Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 195 Antworten
und wurde 8.381 mal aufgerufen
 Forenspiele
Seiten 1 | ... 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14
Gubanov Offline




Beiträge: 16.170

28.12.2017 19:10
#166 RE: Edgar-Wallace-Adventskalender 2017 Zitat · Antworten

Teil 4 (19. bis 24. Dezember)

19. Dezember: Der unheimliche Mönch
Q: Wie unterscheiden sich diese Rolle und ihre Besetzung zwischen Drehbuch und fertigem Film?
A: die Rolle der Mary war eine von laut Drehbuch drei Internatsschülerinnen; sie sollte ursprünglich mit Dunja Rajter besetzt werden; für Glas wurde kurzfristig eine vierte Rolle ins Drehbuch geschrieben, die den Rollennamen Mary übernahm, während Rajters Part in Dolores umbenannt wurde

20. Dezember: Der Gorilla von Soho
Q: Wer hängt an der Stange?
A: Sugar (Herbert Fux)

21. Dezember: Der Frosch mit der Maske
Q: Wo und ab wann wird dieser Ermittler demnächst wieder regelmäßig auf Spurensuche gehen?
A: im Imperial-Theater Hamburg ab 30. März 2018

22. Dezember: Das Geheimnis der schwarzen Handschuhe
Q: Nenne fünf Filme des gleichen Genres, in denen die Darstellerin ebenfalls mitwirkte.
A: Rosita Torosh war u.a. auch in „Das Geheimnis des gelben Grabes“, „Eye in the Labyrinth“, „Die Nacht der rollenden Köpfe“, „Spasmo“ und „Spuren auf dem Mond“ zu sehen

23. Dezember: Der rote Kreis
Q: Welcher andere deutsche Schauspieler spielte die Rolle bereits in einer früheren Verfilmung? An welchem Theater spielten beide Darsteller der Rolle in ihrer frühen Karriere? Welches Wallace-Stück inszenierte dessen Intendant im Jahr 1927?
A: Fritz Rasp und Albert Steinrück spielten ab 1914 bzw. 1906 unter Max Reinhardt am Deutschen Theater; Reinhardt inszenierte dort 1927 „Der Hexer“

24. Dezember: Das Phantom von Soho
Q: Zu Weihnachten werden Wünsche wahr. Welcher Wunschtraum aus dem Leben des Kriminalassistenten geht in diesem Film in Erfüllung?
A: den eigenen Chef zu verhaften

Gubanov Offline




Beiträge: 16.170

28.12.2017 19:12
#167 RE: Edgar-Wallace-Adventskalender 2017 Zitat · Antworten

Im Anhang findet sich ein nochmal ein PDF mit allen Lösungen. Ebenfalls darin enthalten die vollen Screenshots, denen die jeweiligen Bildausschnitte entnommen wurden, sowie die Quellen, in denen man die Lösungen hätte finden können.

Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
Edgar-Wallace-Adventskalender_2017.pdf
Marmstorfer Offline




Beiträge: 7.447

28.12.2017 19:40
#168 RE: Edgar-Wallace-Adventskalender 2017 Zitat · Antworten

Die für die Lösungen benötigten Quellen zu benennen, ist ja wirklich eine hervorragende Idee.

Ergänzend möchte ich noch hinzufügen, dass ich die richtige Lösung (bzw. die notwendigen Informationen) für "Neues vom Hexer" auf zauberspiegel-online.de gefunden habe. Dort wird in den Rezensionen erwähnt, dass nur die Miska-Guild-Geschichte in beiden Hörspielen Verwendung gefunden hat. Die anschließende Google-Suche "Neues vom Hexer Miska Guild" führte dann sofort zum gewünschten Ergebnis. Und die Namen der vier Teile von Margaret Lanes Wallace-Biografie habe ich auf booklooker.de entdeckt.

Count Villain Offline




Beiträge: 4.275

28.12.2017 19:54
#169 RE: Edgar-Wallace-Adventskalender 2017 Zitat · Antworten

Zitat von Gubanov im Beitrag #164
12. Dezember: Die unsichtbaren Krallen des Dr. Mabuse
Q: Seinen Hauptdarsteller lernte der Produzent dieses Films bei einer privaten Feier kennen. Wer war der Gastgeber, in welchem Edgar-Wallace-Film wirkte dieser mit und welcher Namensvetter eines berühmten Autors spielte in diesem Film ebenfalls mit?
A: Artur Brauner lernte Lex Barker auf einer Party von James Mason kennen, der 1936 die Hauptrolle in „Prison Breaker“ neben einem Schauspieler namens Ian Fleming verkörperte


Ich bin jetzt noch mal meine damaligen Suchbegriffe durchgegangen und habe meinen Fehler entdeckt: Ich hätte auch auf Seite 2 der Suchergebnisse gucken müssen... Blödes Google-Ergebnis-Ranking...

Tür 8 hätte ich sicher auch noch gelöst, das hätte mir nur nichts gebracht, da mir 13 Punkte gefehlt haben. Deshalb habe ich es gelassen. Da hat mir mein blöder Fehler bei Tür 11 das Genick gebrochen: Ich hab nicht an den Cameo-Auftritt von Peters gedacht.

Bei Tür 18 ist es indes kein Wunder, dass mir das Fernglas nichts gesagt hat. Der Film ist mir noch unbekannt. Gut, dass ich mir da das Suchen gleich gespart habe.

Zitat von Gubanov im Beitrag #166
19. Dezember: Der unheimliche Mönch
Q: Wie unterscheiden sich diese Rolle und ihre Besetzung zwischen Drehbuch und fertigem Film?
A: die Rolle der Mary war eine von laut Drehbuch drei Internatsschülerinnen; sie sollte ursprünglich mit Dunja Rajter besetzt werden; für Glas wurde kurzfristig eine vierte Rolle ins Drehbuch geschrieben, die den Rollennamen Mary übernahm, während Rajters Part in Dolores umbenannt wurde


Wie hat Frau Glas das nur geschafft?
Steht das in dem Buch von Schloss Hastenbeck? Und ist die andere Info, die im Netz/Literatur grassiert, nach derer Frau Glas die Rolle von einer erkrankten Grit Böttcher übernommen hat "Fake News"?

Und Bild 23 war so fies wie es im Nachhinein eindeutig ist. Für mich sah das die ganze Zeit aus wie eine Kutte. Ich wäre im Leben nicht auf Froyant gekommen.

Zitat von Gubanov im Beitrag #166
24. Dezember: Das Phantom von Soho
Q: Zu Weihnachten werden Wünsche wahr. Welcher Wunschtraum aus dem Leben des Kriminalassistenten geht in diesem Film in Erfüllung?
A: den eigenen Chef zu verhaften


Diese Antwort ist falsch. Ich habe den Film extra noch einmal gesehen und möchte auf meine eigene Antwort verweisen: "Sergeant Hallam wollte sich schon immer die Fotografin Corinne holen sowie den eigenen Chef verhaften. In Erfüllung ging allerdings nur ersteres." Zu einer Verhaftung des Chefs, Sir Philip, kommt es letztendlich nicht.
Ich verlange Neuauszählung des Türchens.

Und jetzt schaue ich mir auch mal das pdf an. Das dürfte eine meiner Fragen ja dann bereits beantworten.

Count Villain Offline




Beiträge: 4.275

28.12.2017 20:01
#170 RE: Edgar-Wallace-Adventskalender 2017 Zitat · Antworten

Zitat von Marmstorfer im Beitrag #168
Ergänzend möchte ich noch hinzufügen, (...)


Dann ergänze ich auch eine Alternativ-Quelle. Tür 15: "Hallo"-Buch von Kramp.

Das mit dem Hastenbeck-Buch dachte ich mir schon. Eine wirklich unverzeihliche Lücke in meinem Bücherregal.

Ray Offline



Beiträge: 1.355

28.12.2017 20:35
#171 RE: Edgar-Wallace-Adventskalender 2017 Zitat · Antworten

[quote=Count Villain|p7391634]
Da hat mir mein blöder Fehler bei Tür 11 das Genick gebrochen: Ich hab nicht an den Cameo-Auftritt von Peters gedacht.]

Doch halb so schlimm, ich hab vor lauter Sucherei nach gemeinsamen Nennern unter den Nebendarstellern den gemeinsamen Hauptdarsteller Felmy vergessen.

Na ja, bei mir war es eine Punktlandung am 23. Gut so, ich bezweifle, dass ich eines von den restlichen noch gelöst hätte, obwohl drei davon doch recht naheligend waren.

brutus Offline




Beiträge: 12.968

28.12.2017 20:49
#172 RE: Edgar-Wallace-Adventskalender 2017 Zitat · Antworten

Das war wieder mal eine schöne Sache

Endlich mal wieder alle zu Beginn gesteckten Ziele erreicht: alle 24 Filme erkannt, die vorgegebene Gewinnschwelle erreicht und, quasi als Sahnehäubchen obendrauf, nicht schlechter abgeschnitten als letztes Jahr. Dank der Bonuspunkte konnte ich es mir sogar leisten Frage 24 einfach sausen zu lassen und stattdessen entspannt Weihnachten zu feiern (und das auch noch ohne jedwede Bewegtbilder)

Vielen Dank an Gubi und alle die mitgemacht haben

Gubanov Offline




Beiträge: 16.170

29.12.2017 11:34
#173 RE: Edgar-Wallace-Adventskalender 2017 Zitat · Antworten

Zitat von Count Villain im Beitrag #169
Steht das in dem Buch von Schloss Hastenbeck? Und ist die andere Info, die im Netz/Literatur grassiert, nach derer Frau Glas die Rolle von einer erkrankten Grit Böttcher übernommen hat "Fake News"?

Genau, die Info zur "uMönch"-Frage ist dem Hastenbeck-Buch zu entnehmen. Dort wird die Geschichte anhand des Drehbuchexemplars von Hartmut Reck nachvollzogen. Wir können deshalb davon ausgehen, dass die älteren Böttcher-Infos, die von Joachim stammen, überholt sind. Im Drehbuch ist von Böttcher schon keine Rede mehr und von Glas noch keine.
Zitat von Count Villain im Beitrag #169
Und Bild 23 war so fies wie es im Nachhinein eindeutig ist. Für mich sah das die ganze Zeit aus wie eine Kutte. Ich wäre im Leben nicht auf Froyant gekommen.

Wie Marmstorfer schon schrieb: Diese Frage hätte man sich, ohne den Bildausschnitt sofort zu erkennen, gut einschränken können. So enorm viele Rialto-Wallace-Filme, die vorher schon in Deutschland bzw. mit deutschen Schauspielern verfilmt wurden, gibt es nicht wirklich.
Zitat von Count Villain im Beitrag #169
Ich verlange Neuauszählung des Türchens.

Dann würden alle sechs User, die außer dir die Frage noch beantwortet haben, ihre 24 oder 25 Punkte verlieren. Das lassen wir 'mal hübsch bleiben.

Count Villain Offline




Beiträge: 4.275

29.12.2017 13:12
#174 RE: Edgar-Wallace-Adventskalender 2017 Zitat · Antworten

Zitat von Gubanov im Beitrag #173
Dann würden alle sechs User, die außer dir die Frage noch beantwortet haben, ihre 24 oder 25 Punkte verlieren. Das lassen wir 'mal hübsch bleiben.


Ich wäre auch damit einverstanden, dass das Türchen für mich stattdessen doppelt zählt.

Gubanov Offline




Beiträge: 16.170

29.12.2017 13:33
#175 RE: Edgar-Wallace-Adventskalender 2017 Zitat · Antworten

Über diese Klausel hätten wir zu Beginn des Spiels diskutieren können (Lösungen, die besser sind als verlangt).

Hier nun die Statistiken für die einzelnen Tage:

Tür 01: 10 Antworten, davon 09 richtig, davon 07 mit Bonuspunkt
Tür 02: 10 Antworten, davon 10 richtig, davon 07 mit Bonuspunkt
Tür 03: 09 Antworten, davon 02 richtig, davon 02 mit Bonuspunkt
Tür 04: 10 Antworten, davon 10 richtig, davon 10 mit Bonuspunkt
Tür 05: 10 Antworten, davon 10 richtig, davon 07 mit Bonuspunkt
Tür 06: 10 Antworten, davon 10 richtig, davon 09 mit Bonuspunkt
Tür 07: 08 Antworten, davon 08 richtig, davon 08 mit Bonuspunkt
Tür 08: 08 Antworten, davon 04 richtig, davon 03 mit Bonuspunkt
Tür 09: 10 Antworten, davon 07 richtig, davon 05 mit Bonuspunkt
Tür 10: 08 Antworten, davon 08 richtig, davon 07 mit Bonuspunkt
Tür 11: 10 Antworten, davon 08 richtig, davon 07 mit Bonuspunkt
Tür 12: 07 Antworten, davon 07 richtig, davon 04 mit Bonuspunkt
Tür 13: 09 Antworten, davon 09 richtig, davon 08 mit Bonuspunkt
Tür 14: 09 Antworten, davon 08 richtig, davon 04 mit Bonuspunkt
Tür 15: 09 Antworten, davon 09 richtig, davon 05 mit Bonuspunkt
Tür 16: 07 Antworten, davon 06 richtig, davon 04 mit Bonuspunkt
Tür 17: 10 Antworten, davon 09 richtig, davon 07 mit Bonuspunkt
Tür 18: 06 Antworten, davon 05 richtig, davon 02 mit Bonuspunkt
Tür 19: 05 Antworten, davon 05 richtig, davon 05 mit Bonuspunkt
Tür 20: 09 Antworten, davon 09 richtig, davon 08 mit Bonuspunkt
Tür 21: 08 Antworten, davon 06 richtig, davon 05 mit Bonuspunkt
Tür 22: 09 Antworten, davon 08 richtig, davon 07 mit Bonuspunkt
Tür 23: 09 Antworten, davon 08 richtig, davon 08 mit Bonuspunkt
Tür 24: 06 Antworten, davon 06 richtig, davon 04 mit Bonuspunkt

Wir sehen: Insgesamt gaben die 10 Teilnehmer 206 Antworten, wovon 181 richtig waren. Die 25 falschen Antworten konzentrieren sich auf 12 Fragen des Kalenders; die meisten fielen bei Frage 3 (7 falsche Antworten), 8 (4 falsche Antworten) oder 9 (3 falsche Antworten) rein. 8 Fragen wurden von allen 10 Teilnehmern angegangen, wobei das übliche Nachlassen der Teilnahmemoral zwischen den frühen Türchen und den späten zu bemerken ist (durchschnittlich 9,2 Antworten pro Frage vom 1. bis 12.12. und nur 8,0 Antworten vom 13. bis 24.). Andererseits halfen die verlockenden Bonuspunkte bei der schnellen Beantwortung der Fragen: Der überwiegende Anteil der richtigen Antworten (143 von 206) erreichte mich noch am Tage des Türchenöffnens.

Gubanov Offline




Beiträge: 16.170

30.12.2017 01:12
#176 RE: Edgar-Wallace-Adventskalender 2017 Zitat · Antworten

Wir müssen noch abrechnen ... Die zehn Teilnehmer haben dieses Jahr ohne Ausnahme mit ehrenwerten Punktsummen im dreistelligen Bereich abgeschlossen. Die Qualifikationsquote (190 Punkte oder mehr) war diesmal mit acht von zehn Leuten so hoch wie nie zuvor. Deshalb Gratulation an alle Teilnehmer und insbesondere an die erfolgreichen Schnüffler im Sinne der nachträglichen Belohnung. Es hat wieder sehr viel Spaß gemacht, euch den Dezember über auf die Probe zu stellen und euer Fachwissen und die Recherchekünste zu bewundern.

Abgeschlossen habt ihr wie folgt:

320 Punkte bei 24 Antworten: @Peter
309 Punkte bei 24 Antworten: @Marmstorfer
284 Punkte bei 24 Antworten: @Harry Lime
282 Punkte bei 23 Antworten: @brutus
237 Punkte bei 20 Antworten: @Humphrey Connery
202 Punkte bei 17 Antworten: @Josh
195 Punkte bei 19 Antworten: @Matze K.
190 Punkte bei 17 Antworten: @Ray
177 Punkte bei 17 Antworten: @Count Villain
143 Punkte bei 21 Antworten: @greaves

Marmstorfer Offline




Beiträge: 7.447

30.12.2017 01:34
#177 RE: Edgar-Wallace-Adventskalender 2017 Zitat · Antworten

Glückwunsch an Peter - das ist wirklich überragend. Alles, bis auf den "Rächer" gelöst - und ausnahmslos den Bonuspunkt abgestaubt.

Peter Offline




Beiträge: 2.846

30.12.2017 14:22
#178 RE: Edgar-Wallace-Adventskalender 2017 Zitat · Antworten


"3-2-0. Ist ja entzückend, Baby!"

Danke Detective Lieutenant und @Marmstorfer für die anerkennenden Worte (dazu gleich mehr). Danke an alle Mitstreiter, besonders großes Dankeschön an @Gubanov für die Veranstaltung dieses spannenden Spiels!
Als Gegenleistung möchte ich euch einige Anmerkungen - nicht ersparen....:
Die Filme zu erkennen fiel mir - anders als in den früheren Spielzeiten - diesmal insgesamt deutlich leichter. Ob´s der Lerneffekt war oder Glück bei der Filmauswahl, weiss ich selbst nicht genau. Andere langjährige Mitstreiter haben ja möglicherweise andere Erfahrungen gemacht, wie zwischendurch zu lesen war.
Die Hinzunahme der Mabuse-Streifen, die ich sehr gut kenne, kam mir auf jeden Fall sehr gelegen. BEW und WW haben zumindest nicht für gravierende Extra-Probleme gesorgt. Fehler macht man ja häufig dort, wo man sich vermeintlich am sichersten fühlt.
Da ich die Mehrzahl der Fragen - wegen der netten Bonuspunkte - von unterwegs lösen musste, kamen mir auch die unerwartet zahlreichen Internet-Helferlein (Dailymotion & Co.) sehr entgegen bzw. der Umstand, dass sich fast alle Antworten über das Netz recherchieren ließen. Die relevanten Bücher stehen bei mir zwar auch im Schrank, waren aber zum Glück kaum nötig, nur der spontane Blick ins Hastenbeck-Buch war natürlich unvermeidlich. Da ich allerdings den uMönch auf dem Bild schon früh morgens erkannt hatte, konnte das Buch mit einem schnellen Griff für unterwegs eingepackt werden - und lieferte dann umgehend die gemütliche Lösung.
Die beiden von Marmstorfer erwähnten Quellen ('Zauberspiegel' und 'Booklooker') habe ich auch verwendet, bei der Akasava-Lösung konnte sogar Gubanov mit seinem eigenen Forums-Statement als Quelle überrascht werden.
Überhaupt: von Marmstorfer (und der Rest-Meute um @brutus und @Harry Lime ) angetrieben und gejagt zu werden, hat sicherlich Auswirkungen auf den High Score gehabt.... Ich kann mir schon ganz gut vorstellen, was Marmstorfer beim nächsten Adventskalender vorhat, die Ziel-Zahl dürfte sicherlich nicht 319 lauten...
Auch bei Marms fehlte neben ein paar Bonuspunkten ja nur eine richtige Lösung. Und auch bei ihm gab es darum ja einigen, sogar öffentlichen Zank... Der heiße Atem aus Hamburg war also bis in den Taunus 17M zu spüren...
Am Ende war ich selbst überrascht, die starke Punktzahl aus dem letzten Jahr auch bonusbereinigt noch spürbar gesteigert zu haben. Jetzt im Rückblick war sogar der Perfect Score in greifbarer Nähe. Nach guten früheren Ergebnissen wagt man bei Spielstart natürlich zumindest unterbewusst, mit dem Perfect Score zu liebäugeln. Doch nach einem kurzen heftigen Gefecht hinter Türchen 3 hatte sich dieses Thema ja sehr schnell erledigt. Die kleine Larifari-Nachlässigkeit beim Antworten wurde nicht verziehen. Ist auch okay so, man will sich ja entwickeln, und bei meinen beiden früheren Teilnahmen war es tatsächlich so, dass sich immer wieder mal Patzerchen einschlichen (insofern ist der von Marms und mir entwickelte Vergleich mit dem HSV nicht ganz falsch )
Was es sonst noch zu den Lösungen selbst zu sagen gibt:
Statt bei Tür 3 alle möglichen Infos und theoretischen Lösungen aufzufahren, habe ich es bei einem kurzen Hinweis belassen und ich mich auf eine Lösung versteift, die im Rahmen der 50%-Chance allerdings süffisant als "das falsche Pferd" bestätigt wurde. Wie im Ergebnis zu sehen war, haben aber die meisten Mitstreiter bei Tür 3 ihre eigenen miesen Erfahrungen aufgesammelt....
Bei Tür 8 hatte ich Glück, dass ich die Frage sofort richtig verstanden und entsprechend recherchiert habe, bis alle vier relevanten Daten gefunden waren (Alternativquelle: deutsche-filme.com).
Nicht schnell lösbar war für mich Tür 11, weil es sich dort wahrlich um das Bild einer Dutzendfigur handelt (der größte Riebauer-Fan bin ich ja noch nie gewesen...). Zudem ist 'Das 7. Opfer' nicht online abrufbar, jedenfalls nicht kostenlos, daher war ein abendlicher DVD-Check vonnöten...
Tür 18 sorgte für viele Probleme bei anderen Spielern, auch ich als Giallo-Freund war im ersten Moment unsicher. Dieses Fernglas ist aber ein gutes Beispiel dafür, dass auch das Ausschlussprinzip sehr helfen kann. Auf den Verdacht "Katze" kann man also kommen, egal ob man den Film gut kennt oder nicht. Und um den Film sicher zu identifizieren, hat in diesem Fall eine primitive Google-Bildsuche nach dem mutmaßlichen Titel genügt. Die Frage war natürlich etwas tricky, weil die Straße nicht wie erwartet (und von Gubanov im Forum ausgiebig besprochen) zu den beiden im Film auftauchenden Straßen in Rom gehört, sondern mitsamt 'Institut' in Turin zu finden ist.
Gefahr für einen extrem blöden Fehler bestand bei Tür 20, wo ich in totaler Unaufmerksamkeit spontan an unser zertifiziertes Lieblingsopfer Flimmer-Fred dachte. Eigentlich nicht verwerflich bei diesem Bild, aber ich hatte kurzzeitig vergessen, dass uns Stephen Judd ja schon hinter Tür 6 eine Versicherung angedreht hatte - und damit die "Augen" aus dem Spiel waren. Doch damit nicht genug: Ich kam nach der reichlich späten Erkenntnis auch nicht automatisch auf das Remake sondern musste wirklich eine Weile forschen und überlegen, bis der rostige Groschen endlich gefallen war.... Manchmal fragt man sich schon, wozu man eigentlich aufwändig den Spielverlauf in einem Excel-Template dokumentiert, wenn man im entscheidenden Moment die Augen nicht aufkriegt.....
Tür 21 erforderte beim Gespann Blacky / Brocki einen genaueren Blick in den Froschfilm, um nicht versehentlich auf die Spur des Hexers zu geraten, der für die Frage nach Neubearbeitung natürlich auch schlüssige Antwortmöglichkeiten geliefert hätte.
Angst vor der 'Werner-Reinisch-Frage 2.0' hatten wahrscheinlich alle, und bei Tür 22 schien es auf den ersten Blick so weit zu sein. Die Besetzung der 'Handschuhe' ist aber inzwischen auch in der IMDB ganz gut dokumentiert. Zum zweiten und letzten Mal half mir hier die Fachliteratur bei der Absicherung, denn im Dario-Argento-Buch "Der verletzliche Blick" werden in der Besetzungsliste sogar die Opfer-Komparsinnen durchnummeriert.
Bei Tür 24 empfand ich es als schwierig bis unmöglich, Borsche zu erkennen. Da mir das Bild aber gefühlsmäßig auf BEW hinzuweisen schien, konnte auch hier die Google-Bildsuche schon nach ganz wenigen Versuchen für schnelle Hilfe sorgen. Die Peter-Vogel-Stelle im Film musste man sich natürlich ansehen (auch das Phantom gibt´s leider nicht online), wobei mir auch auffiel, dass das gesuchte Zitat zwar als eindeutig richtig erkennbar war, die Fragestellung aber nicht ganz so sauber wie sonst ausfiel, da dieser 'Wunsch' im Film tatsächlich nur 'scheinbar' in Erfüllung geht bzw. sich bei der Auflösung zerschlägt. Bonuspunkt für den @Count Villain !

Marmstorfer Offline




Beiträge: 7.447

30.12.2017 16:06
#179 RE: Edgar-Wallace-Adventskalender 2017 Zitat · Antworten

Zitat von Peter im Beitrag #178

Überhaupt: von Marmstorfer (und der Rest-Meute um brutus und Harry Lime ) angetrieben und gejagt zu werden, hat sicherlich Auswirkungen auf den High Score gehabt.... Ich kann mir schon ganz gut vorstellen, was Marmstorfer beim nächsten Adventskalender vorhat, die Ziel-Zahl dürfte sicherlich nicht 319 lauten...
Auch bei Marms fehlte neben ein paar Bonuspunkten ja nur eine richtige Lösung. Und auch bei ihm gab es darum ja einigen, sogar öffentlichen Zank... Der heiße Atem aus Hamburg war also bis in den Taunus 17M zu spüren...



Das ist doch wunderbar, wenn man sich gegenseitig zu Höchstleistungen anspornt. Der Perfect Score, der nach dem modifizierten Regelwerk ja nun bei 324 Punkten liegt, ist natürlich immer das Ziel. Hoffen wir mal, dass Gubanov im nächsten Jahr erneut Zeit und Muße für den Kalender findet, denn drei Adventskalender in Folge gab es bisher noch nie. (Wobei die Karenzzeiten nie wirklich geschadet haben und die jeweilige Freude Anno 2013 und 2016 über die "Wiederauferstehung" umso größer war.)

Zitat von Peter im Beitrag #178
Ist auch okay so, man will sich ja entwickeln, und bei meinen beiden früheren Teilnahmen war es tatsächlich so, dass sich immer wieder mal Patzerchen einschlichen (insofern ist der von Marms und mir entwickelte Vergleich mit dem HSV nicht ganz falsch )



Dann bleibt nur zu hoffen, dass es der HSV dir in der Rückrunde gleichtut und die elendigen kleinen und großen Patzer abstellt.

Zitat von Peter im Beitrag #178

Die Filme zu erkennen fiel mir - anders als in den früheren Spielzeiten - diesmal insgesamt deutlich leichter. Ob´s der Lerneffekt war oder Glück bei der Filmauswahl, weiss ich selbst nicht genau.


Bei den "echten" Wallace-Filmen lief es mit dem Erkennen tatsächlich so gut wie selten. Bei "Stecknadel", "Gasthaus", "Themsetoter", "Hund" "Neues" "uMönch" "Gorilla" und "Frosch" war die Sache auf den ersten Blick klar. (Beim "Frosch" ist das ausgewählte Bild ein berühmtes Standfoto (siehe Google Bildersuche Fuchsberger Frosch ), außerdem sind beim "Hexer" Blackys Haare deutlich kürzer und die Schläfen grauer ). Bei den "Augen" "Peitschenmönch" und "Kreis" ergab sich anhand der Fragen ein Verdacht, der sich sofort als richtig herausstellte. Auch bei "Zimmer 13" dachte ich gleich an die Bahnhofsszene mit Häussler. "Rächer" (der juvenile Drache) und "Akasava" waren eigentlich auch sofort klar. Einzig bei der "Gräfin" musste ich ein bisschen suchen (und habe dort auch keinen Bonuspunkt ergattert). Bei den Neuzugängen, die ja in stattlicher Anzahl vertreten waren, hielt es sich die Waage. "Spinne" und "Koffer" (der leidende Stanislav Ledinek ist schon sehr prägnant) waren kein Problem, beim "Opfer" habe ich es mir aufgrund der Fragestellung gedacht, und wurde im Rahmen eines DVD-Schnelldurchlaufs bestätigt. Deine "Phantom"-Erfahrungen kann ich so bestätigen. Die Mabuse-Filme habe ich tatsächlich nicht ganz so drauf (obwohl ich sie mir doch erst in diesem Sommer angesehen habe ), und bin bei "Stahlnetz" und "Krallen" erst spät auf die Lösungen gekommen (obwohl sie eigentlich naheliegend waren). Bei den Argento-Filmen waren mir die "Handschuhe" sofort klar (auch weil ich davon ausging, dass Gubi den Film auf jeden Fall mit hinein nimmt), bei der "Katze" hat es länger gedauert (nämlich bis zum Blu-ray-Schnelldurchlauf am 25.12. ), obwohl ich aufgrund des auffällig legeren Outfits des Fernglashalters sofort einen Film aus den späten 60ern/frühen 70ern in Verdacht hatte. Die Lösung war dann dank der von Gubanov verlinkten Website einigermaßen gut herauszubekommen (trotz allenfalls rudimentärer Italienischkenntnisse).

Count Villain Offline




Beiträge: 4.275

30.12.2017 16:51
#180 RE: Edgar-Wallace-Adventskalender 2017 Zitat · Antworten

Zitat von Marmstorfer im Beitrag #179
Deine "Phantom"-Erfahrungen kann ich so bestätigen.


Ich nicht. Ich habe Borsche sofort erkannt. Und ihr müsst eure Punktzahlen aus diesem Jahr beim nächsten Adventskalender nicht zwingend übertreffen. Dieselbe Punktzahl bei dann korrekt gestellten Fragen/Antworten wären ja auch schon ein Erfolg. Immer an die 24/25 geschenkten Phantom-Punkte denken. Um euch mal ein bisschen Druck zu nehmen.

Seiten 1 | ... 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz