Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Board hat 1.461 Mitglieder
173.212 Beiträge & 6.583 Themen
Beiträge der letzten Tage
Foren Suche
Suchoptionen
  • Foren-Beitrag von Count Villain im Thema

    Der schurkische Nachschuss: Die Mischung aus nüchterner Härte und parodistischem Humor offenbart einige Ecken und Kanten, aus denen das schauspielerische Ungleichgewicht am meisten hervorsticht. 3 von 5 Punkten.

  • Foren-Beitrag von Count Villain im Thema

    Der schurkische Nachschuss: Die bedrohliche Atmosphäre macht die "Bande" zu einem der besten Wallace-Thriller. Mit dem Traumpaar des deutschen Kriminalfilms fiebert man dabei gerne mit. 4,5 von 5 Punkten.

  • Bewertet: "Neues vom Hexer" (1965, 19)Datum04.08.2019 17:44
    Foren-Beitrag von Count Villain im Thema

    Der schurkische Nachschuss: Die dichte Atmosphäre wird eher von der Regie, der Kamera und den weiblichen Hauptdarstellern getragen als vom Buch, das viel Potential verschenkt. Manchmal ist weniger Fantasie mehr. 3,5 von 5 Punkten.

  • Foren-Beitrag von Count Villain im Thema

    Der schurkische Nachschuss: Traumhafte Musik und solide Regie begleiten den Abschied vom klassischen deutschen Wallace. Leider trüben latente TV-Optik und schwach bis gar nicht motivierte Morde den Eindruck. 3,5 von 5 Punkten.

  • Foren-Beitrag von Count Villain im Thema

    Der schurkische Nachschuss: Exzellente Schauspieler und ein intensives Finale schaffen es nicht, die zähe erste Stunde von Gottliebs ernsthaftesten Wallace-Krimi ausreichend zu kompensieren. 3 von 5 Punkten.

  • Foren-Beitrag von Count Villain im Thema

    Der schurkische Nachschuss: Dank gelungener Modernisierung der Vorlage wirkt der Film auch heute noch frisch. Dadurch allerdings innerhalb der Reihe in einer Außenseiterrolle. 4 von 5 Punkten.

  • Foren-Beitrag von Count Villain im Thema

    Der schurkische Nachschuss: Durch das Drehbuchrecycling der Farbwallace mit dem größten Original-Wallace-Bezug. Das rettet zusammen mit der Musik vor dem Totalabsturz. 2,5 von 5 Punkten.

  • Foren-Beitrag von Count Villain im Thema

    Der schurkische Nachschuss: Der Wallace-Film mit dem hochwertigsten optischen Eindruck. Leider wie alle britischen Koproduktionen für das verwöhnte deutsche Wallace-Auge etwas zu nüchtern abgefilmt. 4,5 von 5 Punkten.

  • Bewertet: "Der rote Kreis" (1959/60, 2)Datum04.08.2019 17:02
    Foren-Beitrag von Count Villain im Thema

    Der schurkische Nachschuss: Großes Lob gebührt für die Auswahl der Vorlage und Schauspieler, doch nicht alle Ergänzungen des Drehbuchs sind gut. Auch der typische Wallace-Sound hat sich noch nicht entwickelt. 4 von 5 Punkten.

  • Foren-Beitrag von Count Villain im Thema

    Der schurkische Nachschuss: Drehbuch und Darsteller machen aus diesem frühen Film trotz kleiner Kinderkrankheiten eine beeindruckende Reise direkt in Wallace' Roman hinein. 4,5 von 5 Punkten.

  • Foren-Beitrag von Count Villain im Thema

    Zitat von Gubanov im Beitrag #94
    Na dann leg mal los: (...)


    Okay, dann also mal etwas Butter bei die Fische.

    Realistisch betrachtet sehe ich zwei meiner Top 4 in der Top 12. Bei meine Flop 4 sehe ich zwei sicher in den Flop 12 und einen vielleicht.

    Gesicht und Teufel sind ja seit jeher todsichere Flops. Die anderen beiden sind schon schwieriger. Ich weiß jetzt gar nicht, wie das Verhältnis "Giallisten" zu "Traditionalisten" dieses Mal ist. Und wie sich die Vorrunden-Handwerkspunkte auswirken. Also würde ich sagen, dass zwei von diesen Dreien ebenfalls Flop 12 sind: Gruft, Verrätertor, Halbmond.

    Aber insgesamt für mich einfacher zu raten als die 6 Flop 12 aus Runde A. Gorilla, Fluch, Bogenschütze, Orchidee, Rächer, Themsetote?

    Und die 4 Top 12 aus B, da rate ich: Tuch, Fälscher, Zinker, Hund. Wobei ich mir bei letzterem am unsichersten bin.

    Daraus könnte man eigentlich auch mal ein nettes Tipp-Spiel machen.

  • Foren-Beitrag von Count Villain im Thema

    Zitat von Josh im Beitrag #89
    Wertung ist raus. Das Endergebnis dürfte interessant werden, teilweise muss ich Filme, die ich überhaupt nicht mag, relativ hoch bewerten, da sie handwerklich gut gemacht sind.



    Bei mir ist eher das Gegenteil der Fall. Ich habe mindestens drei Filme, die durch ihre inszenatorischen Mängel in meiner Wertung abgestürzt sind. Und die drei sind alle vom selben Regisseur.

  • Foren-Beitrag von Count Villain im Thema

    Wertung abgegeben!

    Zitat von Count Villain im Beitrag #63
    Meine Gesamtpunkte streuen in Gruppe A zwischen 22 und 39 bei einem Durchschnitt von 32,04 Punkten. Ich weiß zwar nicht, ob meine gefühlte Qualität jetzt von Runde zu Runde steigen wird, aber bei einem Gesamtdurchschnitt von 32,43 Punkten (ich habe für mich in Excel alle schon bewertet) ist zumindest noch etwas Luft nach oben.


    Luft nach oben war da, wurde aber in dieser Runde nicht genutzt. Es waren zwar meine Top 4 dabei, aber der Durchschnitt ist nur 31,17. Es sind nämlich ebenfalls meine Flop 4 dabei. Entsprechend groß ist dann natürlich auch die Streuung: 14,5 bis 45 Punkte.

    Was für eine Runde.

  • Foren-Beitrag von Count Villain im Thema

    Zitat von Marmstorfer im Beitrag #82
    Das glaube ich nicht. Ich bin nun wirklich kein großer Abt-Fan, aber hier bei Kamera und Musik keine hohen Wertungen zu vergeben, erscheint mir unangemessen.


    In diesen beiden Kategorien hat der Abt auch bei mir am meisten Punkte abgeräumt.

    Aber wie Gubanov schon sagt, haben wir bei diesem Grandprix die Unterscheidung zwischen Hard Skills und Soft Skills (was tatsächlich eine durchaus reizvolle Idee ist). Die Drehbuch- und Dramaturgieschwächen haben bei mir im Vergleich zum letzten Grandprix durchaus für Platzverlust des Abts gesorgt.

    Zumal ich wegen der intensiveren Betrachtung aller Filme durch den Wallace der Woche, dieses Mal auch ganz besonders kritisch bei den Punkten Logik und Glaubwürdigkeit war.

    Außerdem wurde beim letzte Grandprix auch Prätitelsequenz/Vorspann als eigene Kategorie bewertet, in der der Abt als zweitbester abgeschnitten hat. Das sind noch einmal sichere Punkte, die in diesem Jahr fehlen könnten.

    Es bleibt jedenfalls spannend!

  • Foren-Beitrag von Count Villain im Thema

    Zitat von Dr.Mangrove im Beitrag #73
    Allerdings sind m.E. ja nicht so viele Filme betroffen, sodass die Wertung nicht allzu sehr beeinflusst wird.


    Bei mir sind es je ein Schwarzweiß- und ein Farbfilm, die davon stark profitieren, sowie ebenfalls jeweils einer, der schwach profitiert, und ein paar Schwarzweißfilme, die dadurch ein wenig Boden verlieren.

  • Foren-Beitrag von Count Villain im Thema

    Drastisch erwarte ich nicht. Aber es wäre schade, wenn man keine Auswirkungen spüren würde.

  • Foren-Beitrag von Count Villain im Thema

    Zitat von patrick im Beitrag #66
    Für mich wurde durch das Weglassen dieser der Horizont deutlich eingegrenzt. Natürlich kann ich trotzdem damit leben, da ich die Freude an meinen Lieblingen der Reihe ohnehin nicht von ihrem Abschneiden im Grand Prix abhängig mache.smokin]


    Vielleicht sorgt diese Verschiebung des Horizonts aber auch mal für etwas überraschendere Ergebnisse als sonst üblich. Wir werden sehen.

  • Foren-Beitrag von Count Villain im Thema

    Ein bisschen Statistik:

    Meine Gesamtpunkte streuen in Gruppe A zwischen 22 und 39 bei einem Durchschnitt von 32,04 Punkten. Ich weiß zwar nicht, ob meine gefühlte Qualität jetzt von Runde zu Runde steigen wird, aber bei einem Gesamtdurchschnitt von 32,43 Punkten (ich habe für mich in Excel alle schon bewertet) ist zumindest noch etwas Luft nach oben.

    Und ich glaube, ich wage mich nicht allzu weit aus dem Fenster, wenn ich vermute, dass die beiden Filme aus der Spitzengruppe in Gruppe A die "Bande" und der "Kreis" sind.

    Zitat von Peter Ross im Beitrag #45
    Was ich wichtig finde: Nutzt doch bitte die Skala von 1 bis 5 Punkten auch aus. Ich habe den Eindruck, dass viele im Forum fast allen Filmen 4,5 oder 5 Punkte geben und dem schlechtesten Film (z.B. Akasava) dann 3 Punkte. Die Skala reicht aber von 1 bis 5 und das sollte auch verwendet werden.


    In den Einzelkategorien nutze ich die gesamte Skala von 1 bis 5. Es gibt auch einen Film, dem ich überall 5 Punkte gegeben habe. Ich hätte zwar etwas abziehen wollen, aber ähnlich wie beim letzte Epigonen-Grandprix habe ich mir gedacht, dass wenigstens ein Film die volle 45 bekommen soll. Am unteren Ende war ich spendabler. Eine reinen 9er-Film habe ich nicht.

    Die meisten Punkte habe ich übrigens bei Darsteller / Besetzung vergeben und die wenigsten bei Drehbuch / Logik. Die anderen Kategorien sind ziemlich nahe beieinander genau zwischen den beiden.

    Ich habe übrigens auf Grundlage meiner Wallace-der-Woche-Besprechungen abgestimmt, natürlich dadurch dann auch entsprechend subjektiv eingefärbt. Hätte ich so objektiv wie möglich abstimmen wollen, hätte ich mir jeden Film noch einmal einzeln im Hinblick auf die Kategorien anschauen müssen. Und die Zeit habe ich leider nicht. Beim nächsten Grandprix dann.

  • Foren-Beitrag von Count Villain im Thema

    Wertung abgegeben.

  • Foren-Beitrag von Count Villain im Thema

    Zitat von Gubanov im Beitrag #59
    Es ist statistisch gesehen glücklicherweise nicht wahrscheinlich, dass sich die Extrema so sehr häufen, dass es mehrere Minima oder Maxima mit genau gleicher Punktsumme zu einem Film gibt (Gauß'sche Normalverteilung ).


    Ich kann die Wahrscheinlichkeiten nicht so einschätzen. Auf jeden Fall danke für die Antworten!

    Interessant wäre auf jeden Fall am Ende auch ein Vergleich der Ergebnisse einmal ohne Extrema und einmal mit den Extrema. Ob und welchen Unterschied das macht.

Inhalte des Mitglieds Count Villain
Beiträge: 4241
Ort: Menden
Geschlecht: männlich
Seite 4 von 50 « Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 50 Seite »
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen