Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 80 mal aufgerufen
 Film- und Fernsehklassiker international
Giacco Offline



Beiträge: 2.322

23.09.2022 12:27
Kein Geschäft für schwache Nerven (1959) Zitat · Antworten

KEIN GESCHÄFT FÜR SCHWACHE NERVEN - (LE FRIC)
Frankreich/Italien (1959) - R: Maurice Cloche - DE: 4.9.1959 - FSK 16 - V: Prisma
Darsteller: Jean-Claude Pascal, Raymond Rouleau, Eleonora Rossi-Drago, Roger Hanin, Pascale Roberts, Ivo Garrani, Carlo Tamberlani, Henri-Jacques Huit



Belar, ein internationaler Schwarzhändler, bietet dem Bankier Morassi einen Posten geschmuggelter Diamanten an. Morassi bittet um Bedenkzeit, denn er beabsichtigt, mit Hilfe seines Kumpans Williams die kostbaren Steine an sich zu bringen. Aber auch Williams hat eigene Pläne und beauftragt Bob, den Besitzer eines Pariser Nachtlokals, die Diamanten, die im Tresor in einem alten Kastell lagern , zu stehlen. Bob bittet seinen Jugendfreund Jacques, ihm gegen eine angemessene Beteiligung dabei behilflich zu sein, Da Jacques wegen der kostspieligen Wünsche seiner Frau Giséle in finanziellen Schwierigkeiten steckt, lässt er sich überreden. Der nächtliche Einbruch gelingt, ein Wachmann kann ausser Gefecht gesetzt werden, doch als die beiden mit der Beute fliehen wollen, werden sie bereits von Belar erwartet. Es kommt zu einem Schusswechsel, bei dem Bob getötet wird. Jacques versteckt die Diamanten in einer nahegelegenen Ruine und kann flüchten. Doch für ihn fangen die Schwierigkeiten nun erst an, denn die Polizei und die geprellten Gangster sind hinter ihm her.

Französischer Gangsterfilm von der Stange, dank solider Darstellerleistungen durchaus konsumierbar. Regisseur Maurice Cloche bemühte sich, die herkömmliche Story durch wechselnde Schauplätze aufzupolieren. Den ehrbaren Jacques, der sich nur aus finanzieller Not am Diebstahl der Diamanten beteiligt, spielt Jean-Claude Pascal, der auch als Sänger erfolgreich war. Pascale Roberts ist als seine Frau nicht nur sehr verwöhnt, sondern auch treulos. In der Rolle des Nachtclubbesitzers Bob ist Roger Hanin zu sehen. Leider blieb für die im Krimi-Milieu üblicherweise schillernde Eleonora Rossi-Drago nur die blasse Figur einer Barsängerin, die heimlich in Jacques verliebt ist.

Film-Echo-Note: 4,3 (13 Meldungen)
Frankreich: 875.264 Besucher (Paris: 315.983)

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz