Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 96 mal aufgerufen
 Film- und Fernsehklassiker international
Giacco Offline



Beiträge: 1.640

23.08.2018 19:53
Das Netz (1962) Zitat · antworten

DAS NETZ - ( A PRIZE OF ARMS )
Großbritannien 1962 - Regie: Cliff Owen - D.E.: 12.10.1962 - FSK 16 - Verleih: Columbia-Bavaria
Darsteller: Stanley Baker, Helmut Schmid, Tom Bell, John Phillips, Patrick Magee, Tom Adams



Drei Männer planen den perfekten Coup: einen Überfall auf das Lohnbüro eines Army-Camps. Da gerade Truppen in den Mittleren Osten verlegt werden, herrscht nicht nur rege Betriebsamkeit in der Kaserne, auch die Summe der im Safe lagernden Lohngelder ist beträchtlich höher als üblich. In Soldatenuniformen schleust sich das Trio am Morgen des Tages X in das Camp ein und trifft die notwendigen Vorbereitungen für das waghalsige Unternehmen, das erst nach Einbruch der Nacht stattfinden kann. Bis dahin sorgen unvorhergesehene Ereignisse für Aufregung.

"Das Netz" ist ein gekonnt inszenierter, spannender Heist-Thriller. Ein clever ausgeklügelter Plot wurde hier realistisch und plausibel umgesetzt, so dass man als Zuschauer mit den 3 "Anti-Helden" mitfiebert und hofft, dass ihnen der Coup gelingt.
Im Fokus des Films steht natürlich das Gangster-Trio und die Leistungen der drei Schauspieler sind wirklich formidabel. Stanley Baker, damals einer der großen britischen Kinostars, ist Turpin, ein verbitterter Ex-Offizier, der einst unehrenhaft aus der Armee entlassen wurde. Er ist der intelligente und erfahrene Kopf des Trios. Helmut Schmid ist Svawek, der als Sprengstoffexperte und Safeknacker einen wichtigen Beitrag zum Gelingen des Plans zu leisten hat. Dritter im Bunde ist Tom Bell als junger Heißsporn Fenner.

Ein Auszug aus der Film-Echo-Kritik:

"Drei smarte Burschen planen das sogenannte perfekte Verbrechen und führen es dann auch aus. Der Film beginnt am Vorabend ihres Tages "X", an dem sie falsche Spuren legen, die die Verfolger später täuschen sollen. Dieser Männerfilm ist mit allen effektvollen Mitteln des harten - aber leider etwas humorlosen - Reißers inszeniert. Manchmal ist das Spiel der drei Hauptdarsteller Stanley Baker, Tom Bell und des sich erstaunlich in die britische Mentalität und Physiognomie einfügenden deutschen Schauspielers Helmut Schmid etwas hektisch angelegt, aber im Ganzen hat der Film doch Spannung und Tempo. Mit erstaunlichem Einfallsreichtum führen die Verbrecher so viele Sicherheitsorgane an der Nase herum, dass der Zuschauer in steter Spannung gehalten wird."

** Film-Echo-Note: 4,2 (31 Meldungen) / Großstädte: 3,6 / Klein- u. Mittelstädte: 5,0
** Das Drehbuch basiert auf einem Originalstoff von Nicolas Roeg, der später selbst Regie führte ("Wenn die Gondeln Trauer tragen")
** Tom Bell spielte in den 70er Jahren in der preisgekrönten TV-Serie "Holocaust" den Kriegsverbrecher Eichmann.
** Stanley Baker war seinerzeit für die Rolle des "James Bond 007" im Gespräch. Er lehnte jedoch ab.

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen