Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 468 mal aufgerufen
 Edgar-Wallace-Forum
Gubanov Offline




Beiträge: 15.205

10.12.2017 15:00
Eure Louis-Weinert-Wilton-Rangliste Zitat · antworten

Auch wenn es „nur“ vier Filme sind, möchte ich doch äquivalent zu Rays Thread mit der Bryan-Edgar-Wallace-Rangliste auch einen für die Louis-Weinert-Wilton-Krimis eröffnen. Welche haben euch da am besten, welche am schlechtesten gefallen?

Gubanov Offline




Beiträge: 15.205

10.12.2017 15:10
#2 RE: Eure Louis-Weinert-Wilton-Rangliste Zitat · antworten



Die chinesische Witwe auf dem weißen Teppich


Gefühlsmäßig schätze ich die Louis-Weinert-Wilton-Krimis als stärker als ihre schwarzweißen Bryan-Edgar-Wallace-Pendants ein. Zwar kranken drei von ihnen daran, Koproduktionen zu sein, aber machen dennoch eine ganze Menge aus den klassischen Vorlagen, die inhaltlich vielschichtiger und atmosphärischer ausfallen als mancher doch sehr triste „BEW“-Stoff. Von mir aus hätte es gern eine Fortsetzung nach Teil 4 geben dürfen, wenn nach Hartwigs Rapid-Film-Intermezzo wieder ein anderer Produzent, bevorzugt natürlich Gero Wecker, eingesprungen wäre. Ein zweier LWW-Film im Stil der „weißen Spinne“ hätte die Serie noch immens bereichern können – Weinert-Wilton-Romane hätte es ja noch einige gegeben („Der schwarze Meilenstein“, „Der Panther“, „Der Drudenfuß“, ...).

Was die vorliegenden vier Filme angeht, führt die „Spinne“ das Feld in aller Deutlichkeit an. Ich kann nur nochmal bestärken, dass hier einer der für meine Begriffe besten Epigonen der Sechzigerjahre zuwege gebracht wurde, der sogar im Vergleich mit den echten Wallace-Filmen ganz oben mitspielen kann. „Teppich“ und „Witwe“ sehe ich in etwa auf einem Niveau, auch weil sie sich produktionstechnisch sehr ähnlich sind. Der eine hat einen stärkeren Regisseur, der andere dafür ein stärkeres Drehbuch. ’Mal landet der eine in meinen Rankings weiter vorn, ’mal der andere. Diesmal war der „Teppich“ der Sieger, nächstes Mal könnte es wieder die „Witwe“ sein, die ich aber nicht für so stark halte, in der Top-10 eines Epigonen-Wettbewerbs berechtigt mitmischen zu können. Die „chinesische Nelke“ fällt in jeder Hinsicht ab; hier wurde leider nur ein verkappter Eurotrash-Gangsterkrimi geschaffen, der zehetgruber-typisch platt ausfällt.

Mein momentanes Ranking daher:

Platz 01 (5,0 Punkte): Die weiße Spinne (Reinl, 1963)
Platz 02 (4,0 Punkte): Der Teppich des Grauens (Reinl, 1962)
Platz 03 (3,5 Punkte): Das Geheimnis der schwarzen Witwe (Gottlieb, 1963)
Platz 04 (2,0 Punkte): Das Geheimnis der chinesischen Nelke (Zehetgruber, 1964)

patrick Offline




Beiträge: 2.900

10.12.2017 15:17
#3 RE: Eure Louis-Weinert-Wilton-Rangliste Zitat · antworten

Für mich rangiert die Louis-Weinert-Wilton-Reihe deutlich hinter BEW und Mabuse. Lediglich die Spinne hat es in die Oberliga geschafft.


1. Weiße Spinne (4/5)

Sehr unterhaltsam und absolut auf Wallace-Nivau.

2. Schwarze Witwe (3/5)

Deutlich schwächer und billiger wirkend. Auch nicht im Übermaß spannend, aber noch auf durchschnittlichem Niveau einigermaßen unterhaltsam.

3.Teppich des Grauens (2,5/5)


Verworren und eher langweilig

4.Chinesische Nelke (2,5/5)


Langweilig und trashig. Für mich ein Und-Tschüss-Film, den ich schaue und wieder vergesse.

Ray Offline



Beiträge: 932

10.12.2017 16:05
#4 RE: Eure Louis-Weinert-Wilton-Rangliste Zitat · antworten

Erstmal herzlichen Dank für eure schönen Besprechungen zum Thema in den letzten Wochen. Das mit dem Ranking hatte ich seinerzeit bei meinen Sichtungen auch im Kopf, habe es dann aber vergessen. Umso schöner, dass die Lücke nun geschlossen wird.

Euren jeweiligen letzten Platz unterschreibe ich sofort, den Rest sehe ich etwas anders. Wegen des überragenden "Würgers", zu dem ich bei LWW kein qualitatives Äquivalent sehe, würde ich im Vergleich BEW jedoch vorziehen.


01. Das Geheimnis der schwarzen Witwe (4,5/5)

Neben "Das 7. Opfer" der vielleicht beste Grusel-Krimi von F.J. Gottlieb und insgesamt der wohl rundeste LWW. Die Besetzung ist bemerkenswert, die "Witwe" der einzige Film des Genres, der Karin Dor, Klaus Kinski und Eddi Arent vereinigt. Das Mordwerkzeug ist von genretypischer Kreativität, Gottlieb inszeniert wie immer optisch sehr ansprechend und diesmal auch nicht allzu langatmig. Über O.W. Fischer lässt sich freilich streiten.

02. Die weiße Spinne (4,5/5)

Liebenswerte Produktion mit einem Krimi-Traumpaar, das abgesehen vom "Hotel der toten Gäste" im Zusammenspiel nie so gut aufgelegt war. Das lässt über Vieles hinwegesehen, doch sind die Schwächen m.E. so eklatant und offensichtlich, dass es für ganz oben nicht reichen kann.

03. Der Teppich des Grauens (4/5)

Alles in allem solide Genre-Kost, von der man sich den Namen nach im Vorhinein trotzdem wesentlich mehr verspricht. Die Zusammenarbeit mit spanischen Partnern war nicht in jeder Hinsicht förderlich.

04. Das Geheimnis der chinesischen Nelke (3/5)

Dank Frank und Kinski noch einigermaßen unterhaltsam, fällt der Eurospy-Krimi im Vergleich zu den Vorgängern dennoch in nahezu jeder Hinsicht ab.

Giacco Offline



Beiträge: 1.515

10.12.2017 16:35
#5 RE: Eure Louis-Weinert-Wilton-Rangliste Zitat · antworten

1. Die weiße Spinne (4,5/5)
2. Geheimnis der chinesischen Nelke (4/5)
3. Geheimnis der schwarzen Witwe (2,5/5)
4. Teppich des Grauens (2/5)

brutus Offline




Beiträge: 12.880

10.12.2017 17:27
#6 RE: Eure Louis-Weinert-Wilton-Rangliste Zitat · antworten

1. Die weiße Spinne (4,5/5)

Sehr gut besetzter, von Reinl souverän inszenierter Krimi, der mit spannender Handlung und einigen überraschenden Wendungen gute Unterhaltung bietet. Einzig Chris Howland nervt etwas.


2. Das Geheimnis der schwarzen Witwe (4/5)

Ähnlich gut wie die Spinne, bekäme bei mir auch dessen Punkte, hätte man nicht Ohweh Fischer mit einer Hauptrolle betraut

3. Der Teppich des Grauens (3,5/5)

Für einen Reinl-Krimi überraschend blaß, dazu leidet er ein wenig an einem etwas schwächeren Buch. Aber wenigstens mit dem Traumduo Dor/Fuchsberger und Werner Peters


4. Das Geheimnis der chinesische Nelke (2,5/5)

Der Film zehetgrubert so vor sich hin, das können auch Klaus Kinski und Horst Frank nicht rausreißen. Bei Olly Schoberova
hats auch nur zu Brad Harris gereicht. Als Einziger der 4 Filme kein reinrassiger Krimi, sondern mehr auf Agentenreisser getrimmt, was ihm nicht wirklich guttut.

Jan Offline




Beiträge: 1.268

10.12.2017 19:14
#7 RE: Eure Louis-Weinert-Wilton-Rangliste Zitat · antworten

LWW zerfällt in meinen Augen in zwei glasklar von einander abtrennbare Kategorien.

Kategorie I: Überdurchschnittlicher Krimi, spannend, anspruchsvoll besetzt und/oder inszeniert
"Die weiße Spinne"
"Das Geheimnis der schwarzen Witwe"

Kategorie II: Unterdurchschnittliches bzw. Schrott
"Der Teppich des Grauens"
"Das Geheimnis der chinesischen Nelke"

Welchen der beiden Filme ich in der jeweiligen Kategorie zuerst nennen würde und welchen als zweites, würde von einer Auffrischung abhängen. Ich habe die Filme länger nicht mehr gesehen. Ein Wechsel zwischen den Kategorien ist aber völlig ausgeschlossen.

Gruß
Jan

Gubanov Offline




Beiträge: 15.205

11.12.2017 09:40
#8 RE: Eure Louis-Weinert-Wilton-Rangliste Zitat · antworten

Ist ja interessant, dass ein Film, der hier noch von niemandem außer mir die volle Punktzahl bekommen hat, den Epigonen-Grandprix gewinnen konnte. Die "Spinne"-Fans scheinen sich bislang ziemlich bedeckt zu halten.

Count Villain Offline



Beiträge: 3.890

11.12.2017 09:58
#9 RE: Eure Louis-Weinert-Wilton-Rangliste Zitat · antworten

Ich schließe mich Rays Liste an. Wobei ich der "Witwe" 5 Punkte geben würde. Mein liebster Gottlieb-Krimi, was Wallace und Epigonen betrifft, knapp vor dem "Siebenten Opfer".

Lord Peter Offline




Beiträge: 444

11.12.2017 19:43
#10 RE: Eure Louis-Weinert-Wilton-Rangliste Zitat · antworten

Ich mag sie eigentlich alle nicht so recht, die LWWs. Aber wenn ich eine Rangfolge festlegen sollte, sähe die so aus:

1. "Das Geheimnis der schwarzen Witwe"
Passable Story mit guter Besetzung in schnarchiger Regie. An O. W. Fischer scheiden sich die Geister, ich finde ihn recht witzig in der Rolle (und bin der Überzeugung, daß sein Flachmann mit echt gutem Stoff gefüllt war ).
3 von 5 Punkten

2. "Die weiße Spinne"
Albernes Kasperletheater mit guten schauspielerischen Leistungen und kompetenter Regie.
2,5-3 von 5 Punkten (stimmungsabhängig)

3. "Das Geheimnis der chinesischen Nelke"
Lächerlicher Eurospy-Versuch mit hohem Trashfaktor, aber immerhin langweilt man sich nicht.
2 von 5 Punkten

4. "Der Teppich des Grauens"
Wirrer Langweiler mit nur wenigen bekannten Gesichtern, Dor obendrein fremdsynchronisiert. Als ob Reinl nach dem stimmungsvollem Teaser nach Hause gegangen wäre und das Ruder Jess Franco überlassen hätte.
1,5 von 5 Punkten

Prisma Offline




Beiträge: 7.505

12.01.2018 12:20
#11 RE: Eure Louis-Weinert-Wilton-Rangliste Zitat · antworten

01: Das Geheimnis der schwarzen Witwe
02: Die weiße Spinne
03: Der Teppich des Grauens
04: Das Geheimnis der chinesischen Nelke

Autogramme »»
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen