Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Board hat 1.505 Mitglieder
175.616 Beiträge & 6.753 Themen
Beiträge der letzten Tage
Foren Suche
Suchoptionen
  • Zitat von DanielL im Beitrag #377
    Bevor sich die Diskussion jetzt in eine TV Grundsatzdebatte verschiebt, bitte hier weiterdiskutieren Qualität im TV und den Thread hier für Beiträge konkret zu Wallace Neuverfilmungsmöglichkeiten freihalten. Danke.


    Verzeihung,natürlich hast du recht. Zu spät gelesen.

  • Das ist wohl so .Ich bin weit davon entfernt zu glauben das ich mit Geschmack/Meinung auch nur einen Bruchteil der Bevölkerung repräsentiere .
    Zum Glück geht es ja hier nur um Filme und Schauspieler usw. ,da ist halt alles Geschmackssache und eigentlich kein Grund für irgendwelche "wer hat recht " Debatten . Und das ist gut so. Wenn man in andere Foren schaut ( nur allein die meines Lieblingsvereins ) da geht es dann doch ganz anders ab .Von Facebook und co. mal ganz zu schweigen .
    Aber da wäre ich dann auch raus,da hab ich keinen Bock drauf .
    Aber ich glaube wir schweifen ab...verzeihung.

  • [

    Zitat von Dr. Oberzohn im Beitrag #373
    Aber das würde ja auch bedeuten, dass wir unsere GEZ-Steuer wirklich nur noch zum Ruhigstellen von ein paar anspruchslosen Senioren berappen, der Rest bedient sich schon längst anderswo (oder tritt halt in mediale Verweigerungshaltung).


    Ruhigstellen ist gut , im Gegenteil ...mich regt es eher auf für diesen Sch....auch noch Zwangsabgaben zu zahlen. Öffentlich Rechtliche als Werbeträger der Parteien /Politiker in den Sender Aufsichtsräten/Vorständen ,Maischberger ,Knopp und "Unterhaltung " diesem Niveau angepasst.Das wollen auch die anspruchslosen Senioren nicht .

  • Da hast du sicher recht und ich habe mich nach anfänglicher "Abneigung" auch irgendwie darauf eingelassen. Eigentlich ist es ja nichts anderes als unser klassisches Duo zB Holmes + Watson ,Poirot und Hastings oder Mrs. Oliver.
    Denen gegenüber liegt Steve Temple ja überraschend oft richtig.

  • Wallace-NeuverfilmungsmöglichkeitenDatum19.10.2020 17:05

    alles schön und gut.......ABER ein Vorurteil möchte ich jetzt aber mal nicht so stehen lassen " Senioren schauen seichte TV Sendungen und hören Volksmusik "
    Ab wann ist man Senior ? Ich zB. möchte jetzt auch irgendwann mal in Pension gehen ,da gelte ich doch auch als Senior ? oder ?und bei "seichter" Musik ( Rosenstolz/Grölemayer,Maffay,Lindenberg oder gar Fischer usw.) kriege ich das Würgen ebenso bei Pilcher ,Lindenstraße und gleichen Formaten ( also fast bei allem was heutzutage so läuft im TV )
    Also vorsicht "alt" ist nicht gleich seicht und leicht zufrieden zu stellen mit Tralla Musik usw.

  • Wallace-NeuverfilmungsmöglichkeitenDatum19.10.2020 12:40

    Ich kann mich da nur anschließen,auch ich schaue nur noch gezielt ( und finde immer weniger )Auch Diskussionen über Neuverfilmungen usw sehe ich nur theoretisch ( aber interessant wie plötzlich Ansichten wie "heute anspruchvoller "usw auftauchen .Alleine das erklärt (für mich wohlgemerkt !) vieles.
    Ein weiteres Beispiel ( hoffe das es jetzt nicht zu sehr vom Thema abgeht ?) ist doch die Musik. Alle Sender spielen quasi einen Einheitsbrei der mit den Kommentaren (für mich ) unerträglich wurde. Kommentatoren versuchen da anhand von ( ja was auch immer ) die Musik der letzten Jahrzehnte zu erklären .Da denkt man oft " ok die Musik der 60/70/usw und wo war ich da ? Aktuelle Musik ?,ok jede Epoche hat ihre Musik aber auch da gibt es Bands die sicher gut sind nur die spielt keiner mehr im Radio.
    Da ist die Lösung aber einfach.Das Internetradio hat Sender und Musik für jeden Geschmack und auch längst vergessene Töne erklingen plötzlich wieder auf zig ( in meinem Fall Rock-)Sender .Dann notfalls noch eine Stick mit hunderten Songs und die (Musik - ) Welt ist wieder in Ordnug.
    Mit Filmen und Fersehen ist es nicht ganz so einfach.

  • Wallace-NeuverfilmungsmöglichkeitenDatum18.10.2020 12:02

    Zitat von Edgar007 im Beitrag #345
    Heute sind die Konsumenten viel anspruchsvoller und viel stärker konditioniert


    Eigentlich ist ja fast alles schon gesagt ( und sogar von fast jedem ) aber dieser Satz lässt mich einiges doch in einem anderen Licht sehen bei der Diskussion . Wer dieser Ansicht ist kann meiner Meinung nach natürlich nichts mehr mit Wallace anfangen ( und wahrscheinlich auch nicht wirklich mit den alten Filmen )
    Die heutigen Zielgruppen sind eher auf pseudo intellektuellen Mainstream getrimmt inkl. s/W Geschichtsbild ( zB. Babylon B. usw. ) Auch das Frauenbild ist nur so lange modern und nur so noch abbildbar wie es in diese Schablone passt.
    Also nicht anspruchsvoll sondern nur konditioniert auf Mainstream und nicht mehr in der Lage zu unterscheiden zwischen zwischen Filmen mit immer der gleichen Botschaft und Unterhaltung die einfach nur spass machen soll.
    Genau das war EW ,Märchenkrimis die damals und von uns auch heute noch genau so gesehen werden.

    Wer heute glaubt er wäre Anspruchsvoll beim schauen eines xy Krimis mit "Tiefgang" der hat schon verloren ( es nur noch nicht gemerkt )
    Ok...war jetzt nur eine Anmerkung zu "heute viel Anspruchsvoller"

  • Wallace-NeuverfilmungsmöglichkeitenDatum17.10.2020 13:39

    Was alles möglich ist ( ohne sich zu verbiegen ) zeigen uns die englischen Serien eigentlich regelmäßig . Egal ob Holmes oder Poirot oder miss Marple Serien ....alle im klassischen Stil ( und trotzdem erfolgreich ,weil eben gut )
    Die Oxford Trilogie ( ausgehend von Insp. Morse ) Lewis und aktuell der "Junge Insp. Morse .Die haben es einfach drauf.Und wir überlegen ob Wallace leider nicht genug "Tiefgang" hat.

  • Wallace-NeuverfilmungsmöglichkeitenDatum17.10.2020 12:54

    Da kann ich eigentlich nur zustimmen. Die Wallace Filme hatten ihre Zeit ( im nachhinein waren sogar die TV Filme nicht so schlecht )
    Warum gehen viele davon aus das "neu " auch besser wäre ? Die hier genannten Beispiele sagen mir was anderes . Downney Jr. als Holmes ? Was genau hatte das mit Conan Doyle zu tun ? Cumberbatch versucht wenigstens den alten Holmes Flair ein wenig mit einzubeziehen,aber wenn ich Holmes sehen will schaue ich Jeremy Brett .Donna Leon finde ich gar nicht so lächerlich (wenn man die Filme mit den Büchern vergleicht kann sich das durchaus sehen lassen )
    Ich finde sogar "Inspektor Jury " mit Fritz Karl gelungen ( deutsche Schauspieler die geeignet sind gibt es wohl )
    Wenn ich aber zB. Gesellschaftlicher Mehrwert,gebrochene Figuren,politische Verflechtungen oder tiefgründige Fiktion als Erfolgsmerkmal lese rollen sich mir die Fussnägel auf.Wo das hin führt sehen wir ja in vielen (allen ?)aktuellen Produktionen.(Tatort 2.0) Und auch Kutscher ist ja nur eine Sicht auf die Zeit wie sie heute eingeschätzt wird.
    Eine gute Neuverfilmung von Wallace wäre immer im Mainstream "altbacken" unmodern und ohne die oben geforderten Attribute.
    Ich persönlich kann gut damit leben das "unser" Wallace eben der aus den 60ern ist.

  • Spannend und unterhaltend......wir als Krimi Vielhörer und Seher spitzen natürlich schon recht früh die Ohren bei der Darstellung einer Person.Ok.....manchmal ist es eine falsche Fährte und manchmal eben nicht .Rene Deltgen ist natürlich Kult und wie immmer frage ich mich ob "Steve" wirklich oft so klein Mädchenhaft dargestellt werden muss ? A. Cordes ist sicherlich nicht schlecht aber in einigen Passagen irgendwie unpassend (oder doch Zeitgeist ?)naiv ? ( auch von der Stimmlage ).....aber das zieht sich ja durch viele PT Hörspiele.
    Trotzdem sehr kurzweilig, man kann das nächste HS kaum erwarten.

  • Qualität im TVDatum08.10.2020 18:20
    Foren-Beitrag von schwarzseher im Thema Qualität im TV

    Zitat von Havi17 im Beitrag #48
    Du siehst die Welt nicht wie sie ist, du siehst die Welt so wie du bist" Mooji.Ich werde Dich jetzt Mooji nennen


    Da musste ich doch erst mal googeln ob das jetzt eine Beleidigung oder eine Art Lob war Da bemerkt man seine Bildungslücken
    Aber danke,kann ich mit leben


    ( ihr kommt auf Sachen hier.......)

  • Der Film gibt eigentlich für die gute Besetzung zu wenig her.Einzeln viele eine Klasse für sich ,hier aber eher blass und vorhersehbar.H. Lothar in seiner Paraderolle als gescheiterte Existenz ( der dann in höchster Gefahr wieder zu alter Stärke findet)Kinski leider total verschenkt ( darf quasi nur mal böse Blicke um sich werfen und wird von einem trotteligen Polizisten mal eben so verhaftet )Der so gefürchtete Rückkehrer aus dem Knast entpuppt sich als lieber Junge von nebenan (mit aufgesetzter Liebesgeschichte )K. Lieffen in seiner eigentlich guten Rolle als schmieriger Zuhälter wird durch die "Verkleidung" auch noch dem Rest angepasst.Eppler,Bessler,Braun......gute Namen mit wenig Rolle.
    Ilja Richter ....geschenkt ( in Kinderrolle noch soeben erträglich )

    Kein Film den man mehrmals anschauen muss.

  • Wenn man das Foto sieht und mit dem Foto von P. Klinger auf der Hörverlag CD (Rückseite)vergleicht......da sind dann doch einige Jahre ins Land gegangen.

    Grundsätzlich find ich Klinger eigentlich nicht schlecht. Wenn ich nicht die alten Beiträge nochmal gelesen hätte würde ich sagen das hier wieder vieles auftaucht was wir schon hatten ( und immer wieder erwarten )
    Da aber "Alex" an den Anfang gehört wiederholen sich ja die anderen Storys und nicht Alex.Die Länge ist auch ok (glaube die Story gibt nicht mehr her ? )
    Klinger und sein Team hätten von mir aus noch einige Fälle mehr lösen können.

  • Diana Rigg verstorbenDatum21.09.2020 17:51
    Foren-Beitrag von schwarzseher im Thema Diana Rigg verstorben

    Sie war eigentlich das weibliche Gesicht zu der Serie.An ihre Nachfolgerin kann ich mich nur verschwommen erinnern ( an Vorgängerin H. Blackman leider gar nicht )
    Ich glaube zu Vergleich bestelle ich mir mal die Tara King Staffeln.

  • Klar für " B "

  • Qualität im TVDatum22.08.2020 09:31
    Foren-Beitrag von schwarzseher im Thema Qualität im TV

    Nein vollkommen unbegründet gedankenlos dahergetippt.Quasi frei Schnauze ok ich achte da mal drauf

  • Qualität im TVDatum21.08.2020 18:15
    Foren-Beitrag von schwarzseher im Thema Qualität im TV

    und was sagt uns das jetzt alles ????? das Programm ist wie immer ( nur weil mehr Programm eben auch mehr Mist )
    Das einzige was sich verändert ( oder eben nicht ) sind wir.
    Wenn das das Fazit ist ? kann ich mit leben . Es gibt natürlich auch heute Serien/Filme die ich mir ansehe ....aber nur ganz ( im Grunde nichts )wenig was ich mir auf DVD hole.Ich weis nicht wie ich es erklären soll ?
    von Durbridge und Wallace hab ich alles auf DVD ..aktuell nichts was ich unbedingt im Schrank haben muss ( auch auf die Gefahr hin das es aus der Mediathek verschwindet )
    Einfach wohl weil mich nichts mehr so bannt wie die alten Sachen.Einfach ein Generationenproblem ( für Typen wie mich )

    Mal ein Beispiel was evtl. der Sache ganz nahe kommt. Bei meinem Musikgeschmack kommen die Heros auch aus den früheren Jahren ( CCR /T.REX /ACDC / ZZTop /Dr. Feelgood usw usw. ) aber wenn man die Hitparaden der Jahre durchgeht .....mein Gott ..zu 80 % "Müll" ( für mich ) nicht viel besser als heute in der breiten Masse.Aber natürlich gibt es auch heute Musik für Typen wie mich (zB Joe Bonamassa usw ) aber die findest du nicht beim zappen ( da höchstens ein Konzert von H. Fischer oder Grölemeier .

    Was sagt uns das ? .....ich weis es nicht

  • Qualität im TVDatum17.08.2020 19:04
    Foren-Beitrag von schwarzseher im Thema Qualität im TV

    Ein weiteres Drama.....ist euch nicht auch ab und zu der Gedanken gekommen.... finde ich mal eine Serie gut ( was ja leider bei mir nur alle zig Dekaden mal vorkommt ) dann wird sie auch schon wieder eingestellt und jeder,wirklich jeder M.....geht in die zigte Staffel....... bei mir zB. bei " Dead End " so empfunden..6 Folgen..Ende offen....und nix mehr.

  • Qualität im TVDatum17.08.2020 18:26
    Foren-Beitrag von schwarzseher im Thema Qualität im TV

    Deine Ausführungen regen schon zum Nachdenken an .....vielleicht hab ich doch einiges zu einseitig in Erinnerung ?? Die Schimanski Tatorte hatte ich fast verdrängt,das war und ist für mich nur "Mode" gewesen und kann ich mir heute nicht mehr ansehen. Liegt auch was dran das ich das aufgesetzte Spiel von G. George ganz schlecht ertragen kann.Der Rebell in der Schmuddeljacke.....wenn der Reiz des damaligen neuen vorbei ist...ätzend.
    Wobei ich G. George in "ruhigen" Rollen ( zB. Der Totmacher )schon recht gerne gesehen habe.

    Jedenfalls schwer genau zu sagen warum für mich Tatort nicht mehr Tatort ist ? Sicher auch ( neben Storys ) die Ermittler selber ....keiner mehr für mich dabei ( ok...Thiel...aber das ist ja wieder was anderes )

    Ach ja.....James Bond schaue ich auch nicht mehr ....da fehlt mir der Charm der "alten" das augenzwinkernde Agentenmärchen .Als reine Aktion für mich uninteressant .

  • Qualität im TVDatum16.08.2020 16:51
    Foren-Beitrag von schwarzseher im Thema Qualität im TV

    manchmal bin ich mir nicht ganz sicher ob ich euch noch folgen kann......aber zB . speziell die Tatort Entwicklung find ich schon sehr interessant. Als Fan der "gestandenen " relativ "normalen " Ermittler ( Finke ,Haverkamp ( Frikadellen und Getue mit geschiedener Frau lass ich mal so durchgehen )Bülow,Trimmel,Lutz,Konrad usw. habe ich irgendwann mal aufgehört die Serie zu schauen. Das einfache Rezept " modern = noch größere Macke wie der Vorgänger oder noch mehr weitere Probleme aus dem "wahren Leben " quasi als Verbesserung des Krimis Tatort zu "verkaufen " ?? Sehe da wenig "freigeistige Projekte" oder ähnliches ....eher Lindenstraße als Krimichen verpackt ( und natürlich mit "Botschaft"

    Meine Sicht als einfacher Krimi Seher

Inhalte des Mitglieds schwarzseher
Beiträge: 606
Seite 1 von 30 « Seite 1 2 3 4 5 6 30 Seite »
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz