Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Board hat 1.511 Mitglieder
176.526 Beiträge & 6.807 Themen
Beiträge der letzten Tage
Foren Suche
Suchoptionen
  • Dr.Fu Man Chu BuchDatum08.02.2014 21:42
    Foren-Beitrag von Janek im Thema Dr.Fu Man Chu Buch

    Eine kleine Buchkritik: Der Klassische Kriminalfilm Band 4

    Dr FU MANCHU




    Das Vierte Buch der Reihe "Der Klassische Kriminalfilm" Teil 4 dreht sich um die Fu Manchu Filme. Von den Anfängen in den 20er Jahren über die in den 60ger Jahren produzierten Harry Alan Towers Produktionen, mit Christopher Lee bis hin zu dem letzten Film von Peter Sellers "Das boshafte Spiel des Dr. Fu Manchu (1980).

    Das Layout des Buches, ist wie bei den anderen Büchern der Reihe wieder Edel allerdings dieses mal in "Hochglanzoptik" (die anderen Bände sind Matt gehalten).

    Das Buch enthält wieder sehr viel schönes Bildmaterial. Leider ist dafür der Textanteil sehr gering ausgefallen. Viele der Texte verfügen über wenige Informationen und wirken schnell niedergeschrieben, hier hätte man sich eine ausführlichere Recherche gewünscht und vor allem ein besseres Verhältnis von Text und Bild. Als Beispiel möchte ich hier nochmals positiv "Der Terror führt Regie" erwähnen (von Michael Cholewa und Karsten Thurau). Im Gegensatz zu "Der Terror..." sind die Texte wieder recht trocken ausgefallen und es fehlt an Ironie und Humor. Stellenweise hat man das Gefühl, dass man die Reihe schnell fortsetzten wollte, dieser Schuss ging meiner Meinung nach leider eher nach hinten los. Auch Vergleiche zu den deutschen Edgar Wallace Filmen, wirken unpassend, obwohl Schauspieler aus den Wallace Filmen mitspielen und diese in Deutschland sicher zusätzlich Leute ins Kino zogen. Auf das Genre des Eurospy wird auch wiederholt nicht eingegangen, obwohl hier der Vergleich wirklich passend wäre, da die Thematik Weltherrschaft etc. durchaus an dieses Genre erinnert.

    Ich muss sagen das, dass Buch als "Großes Booklet" zur Dr Fu Manchu Collection durchaus zu empfehlen ist, allerdings sollte man die Erwartungen nicht so hoch ansetzten. Schon bei "Im Auftrag ihrer Majestät" wurde viel versprochen und wenig eingehalten. Der Eurospy Anteil umfasste ca. 50 Seiten. Dabei fehlten wichtige Filme wie "Unser Mann in Rio " etc.

    In dem Buch gibt es wie immer Lebenslauf und Filmografie der Darsteller/Schauspieler zu lesen, diese sind aber wiederum sehr identisch mit denen aus den vorherigen "Kriminalfilm Bänden".

    Peter Osteried, hat hier ein "nettes" Nachschlagewerk veröffentlicht, leider ist es auch nicht mehr. Schade, dass die Qualität hier nicht an das wirklich geniale Buch "Die Amicus Chronicles" heranreicht.

    Fazit: Bisher der schwächste Band aus der Kriminalfilm Reihe, vielleicht ist das nächste Buch wieder so gut wie das über die "Mabuse" Filme, wer weiß ?

    Allerdings ist die Preisleistung durchaus gerechtfertigt, da der Bilddruck wirklich gut ist und das Buch ansprechend gestaltet wurde.


    Gruß,

    Janek

  • Tony Musante gestorbenDatum28.11.2013 18:42
    Foren-Beitrag von Janek im Thema Tony Musante gestorben

    Oh, das ist schon wieder eine traurige Nachricht....

    Habe gestern noch einen tollen Film mit ihm gefunden und zwar "Wen die Meute hetzt" (1971)

    Schade, wieder einer weniger, in den Italo Schauspieler Reihen

    RIP

  • "Der-Geburtstags-Thread"Datum22.10.2013 18:42
    Foren-Beitrag von Janek im Thema "Der-Geburtstags-Thread"

    Auch von mir alles gute

    Gruß,

    Janek

  • Unser Mann in Rio - Henry Levin (1966)Datum22.10.2013 18:21
    Thema von Janek im Forum Film- und Fernsehklass...

    Unser Mann in Rio (1966)
    Se tutte le donne del mondo

    Regie: Henry Levin




    Handlung:

    Der brasilianische Industrielle Mr. Ardonian sehnt sich nach der Weltherrschaft. Er plant eine Rakete ins Weltall zu schießen, deren Strahlen jeden Mann unfruchtbar machen. Anschließend möchte er die Erde mit schönen Frauen, die er zuvor entführt hat, neu besiedeln. Der CIA-Agent Kelly und seine britische Kollegin Susan versuchen, den Plan zu vereiteln. Hilfe bekommen sie von Susans Chauffeur, der einen Rolls Royce voller technischer Spielereien steuert.

    Ein wirkliches "Filmjuwel" unter den vielen mittelmäßigen bis schlechten Eurospy Filmen ist definitiv "Unser Mann in Rio". Dieser Vertreter ist mit merklich mehr Aufwand gedreht worden, als die meisten anderen Eurospy Filme. Dies merkt man vorallem an der eleganten Kameraführung, den aufwenigen Kostümen, den vielen Orginal Schauplätzen, der grandiosen Musik und allgemein der aufwendigen technischen Ausstattung, neben einer eleganten Segel Yacht ist der eigentliche Star des Filmes ein absolutes Traumauto, nämlich ein Rolls-Royce Silver Cloud, der dem Bond Aston martin in Sachen Ausstattung in nichts nach steht. Regie führte Henry Levin, dessen bekanntester Film wohl "Die Reise zum Mittelpunkt der Erde" mit James Mason sein dürfte. Neben diesem Film drehte er noch "Wenn Killer auf der Lauer liegen" und "Die Mörder stehen Schlange" die beide in der Matt Helm Reihe erschienen sind, dort spielte die Hauptrolle Dean Martin, der Stil dieser Filme fand auch schon in "Unser Mann in Rio" Verwendung. An der Regie war auch ein gewisser "Arduino Maiuiri" beteiligt ! Dieser Name ist aber falsch in der ofdb eingetragen. In Wirklichkeit handelt es sich um den Italienischen Drehbuchautor "Arduino Maiuri", der Drehbücher zu Gefahr: Diabolik (1968) oder auch Brutale Stadt (1970), sowie auch Western wie Lasst uns Töten Companeros (1970) verfasste, hier nannte er sich allerdings "Dino Maiuri". Regie führte er nur bei 2 Filmen und zwar bei einen unbekannten spanischen Film "La estrella del rey " aus dem Jahr 1957 und bei Unser Mann in Rio (1966), bei letzteren also den hier vorgestellten Film war er auch zugleich neben Dino de Laurentis an der Produktion beteiligt.


    Die Hauptrolle, nennen wir sie mal so, spielt der amerikanische Schauspieler Mike Conners der im Jahr 1967 durch die amerikanische Krimiserie "Mannix" bekanntheit erlangte. Mike Conners verkörpert den CIA Agenten Kelly mit einer Prise Charme und viel Ironie, in vielen Film Szenen hat man wirklich den Eindruck, Sean Connery würde mitspielen, allerdings verkörpert Mike Conners den Agenten deutlich Feinfühliger und mit mehr Selbstironie. Verstärkung bekommt Mike Conners von Dorothy Provine, die in diesem Film die englische Agentin Susan Fleming spielt und dieser mit ihrer kühlen, jedoch zugleich Ironischen und überspitzten Art leben einhaucht. Ein wirkliches Kabinettstückchen ist die Darstellung des Chauffeurs James durch den Britischen Schauspieler und Komiker Terry-Thomas. Er trägt maßgeblich zu dem ganz speziellen Humor bei, der den ganzen Film durchzieht. Der Humor, ist eine sehr feinfühlig gewählte Mischung aus Wortspielen und auch kleineren Slap Stick artigen Einlagen. Dieser Humor macht den Film sehr lebhaft, allerdings wirkt der Film nie, wie eine billige Satire auf die Agenten Filme a la Bond, denn gerade durch den hohen technischen Aufwand und der hochwertigen Inszenierung kann es "Unser Mann in Rio" durchaus mit den Bond Filmen der damaligen Zeit aufnehmen. Nicht umsonst zitiert der Bond Film "Monnraker" diesen Eurospy Streifen an vielen Stellen, vorallem die Szene zwischen Mike Conners und Dorothy Provine, in welcher sie als Englische Agentin enttarnt wird, wird in Moonraker mit vertauschten Rollen fast 1 zu 1 zitiert, unfairer Weise wird dieses Detail selbst in Fachliteratur zu Bond und Eurospy Filmen immer wieder unterschlagen. Das Darsteller Ensemble wird durch den Italienischen Schauspieler Raf Vallone vervollständigt, der den dämonischen Mr. Ardonian spielt, der plant eine Rakete ins Weltall zu schießen, deren Strahlen jeden Mann unfruchtbar machen soll, sein Lächeln sagt mehr als tausend Worte. Auch Margaret Lee spielt in diesem Film mit, sie hätte auch nicht fehlen dürfen, da sie in sehr vielen Vertretern des Eurospy Genres mitspielte.

    So konfus und verrückt der Plan auch klingt, umso interessanter ist es, dass der Film trotz der natürlich absolut utopischen Pläne des Bösewichts nie völlig unglaubwürdig wirkt. Dieser Eurospy Streifen zeigt eigentlich, was vielen Eurospy Streifen fehlt. Durch elegante Kameraführung, tolle Musik und gute Darsteller sieht der Zuschauer über diese offensichtlichen Ungaubwürdigkeiten hinweg. Gerade dadurch, dass der Film auch viele unnötige Gadgets einbaut, beweist die unglaubliche Liebe zum Detail, die man in jeder Szene des Filmes zu sehen bekommt.

    Mario Nascimbe steuerte einen grandiosen Easy Listening Soundtrack bei, der das geschehen, im Gegensatz zu anderen Eurospy Filmen viel unaufälliger untermalt, aber dadurch gerade nicht die Stimmung zerstört. Das Titelthema, was im Film viele Variationen hat, geht sofort ins Ohr und macht immer wieder Lust sich diesen Film anzuschauen.

    Der Film schafft zudem ein sehr ausgewogenes Verhältnis zwischen Dialog und "Aktion". Die Schauplätze sind sehr sorgfältig gewählt und passen immer genau zur jeweiligen Film Szene. Das Domizil des Bösewichts ist perfekt ausgestattet und wirkt wie aus einem "Bond-Film". Auch das Finale, welches natürlich in dem Versteck im Dschungel stattfindet ist (vermutlich) beabsichtigter Weise recht unspektakulär ausgefallen um den Plänen und dem Schauspiel Raf Vallones Raum zu lassen. Am Ende wird dann auch klar, was die Zeilen, des Titelliedes bedeuten: "He can kiss the girls and make them die." Auf eine besonders einfache Art, ist das Ende gerade aufgrund des minimalismus des Action Gehaltes Sehenswert und obwohl es eigentlich offensichtlich ist, was Mr. Vallone vorhatte um die Welt zu "entmannen", wird man als Zuschauer nachdenklich. Gerade auf diese subtile Art und Weise besticht, das Ende des Filmes und regt somit den Zuschauer an, Unbewusst ? Gewollt ? Das bleibt jedem selbst überlassen. Jedenfalls, ist es das Ende eines Eurospy Filmes, das gerade durch diese Seltsame Symbiose zwischen absoluter Unglaubwürdigkeit und Minimalismus mit einer starken Prise Sarkasmus und vorallem Slebstironie im Gedächtnis haften bleibt.

    Für mich sind das 10 von 10 Rolls Royce mit "Sonderausstattung".

    Rio kann kommen...


    Gadgets:

    Agenten:

    - Rolls Royce, mit Soderausstattung z. Bsp: Kugelsichere Scheibe, Verkleidung als Werbeplakat, Vollautomatische Minibar etc.
    - Schuh mit Giftpfeil
    - Zigarette mit geschoss
    - Viele weitere kleine "Tötungsapperaturen"

    Gegenseite, Feind:

    - Segelyacht mit eingebautem Piranha Becken und Amphibien Fahrzeug
    - Überwachungssystem mit Kameras und Abhörwanzen für die Gesamte Villa Mr. Adorian´s
    - Geheime im Dschungel versteckte Eingänge zum Quartier, dieses besitzt viele Gänge, mit angrenzenden Räumen und die "Entmannungs-Rakete".


    Gruß,

    Janek

  • Kommt ganz drauf an ob du dich Charakterlich mit dem Mörder oder dem Opfer identifizierst^^

    Nein, wenn ich Abends unterwegs bin, finde ich gerade diese "Giallo" Armosphäre toll die sich bietet. Ich denke dann immer: " Bei dieser, Atmosphäre müsste man einen Film dieser Gattung drehen !" ^^

    Der Film ist einfach erstklassig, immer noch auf meiner Giallo Top Liste auf Platz 1

  • Edgar-Wallace-Epigonen-ZitateratenDatum20.10.2013 21:29
    Foren-Beitrag von Janek im Thema Edgar-Wallace-Epigonen-Zitateraten

    Das Ungeheuer von london City

    Hans Nielsen zu Kai Fischer.

  • Wallace-Edition BoxDatum20.10.2013 19:38
    Foren-Beitrag von Janek im Thema Wallace-Edition Box

    Zitat von schwarzseher im Beitrag #7
    Ich würde ohne Probleme die 8 " entsorgen " die für mich teilweise nur noch ein auslaufen einer erfolgreichen Reihe darstellt .Mit krampfhaften Versuchen mit neuen Mitteln Erfolg und Zeitgeist zu gewinnen. ( zB. Gesicht )
    Die 5 trotz Verrätertor und Wartezimmer steht wie alle anderen nicht zur Debatte. Auch die Edition 3 von BEW ist nichts mehr für mich und "verlässt"meine kleine Sammlung bei Gelegenheit wieder.


    Die Box 8 ist super, die Reihe hat doch nun wirklich elegant geendet, aus Mönchen sind nun kultivierte elegant gekleidete Killer geworden, das alles verpackt zu einem Gesamtpaket, mit toller Musik und einer eleganten Inszenierung und auch zum Beispiel bei Stecknadel eine Story die für Gänsehaut sorgt, das passt schon.
    Ich möchte auch Glasauge und die Tote aus der Themese sowie das Gesicht nicht mehr missen

    Zudem könnte ich auch keine Box einfach so abgeben, für mich ist Box Nr. 5 definitv auch die, auf die ich am meisten verzichten könnte, allerdings sind Verrätertor und Wartezimmer für mich gute Wallace Filme, schwach finde ich eher die Gruft und Neues vom Hexer.

    Gruß,

    Janek

  • Thema von Janek im Forum Film- und Fernsehklass...

    Der Boss stirbt noch vor 12 (1968)

    (Rapporto Fuller - base Stoccolma)

    Regie: Sergio Grieco





    Handlung:

    Rennfahrer Dick Worth wird nach Stockholm geschicht, um für seinen Areitgeber Investoren zu locken. Für die Freizeit sucht sich Dick ein hübsches Mädchen. Seine Wahl ist allerdings eine schlechte, denn er gerät in eine internationale Verschwörung. Zahlreiche Geheimdienste versuchen von da an, ihn entweder zu töten oder ihn für ihre Ziele zu benutzen. Seine Zuneigung zur reizenden und unschuldigen Svetlana und seine Liebe zum Vaterland führt ihn immer weiter auf dem unheilvollen Weg.

    -----

    Der Film fängt an wie viele Eurospy Filme, Wackelkamera und dann die fast schon obligatorische Autofahrt. Musikalisch haben wir bei der Eröffenungssequenz einen wunderbares Titelthema von Armando Trovajoli und man wird gleich in die richtige Stimmung versetzt. Langsam entwickelt sich in der ersten halben Stunde das geschehen und als Zuschauer ist man wie so oft ein wenig verwirrt und man fragt sich warum sich die Agenten alle gegenseitig umlegen...na ja irgendwann entwirrt sich das ganze und als Zuschauer hat man dann auch wieder einigermaßen den Durchblick.


    Als Held führt uns Ken Clark durch die Geschichte, der diesesmal kein Agent 077 bzw. Jack Clifton ist; sondern ein Rennfahrer, der zufällig in das Agenten geschehen hineingerät. Das ist erstmal eine willkommene Abwechslung und es wird diesesmal auch kein Professor entführt ! Dieses mal geht es um einen Report, der irgend eine Geheimsache enthält. Die Spannung wird stetig gesteigert, was daran liegt, dass man wirklich nicht weiß wo die Geschichte hinführen soll. Das ganze Geschehen beginnt in Stockholm, führt dann nach Zürich und endet dann in London. Somit bekommt man schöne Stadt Kulissen geboten und das ganze wirkt auch nicht so überladen, wie in anderen Vertreten dieses Genres, indenen zwischen Rio, China, Russland und sonstigen Orten auf der Welt hin und her gesprungen wird. Dies gibt dem Film ein recht bodenständiges Fundament, was durch Cen Klark, eine interessante Story mit einem doch sehr überraschenden Twist und natürlich der grandiosen Musik von Armando Trovajoli nur noch zusätzlich unterstützt wird.

    Die Story ist atmosphärisch recht dicht ausgefallen, auch wenn sich vorallem am Anfang die ein oder andere Länge einschleicht. Die Deutsche Synchro entschädigt aber dafür, indem uns in einer Tour gute Sprüche, die irgendwie immer passen, geliefert werden und somit kann dann auch so manche Ungereimtheit gut kaschiert werden. Die Temporreiche Inszenierung von Sergio Grieco und auch viele nette Einfälle was die Kamera Arbeit betrifft (Farbspiele etc.) reichern das Geschehen zusätzlich an und sorgen für die nötige Würze. Ich bin sogar gewillt zu sagen, dass dies auch der beste Eurospy Vertreter von Sergio Grieco ist und er bei mir auch momentan in der Top 10 enthalten ist.

    Das der Plan letztendlich nun doch nicht so das gelbe vom Ei ist, stört dann auch nicht, denn am Ende bekommen wir eine kleine, aber doch sehr feine Verfolgungsjagd zwischen einem Jaguar E-Type und einem Rolls Royce geboten.

    Der Film endet mit einer schönen Fahrt duch London und der tollen Musik...

    Für mich ein überdurchschnittlicher Eurospy, der dringend eine Veröffentlichunge bräuchte für mich sind das

    9 von 10 geteilten Reporten.



    Und hier das tolle (Titel) Thema von Armando Trovajoli, mal was anderes, ein richtiger Ohrwurm :




    Gruß,

    Janek

  • RIP Eddi ArentDatum05.06.2013 18:45
    Foren-Beitrag von Janek im Thema RIP Eddi Arent

    Sehr traurig Aber es war ja zu erwarten. Möge er in Frieden ruhen. Uns hat er unvergessliche filmabende beschert. RIP

    Janek

  • Ok, dann schlag mal was vor :-) Filme wie SPASMO, Farben der Nacht, The Child, Stimme des Todes, New York Ripper, werden eher nur die üblichen Verdächtigen gesehen haben^^

    Gruß,

    Janek

  • So mal meine Liste an bekannteren Gialli die ich als Giallo Filme einordne:

    1.Das Gesicht im Dunklen (Giallo es kommen sogar schwarze Handschuhe vor^^)
    2.Das Geheimnis der grünen Stecknadel
    3.Das Rätsel des silbernen Halbmonds
    4.Das Geheimnis der schwarzen Handschuhe
    5.Die Neunschwänzige Katze
    6.Vier Fliegen auf grauem Samt
    7.Das Geheimnis des gelben Grabes
    8.7 tote in den Augen der Katze
    9.Die Nacht der rollenden Köpfe
    10.Die Rote Dame tötet 7 mal
    11.Schön Nackt und Liebestoll
    12.Frauen bis zum wahnsinn gequält
    13.Der Mann ohne Gedächtnis
    14.Der Killer von Wien
    15.Der Schwanz des Skorpions
    16.Orgie des Todes
    17. Deep Red
    18. Tenebre
    19. Torso
    20. Blutige Seide

    So das dürften ja mit dei bekanntesten Giallo Titel sein, von denen müssten auch einige Wallace Jüngern bekannt sein

    Gruß,

    Janek

  • Ich dachte Agent 505 kriegt eine 12er Freigabe !^^XD

  • Eure DVDsDatum04.06.2013 21:18
    Foren-Beitrag von Janek im Thema Eure DVDs

    Ganz großes Update der letzten Monate^^

    Nr.322 Der New York Ripper Mediabook
    Nr.323 Wild Bests
    Nr.324 La Orca
    Nr.325 Mondo Candido
    Nr.326 Frauen bis zum Wahnsinn gequält
    Nr.327 Bay of Blood
    Nr.328 Die Säge des teufels
    Nr.329 Let the sleeping corpses Lie
    Nr.330-332 Giallo Box Nr.1
    Nr.333 Das Netz
    Nr.334 Das Haus der tausend Freuden
    Nr.335 Das Amulett des Todes
    Nr.336 Insomnia Schlaflos
    Nr.337 Serpico
    Nr.338 Insider
    Nr.339 Im Auftrag des Teufels
    Nr.340 Scarface
    Nr.341 Für eine hand voll Dollar (2 Disc)
    Nr.343 Für ein paar Dollar mehr (2 Disc)
    Nr.345 Zwei Glorreiche Halunken (2 Disc)
    Nr.346 Der Coup
    Nr.347 Tote pflastern seinen Weg
    Nr.348 Gewalt rast durch die Stadt
    Nr.349 Auch Killer müssen Sterben
    Nr.350 Verlockende Falle
    Nr.351 The Burning
    Nr.352 X Ray Der erste Mord geschah am Valentinstag
    Nr.353 Sado stoss das Tor zur Hölle auf
    Nr.354 Die Nackte und der Kardinal
    Nr.355 Zeuge des Wahnsinns
    Nr.356 Orphan
    Nr.357 Shining
    Nr.358 Herr der Ringe die Gefährten
    Nr.359 Herr der Ringe die zwei Türme
    Nr.360 Die Nacht der lebeden Toten
    Nr.361 Das Ultimatum läuft ab
    Nr.362 In den Klauen der Mafia
    Nr.363 Stimmen aus dem Jenseits
    Nr.363 Die Sonntagsfrau
    Nr.364 Der Tollwütige
    Nr.365 Der Einzelkämpfer
    Nr.366 The Amityville Horror
    Nr.367 Cinema Paradiso
    Nr.368 Rocco der Mann mit den 2 Gesichtern
    Nr.369 Der Tod zählt keine Dollar
    Nr.370 Zombies unter Kanibalen
    Nr.371 The red queen kills seven times
    Nr.372 OSS 117 Der Spion der sich liebte
    Nr.373 OSS 117 Er selbst ist sich genug
    Nr.374 OSS 117 Pulverfass Bahia
    Nr.375 Die Nacht in der Evelyn aus dem Grab kahm

    Gruß,

    Janek

    PS: Könnt auch gerne was zu den Filmen schreiben ;-)

  • Super Idee Gubanov Auch wenn ich im moment mal eine Pause im Forum eingelegt habe, wieder ein Grund einzusteigen ;-) Also ich bin dabei

    Gruß,

    Janek

    PS: Gesicht im Dunkeln gehört auf jeden Fall zu den Gialli und ist eigentlich vom Story gerüst her auch schon fast "klassisch" wenn man bedenkt wie viele Gialli mit dem Motiv arbeiten jemanden in den Wahnsinn zu treiben bzw. über diesen Weg ans Erbe etc. zu kommen.
  • Grand PrixDatum24.04.2013 16:39
    Foren-Beitrag von Janek im Thema Grand Prix

    Da kann ich nur zustimmen, echt übel was da musikalisch abgeliefert wird

    Na ja, ich weiß auch nicht, wie man mit unserem tollen Lied überhaupt mitfiebern soll, das ist wirklich schlecht.... Aber bis jetzt habe ich die Hoffnung noch nicht ganz aufgegeben, dass eines tages mal wieder was musikalisch anhörbares kommt^^

    Gruß,

    Janek

  • So jetzt mein Feedback zu: " Die Nacht in der Evelyn aus dem Grab kahm" (1971)
    von Emilio Miraglia

    Also was ein Film, der Film beginnt, mit einer schön gefilmten verfolgungsjagd über das Grundstück einer Irrenanstalt, dannach, kommten einige schön gefilmte Einstellungen einer Autofahrt, dazu einer der schönsten Bruno Nicolai Soundtracks überhaupt.........dann geht es weiter in einem alten Schloss, wo der liebe Lord, gespielt von Anthony Steffen, ein paar nette Folterungen an einer Rothaarigen frau vollzieht, die seiner verstorbenen Frau Evelyn gleicht. Das wiederholt sich dannach noch einmal..und dannn nimmt der Filme seine erste Wendung, denn der Lord heiratet die schöne Marina Malfatti, doch es geschehen merkwürdige Dinge im Schloss, Marina Malfatti (stellt Lady Cunningham dar) steht im tapfer zur Seite und versucht ihm zu helfen und ihn von seinem Wahn zu befreien.....

    Was ein Giallo, ich bin sowas von positv überrascht. Der Film aht eine schöne Kameraarbeit, die Set Ausstattung ist opulent im 70ger Jahre Flair gehalten wirklich zum anbeißen. Die traumsequenzen, die etwas mit der Lösung des Falles zu tun haben sind recht einfach aber so wirkungsvoll mit Bruno Nicolais Musik unterlegt, dass man eine Gänsehaut bekommt. Auch der Drehort, mit dem Alten Schloss und den umliegenden weitläufigen Park sind elegant gefilmt, leichte Nebelschwaden, machen die Atmosphäre perfekt. Steffen hat mich wirklich positiv überrascht, in dem Giallo "inferno unter heisser sonne" wirkte er sehr gelangweilt, doch hier passt er sehr gut in die Handlung und spielt die Rolle des Lord Cunningham wirklich sehr gut. Auch die Story ist mal was ganz anderes und sehr Wendungsreich und hat mich selbst als Giallo Fan überrascht und hat auch mit einem unerwarteten Ende für einen Überraschungseffekt gesorgt bzw. mehrere Überraschungeseffekte. Das Ende des Filmes war sehr gelungen....

    Also für mich ein ganz toller grandioser, Giallo, auch wenn einige das jetzt für übertrieben halten und sagen werde, der ist ok, aber nicht sooo tolll ! Mich hat der Film super Unterhalten, vorallem durch die vorzüglich besetzten Rollen und die durch und durch dichte Atmosphäre, war der Film was besonderes, ein paar Gothik Horror Momente runden das Gesamtbild ab. Positiv anzumerken ist bei dem Film auch noch, dass der Spannungsbogen sehr ausgewogen ist und sich bis zum Ende merklich steigert....

    Also von mir gibt es 10 von 10 Punkten für diese Giallo Granate, weiß auch nicht bei mir hat der Film eingeschlagen wie eine Bombe ;-)

    Ciao, Janek

  • "Der-Geburtstags-Thread"Datum14.02.2013 21:25
    Foren-Beitrag von Janek im Thema "Der-Geburtstags-Thread"

    Danke :-) Ja ich freue mich auf dieses neue Film Lebens Jahr oder auf ein Lebensjahr mit vielen tollen neuen Filmen

    Gruß,

    Janek

  • "Der-Geburtstags-Thread"Datum11.02.2013 21:15
    Foren-Beitrag von Janek im Thema "Der-Geburtstags-Thread"

    Ja von mir auch einen Herzlichen Glückwunsch ! Auch an die die ich vorher vergessen habe, da ich im Moment nicht sehr aktiv im Forum bin, natürlich tut mir der Vertipper bei meinem Geburstag leid, der 14. ist es natürlich, trotzdessen danke an die die am 4. , gratuliert haben^^

    Gruß,

    Janek

  • Hallo, liebe Wallace und Italo Freunde,

    hier nach langer Zeit mal wieder ein Selbstkompniertes Stück, dieses mal ein Bossa Nova, ich wünsche euch viel Spass und hoffe auf Feedback:



    Gruß,

    Janek

    PS: Danke fürs Feedback schon mal

  • eBay - Kennt ihr schon das?Datum22.01.2013 16:13
    Foren-Beitrag von Janek im Thema eBay - Kennt ihr schon das?

    Merkwürdig !!!!!!!!!!!!!!!!! Obwohl die letzen 3 Kommissar X Filme erst am 30. Januar erscheinen, hat dieser Händler bei ebay schon alles Filme ? Wie geht das denn ?? (Rezensionsexemplare ??)

    http://www.ebay.de/itm/DVD-KOMMISSAR-X-B...=item19d84e29a4


    Gruß,

    Janek

Inhalte des Mitglieds Janek
Beiträge: 1852
Ort: Hamburg, Altona
Geschlecht: männlich
Seite 1 von 50 « Seite 1 2 3 4 5 6 50 Seite »
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz