Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 162 Antworten
und wurde 5.510 mal aufgerufen
 Francis Durbridge
Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
Josh Offline




Beiträge: 7.886

11.05.2018 23:31
#136 RE: Der Francis-Durbridge-Grandprix 2018: Ergebnisse (Seite 8, #107) Zitat · antworten

Die Kette ist noch dabei, das freut mich.

Gubanov Offline




Beiträge: 15.392

11.05.2018 23:45
#137 RE: Der Francis-Durbridge-Grandprix 2018: Ergebnisse (Seite 8, #107) Zitat · antworten

Auflösung für das Rätsel vom 4.5.:



(A) Dino de Laurentiis

Gubanov Offline




Beiträge: 15.392

11.05.2018 23:45
#138 RE: Der Francis-Durbridge-Grandprix 2018: Ergebnisse (Seite 8, #107) Zitat · antworten



Der Francis-Durbridge-Grandprix 2018: Plätze 10 bis 7

Platz 10 (3,94 Punkte): Die Kette (1977)

  • Wertungen von 10 von 12 Teilnehmern
  • mit 4,39 Punkten Platz 04 in der Kategorie „Darsteller“ (+6)
  • mit 3,87 Punkten Platz 13 in der Kategorie „Drehbuch / Story“ (–3)
  • mit 3,84 Punkten Platz 14 in der Kategorie „Inszenierung / Spannung“ (–4)
  • mit 3,68 Punkten Platz 15 in der Kategorie „Wendungen / Cliffhanger“ (–5)
  • mit 3,89 Punkten Platz 10 in der Kategorie „freie Wertung“ (~0)


Platz 09 (3,95 Punkte): Tim Frazer (1962)
  • Wertungen von 12 von 12 Teilnehmern
  • mit 4,16 Punkten Platz 08 in der Kategorie „Darsteller“ (+1)
  • mit 3,95 Punkten Platz 08 in der Kategorie „Drehbuch / Story“ (+1)
  • mit 3,82 Punkten Platz 15 in der Kategorie „Inszenierung / Spannung“ (–6)
  • mit 4,00 Punkten Platz 10 in der Kategorie „Wendungen / Cliffhanger“ (–1)
  • mit 3,84 Punkten Platz 11 in der Kategorie „freie Wertung“ (–2)


Platz 08 (4,02 Punkte): Ein Mann namens Harry Brent (1967)
  • Wertungen von 12 von 12 Teilnehmern
  • mit 4,05 Punkten Platz 11 in der Kategorie „Darsteller“ (–3)
  • mit 3,91 Punkten Platz 10 in der Kategorie „Drehbuch / Story“ (–2)
  • mit 3,93 Punkten Platz 11 in der Kategorie „Inszenierung / Spannung“ (–3)
  • mit 4,11 Punkten Platz 07 in der Kategorie „Wendungen / Cliffhanger“ (+1)
  • mit 4,09 Punkten Platz 05 in der Kategorie „freie Wertung“ (+3)


Platz 07 (4,03 Punkte): Das Messer (1971)
  • Wertungen von 12 von 12 Teilnehmern
  • mit 4,28 Punkten Platz 06 in der Kategorie „Darsteller“ (+1)
  • mit 3,78 Punkten Platz 16 in der Kategorie „Drehbuch / Story“ (–9)
  • mit 3,93 Punkten Platz 10 in der Kategorie „Inszenierung / Spannung“ (–3)
  • mit 4,15 Punkten Platz 05 in der Kategorie „Wendungen / Cliffhanger“ (+2)
  • mit 4,02 Punkten Platz 08 in der Kategorie „freie Wertung“ (–1)

Ray Online



Beiträge: 1.003

12.05.2018 00:44
#139 RE: Der Francis-Durbridge-Grandprix 2018: Ergebnisse (Seite 8, #107) Zitat · antworten

Scheint ales sehr dicht beieinander zu liegen. Mir war schon klar, dass "Das Messer" (leider) nicht ganz oben landen wird, aber Platz 7 überrascht mich dann doch. Zumindest vor "Die Schlüssel" und dem zweiten "Frazer" hatte ich diesen in meinen Augen besten Durbridge erwartet...

Drücke von jetzt an "Wie ein Blitz" und "Melissa" die Daumen.

Gubanov Offline




Beiträge: 15.392

12.05.2018 09:38
#140 RE: Der Francis-Durbridge-Grandprix 2018: Ergebnisse (Seite 8, #107) Zitat · antworten

Ich finde, gerade bei den deutschen Mehrteilern lohnt sich der genauere Blick auf die einzelnen Kategorienergebnisse, um herauszufinden, warum sie auf ihren letztlichen Positionen gelandet sind und warum es vielleicht nicht für eine noch bessere Position gereicht hat. Man hat schon bei "Es ist soweit" gesehen, dass die Teilnehmer die einzelnen Aspekte sehr ausgewogen beurteilt und die Schwäche des Mehrteilers zu Recht in seinem nicht besonders mitreißenden bzw. verblüffenden Drehbuch verortet haben. Wie sieht es nun also bei den Plätzen 10 bis 7 aus?

Bei "Die Kette" kann ich komplett mit der Einschätzung der Werter mitgehen. Als größte Stärke steht die wirklich hervorragende Besetzung (eine der besten aller Mehrteiler) vor allem der etwas konfus-länglichen Inszenierung und der ungünstigen Teil-Stückelung gegenüber (ein Dreiteiler mit knackigen, kürzeren Folgen wäre ideal gewesen und hätte auch Durbridges Original-Cliffhanger erhalten.

"Tim Frazer" wurde bestimmt auch nicht unfair eingeschätzt. Dass dieser Mehrteiler etwas biederer und damit weniger spannend ist als die Vorgänger- und Nachfolgeproduktion, liegt eigentlich auf der Hand. Im Gegensatz dazu überrascht mich allerdings die leicht überdurchschnittliche Darstellerwertung gerade in Anbetracht der umstrittenen Max-Eckard-Besetzung positiv. Da für meine Begriffe Eckard und Koch (und Fürbringer und Herking und ...) sehr überzeugend spielen, ist sie gerechtfertigt, auch wenn mit Joloff und Krekel zwei unglaubwürdige Ausreißer in Nebenrollen mit an Bord sind.

"Ein Mann namens Harry Brent" hat recht geringe Abweichungen in den einzelnen Kategorien. Bei diesem Titel bin ich auch nicht derjenige, der eine sachliche Analyse versuchen sollte, weil dieser Titel meine Minimalwertung von durchschnittlich 1,3 Punkten pro Kategorie erhielt und ohne meine Wertung auf Rang 4 gelandet wäre. Ich verstehe diese allgemeine Wertschätzung nicht und finde "Brent" in jeder Hinsicht unterdurchschnittlich, billig und in der Top-10 fehl am Platz.

Beim "Messer" stellt sich wieder ein differenzierteres Bild dar. Mit den positiven Einschätzungen der Darsteller und Cliffhanger kann ich mitgehen, aber auch mit der recht deutlichen Kritik an Drehbuch und Story. Nachdem dieses im ersten Teil noch fesselt, verwässert die Handlung für meine Begriffe von Teil zu Teil immer mehr, bis einem im dritten dann irgendwann ziemlich egal ist, was sich da auf dem Bildschirm abspielt. Ein ziemlicher Antiklimax und damit auch der Spannung nicht zuträglich. Vom besten Mehrteiler also erwartbar weit entfernt - aber z.B. durchaus schade, dass das "Messer" die "Schlüssel" nicht einholen konnte, bei denen das Story-Problem ähnlich ist, die aber kein so schön britisches Flair haben.

Jan Offline




Beiträge: 1.317

12.05.2018 09:43
#141 RE: Der Francis-Durbridge-Grandprix 2018: Ergebnisse (Seite 8, #107) Zitat · antworten

Da bin ich nun auch beinahe entsetzt. "Das Messer" auf der Nr. 7. Zwar punktemäßig sehr gut bedient, aber eben nicht gut genug. Schade, der Dreiteiler hätte einen Podiumsplatz unbedingt verdient. Kein weiterer Durbridge glänzt mit so wunderbar ausgesuchten Drehorten oder mit vergleichbar interessanten inszenatorischen Ideen (wie beispielsweise die ohne Schnitt gedrehten Dialogszenen zwischen Jim Ellis und Julie im abendlichen Garten oder das Treffen zwischen Jim Ellis und Col. Green auf der belebten Brücke). Die Geschichte um den verschwundenen Forscher mitsamt des mysteriösen Mantels und dem geheimnisumwobenen Messer treffen zudem direkt ins Mark des Durbridge'schen Oevres. Dass sich da allen ernstes die beiden Paul-May-Schnarcher mit ihrem piefigen Gartenzwerg-Charme vorbeidrücken, finde ich beinahe grotesk. Das ist ja so, als hätte sich im Wallace-Wettbewerb die "Gräfin" am "Gasthaus" vorbei geschummelt und "Zimmer 13" dabei im Schlepptau.

Dann Harry Brent. Ebenfalls so ein optischer Drehort-Leckerbissen mit tollen Wendungen und charisamatischen Darstellern, von kundiger Hand inszeniert. Auch da muss ich mich fragen, was der hinter den beiden Paul-May-Filmen soll. Es bleibt letztlich für die Beruhigung meiner Nerven die Erklärung, dass alles wirklich verdammt dicht beieinander ist und so nur Nuancen in der Bewertung den Ausschlag geben.

Gruß
Jan

Gubanov Offline




Beiträge: 15.392

12.05.2018 12:35
#142 RE: Der Francis-Durbridge-Grandprix 2018: Ergebnisse (Seite 8, #107) Zitat · antworten

Zitat von Jan im Beitrag #141
die beiden Paul-May-Schnarcher mit ihrem piefigen Gartenzwerg-Charme

Lustige Beschreibung mit wahrem Kern, wenngleich sicher mehr hinter "Melissa" steckt. Aber du wunderst dich in einem Wettbewerb, der von deutschen TV-Krimis der 60er dominiert wird, ernstlich, dass Gartenzwerg-Charme gut ankommt?

Gubanov Offline




Beiträge: 15.392

12.05.2018 16:30
#143 RE: Der Francis-Durbridge-Grandprix 2018: Ergebnisse (Seite 8, #107) Zitat · antworten

Die letzte Rätselauflösung:

Auflösung für das Rätsel vom 5.5.:



Tim Frazer: Der Fall Salinger

Gubanov Offline




Beiträge: 15.392

12.05.2018 16:30
#144 RE: Der Francis-Durbridge-Grandprix 2018: Ergebnisse (Seite 8, #107) Zitat · antworten



Der Francis-Durbridge-Grandprix 2018: Plätze 6 bis 4

Platz 06 (4,06 Punkte): Die Schlüssel (1964)

  • Wertungen von 12 von 12 Teilnehmern
  • mit 4,29 Punkten Platz 05 in der Kategorie „Darsteller“ (+1)
  • mit 3,90 Punkten Platz 11 in der Kategorie „Drehbuch / Story“ (–5)
  • mit 3,90 Punkten Platz 13 in der Kategorie „Inszenierung / Spannung“ (–7)
  • mit 4,12 Punkten Platz 06 in der Kategorie „Wendungen / Cliffhanger“ (~0)
  • mit 4,07 Punkten Platz 06 in der Kategorie „freie Wertung“ (~0)


Platz 05 (4,07 Punkte): Der Andere (1959)
  • Wertungen von 12 von 12 Teilnehmern
  • mit 4,27 Punkten Platz 07 in der Kategorie „Darsteller“ (–2)
  • mit 4,02 Punkten Platz 07 in der Kategorie „Drehbuch / Story“ (–2)
  • mit 3,98 Punkten Platz 07 in der Kategorie „Inszenierung / Spannung“ (–2)
  • mit 4,05 Punkten Platz 09 in der Kategorie „Wendungen / Cliffhanger“ (–4)
  • mit 4,02 Punkten Platz 07 in der Kategorie „freie Wertung“ (–2)


Platz 04 (4,17 Punkte): Tim Frazer: Der Fall Salinger (1963)
  • Wertungen von 12 von 12 Teilnehmern
  • mit 3,98 Punkten Platz 13 in der Kategorie „Darsteller“ (–9)
  • mit 4,27 Punkten Platz 03 in der Kategorie „Drehbuch / Story“ (+1)
  • mit 4,14 Punkten Platz 04 in der Kategorie „Inszenierung / Spannung“ (~0)
  • mit 4,25 Punkten Platz 04 in der Kategorie „Wendungen / Cliffhanger“ (~0)
  • mit 4,23 Punkten Platz 04 in der Kategorie „freie Wertung“ (~0)

Jan Offline




Beiträge: 1.317

12.05.2018 19:30
#145 RE: Der Francis-Durbridge-Grandprix 2018: Ergebnisse (Seite 8, #107) Zitat · antworten

Zitat von Gubanov im Beitrag #142
Zitat von Jan im Beitrag #141
die beiden Paul-May-Schnarcher mit ihrem piefigen Gartenzwerg-Charme

Lustige Beschreibung mit wahrem Kern, wenngleich sicher mehr hinter "Melissa" steckt. Aber du wunderst dich in einem Wettbewerb, der von deutschen TV-Krimis der 60er dominiert wird, ernstlich, dass Gartenzwerg-Charme gut ankommt?

Ja, sofern diese Mehrteiler in England angesiedelt sind, sollten sie eigentlich ohne Gartenzwerg und Jägerzaun auskommen können bzw. ihre Herkunft zumindest gekonnt zu verschleiern wissen.

Ich bin sowieso schon wieder versöhnlicher gestimmt: "Der Andere" auf Platz 5 ist eine sehr gerechtfertigte Positionierung für diesen vielleicht bislang etwas unter dem Radar fliegenden Durbridge. Mittlerweile aber kann man wohl davon ausgehen, dass auch "Der Andere" seine Fan-Basis gefunden hat. Als ich ihn jüngst wieder sah, dachte ich erneut , dass es sich wirklich um einen packenden Film handelt. Schön, dass das auch hier so gewürdigt wird!

Gruß
Jan

brutus Offline




Beiträge: 12.895

12.05.2018 20:52
#146 RE: Der Francis-Durbridge-Grandprix 2018: Ergebnisse (Seite 8, #107) Zitat · antworten

Der Fall Salinger überrascht mich positiv, Platz 4, direkt hinter den 3 Top-Favoriten, ist mehr als achtbar. Der Andere direkt dahinter ist auch aller Ehren wert.
Ganz vorne tobt der Kampf um die Spitze zwischen genau den Machwerken, die auch ich am besten bewertet habe (ich bin mal gespannt, ob das gleich in Lissabon genau so sein wird )

Georg Offline




Beiträge: 2.918

13.05.2018 10:26
#147 RE: Der Francis-Durbridge-Grandprix 2018: Ergebnisse (Seite 8, #107) Zitat · antworten

Ich halte die schlechte Bewertung von Es ist soweit schon etwas überzogen, wenn man bedenkt, dass es der erste Fernsehfilm überhaupt war, der im Ausland an Originalschauplätzen gedreht wurde, mit einer erstklassigen Besetzung und Musik. Die Story ist doch auch sehr spannend, hat viele Wendungen und Cliffhanger. Wenn man dem Film etwas anlasten kann, dann ist es höchstens, dass die Auswahl der Täter nicht so groß ist (aber das ist sie auch bei Melissa nicht!). Die Aversion, die hier im Forum gegen den Film zu herrschen scheint, verstehe ich nicht. Aber gut, ich muss und kann damit und mit der guten Platzierung des doch biederen Anderen (der hauptsächlich von Lieven lebt) leben, wie Gubanov mit dem guten Abschneiden des in meinen Augen gelungenen Harry Brent zurecht kommen muss ;).
Und ja, danke Jan, für die Schelte an den May-Filmen, deren DEUTSCH-Lastigkeit eindeutig auch auf die biedere Inszenierung Paul Mays zurückzuführen ist. Was hätte man aus Melissa und den Schlüsseln alles machen können ... (die Storys mag ich beide sehr!).
Das Halstuch ist sicherlich auch nur so weit vorne, weil es der bekannteste und populärste Durbridge überhaupt ist. Ich hoffe auf meinen Favoriten Wie ein Blitz.

Ray Online



Beiträge: 1.003

13.05.2018 11:48
#148 RE: Der Francis-Durbridge-Grandprix 2018: Ergebnisse (Seite 8, #107) Zitat · antworten

Überraschend für mich die hohe Platzierung des zweiten Frazers. Auch wenn der sicher besser ist als der erste, hätte ich nicht gedacht, dass er sich so viel besser platziert und beinahe noch aufs Treppchen gelangt. Hier hätte ich den Erstling "Der Andere" als verdienteren Viertplatzierten gesehen. "Die Schlüssel" haben es trotz verbreiterter Kritik immerhin auf Platz 6 geschafft.

Bin sehr gespannt auf das Finale und tippe auf folgendes Endergebnis:

1. Wie ein Blitz
2. Melissa
3. Das Halstuch

Gubanov Offline




Beiträge: 15.392

13.05.2018 12:00
#149 RE: Der Francis-Durbridge-Grandprix 2018: Ergebnisse (Seite 8, #107) Zitat · antworten

Die Plätze 4 bis 6 enthalten vorwiegend Ware, die von vielen vielleicht nicht so hoch eingeschätzt worden ist und die über den erwarteten Regionen performte, aber letztlich nicht durchgängig beliebt genug für eine Top-3-Platzierung war.

Ich melde in dieser Gruppe vor allem an "Die Schlüssel" Kritik an, der für meine Begriffe gerade in Bezug auf die konfuse, unlogische Story und den sehr unmotivierten dritten Teil eigentlich keine Platzierung in der besseren Hälfte des Drehbuch-Rankings verdient hätte - gerade wenn man bedenkt, dass Durbridge diesbezüglich eigentlich auf hohem Niveau arbeitete. Auch die Darsteller hätte ich nicht in die Top-5 gewählt; schließlich gibt es ein paar Aussetzer zu verzeichnen (Hoffmann, Krüger, Wolff). Insgesamt wären die "Schlüssel" nach meinem Geschmack mit einem Platz zwischen 10 und 12 gut genug bedient gewesen.

"Der Andere" mag auf heutige Zuschauer etwas betagt wirken, doch entfaltet trotz antiquierter Machart eine sehr schöne Spannung, die von einer gut gebauten Geschichte gestützt wird. Man sieht hier sehr schön, dass der Mehrteiler in allen Kategorien solide Top-10-Platzierungen einfuhr und nirgendwo nennenswert schwächelte. Das ist letztlich auch eine gute Beschreibung für den "Anderen" als Produktion an sich - ordentlich gelungen in allen Aspekten.

"Tim Frazer: Der Fall Salinger" ist sicher eine der größten Überraschungen des Wettbewerbs. Dieser Mehrteiler fällt meist irgendwie hinten über, ist weniger bekannt, hat im Forum verhältnismäßig wenige Diskussionsbeiträge generiert und rangiert von allen dieses Jahr besprochenen Mehrteilern schon wieder ganz hinten in der Threadübersicht. Auch im Wettbewerb würde er durchgereicht werden, befürchtete ich. Zurecht hat er sich jedoch eine sehr gute Bewertung erkämpft, die dokumentiert, dass er zwar deutlich unprominenter besetzt ist als die meisten anderen Durbridges, aber in jeder anderen Hinsicht durchaus überdurchschnittlich ausfällt. Mich freut es, diesen Underdog so weit vorn zu sehen.

Gubanov Offline




Beiträge: 15.392

13.05.2018 22:00
#150 RE: Der Francis-Durbridge-Grandprix 2018: Ergebnisse (Seite 8, #107) Zitat · antworten

Letze Ergebnisse auf der nächsten Seite ...

Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen