Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 34 Antworten
und wurde 1.522 mal aufgerufen
 Aktuelle Filme (DVD, Kino, TV)
Seiten 1 | 2 | 3
Marmstorfer Offline




Beiträge: 7.501

02.01.2021 13:03
#16 RE: DVD-/Blu-Ray-Wunschliste Zitat · Antworten

Zitat von greaves im Beitrag #15
Ich warte schon lange auf die blu Ray „TANZ DER VAMPIRE „ ist eine Marktlücke 😉bis jetzt,finde ich.

Da wirst du vermutlich noch länger warten müssen. Die Rechte an „Tanz der Vampire“ liegen bei Warner - und die haben die Blu-ray-Veröffentlichungen von Klassikern in den letzten Jahren ziemlich schleifen lassen. Es würde mich wundern, wenn da noch was kommt.

DanielL Offline




Beiträge: 4.127

03.01.2021 17:23
#17 RE: DVD-/Blu-Ray-Wunschliste Zitat · Antworten

DER PREIS mit Newman und Sommer.

Gruß,
Daniel

Ray Offline



Beiträge: 1.833

03.01.2021 19:55
#18 RE: DVD-/Blu-Ray-Wunschliste Zitat · Antworten

Zitat von DanielL im Beitrag #17
DER PREIS mit Newman und Sommer.


Oh ja, der interessiert mich auch sehr!


Make-up und Pistolen (Krimi-Serie mit Angie Dickinson als Undercover-Polizistin)

Ray Offline



Beiträge: 1.833

13.01.2021 19:33
#19 RE: DVD-/Blu-Ray-Wunschliste Zitat · Antworten

Bumerang (mit Krüger, Held, Adorf, Frank)
Jörg Preda reist um die Welt (TV-Serie mit Pinkas Braun)

Georg Offline




Beiträge: 3.211

13.01.2021 19:50
#20 RE: DVD-/Blu-Ray-Wunschliste Zitat · Antworten

Ad BUMERANG) rechtlich zur Zeit nicht möglich, wäre sonst schon erschienen
Ad JÖRG PREDA) Kein Material der ersten 13 Folgen mehr. Weder WDR, noch Helmut Ringelmann damals noch Regisseur Jürgen Goslar. Dieser hat mir mal erzählt, dass sein Sohn sogar das ganze Archiv bei Ringelmann durchsucht hat, dieser aber leider auch nichts mehr hatte.

Havi17 Offline




Beiträge: 3.597

13.01.2021 19:55
#21 RE: DVD-/Blu-Ray-Wunschliste Zitat · Antworten

Gruss
Havi17

Der Mönch mit der Peitsche Offline



Beiträge: 476

13.01.2021 20:04
#22 RE: DVD-/Blu-Ray-Wunschliste Zitat · Antworten

Zitat von Georg im Beitrag #20
Ad BUMERANG) rechtlich zur Zeit nicht möglich, wäre sonst schon erschienen
Ad JÖRG PREDA) Kein Material der ersten 13 Folgen mehr. Weder WDR, noch Helmut Ringelmann damals noch Regisseur Jürgen Goslar. Dieser hat mir mal erzählt, dass sein Sohn sogar das ganze Archiv bei Ringelmann durchsucht hat, dieser aber leider auch nichts mehr hatte.


Schade!!!.

Billyboy03 Offline




Beiträge: 713

28.01.2021 17:54
#23 RE: DVD-/Blu-Ray-Wunschliste Zitat · Antworten

Zitat von schwarzseher im Beitrag #3


- Boney (Krimi-Serie von 72/73 nach A W Upfield )


Diese Serie würde ich auch unheimlich gern aud DVD sehen. Als Kind habe ich die Ausstrahlung nur so halb mitbekommen, ich war wohl noch zu jung. Diese Serie ist leider nie wiederholt worden.

BillyBoy03

Ray Offline



Beiträge: 1.833

29.01.2021 19:47
#24 RE: DVD-/Blu-Ray-Wunschliste Zitat · Antworten

Mordkommission (Krimiserie mit Charles Regnier, BRD 1973-1975)


Was ist eigentlich mit dieser Serie? Gibt es da auch rechtliche Probleme? Sie müsste für viele Leute doch ausgesprochen interessant sein, zumal sie, wenn ich das richtig sehe, auch schon lange nicht mehr im TV lief.

Der Mönch mit der Peitsche Offline



Beiträge: 476

29.01.2021 19:55
#25 RE: DVD-/Blu-Ray-Wunschliste Zitat · Antworten

Zitat von Ray im Beitrag #24
Mordkommission (Krimiserie mit Charles Regnier, BRD 1973-1975)


Was ist eigentlich mit dieser Serie? Gibt es da auch rechtliche Probleme? Sie müsste für viele Leute doch ausgesprochen interessant sein, zumal sie, wenn ich das richtig sehe, auch schon lange nicht mehr im TV lief.


Wäre auch etwas für mich, ich mag ja deutsche Krimiserien sehr gerne!!!.

Billyboy03 Offline




Beiträge: 713

04.02.2021 17:42
#26 RE: DVD-/Blu-Ray-Wunschliste Zitat · Antworten

Ein wirklich überdurchschnittlicher Krimi ist der italienische Film "Konzert für eine Pistole" (im DDR-TV auch "Konzert für eine Solo-Pistole") aus dem Jahr 1970. Westdeutscher Kinostart 1972, DDR-TV-Ausstrahlung 1982.


Inhalt
Eine britische Familiensippe, adlig und aus gutem Hause, trifft sich zur Testamentsverkündung des verstorbenen Familienoberhauptes in dessen prunkvollen Wohnsitz. Der Butler ist entgegen jeder Erwartungen dieses Mal das erste Opfer. Scotland Yard ermittelt, und mit der Unterstützung des leicht infantilen Ortspolizisten Thorpe (Gastone Moschin) liegt die Lösung des Rätsels bald in greifbarer Nähe.


Review

"Konzert für eine Pistole" (Concerto per pistola solista, 1970) ist eine ganz wunderbar krude Mischung aus Giallo, Krimi und Komödie. Anders als bei Sergio Corbuccis "Leichen muss man feiern, wie sie fallen" (Giallo Napoletano, 1979) baut man hier aber nicht auf italienischen, sondern auf klassischen britischen Humor. Regie führt Michele Lupo, welcher für seine handwerklich sehr gut gemachten Filme bekannt ist und diese auch immer mit einer Portion Comedy gewürzt hat.
Was die darstellenden Künstler angeht muss man hier ganz klar an erster Stelle von Gastone Moschin berichten, ein großartiger Schauspieler, der sich mit seiner Rolle des Sergeanten Thorpe einmal mehr übertrifft. Des Weiteren sehen wir im Giallo-Kino sehr erfahrene Darsteller wie Ida Galli aka Evelyn Stewart und Giacomo Rossi-Stuart. Ebenfalls den meisten bekannt sein wird der Western-Darsteller Claudio Undari. Angereichert wird das Süppchen dann noch mit einer Reihe britischer Darsteller um Lance Percival als Inspektor, Chris Chittell und Peter Baldwin.
Ohne jetzt nochmal auf Gaston Moschins ganz hervorragende darstellerische Leistung einzugehen, der hier wirklich auf dem Punkt ist, ist Lupos Film ganz ausgezeichnet von Guglielmo Mancori fotografiert worden. Ein erfahrener Kameramann, der neben Lupo auch sehr oft mit Umberto Lenzi zusammengearbeitet hat, für den er u.a. die Gialli "Spasmo", "Orgasmo" und "Paranoia" filmte. Die wundervolle Musik zum Film stammt von Maestro Francesco De Masi, der hier kräftig Pyotr Ilyich Tchaikovskys Piano Concerto No. 1 zum Einsatz bringt. Am Drehbuch beteiligt war Sergio Donati, der in seiner umfassenden Vita als Drehbuchautor an unzähligen Filmen mitgewirkt hat, u.a. auch an Sergio Leones Meisterwerk "Spiel mit das Lied vom Tod". Die Story ist ein klassischer Whodunit Giallo-Plot, welcher einen bis zur Auflösung im Dunkeln tappen lässt und sehr gerne auf falsche Fährten lockt. Ein absolutes Highlight ist noch die englische Synchronisation, die passend zum Humor, der keinesfalls übertrieben eingesetzt wird, very british daher kommt.

Fazit: Für eingefleischte Genre-Fans eine sehr angenehme Abwechslung, schön gefilmt, musikalisch perfekt untermalt, mit einer ganzen Reihe von guten Darstellern. Prädikat: besonders wertvoll!
Autor
Andreas Rick
Quelle: www.italo-cinema.de

Ich habe den Film im zarten Alter von 15 Jahren bei seiner TV-Ausstrahlung gesehen und nicht vergessen. Skurile Mordmethoden, ein typisches Figurenensemble auf einem englischen Landsitz und der passende britische Humor werden zu einer spannenden Krimi-Giallo-Kommödie vereint.

BillyBoy03

Der Mönch mit der Peitsche Offline



Beiträge: 476

04.02.2021 17:59
#27 RE: DVD-/Blu-Ray-Wunschliste Zitat · Antworten

Zitat von Billyboy03 im Beitrag #26
Ein wirklich überdurchschnittlicher Krimi ist der italienische Film "Konzert für eine Pistole" (im DDR-TV auch "Konzert für eine Solo-Pistole") aus dem Jahr 1970. Westdeutscher Kinostart 1972, DDR-TV-Ausstrahlung 1982.


Inhalt
Eine britische Familiensippe, adlig und aus gutem Hause, trifft sich zur Testamentsverkündung des verstorbenen Familienoberhauptes in dessen prunkvollen Wohnsitz. Der Butler ist entgegen jeder Erwartungen dieses Mal das erste Opfer. Scotland Yard ermittelt, und mit der Unterstützung des leicht infantilen Ortspolizisten Thorpe (Gastone Moschin) liegt die Lösung des Rätsels bald in greifbarer Nähe.


Review

"Konzert für eine Pistole" (Concerto per pistola solista, 1970) ist eine ganz wunderbar krude Mischung aus Giallo, Krimi und Komödie. Anders als bei Sergio Corbuccis "Leichen muss man feiern, wie sie fallen" (Giallo Napoletano, 1979) baut man hier aber nicht auf italienischen, sondern auf klassischen britischen Humor. Regie führt Michele Lupo, welcher für seine handwerklich sehr gut gemachten Filme bekannt ist und diese auch immer mit einer Portion Comedy gewürzt hat.
Was die darstellenden Künstler angeht muss man hier ganz klar an erster Stelle von Gastone Moschin berichten, ein großartiger Schauspieler, der sich mit seiner Rolle des Sergeanten Thorpe einmal mehr übertrifft. Des Weiteren sehen wir im Giallo-Kino sehr erfahrene Darsteller wie Ida Galli aka Evelyn Stewart und Giacomo Rossi-Stuart. Ebenfalls den meisten bekannt sein wird der Western-Darsteller Claudio Undari. Angereichert wird das Süppchen dann noch mit einer Reihe britischer Darsteller um Lance Percival als Inspektor, Chris Chittell und Peter Baldwin.
Ohne jetzt nochmal auf Gaston Moschins ganz hervorragende darstellerische Leistung einzugehen, der hier wirklich auf dem Punkt ist, ist Lupos Film ganz ausgezeichnet von Guglielmo Mancori fotografiert worden. Ein erfahrener Kameramann, der neben Lupo auch sehr oft mit Umberto Lenzi zusammengearbeitet hat, für den er u.a. die Gialli "Spasmo", "Orgasmo" und "Paranoia" filmte. Die wundervolle Musik zum Film stammt von Maestro Francesco De Masi, der hier kräftig Pyotr Ilyich Tchaikovskys Piano Concerto No. 1 zum Einsatz bringt. Am Drehbuch beteiligt war Sergio Donati, der in seiner umfassenden Vita als Drehbuchautor an unzähligen Filmen mitgewirkt hat, u.a. auch an Sergio Leones Meisterwerk "Spiel mit das Lied vom Tod". Die Story ist ein klassischer Whodunit Giallo-Plot, welcher einen bis zur Auflösung im Dunkeln tappen lässt und sehr gerne auf falsche Fährten lockt. Ein absolutes Highlight ist noch die englische Synchronisation, die passend zum Humor, der keinesfalls übertrieben eingesetzt wird, very british daher kommt.

Fazit: Für eingefleischte Genre-Fans eine sehr angenehme Abwechslung, schön gefilmt, musikalisch perfekt untermalt, mit einer ganzen Reihe von guten Darstellern. Prädikat: besonders wertvoll!
Autor
Andreas Rick
Quelle: www.italo-cinema.de

Ich habe den Film im zarten Alter von 15 Jahren bei seiner TV-Ausstrahlung gesehen und nicht vergessen. Skurile Mordmethoden, ein typisches Figurenensemble auf einem englischen Landsitz und der passende britische Humor werden zu einer spannenden Krimi-Giallo-Kommödie vereint.





Klingt sehr spannend, wie ein kleiner "italienischer Wallace-Krimi" ( aber nicht so eine Gurke wie "Gesicht", "Stecknadel" und "Halbmond"...die "Wallace" sein wollen, aber es letztendlich nicht sind, weil ihnen die Qualität fehlt und sie KEINE Giallis sind ) !!!.

Billyboy03 Offline




Beiträge: 713

04.02.2021 18:10
#28 RE: DVD-/Blu-Ray-Wunschliste Zitat · Antworten

[quote="Der Mönch mit der Peitsche"|p7401068]Klingt sehr spannend, wie ein kleiner "italienischer Wallace-Krimi" ( aber nicht so eine Gurke wie "Gesicht", "Stecknadel" und "Halbmond"...die "Wallace" sein wollen, aber es letztendlich nicht sind, weil ihnen die Qualität fehlt und sie KEINE Giallis sind ) !!!.[/quote]

Ja. Wie in italienischen Krimis üblich findet man hier natürlich keine nebelverhangenen Spukschlösser. Sondern eher sommerlich freundliche Landsitze. Und neben Wallace sehe ich hier auch Agatha Christie und andere britische Krimialtmeister*innen als Paten.

BillyBoy03

Dr.Mangrove Offline




Beiträge: 100

04.02.2021 19:51
#29 RE: DVD-/Blu-Ray-Wunschliste Zitat · Antworten

Zitat von Der Mönch mit der Peitsche im Beitrag #27

Klingt sehr spannend, wie ein kleiner "italienischer Wallace-Krimi" ( aber nicht so eine Gurke wie "Gesicht", "Stecknadel" und "Halbmond"...die "Wallace" sein wollen, aber es letztendlich nicht sind, weil ihnen die Qualität fehlt und sie KEINE Giallis sind ) !!!.



Also erstens "wollten" die genannten Filme niemals "Wallace" sein - sondern das wurde so vermarktet in Deutschland.
Zweitens: warum sollten sie KEINE Gialli sein (ohne s am Ende übrigens)? Gerade Halbmond und Stecknadel sind ja wohl Gialli in Reinkultur...
Drittens: Von mir aus kann man Gesicht als Gurke bezeichnen - aber Stecknadel und Halbmond? Kleiner Scherz, oder?

Der Mönch mit der Peitsche Offline



Beiträge: 476

04.02.2021 20:15
#30 RE: DVD-/Blu-Ray-Wunschliste Zitat · Antworten

Zitat von Dr.Mangrove im Beitrag #29
Zitat von Der Mönch mit der Peitsche im Beitrag #27

Klingt sehr spannend, wie ein kleiner "italienischer Wallace-Krimi" ( aber nicht so eine Gurke wie "Gesicht", "Stecknadel" und "Halbmond"...die "Wallace" sein wollen, aber es letztendlich nicht sind, weil ihnen die Qualität fehlt und sie KEINE Giallis sind ) !!!.



Also erstens "wollten" die genannten Filme niemals "Wallace" sein - sondern das wurde so vermarktet in Deutschland.
Zweitens: warum sollten sie KEINE Gialli sein (ohne s am Ende übrigens)? Gerade Halbmond und Stecknadel sind ja wohl Gialli in Reinkultur...
Drittens: Von mir aus kann man Gesicht als Gurke bezeichnen - aber Stecknadel und Halbmond? Kleiner Scherz, oder?



Dann sollen sie auch nicht unter "Deckmantel" der "Wallace-Filme" stehen!!!.

Das "Halbmond" und "Stecknadel" GiallI sind, weiß ich ja auch!!!.

Mag sein, dass "Stecknadel" und "Halbmond" noch unter NICHTGURKE fallen, aber bei mir eben darunter und da bin ich nicht alleine mit meiner Meinung, ich bin noch in anderen Wallaceforen und da gehen sie mit "Stecknadel" und "Halbmond" nicht gerade zimperlich um...ist eben Geschmackssache!!!.

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz