Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 87 mal aufgerufen
 Film- und Fernsehklassiker international
Giacco Offline



Beiträge: 1.841

29.11.2019 13:58
Die Unschlagbaren (1969) Zitat · Antworten

DIE UNSCHLAGBAREN (GLI INTOCCABILI)
AT: AMERICAN ROULETTE
Italien (1969) - R: Giuliano Montaldo - DE: 30.4.1971 - FSK 16 - V: MGM
Darsteller: John Cassavetes, Peter Falk, Britt Ekland, Gabriele Ferzetti, Tony Kendall, Luigi Pistilli, Florinda Bolkan, Gena Rowlands, Claudio Biava



Hank McCain, Spezialist für Raubüberfälle, wird nach 12 Jahren vorzeitig aus der Haft entlassen. Sein Sohn Jack, bei dem er unterkommt, schlägt ihm einen neuen Coup vor: Er will mit seiner Hilfe das Spielcasino "Royal" in Las Vegas ausrauben. Hank erkennt schnell, dass sein Sohn nur ein kleiner Ganove ist, der niemals einen solchen Plan austüfteln könnte. Er findet heraus, dass der aufstrebende Mafia-Gangster Charlie Adamo hinter der Sache steckt. Doch der hat inzwischen erfahren, dass seine eigenen Mafia-Bosse die heimlichen Besitzer des "Royal" sind. Deshalb bläst er die geplante Aktion ab. Doch Hank hat sich längst entschlossen, den Überfall auf eigene Faust durchzuführen.



Leider liegt von diesem italienischen Gangsterfilm, der u.a. in Las Vegas und San Francisco gedreht wurde, nur die um ca. 20 Minuten gekürzte Exportfassung vor. Dadurch wird die Handlung zwar zügig vorangetrieben, vermag aber zunächst nicht besonders zu fesseln. Erst mit dem Überfall und der anschließenden Flucht vor den Verfolgern steigt der Spannungsbogen und wird bis zum Ende aufrecht erhalten. Die Musik stammt von Ennio Morricone, kommt aber eher sparsam zum Einsatz. Punkten kann der Film vor allem mit seiner Besetzung. John Cassavetes ist als Hank McCain ein rücksichtsloser Einzelgänger, dem man als Zuschauer nicht wirklich Sympathie entgegenbringt. Für eine Überraschung sorgt Peter Falk als Gangster Charlie Adamo. Wer ihn nur als zerknautschten "Inspektor Columbo" kennt, kann ihn hier mal von einer anderen Seite erleben. Über Irene, die Frau an McCains Seite, die von Britt Ekland (007: Der Mann mit dem goldenen Colt) verkörpert wird, erfährt man leider so gut wie nichts. Dafür ist sie aber nett anzuschauen. Tony Kendall, der als Kommissar X populär wurde, spielt einen eiskalten Killer und Gabriele Ferzetti gehört als mächtiger Don Francesco zu den Mafia-Bossen. Florinda Bolkan ist die Frau von Charlie Adamo und Luigi Pistilli seine rechte Hand. Gena Rowlands hat zwar nur eine kleine Rolle als McCains ehemalige Komplizin und Geliebte, doch was sie daraus macht, ist bemerkenswert.
"Gli Intoccabili" lief 1969 als einer von 4 italienischen Wettbewerbsbeiträgen beim Festival in Cannes, fand aber keine besondere Aufmerksamkeit. Film-Echo-Korrespondent Friedrich Luft bezeichne den Film als "Imitation eines amerikanischen Gangsterstücks." In den deutschen Kinos erwies er sich 1971 als Flop. Für die spätere Video-Veröffentlichung (VCL) erhielt er den Titel "American Roulette".

"Aus dem Zuchthaus entlassener Verbrecher raubt eine Spielbank in Las Vegas aus, die einer Mafia-Organisation gehört, und wird von Killern gejagt. Teilweise gut gespielter, reißerischer Gangsterfilm, aber ohne Distanz zu den ausgiebig geschilderten Gewaltverbrechen und Brutalitäten." (Filmdienst)

Frankreich: 275.666 Besucher
Spanien: 1.047.793 Besucher
Italien: PLatz 50 der erfolgreichsten Filme der Saison 1968/69 (Einspielergebnis: 803 Mio. Lire)

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz