Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 86 mal aufgerufen
 Film- und Fernsehklassiker international
Giacco Offline



Beiträge: 1.824

23.08.2019 13:58
Jessy - Die Treppe in den Tod (1974) Zitat · Antworten

JESSY - DIE TREPPE IN DEN TOD (BLACK CHRISTMAS)

Kanada (1974) - R: Robert Clark - DE: 17.10.1975 - FSK 16 - V: Tobis
Darsteller: Olivia Hussey, Keir Dullea, Margot Kidder, John Saxon, Art Hindle, Marian Waldman



Weihnachten steht vor der Tür. In ihrem Wohnheim feiern Studentinnen eine ausgelassene Party. Als sie von einem Unbekannten mit obszönen Anrufen belästigt werden, nehmen sie die Sache nicht weiter ernst. Sie ahnen nicht, dass es sich um einen psychopathischen Killer handelt, der sich heimlich auf dem Dachboden des Wohnheims einquartiert hat. Erst am nächsten Tag bemerken die Mädchen das Verschwinden ihrer Freundin Clare. Als dann auch noch der Telefonterror weiter geht, wenden sie sich an die Polizei.

"Black Christmas" gilt zwar als Vorreiter der Slasher-Filme, doch steht hier noch nicht die blutrünstige Effekthascherei im Mittelpunkt. Auch nackte Haut such man vergebens. Obwohl der Täter von Anfang an anwesend ist, bleibt er für den Zuschauer gesichtslos. Auch über seine Motive erfährt man nichts. Der erste Mord findet zwar schon ziemlich früh statt, dennoch ist das Tempo des Films eher ruhig, wobei sich allerdings ein paar unnötige Längen einschleichen. Auch das düstere Ende wird wohl nicht jeden zufriedenstellen. Insgesamt handelt es sich aber um einen recht stimmig inszenierten Horrorfilm, der spannende Unterhaltung bietet. Hervorzuheben ist die ausgezeichnete Kameraarbeit. Die Rolle der Jessy, die als letzte Überlebende im Wohnheim bis zum Finale dabei ist, erhielt Olivia Hussey, die sich 1968 als Siebzehnjährige durch Franco Zeffirellis Shakespeare-Verfilmung "Romeo und Julia" internationalen Ruhm erwarb. Ihren Freund Peter spielt Keir Dullea, während John Saxon als Cop eine gute Figur macht.Unter den weiteren Opfern des Killers sticht besonders Margot Kidder hervor. Neben ihrem Auftritt in "Amityville Horror" wurde sie vor allem durch die drei "Superman"-Filme populär.
"Black Christmas" fand seinerzeit keine besondere Beachtung, genießt aber heute unter Genre-Fans Kultstatus. 2006 entstand ein Remake.

"Es soll nicht in Abrede gestellt werden, dass der Regisseur Spannung zu schüren und seine Schauspieler zu führen weiß, aber so ein Kinofilm ist kein Fernsehkrimi á la Durbridge, der mit einem effektvollen Schluss Appetit auf die Fortsetzung macht." (Film-Echo)

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz