Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Board hat 1.619 Mitglieder
179.954 Beiträge & 7.032 Themen
Beiträge der letzten Tage
Foren Suche
Suchoptionen
  • Noch lebende Wallace StarsDatum18.01.2022 11:16
    Foren-Beitrag von Lord Low im Thema Noch lebende Wallace Stars

    "Das Geheimnis der weißen Nonne"

  • Noch lebende Wallace StarsDatum17.01.2022 20:17
    Foren-Beitrag von Lord Low im Thema Noch lebende Wallace Stars

    Traudel Haas und Renate Küster fehlen noch in der Liste.

  • Noch lebende Wallace StarsDatum08.12.2021 13:28
    Foren-Beitrag von Lord Low im Thema Noch lebende Wallace Stars

    Zitat von TV-1967 im Beitrag #222
    Oder Thomas Eckelmann (Polizist im ZINKER) und Synchronsprecher u.a. als Stammsprecher von Pierre Brice (W2-Tal der Toten...ausser Firehand).


    Thomas Eckelmann ist aber seit den 70ern nicht mehr aktiv.

  • Noch lebende Wallace StarsDatum05.12.2021 01:35
    Foren-Beitrag von Lord Low im Thema Noch lebende Wallace Stars

    Berno von Cramm ist übrigens noch immer als Synchronsprecher aktiv.

  • Wallace-NeuverfilmungsmöglichkeitenDatum03.12.2021 11:54

    Zitat von Fabi88 im Beitrag #395

    Entweder groß aufgezogen, entsprechend teuer und quasi "nicht wegen, sondern trotz Wallace" ein allgemeines Publikum mit Schauwerten überzeugen oder ein hobbymäßiges Projekt mit geringsten Mitteln für eingefleischte Wallace-Fans. Dazwischen gibt es leider Nichts.


    Dazwischen wäre sowas wie "Murdoch Mysteries". Da gibt es meines Wissens nach keine CGI-Effekte und auch keine so aufwändigen Sets wie bei "Babylon Berlin". Trotzdem überzeugt die Serie komplett und auch die Atmosphäre stimmt.

  • Wallace-NeuverfilmungsmöglichkeitenDatum03.12.2021 11:39

    Zitat von Fabi88 im Beitrag #395
    "Babylon Berlin" lebt sehr von diesen Großstadtbildern einer vergangenen Epoche, die eben durch CGI oder große aufwändige Set-Bauten realisiert werden müssen.


    Die Schauspieler*innen, die erzählten Geschichten neben dem Plot und auch die gute Kameraführung plus Musik tragen meiner Meinung nach viel mehr zur Atmosphäre von "Babylon Berlin" bei als irgendwelche merkwürdigen CGI-Szenen.

    Auch die alten Wallace-Filme haben vor allem durch die Schauspieler, die Inszenierung und die Musik gelebt.

  • Wallace-NeuverfilmungsmöglichkeitenDatum03.12.2021 11:00

    Zitat von Fabi88 im Beitrag #393
    Diese Szenen auf einem realen, fahrenden Zug zu drehen wäre teurer gewesen - nicht günstiger.


    Ich hab mich vor allem auf solche Szenen wie am Alexanderplatz bezogen. Die sind extrem teuer, sehen aber trotzdem gar nicht gut aus. Kosten kann man nicht nur sparen, wenn man Szenen anders dreht. Die meisten Kosten werden gespart, wenn man beim Drehbuchprozess bereits mitdenkt und bestimmte Szenen aus Kostengründen gleich ganz weglässt.

  • Wallace-NeuverfilmungsmöglichkeitenDatum02.12.2021 17:24

    Bei "Babylon Berlin" hat man meiner Meinung nach völlig unnötigerweise auf CGI-Effekte gesetzt. Das wäre für Wallace nicht nötig. Wenn man dann auch noch in schwarzweiß drehen würde, könnte man noch zusätzlich Geld einsparen und evtl. auch auf ältere Archivaufnahmen aus London zurückgreifen.

  • Wallace-NeuverfilmungsmöglichkeitenDatum02.12.2021 16:44

    Zitat von Fabi88 im Beitrag #384
    Es ist nämlich illusorisch, dass Engländer, Kanadier, Schotten, Amerikaner, Isländer, Schweden usw. eine in Deutschland und auf deutsch gedrehte Serie, die in London spielt, annehmen.


    Man könnte es auch wie bei "Vienna Blood" machen. Dort wird mit britischen, deutschen und österreichischen Schauspieler*innen in Wien (auf englisch) gedreht und produziert wird mit Mitteln aus diesen drei Ländern.

    Ob der ORF jetzt bei Wallace auch dabei wäre, steht auf einem anderen Blatt, aber ZDF und BBC würden ja schon reichen.

  • Bewertet: "Das 7. Opfer" (1964, BEW 6)Datum07.10.2021 23:16

    Wo wurden denn die Außenaufnahmen des Schlosses gedreht?

  • Habs mir im Roman nochmal durchgelesen. Offenbar ist das nicht der Name des Ortes, sondern nur des Golf Clubs, der sich dann eben auf den Ort in Neufundland bezieht.

  • Gibt es eigentlich noch ein anderes Little Heart's Ease oder sind die in "Die Bande des Schreckens" wirklich in Neufundland?

  • Für wen arbeitet (in krimineller Hinsicht) eigentlich Edgar Strauss?

  • Edgar-Wallace-SchauplätzeDatum24.09.2021 22:39
    Foren-Beitrag von Lord Low im Thema Edgar-Wallace-Schauplätze

    Zitat von WallaceFan im Beitrag #65

    Es gab ja in den Filmen auch etliche Innenstadt- und Straßenszenen. Dank Google-Street-View wäre es ja ein leichtes sich die Schauplätze mal aus heutiger Sicht anzusehen, wenn die Straßennamen und Plätze bekannt wären.

    Ich meine z.B. Schauplätze wie:
    - im Banne des Unheimlichen: die Bushaltestelle bei einer Szene zwischen Fuchsberger und Mattson


    Wurde der Schauplatz eigentlich inzwischen schon identifiziert?

  • Bewertet: "Der Zinker" (1963, 12)Datum05.09.2021 00:27

    Wer hat denn hier Paul Mulford gesprochen?

  • Wallace-Tour in BerlinDatum31.08.2021 23:01
    Foren-Beitrag von Lord Low im Thema Wallace-Tour in Berlin

    Gibt es eigentlich irgendwo eine Auflistung aller (bekannten) Wallace-Drehorte in Berlin?

    Die Bildergalerie ist ja noch nicht wiederhergestellt.

    Mir fallen gerade neben der Pfaueninsel und den CCC-Studios folgende ein:

    JVA Plötzensee:
    „Die seltsame Gräfin“

    Clayallee 263:
    „Die seltsame Gräfin“

    JVA Moabit
    „Der Mönch mit der Peitsche“

    Neuer Zwölf-Apostel-Kirchhof
    „Die Tote aus der Themse“

    Hotel Palace
    „Die Tote aus der Themse“
    „Der Mann mit dem Glasauge“

    Gut Groß-Glienicke, Ritterfelddamm 235
    „Der Rächer“

    Theater des Westens
    „Der Mann mit dem Glasauge“

    Jagdschloss Grunewald
    „Die blaue Hand“

    St. Annen Kirche Dahlem
    „Im Banne des Unheimlichen“

    Berliner Aquarium
    „Der Mönch mit der Peitsche“
    „Der Fluch der gelben Schlange“

    Akademischer Seglerverein
    „Der Hund von Blackwood Castle“
    „Die blaue Hand“

    WannseeForum
    „Der unheimliche Mönch“, „Der Zinker“

    Am Sandwerder 29
    „Der Hexer“

    Villa am großen Wannsee
    „Die Gruft mit dem Rätselschloss“

    Britzer Mühle
    „Die Gruft mit dem Rätselschloss“

    Wilhelmplatz (Wannsee)
    „Der Würger von Schloss Blackmoor“

    Ehemaliger Schlachthof Spandau
    „Die Tote aus der Themse“

    Bootshaus Eiswerder
    „Der Bucklige von Soho“

    Ehemaliges Altenheim Toni-Lessler-Straße
    „Das indische Tuch“

    Schlosshotel Grunewald
    „Der Mann mit dem Glasauge“

    Branitzer Platz
    „Neues vom Hexer“

    Fasanenstraße 1B
    „Die Tür mit den sieben Schlössern“

    Avus-Autobahnbrücke am Hüttenweg
    Ecke Kronprinzessinnenweg
    „Der Hexer“, „Der Zinker“

  • Thema von Lord Low im Forum Edgar-Wallace-Forum

    Wie würdet ihr besetzen, wenn man aktuell Wallace-Hörspiele inszenieren würde?

    Beginnen möchte ich mit der RialtoFilm-Version des Hexers:

    Edgar Wallace: Alfred Vohrer (Archivmaterial)
    Erzähler: Hubert Burczek

    Bryan Edgar Higgins: Torben Liebrecht
    Elise Penton: Shandra Schadt
    Arthur Milton: Hans Bayer
    Cora Ann Milton: Irina Wanka
    Archibald Finch: Manuel Straube
    Maurice Messer: Hans-Eckart Eckhardt
    James W. Wesby: Marcus Off
    Sir John: Jörg Hengstler
    Inspektor Warren: Alexander Pelz
    Reverend Hopkins: Frank Glaubrecht

  • Bewertet: "Der Hexer" (1964, 17)Datum13.04.2021 17:44
    Foren-Beitrag von Lord Low im Thema Bewertet: "Der Hexer" (1964, 17)

    Zitat von Lord Peter im Beitrag #322


    Und noch ein Detail - warum trägt Messer überhaupt diese Uhr in der Brusttasche? Als er Hopkins' Anruf entgegennimmt, sieht man eindeutig, daß er auch eine Armbanduhr trägt. Doppelt hält besser?


    Gehörte wohl zum Kostüm. Und die Armbanduhr hatte Jochen Brockmann vermutlich einfach vergessen abzunehmen.

  • Bewertet: "Der Hexer" (1964, 17)Datum07.04.2021 10:29
    Foren-Beitrag von Lord Low im Thema Bewertet: "Der Hexer" (1964, 17)

    Zitat von Savini im Beitrag #304
    Zitat von Peter Ross im Beitrag #303
    Laut Wikipedia soll Marie-Louise Hengherr ein entführtes Mädchen in „Der Hexer“ spielen. Weiß jemand, wer das sein soll? Eine Statistin in der Szene, wo Carl Lange Orgel spielt?

    Vielleicht das Mädchen, das sich in der geschnittenen Anfangssequenz (Beschreibung bei Joachim Kramp) dagegen wehrt, in das U-Boot verschleppt zu werden?


    War das nicht auch Petra von der Linde als Gwenda Milton?

  • Mitglied "Gubanow"Datum08.03.2021 23:38
    Foren-Beitrag von Lord Low im Thema Mitglied "Gubanow"

    Zitat von DanielL im Beitrag #25
    Zitat von Lord Low im Beitrag #24
    Ist geplant, die verschwundenen Bereiche der Bildergalerie wieder herzustellen?



    Ja, definitiv. Es hat einen technischen Fehler gegeben, der eine manuelle Nachpflege bei allen Galerien erfordert. Kommt alles Stück für Stück wieder.


    Das freut mich! Danke für die Arbeit! Im Juni werde ich versuchen, wieder neue Fotos zu liefern.

Inhalte des Mitglieds Lord Low
Beiträge: 701
Ort: München
Geschlecht: männlich
Seite 1 von 35 « Seite 1 2 3 4 5 6 35 Seite »
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz