Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 101 mal aufgerufen
 Film- und Fernsehklassiker international
Giacco Offline



Beiträge: 1.822

13.08.2019 13:53
OSS 117 - Pulverfass Bahia (1965) Zitat · Antworten

OSS 117 - PULVERFASS BAHIA (FURIA A BAHIA POUR OSS 117)

Frankreich/Italien (1965) - R: Andrè Hunebelle - DE: 19.11-1965 - FSK 16 - V: Rank
Darsteller: Frederick Stafford, Mylene Demongeot, Raymond Pellegrin, Perette Pradier, Jacques Riberolles, Annie Anderson, Guy Delorme, Yvan Chiffre



In Brasilien sorgen Selbstmordattentäter, die Anschläge auf hochrangige Politiker verüben, für Aufregung, da sie offensichtlich unter dem Einfluss einer unbekannten Droge handelten. Agent OSS-117 soll herausfinden, was dahinter steckt und kommt dabei einer paramilitärischen Organisation auf die Spur, deren größenwahnsinniger Chef nach der Weltherrschaft strebt.



Seine dritte OSS-117-Verfilmung drehte André Hunebelle 1965 mit einem neuen Hauptdarsteller: Frederick Stafford übernahm den Part von Kerwin Mathews und feiert hier einen gelungenen Einstand. Alles, was Brasilien an interessanten Schauplätzen zu bieten hat, wurde in den Film hineingepackt: der Zuckerhut, die Copacabana, der Corcovado oder die Wasserfälle des Iguacy. Neben den landschaftlichen Attraktionen sorgen Mylene Demongeot und Perette Pradier dafür, dass ebenso die weiblichen Reize ins rechte Licht gerückt werden. Auch actionmäßig lässt es der Regisseur Hunebelle so richtig krachen: verwegene Verfolgungsjagden, wilde Schießereien und effektvolle Explosionen bieten dem Eurospy-Fan abwechslungsreiche Unterhaltung. Im letzten Drittel des Films, wenn sich das Geschehen in den Amazonas-Dschungel verlagert, wo sich das Hauptquartier der Organisation befindet, übertreibt man das Ganze allerdings ein bißchen, was auf Kosten der Glaubwürdigkeit geht.

"Dieser formal perfekte, sorgfältig inszenierte und in hervorragenden Farben komponierte Agentenfilm hat sich als Action-Hintergrund ebenfalls ein heißes und hübsches Stückchen Erde ausgesucht. Rio de Janeiro, die angeblich schönste Stadt der Welt mit dem Zuckerhut-Wahrzeichen, ist der Ausgangspunkt für das Geheim-Ass OSS-117. Sein Auftrag, der mordenden Macht nachzuspüren, die es fertig bringt, dass sich die Attentäter mit den Opfern selbst in die Luft sprengen, führt ihn bis in das traumschöne Bahia. Die infernalische Endstation ist der höllische Dschungel mit der verborgenen Machtzentrale der wahnsinnigen Revolutionäre.
Frederick Stafford kann es als OSS-117 mit seinen Leinwandkollegen vom gleichen Genre durchaus aufnehmen: für unseren Geschmack hat er sogar mehr Charme und Witz als seine Rivalen."
(film-Echo 1965)

Film-Echo-Note: 2,8 (32 Meldungen) Erstnote: 2,5
Frankreich: 1.686.500 Besucher
Spanien: 1.513.817 Besucher
Italien: Pl.64 der Saison 1965/66 (ca. 2,5 Mio Besucher)

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz