Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 253 Antworten
und wurde 11.874 mal aufgerufen
 Edgar-Wallace-Forum
Seiten 1 | ... 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17
Gubanov Offline




Beiträge: 16.096

14.09.2017 19:03
#211 RE: Edgar-Wallace-Epigonen-Grandprix 2017: Ergebnisse Zitat · Antworten

Zitat von Ray im Beitrag #210
Der "Würger" scheint mir ein Opfer der Grabenkämpfe zwischen "Traditionalisten" und "Aufgeschlossenen" bzw. einiger Werter geworden zu sein, die den "Würger" gerne stürzen sehen wollten

Sollte das etwa ein Wink mit dem Zaunpfahl sein? Also von mir erhielt der "Würger" eine, wie ich finde, solide 4,4 und in keiner Kategorie weniger als 4 Punkte. Mir liegt jedenfalls nichts daran, dem "Würger" eins auszuwischen.

Es gab aber durchaus auch vier User mit 3,x-Schnitten, die bis 3,1 runtergehen.

Ray Online



Beiträge: 1.305

14.09.2017 19:09
#212 RE: Edgar-Wallace-Epigonen-Grandprix 2017: Ergebnisse Zitat · Antworten

Zitat von Gubanov im Beitrag #211
Zitat von Ray im Beitrag #210
Der "Würger" scheint mir ein Opfer der Grabenkämpfe zwischen "Traditionalisten" und "Aufgeschlossenen" bzw. einiger Werter geworden zu sein, die den "Würger" gerne stürzen sehen wollten

Sollte das etwa ein Wink mit dem Zaunpfahl sein? Also von mir erhielt der "Würger" eine, wie ich finde, solide 4,4 und in keiner Kategorie weniger als 4 Punkte. Mir liegt jedenfalls nichts daran, dem "Würger" eins auszuwischen.

Es gab aber durchaus auch vier User mit 3,x-Schnitten, die bis 3,1 runtergehen.


Tatsächlich hatte ich da jetzt keine speziellen User im Kopf, dich sowieso nicht, da du ja dem "Würger" jüngst bei deinen BEW-Reviews 4,5/5 gegeben hast. Meinte das eher so statistisch. Unter 17 Wertern sind halt immer 1-2 die ansonsten ziemlich beliebte Filme nicht mögen. Und unter solchen sind dann gelegentlich auch mal welche, die dann die Gelegenheit nutzen, einem Film wie dem "Würger" einen auszuwischen. Danke im Übrigen für die weiteren Zahlen.

Marmstorfer Offline




Beiträge: 7.446

14.09.2017 19:15
#213 RE: Edgar-Wallace-Epigonen-Grandprix 2017: Ergebnisse Zitat · Antworten

Btw, es überrascht mich ja, das sowohl "Blackmoor-Würger", als auch "Witwe" und "Henker" jeweils einem Teilnehmer des Wettbewerbs unbekannt sind. Hätte gedacht, die kennt hier wirklich jeder. War das etwa immer der gleiche Mitspieler?

Gubanov Offline




Beiträge: 16.096

14.09.2017 19:22
#214 RE: Edgar-Wallace-Epigonen-Grandprix 2017: Ergebnisse Zitat · Antworten

Theoretisch hätte man wirklich ahnen können, dass in einem Wettbewerb, in dem auch die Kategorie Musik ins Ergebnis einfließt, der „Würger“ nicht gewinnen würde. Insofern waren die fünf Leute, die ihn auf Platz 1 getippt haben, schon etwas wagemutig. Aber das lässt sich natürlich leicht sagen, wenn man die Ergebnisse kennt. Und dass der „Absturz“ von Platz 1 so drastisch ausfallen würde, hätte wohl niemand wirklich gedacht.

Ich muss dir, @Ray, zwar widersprechen, was deine Verteidigung der Riebauer-Rolle angeht, der einfach ein charisma-freies Männchen im Vergleich mit Fuchsberger ist, aber das liegt ja durchaus im Auge des Betrachters und, wie du schreibst, steht Riebauer ja nicht allein auf weiter Flur. Die übrigen Rollen sind schon ziemlich gut besetzt, auch wenn ich gewisse Abstriche auch bei Dieter Eppler und bei Walter Giller machen würde, der mir in tragischen Rollen stets besser gefällt als als Clown. Aber sein Klamauk hält sich in erträglichen Grenzen, insofern bin ich da bei 4,0 Punkten gelandet. Das haben Dor, Fernau, Zeisberg, Häußler und Co. absolut verdient.

Was das „Phantom“ schon wieder so weit oben zu suchen hat, ist mir nach wie vor ein Rätsel. Das ist der wirklich überschätzte Gottlieb-Film in diesem Wettbewerb; den hatte ich im Gegensatz zur durchaus akzeptablen „Witwe“ vorhin gar nicht mehr auf dem Zettel so kurz vor der Top-10 (Verdrängung hilft eben manchmal). Damit dass viele den „Henker“ gut finden, habe ich mich abgefunden; mit Platz 9 kann ich gut leben, weil es einen sichtbaren Rückschritt gegenüber dem 2012er-Ergebnis darstellt und Schwächen in den Detailwertungen durchaus aufgezeigt werden (Besetzung, Logik und die typische Fließband-Rosenberger-Musik).

Interessant finde ich, dass jetzt bis auf die „Handschuhe“ wirklich alle BEW-Filme raus sind. Dagegen sind noch zwei Mabuses im Rennen. Das bestätigt mich in der irgendwann an anderer Stelle ’mal andiskutierten Meinung, dass die Mabuse-Serie stärker ist als die BEW-Serie (zumindest die Schwarzweiß-BEW-Serie).

Ray Online



Beiträge: 1.305

14.09.2017 19:29
#215 RE: Edgar-Wallace-Epigonen-Grandprix 2017: Ergebnisse Zitat · Antworten

Richtig, auch wenn der "Würger" meine persönliche Nummer 1 ist, habe ich wie bei allen Filmen in mehreren Kategorien etwas abgezogen, ganz einfach weil mMn im Wettbewerb kein Beitrag unter allen hier wichtigen Gesichtspunkten perfekt ist. Trotzdem habe ich fest mit einer Top 5- Platzierung gerechnet.

Was die Diskussion Mabuse vs. SW-BEW angeht, so habe ich die glaube ich bei meinen Mabuse-Besprechungen mit meiner Behauptung angestoßen, die SW-BEW seien besser als die Mabuse-Filme. Dass diese These nicht mehrheitsfähig ist, war mir aber damals wie heute durchaus klar.

Gubanov Offline




Beiträge: 16.096

14.09.2017 19:34
#216 RE: Edgar-Wallace-Epigonen-Grandprix 2017: Ergebnisse Zitat · Antworten

Zitat von Marmstorfer im Beitrag #213
Btw, es überrascht mich ja, das sowohl "Blackmoor-Würger", als auch "Witwe" und "Henker" jeweils einem Teilnehmer des Wettbewerbs unbekannt sind. Hätte gedacht, die kennt hier wirklich jeder. War das etwa immer der gleiche Mitspieler?

Nein, einen absoluten Noob haben wir nicht zu verzeichnen. Aber kurios ist es schon, nachdem viele alte Hasen am Wettbewerb teilgenommen haben und die DVDs schon ziemlich lang auf dem Markt sind.
Zitat von Ray im Beitrag #215
Was die Diskussion Mabuse vs. SW-BEW angeht, so habe ich die glaube ich bei meinen Mabuse-Besprechungen mit meiner Behauptung angestoßen, die SW-BEW seien besser als die Mabuse-Filme.

Stimmt, so war es.

Aber vielleicht fliegen "1000 Augen" und "Stahlnetz" morgen ja auch gleich auf Plätzen 7 und 8 raus ...

Ray Online



Beiträge: 1.305

14.09.2017 19:43
#217 RE: Edgar-Wallace-Epigonen-Grandprix 2017: Ergebnisse Zitat · Antworten

Zitat von Gubanov im Beitrag #216

Zitat von Ray im Beitrag #215
Was die Diskussion Mabuse vs. SW-BEW angeht, so habe ich die glaube ich bei meinen Mabuse-Besprechungen mit meiner Behauptung angestoßen, die SW-BEW seien besser als die Mabuse-Filme.

Stimmt, so war es.

Aber vielleicht fliegen "1000 Augen" und "Stahlnetz" morgen ja auch gleich auf Plätzen 7 und 8 raus ...



"1000 Augen" nicht so gerne, die sind so ziemlich mein letzter verbliebener Trumpf im Wettbewerb, der Reinl-Mabuse-Erstling wäre mir da schon lieber. Wobei ich mir da keine großen Hoffnungen mache, schließlich trägt dieser ohne inneren Grund die "heilige Kuh" des deutschen TV-Krimis im Titel, was sich scheinbar damals wie heute positiv auf die Zugkräftigkeit auswirkt/ausgewirkt hat. An der herausgehobenen Qualität des Films kann es schließlich nicht liegen.

So, das war es für mich, @patrick übernimmt hoffentlich gleich, für den kam es heute schließlich knüppeldick...

Count Villain Offline




Beiträge: 4.248

14.09.2017 20:13
#218 RE: Edgar-Wallace-Epigonen-Grandprix 2017: Ergebnisse Zitat · Antworten

Man könnte am Ende ja mal den Durchschnittswert aller Mabuses, SW-BEWs und Weinert-Wiltons gegenüber stellen. Dann hätte man doch einen schönen Vergleich.

Ich weiß zwar nicht mehr, was ich dem Würger bei Schauspieler gegeben habe, aber der fürchterlich übertreibende Eppler rechtfertigt in jedem Fall Punktabzug. Besonders wenn man beim Schauen des Films gedanklich durchspielt, wie seine Szenen wohl mit einem Kinski geworden wären.

patrick Offline




Beiträge: 3.120

14.09.2017 22:37
#219 RE: Edgar-Wallace-Epigonen-Grandprix 2017: Ergebnisse Zitat · Antworten

Zitat von Ray im Beitrag #217
So, das war es für mich, @patrick übernimmt hoffentlich gleich, für den kam es heute schließlich knüppeldick...



Ich war heute so sehr in meine Alltags-Chosen eingebunden, dass ich am späteren Nachmittag nur einen kurzen Blick riskieren konnte. Meine wirklich schockierten ersten Gedanken waren das Lied vom lieben Augustin "Alles ist hin" und dass mehrere Foristen wohl beim Werten getrunken haben müssen. Jetzt ist praktisch alles weg, was ganz nach vorne gehört hätte. Nun gut, "Stahlnetz", "weisse Spinne" und "Alibi" sind sehr gute Filme, aber eben doch nicht die Mega-Highlights. Angesichts des Teilnehmerfeldes habe ich mir aber ehrlich gesagt keine großen Hoffnungen gemacht, dass die wirklich tollen Filme ganz oben landen. In den letzten Jahren hat sich die Kluft zwischen Giallisten und Traditionalisten deutlich verschärft, was mehr und mehr in die Richtung ausartet, dass die jeweiligen Filme der "Gegenfraktion" (wenn man's mal so nennen darf) besonders hart hergenommen werden. Da ist dann mal klar, dass "Henker" und "Würger"eine besondere Angriffsfläche bieten. Ich wusste sofort, dass die Handschuh-Freunde im gegebenen Teilnehmerfeld in der Überzahl sind. Bei mir persönlich hatte dieser surreale "Lieblings-Giallo" freilich wenig zu lachen, dafür hab ich "Würger" und "Henker" mit den vollen Punkten beschenkt und kann das auch in jeder Kategorie rechtfertigen. Nun ja, Logik ist so eine Sache, aber besagte Kategorie hieß ja Drehbuch-Logik und nicht nur Logik. Die Drehbücher sind einfach spitze, drum nahm ich mir die Freiheit dorthin den Schwerpunkt zu verlagern. Auch von Riebauer bin ich wirklich nicht begeistert, aber er bekam hervorragende Verstärkung von Eppler, Dor, Fernau und co, die ihn für mich einfach mal geschluckt haben. Es sind meine perfekten Epigonen und das wird wohl so bleiben. Es wäre schön, wenn mal 100 und mehr Teilnehmer bei so einem Spiel dabei wären (Mal davon abgesehen, dass dann Gubanov beim Auswerten wohl etwas in's Schwitzen kommen würde). Ich bin sicher das würde die verzerrte Linse etwas begradigen. Eines ist zumindest für mich jetzt mal geklärt. Mir ist nun schnuppe, wer auf dem Podest landet. Wie schon angedeutet, habe ich "Alibi", "weisse Spinne" und mit etwas mehr Abstrichen "Stahlnetz" bei der Bepunktung durchaus unterstützt. Aber in die Top 5 gehören sie nicht.

Marmstorfer Offline




Beiträge: 7.446

15.09.2017 01:19
#220 RE: Edgar-Wallace-Epigonen-Grandprix 2017: Ergebnisse Zitat · Antworten

Es ist ja nicht so, dass "Henker" und "Würger" hier abgestraft worden sind. Man darf nicht vergessen, wie eng das Feld beisammen liegt. Da entscheiden, wie gut an den Plätzen 9-11 zu erkennen, Hundertstel Punkte über die Endplatzierungen. Und ich glaube nicht, dass die meisten Mitspieler hier einem ideologischen Dogmatismus folgen; du solltest nicht von dir auf andere schließen. Ich für meinen Teil mag "Würger", "Henker" und "Handschuhe" sehr gerne; gleichwohl habe ich dort Punkte abgezogen, wo es nötig war. Beim "Würger" beispielsweise konnte ich keine volle Punktzahl für Regie und Skript vergeben, da die Enttarnung des Täters ziemlich missglückt ist, bzw. dessen Figur nicht richtig ausgearbeitet wurde. Und so muss uns ein Komparse, während dem toten "Würger" die Maske vom Gesicht gerissen wird, erklären, wer das überhaupt ist ("Das ist doch der Reporter..."), ansonsten hätte man es als Zuschauer tatsächlich nicht unbedingt gewusst.

brutus Offline




Beiträge: 12.956

15.09.2017 09:07
#221 RE: Edgar-Wallace-Epigonen-Grandprix 2017: Ergebnisse Zitat · Antworten

Das einige der Klassiker diesmal etwas im Klassement abgerutscht sind, liegt sicherlich auch daran, das sich die Anzahl der Kategorien von 4 auf 7 erhöht hat.
Damit geht der Epigonenfaktor eben nicht mehr mit einem Viertel sondern nur noch mit einem Siebtel in die Gesamtpunktzahl ein. Bei den engen Abständen, die wir hier im bisherigen Vorderfeld haben, machen ein paar Zehntelpunkte weniger schnell mal 5 Plätze aus (von den Top 10 in dieser Kategorie, sind 9 schon platziert, lediglich Platz 1 fehlt noch).

Davon profitieren Filme die man eher weniger zu den Wallace-Epigonen zählen würde (z.B. Alibi, Mörderspiel, Öffentlichkeit, Blutspur, Seide), die aber jenseits dieser Zugehörigkeit einfach gute Filme sind.

patrick Offline




Beiträge: 3.120

15.09.2017 13:03
#222 RE: Edgar-Wallace-Epigonen-Grandprix 2017: Ergebnisse Zitat · Antworten

Zitat von Marmstorfer im Beitrag #220
Es ist ja nicht so, dass "Henker" und "Würger" hier abgestraft worden sind. Man darf nicht vergessen, wie eng das Feld beisammen liegt. Da entscheiden, wie gut an den Plätzen 9-11 zu erkennen, Hundertstel Punkte über die Endplatzierungen. Und ich glaube nicht, dass die meisten Mitspieler hier einem ideologischen Dogmatismus folgen; du solltest nicht von dir auf andere schließen. Ich für meinen Teil mag "Würger", "Henker" und "Handschuhe" sehr gerne; gleichwohl habe ich dort Punkte abgezogen, wo es nötig war. Beim "Würger" beispielsweise konnte ich keine volle Punktzahl für Regie und Skript vergeben, da die Enttarnung des Täters ziemlich missglückt ist, bzw. dessen Figur nicht richtig ausgearbeitet wurde. Und so muss uns ein Komparse, während dem toten "Würger" die Maske vom Gesicht gerissen wird, erklären, wer das überhaupt ist ("Das ist doch der Reporter..."), ansonsten hätte man es als Zuschauer tatsächlich nicht unbedingt gewusst.

Zitat von brutus im Beitrag #221
Das einige der Klassiker diesmal etwas im Klassement abgerutscht sind, liegt sicherlich auch daran, das sich die Anzahl der Kategorien von 4 auf 7 erhöht hat.
Damit geht der Epigonenfaktor eben nicht mehr mit einem Viertel sondern nur noch mit einem Siebtel in die Gesamtpunktzahl ein. Bei den engen Abständen, die wir hier im bisherigen Vorderfeld haben, machen ein paar Zehntelpunkte weniger schnell mal 5 Plätze aus (von den Top 10 in dieser Kategorie, sind 9 schon platziert, lediglich Platz 1 fehlt noch).

Davon profitieren Filme die man eher weniger zu den Wallace-Epigonen zählen würde (z.B. Alibi, Mörderspiel, Öffentlichkeit, Blutspur, Seide), die aber jenseits dieser Zugehörigkeit einfach gute Filme sind.


Natürlich schließe ich von mir auf andere. Wir haben uns ja bei den Spielen immer gegenseitig eingeschenkt. Aber ihr habt sicher teilweise Recht. Ich denke die Ursachen für das Absacken der Klassiker sind ein Sammelsurium aus allen genannten Gründen. Die Kritik an der Würger-Aufdeckung ist sicher nicht unberechtigt. Mir selbst ist das nur nicht so aufgefallen, weil's mich persönlich weniger gestört hat. Dass ein Unauffälliger aus dem Hintergrund der Täter ist, gibt's bei diesem Genre ja oft. Besonders beim "Frosch mit der Maske", den ich immer als Hochspannungskrimi empfand. Dafür ist die Aufdeckung des Henkers phänomenal.

Gubanov Offline




Beiträge: 16.096

15.09.2017 14:42
#223 RE: Edgar-Wallace-Epigonen-Grandprix 2017: Ergebnisse Zitat · Antworten



Platz 08 (4,20 Punkte): Mörderspiel

zugrundeliegende Wertungen: 13 von 17 (13x „gut bekannt“, 0x „länger her“)
Top-10-Tipps: 2 von 8 (höchster Tipp: 1x Platz 6)
Auswahlrunde: Platz 23 von 28 (5,1 Punkte)


mit 4,77 Pkt. Platz 01 in der Kategorie Schauspieler (+ 7)
mit 4,50 Pkt. Platz 03 in der Kategorie Inszenierung / Spannung (+ 5)
mit 4,50 Pkt. Platz 01 in der Kategorie Drehbuch / Logik (+ 7)
mit 4,23 Pkt. Platz 07 in der Kategorie Ausstattung / Wertigkeit (+ 1)
mit 4,00 Pkt. Platz 12 in der Kategorie Musik (– 4)
mit 2,96 Pkt. Platz 40 in der Kategorie Epigonenfaktor (– 32)
mit 4,46 Pkt. Platz 01 in der Kategorie freie Wertung (+ 7)

Platz 07 (4,21 Punkte): Ein Alibi zerbricht
zugrundeliegende Wertungen: 14 von 17 (12x „gut bekannt“, 2x „länger her“)
Top-10-Tipps: 1 von 8 (höchster Tipp: 1x Platz 3)
Auswahlrunde: Platz 21 von 28 (6,0 Punkte)


mit 4,65 Pkt. Platz 03 in der Kategorie Schauspieler (+ 4)
mit 4,52 Pkt. Platz 02 in der Kategorie Inszenierung / Spannung (+ 5)
mit 4,40 Pkt. Platz 02 in der Kategorie Drehbuch / Logik (+ 5)
mit 4,42 Pkt. Platz 02 in der Kategorie Ausstattung / Wertigkeit (+ 5)
mit 4,23 Pkt. Platz 06 in der Kategorie Musik (+ 1)
mit 2,79 Pkt. Platz 43 in der Kategorie Epigonenfaktor (– 36)
mit 4,44 Pkt. Platz 02 in der Kategorie freie Wertung (+ 5)

Platz 06 (4,23 Punkte): Das schwarze Schaf
zugrundeliegende Wertungen: 16 von 17 (13x „gut bekannt“, 3x „länger her“)
Top-10-Tipps: 5 von 8 (höchster Tipp: 1x Platz 3)
Auswahlrunde: Platz 7 von 28 (11,4 Punkte)


mit 4,57 Pkt. Platz 05 in der Kategorie Schauspieler (+ 1)
mit 4,12 Pkt. Platz 15 in der Kategorie Inszenierung / Spannung (– 9)
mit 4,21 Pkt. Platz 04 in der Kategorie Drehbuch / Logik (+ 2)
mit 4,21 Pkt. Platz 08 in der Kategorie Ausstattung / Wertigkeit (– 2)
mit 4,59 Pkt. Platz 01 in der Kategorie Musik (+ 5)
mit 3,67 Pkt. Platz 24 in der Kategorie Epigonenfaktor (– 18)
mit 4,22 Pkt. Platz 07 in der Kategorie freie Wertung (– 1)

Platz 05 (4,23 Punkte): Blutspur im Park / Das Messer
zugrundeliegende Wertungen: 11 von 17 (8x „gut bekannt“, 3x „länger her“)
Top-10-Tipps: 0 von 8
Auswahlrunde: Platz 22 von 28 (5,3 Punkte)


mit 4,42 Pkt. Platz 08 in der Kategorie Schauspieler (– 3)
mit 4,50 Pkt. Platz 03 in der Kategorie Inszenierung / Spannung (+ 2)
mit 4,16 Pkt. Platz 06 in der Kategorie Drehbuch / Logik (– 1)
mit 4,37 Pkt. Platz 04 in der Kategorie Ausstattung / Wertigkeit (+ 1)
mit 4,50 Pkt. Platz 03 in der Kategorie Musik (+ 2)
mit 3,29 Pkt. Platz 32 in der Kategorie Epigonenfaktor (– 27)
mit 4,37 Pkt. Platz 04 in der Kategorie freie Wertung (+ 1)

brutus Offline




Beiträge: 12.956

15.09.2017 15:44
#224 RE: Edgar-Wallace-Epigonen-Grandprix 2017: Ergebnisse Zitat · Antworten

Bin ich tatsächlich der einzige der "Alibi" getippt hat?

Marmstorfer Offline




Beiträge: 7.446

15.09.2017 16:27
#225 RE: Edgar-Wallace-Epigonen-Grandprix 2017: Ergebnisse Zitat · Antworten

Offensichtlich ja. Ich hatte eine Top 10 Platzierung in Erwägung gezogen, mich dann aber doch für die "Krallen" entschieden.

Seiten 1 | ... 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz