Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 267 mal aufgerufen
 Film- und Fernsehklassiker national
Georg Offline




Beiträge: 3.025

20.11.2018 12:53
Krimiserie "Interpol" (ZDF 1963-1967) Zitat · antworten

Die Serie "Interpol" erscheint am 1.2.2019 auf DVD:

https://www.pidax-film.de/Serien-Klassik...rpol::1471.html

Dabei handelte es sich seitens des ZDF neben "Kriminalmuseum" und "5. Kolonne" um eine weitere authentische Krimireihe, die diesmal reale Fälle aus dem Ausland aufgriff.

In den einzelnen, abgeschlossenen Folgen spielen u. a. Klausjürgen Wussow, Wolfgang Völz, Ruth-Maria Kubitschek, Vera Tschechowa, Dieter Eppler, Anton Diffring, Siegfried Wischnewski und Klaus Löwitsch mit.

Schöne 60er-Unterhaltung!

Gubanov Offline




Beiträge: 15.971

20.11.2018 20:23
#2 RE: Krimiserie "Interpol" (ZDF 1963-1967) Zitat · antworten

Liest sich sehr vielversprechend - sowohl die Besetzung als auch die Episodeninhalte auf deiner Website. "Interpol" wandert prompt auf die Wunschliste - schön, dass immer wieder interessante Serien auftauchen, von denen man vorher kaum etwas gehört hat.

Josh Offline




Beiträge: 7.922

20.11.2018 22:58
#3 RE: Krimiserie "Interpol" (ZDF 1963-1967) Zitat · antworten

Danke für die Info, ich habe von der Serie noch nie etwas gehört, aber die klingt interessant. Die Folgen haben eine vernüftige Länge, ich mag die Vorabendserien mit 30 Minuten nicht, da ist zu wenig Spielraum, um eine Geschichte zu erzählen. Die werde ich mir mal ordern.

Ray Offline



Beiträge: 1.246

22.07.2019 22:40
#4 RE: Krimiserie "Interpol" (ZDF 1963-1967) Zitat · antworten

Habe die DVDs inzwischen durchgesehen, der Eindruck ist zwiespältig. Das liegt daran, dass, wenn ich das richtig sehe, nur vier (!) der acht Episoden wirklich zur Serie "Interpol" gehören. Die anderen Folgen gehören zu einer noch kurzlebigeren Serie namens "Streng geheim", eine Episode scheint ein eigenständiger Film zu sein ("Tod um die Ecke"), jedenfalls enthält diese Folge weder den "Interpol"- noch den "Streng geheim"-Vorspann. Das ist natürlich schon sehr kurios, insofern hätte man sich ein wenig mehr Transparenz vom Label gewünscht, die Folgen, die eigentlich nicht zur Serie gehören, hätte man ja als Bonus draufpacken können.

Jedenfalls sind vier "echte" Folgen von "Interpol" natürlich viel zu wenig, um mit der Serie wirklich warm werden zu können. In der ersten Episode gibt es zu Anfang eine schöne "Pseudo-Befragung" eines ranghohen Beamtens von Interpol, der dem deutschen Publikum die Bedeutung grenzüberschreitender Kriminalität schildert. Richtiggehend "niedlich" erscheint die Frage des Interviewers, wie lange es denn noch dauern möge, bis man das Problem vollends im Griff habe. Dieser Einstieg ist natürlich Nostalgie pur und knüpft ein wenig an den Vorspann des "Kriminalmuseums" an. Inhaltlich ist "Interpol" eine Art Mixtur aus "Die fünfte Kolonne" und "Eurogang", ohne aber an die Qualität der genannten Serie heranreichen zu können. In den besten Fällen bietet die Serie nette Krimi-Unterhaltung, so etwa in der erste Episode, in der sich Bert Fortell und Wolfgang Völz mit der immer gleichen Masche (Fortell als kultivierter, Klavier spielender Junggeselle) an Frauen heranmachen, um an ihre Schlüssel zu gelangen und anschließend die Wohnung leerräumen zu können.

Die Serie "Streng geheim" erzählt Kriminalgeschichten rund um den Zweiten Weltkrieg. Spionage, Geldfälscherei, alles im Dienste von Nazi-Deutschland. Zur Abwechslung sicher nicht uninteressant, gut besetzt, mitunter aber auch etwas zäh.


Man sollte also nicht zu viel erwarten, schon gar nicht acht Folgen einer Serie mit einheitlicher inhaltlicher Ausrichtung und fester Stammbesetzung. Davon abgesehen wird solide TV-Unterhaltung geboten, die für diejenigen von Interesse sein könnte, welche die gängigen Serien der 1960er-Jahre schon gesehen haben. Ein Wiedersehen gibt es u.a. mit Siegfried Wischnewski, Dieter Eppler, Klaus Löwitsch, Klausjürgen Wussow, Ruth Maria Kubotschek, Vera Tschechowa, Wolfgang Völz, Hannes Messemer, Ulrich Beiger, Wolfgang Ackva u.a.

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen