, "o weh", denke ich auch immer ) Fischer...komplett vergessen, Pluspunkt ist hier Eddi Arent, Karin Dor und Klaus Kinski!!!.

    Die "Nelke" ist KEIN Krimi, eher ein lächerlicher "Bond-Verschnitt", Horst Frank geniale Stimme auch durch Helmo Kindermann synchronisiert...geht gar nicht!!!.

  • Die "Kommissar X"- Filme fand ich auch nie so toll ( es spielten mir, im Gegensatz zu "Jerry Cotton" zu wenig deutsche Schauspieler mit ), ich fand "Jerry Cotton" immer viiiel besser ( auch als James Bond ), weil mir auch George Nader ( den fand ich immer toll ), der ihn genial gespielt hatte, immer viel deutscher vorkam, als Tony Kendall, bei dem hatte ich nie den Eindruck!!!.

    Top Three der Agentenkrimis:

    Platz 1: "Jerry Cotton" mit George Nader ( aber nur mit ihm, denn die 2010 er Version kann man in die "Tonne treten" )
    Platz 2: "Kommissar X" mit Tony Kendall ( nur Mittelmaß, aber immerhin mit einigen deutschen Schauspielern und europäisch angehaucht )
    Platz 3: "James Bond" ( der war NIE mein Fall, zu viel Liebeleien und gekünstelter Action, besonders heute..."Roger Moore war der BESTE" und der einzigste, neben "George Lazenby"...den mag ich auch, von denen ich mir die Filme anschaue )

    Rudolf Zehetgruber wird dieses Jahr übrigens 95 ( !!! ) Jahre!!!.

  • "Die Nylonschlinge" und "Ich spreng Euch alle in die Luft" waren auch sehr gute Filme von ihm gewesen!!!.

    "Die Nylonschlinge" war ein Krimi im "Wallace"-Stil...ganz gut gemacht!!!.

    "Ich spreng Euch alle in die Luft"...ein toller Actionkrimi ( zwar mit Götz George...den mag ich nicht ), mit Eddi Arent, Gert Günther Hoffmann, Walter Barnes etc....sehr spannend und nicht zu vergessen, mit einem ganz genialen Werner Pochath ( neben Ungeheuer, Frank, Kinski...der BESTE Bösewicht in einem Krimi ) als rachsüchtiger Gangster!!!.

  • Slaughter (USA 1972)Datum06.01.2021 01:29

    Ein sehr spannender und sehr guter "Blaxploitation"-Film ist "Blacula" ( der schwarze Dracula ) mit dem genialen William Marshall ( + 2003 ) in der Hauptrolle!!!.

    Habe ihn auf DVD und er ist immer ein gern gesehener Gast in einem DVD-Recorder!!!.

  • So schlecht ist Rudolf Zehetgruber auch nicht, denn er hat mit dem "Wirtshaus von Dartmoor" einen sehr guten Krimi im "Wallace-Stil" hinterlassen!!!.

    Wenn es wirklich miese Filme von ihm gibt, dann sind es die albernen "Dudu"-Filme mit dem gelben Käfer, aber auch die hätte ein anderer Regisseur nicht besser machen können, denn die Drehbücher waren "unterirdisch" schlecht gewesen, dass hätte auch ein Alfred Vohrer oder ein Harald Reinl ( die BESTEN deutschen Regisseure die wir hatten ) nicht besser machen können, denn aus "Mist Gold machen", tja, das geht noch nicht!!!.

  • Das stimmt...wir finden "Dean Martin" klasse, sowohl als Schauspieler und Sänger!!!.

  • Rückblick 2020Datum04.01.2021 20:55
    Foren-Beitrag von Der Mönch mit der Peitsche im Thema Rückblick 2020

    Toll und dann noch so günstig ( 20 Euro )...kommt auch auf die "Demnächst-Kaufen-Liste", auch wenn der Bildband etwas dünner sein sollte !!!.

  • Dean Martin...mal als "Agent"...auch nicht schlecht, ganz das krasse Gegenteil zu seinen zahlreichen ( teils bösen ) Western-Rollen...kenne ihn ja meist nur mit "Cowboy-Hut"!!!.

  • Oh, cool...ist auf jeden Fall gekauft...für mich als alter "Pidax" und "Roger Moore" Fan ( der BESTE Bond für mich )...danke für den Hinweis, lieber "Lord Peter"!!!.

  • Bewertet: "Der Alte"Datum04.01.2021 03:59

    "Der Mann ohne Schatten" war gar nicht mal so schlecht gewesen und hatte zu mal mit Gerd Böckmann ( als Mann ohne Schatten ) einen sehr guten Schauspieler, der nicht umsonst gerade in den älteren Folgen von "Der Alte", aus den Jahren 1986 bis etwa 1991 unzählige Auftritte hatte...gefühlt hat Gerd Böckmann darin in jeder dritten Folge ( ich übertreibe etwas, aber er war wirklich viel, gerade in diesem Zeitfenster dabei ) mitgespielt, worauf man schließen kann, dass er sehr gut gewesen war und man ihn deswegen sehr gerne für die Produktionen nahm!!!.

    Ich finde ihn jedenfalls klasse, besonders toll war sein Auftritt in der "Haferkamp"-Folge, "Fortuna III" ( Haferkamp und Finke waren die BESTEN Kommissare im "Tatort" ) gewesen!!!.

    Auch Evelyn Opela war sehr viel bei "Der Kommissar", "Derrick" und "Der Alte" dabei...kein Wunder, war sie doch die Ehefrau des damaligen Produzenten Helmut Ringelmann gewesen!!!.

  • Film gesuchtDatum03.01.2021 23:46
    Foren-Beitrag von Der Mönch mit der Peitsche im Thema Film gesucht

    Schade!!!.

  • Danke für den Hinweis, dass wußte ich noch nicht!!!.

  • Bewertet: "Der Alte"Datum03.01.2021 20:56

    Zbyněk Brynych und Günter Gräwert...zwei klasse Regisseure, die sich auch nicht zu schade waren, kleinere Rollen in denen von ihnen inszenierten Folgen zu übernehmen, wie seiner Zeit, der große Alfred Hitchcock...EINFACH KLASSE!!!.

    Die Folgen mit Rolf Schimpf ( besonders die früheren von ihm ) und mit Siegfried Lowitz waren die BESTEN beim Alten überhaupt!!!.

    Walter Kreye war auch nicht schlecht...er war der letzte richtige Alte!!!.

    Jan-Gregor Kremp ist mir als "Alter" eindeutig zu jung ( war beim Einstand, 2012 erst 50 Jahre...Schimpf war 62 und Lowitz 63 Jahre, bei ihrem Einstand ) und hat auch nicht das Charisma von Schimpf und Lowitz!!!.

  • Fritz RaspDatum03.01.2021 20:48
    Foren-Beitrag von Der Mönch mit der Peitsche im Thema Fritz Rasp

    Hatte noch Kai Fischer ( * 1934 ) und Ingmar Zeisberg ( * 1933 ) vergessen!!!.

  • Rangliste aller Bond-DarstellerDatum03.01.2021 00:27

    Ich selbst bin gar nicht so der "James Bond" Fan ( mag eher George Nader als "Jerry Cotton" ) warum weiß ich auch nicht ( vielleicht weil ich die gekünstelten Actionszenen gepaart mit den Bettgeflüsterszenen nicht mag, sondern eher albern finde ), aber wenn ich einen Lieblingsbond habe, dann ist es glasklar:

    Platz 1: Roger Moore...Seine Bondfilme waren die BESTEN...und "Leben und Sterben lassen" sowie "Der Spion, der mich liebte"...waren die BESTEN Bondfilme...überhaupt...meine bescheidene Meinung...auch die "Soundtracks", waren mit "Live and let die" und "Nobody does it better"...die BESTEN der ganzen Serie!!!.

    dann...

    Platz 2: George Lazenby...leider nur ein Auftritt...Der Film "Im Geheimdienst ihrer Majestät"...einer der bildgewaltigsten Filme überhaupt...die tollen Schnee-Szenen in den Bergen...GEWALTIG...und das ist auch der einzigste Film, wo Bond in den Hafen der Ehe fährt, aber leider am Ende ohne die Braut auskommen muß...Tragik und Spannung liegen hier nah beieinander...EIN HIGHLIGHT UND EINMALIG IN DER SERIE!!!.
    Zumal hat er in EINEM Auftritt mehr Eindruck hinterlassen, als Craig in all seinen bisherigen 4 und baldigen 5 ( 2021 ) Auftritten zusammen!!!.

    Platz 3:Pierce Brosman...der BESTE der "Neuzeit"...sehr gut spielend...mehr aber auch nicht!!!.

    Platz 4: Sean Connery...für viele der BESTE...aber für mich nicht, denn nur weil es der erste war, muß es nicht immer der BESTE sein!!!.

    Platz 5: Timothy Dalton...der brutale Zyniker...mehr auch nicht!!!.

    Platz 6: Daniel Craig...warum ist DER eigentlich Bond GEWORDEN...finde an ihm nichts weltbewegendes!!!.

    Das ich George Lazenby an zweiter Stelle plaziere, obwohl er nur einen Film gemacht hat, ist mir egal, auch wenn Connery 6 ( reguläre ) und einen weiteren ( nicht offiziellen in der Reihe, 1983 gemacht hatte ) gemacht hatte, heißt das nicht, dass er deswegen weniger wertvoll für die Filmreihe ist, denn ich finde das er den Bond sehr gut dargestellt hatte, wenn man bedenkt, dass er einst Dressman und kein Schauspieler gewesen war ( wie Connery und Co. )...und das macht auch seinen einmaligen, sehr überzeugenden Auftritt klasse und wiegt diesen sehr auf, sodaß er sich durch mit den mehreren Auftritten der erfahreneren Schauspieler messen kann!!!.

  • Dr. Crippen lebt (1957)Datum03.01.2021 00:09

    Ein sehr spannender Krimi mit einem überragenden Peter van Eyck als Inspektor zusammen mit Elisabeth Müller ( die ja sonst nicht viel bei Krimis mitwirkte ) als gefährdetes Opfer eines Wahnsinnigen, der schon Ihre Eltern ermordete!!!.

    Ferner mit Fritz Tillmann, Günther Pfitzmann, Inge Meysel ( hier mal wieder mit ordentlich "Haare auf den Zähnen" wie immer ), Katharina Mayberg, Richard Münch, Friedrich Schütter etc., vortrefflich besetzt!!!.

    Kenne diese kleine, aber feine "Krimiperle" schon als "Teen", seit 1992, hatte ihn da mal von dem damaligen Sender "Kabelfernsehen" ( jetzt "Kabel 1" ) aufgenommen und habe ihn jetzt schon länger auf DVD!!!.

    Günther Pfitzmann als leicht trotteliger Assistent des Kommissars...VORTREFFLICH...hat leichte Ansätze der Figuren, die Eddi Arent später in den Edgar Wallace Filmen verkörperte!!!.
    Pfitzmann war auch einer meiner absoluten Lieblingsschauspieler...immer wieder sehr gerne gesehen, sei es als "Kommissar", "Mörder" oder als "Clown" in heiteren Rollen...dieser Schauspieler konnte einfach alles überzeugend spielen, was heute kaum noch einer zu vermachen mag!!!.

    Ich gebe dem Film ( den ich bewußt nicht näher umschrieben habe...weil das jeder hier schon macht...und ich nicht wieder wegen "Spoilern" gerügt werde...bin eher der Bewerter der kürzeren Worte...gehe mit meinem umfangreichen Wissen eben sparsam um...will nicht streberhaft erscheinen )...

    5/5 Sterne

  • Fritz RaspDatum02.01.2021 21:54
    Foren-Beitrag von Der Mönch mit der Peitsche im Thema Fritz Rasp

    Habe gerade mal das interview hier, von 1972, von ihm gesehen...ECHT HOCHINTERESSANT, ich finde es immer sehr schön, wenn Schauspieler so volksnah Interviews geben und die Menschheit an ihrer Arbeit teilhaben lassen...SEHR SYMPATHISCH, daran erkennt man den WIRKLICHEN Schauspieler und nicht einer, der sich nie Interviews stellt, den Fans aus dem Weg geht, wie es die jüngeren heutigen Schauspieler zum größten Teile machen!!!.

    Die wahre "Garde der sehr guten alten Schauspieler aus der alten Zeit" leben leider ( fast ) alle schon nicht mehr, die anderen ein halbes Jahrhundert ( wie Hans Nielsen + 1965, Richard Häussler + 1964 ) die anderen Jahrzehnte ( wie Hans Epskamp + 1992, Harry Riebauer + 1999 ), die anderen ein paar Jahre ( Eddi Arent + 2013, Joachim Fuchsberger + 2014 ), die anderen erst vor kurzem ( Barbara Rütting + 2020 ) und einige leben sogar noch ( Brigitte Grothum * 1933, Corny Collins * 1933, Ralf Wolter * 1926 )!!!.

  • Ulrich BeigerDatum02.01.2021 21:35
    Foren-Beitrag von Der Mönch mit der Peitsche im Thema Ulrich Beiger

    Ebenfalls ein sehr guter Wallace-Schauspieler, der ja leider nicht so viel bei "Wallace" gewesen war!!!.

    Er spielte immer den snobistischen Gangster, der sich nicht gerne die Finger schmutzig machen wollte und immer eher so den Eindruck eines "Chef-Gangsters" machte, obwohl er nicht ein reiner Bösewicht und Haupttäter gewesen war, eher immer so ein Mitläufer in einer bösen Rolle, der zu dem einen sehr guten Frauengeschmack hatte...denn in der "Bande des Schreckens" baggerte er unentwegt die hübsche Karin Dor an...verdenken kann man es ihm nicht, auch wenn es nur Rolle gewesen war!!!.

    Aber sie hatte sich ja, wie immer, nur für Joachim Fuchsberger entschieden...wie langweilig!!!.

    Außer beim "unheimlichen Mönch" kam mal der Schauspieler Harald Leipnitz zum Zuge...ENDLICH!!!.

    Einmal auch der geniale Harry Riebauer ( aber das war ja in dem "Bryan Edgar Wallace"..."Der Würger von Schloss Blackmoor" )...Riebauer und Dor passten auch toll zusammen )!!!.

    Klaus-Jürgen Wussow und Karin Dor dagegen im "Grünen Bogenschütze" nicht!!!.

Inhalte des Mitglieds Der Mönch mit der Peitsche
Beiträge: 288
Ort: NRW
Geschlecht: männlich
Seite 3 von 15 « Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 15 Seite »
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz