Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 33 Antworten
und wurde 1.037 mal aufgerufen
 Off-Topic
Seiten 1 | 2 | 3
kaeuflin Offline




Beiträge: 1.259

04.03.2017 19:47
Noch Schärfer noch mehr Auflösung = Mehr Filmgenuss ? Zitat · antworten

Mir ist jetzt in Mehreren Bereichen etwas Aufgefallen -
Die Diskussion um Bild Qualität greift um sich, Leuten die sich vor 15 Jahren noch über ne VHS gefreut haben ist ne Standart Blu-Ray zu schlecht - doch verbessert ne Super
Hohe Auflösung immer und Allgemein den Filmgenuss? Ist es so, dass wir nix anderes mehr sehen können ?


Nicht Falsch verstehen - Ich freu mich über Jede tolle neue Veröffentlichung und kaufe auch durchaus Filme die ich auf DVD hab nochmal nach in Besserer Qualität,
aber in Ersterlinie möchte ich den Film sehen ... bevor ich ihn nie sehen kann, weil das Ausgangsmaterial nicht meinem Qualitätsanspruch genügt nehme ich die Best mögliche Quelle,erfreu mich am Film und hoffe das jemand irgendwann vielleicht über besseres Filmmaterial oder die Möglichkeit einer besseren Restauration etwas stolpert.

Es ist für mich irgendwo eine Absurde Welt - da wird ne Box mit 5 Filme für 30 Euro als zu teuer in Grund und Boden geredet, man schaut sich Filme die auf DVD bzw Blu-Ray erhältlich sind lieber Youtube an, Streamt über Amazon oder Netflix auf nen Tablett oder nen Laptop und sagen dann, ne also so nen alter Film der ist ja nichtmal HD wenn ich mich 2 cm vor den TV setz kann ich Klötzchen zählen ...
Leute sind wir denn so weit das wir keine Filme älter als 10 Jahre ansehen weil wir so ignorant geworden sind die Auflösung und die Optik
allgemein über den Inhalt des Films zu stellen ... Traurig

Und genau das was die Wirtschaft will: Neue Geräte verkaufen, neue Datenträger verkaufen und nur ankucken was grad aktuell neu Produziert wurde - dann fällt einem auch nicht
mehr auf das es das 100ste Remake ist oder vergleicht es auch nicht mit älteren Filmen.

Ihr Könnt mich in der Luft zerreißen aber mir gehts um den Film ... Ich bin immer dafür von Fortschritten zu Profitieren ich lehne sie nicht ab ich
besitze seit Jahren Blu - Ray aber ich werde auf keinen Film verzichten der mich interessiert weil es ihn eben nicht auf Blu-Ray gibt.
Lasst euch nicht von der Filmindustrie und nicht vom TV und sonst Jemandem vorschreiben was ihr schaut und glaub nicht das ein Besseres Bild automatisch ein
Grösseres Film Kuck Erlebniß bringt - dazu gehört viel viel mehr ...

Happiness IS the road ! (Marillion)

Havi17 Offline




Beiträge: 2.955

04.03.2017 22:57
#2 RE: Noch Schärfer noch mehr Auflösung = Mehr Filmgenuss ? Zitat · antworten

Volle Zustimmung!

Gruss
Havi17

Count Villain Offline



Beiträge: 3.846

04.03.2017 22:58
#3 RE: Noch Schärfer noch mehr Auflösung = Mehr Filmgenuss ? Zitat · antworten

Ich hab zwar einen Blu-Ray-Player aber noch keine einzige Blu-Ray, fällt mir bei dem Thema ein...

Havi17 Offline




Beiträge: 2.955

04.03.2017 23:03
#4 RE: Noch Schärfer noch mehr Auflösung = Mehr Filmgenuss ? Zitat · antworten

Volle Zustimmung

Wallace & Blu-ray (25) #364

Und wir ereichen dann bei 4k allmählich die maximalen Farben und den Kontrast einer Bildröhre
http://www.spiegel.de/netzwelt/tech/pote...v-a-429111.html
Besser wir kaufen erst HD Ready, dann HD, dann HD+, dann UHD, dann ...

Gruss
Havi17

Gubanov Offline




Beiträge: 14.845

04.03.2017 23:39
#5 RE: Noch Schärfer noch mehr Auflösung = Mehr Filmgenuss ? Zitat · antworten

Ich finde es auch schade, dass in den letzten Monaten das Pixelzählen immer mehr in Mode gekommen ist, während gleichzeitig bebilderte Filmbesprechungen, wie sie eigentlich zum Standard des Forums gehören, mit unnötig strikten Urheberrechtsauslegungen behindert werden. Durchaus eine Entwicklung, die mich ein wenig das Interesse verlieren bzw. nach einer Alternative umsehen lässt.

Giacco Offline



Beiträge: 1.461

05.03.2017 10:07
#6 RE: Noch Schärfer noch mehr Auflösung = Mehr Filmgenuss ? Zitat · antworten

Zitat von Gubanov im Beitrag #5
Ich finde es auch schade, dass in den letzten Monaten das Pixelzählen immer mehr in Mode gekommen ist, während gleichzeitig bebilderte Filmbesprechungen, wie sie eigentlich zum Standard des Forums gehören, mit unnötig strikten Urheberrechtsauslegungen behindert werden. Durchaus eine Entwicklung, die mich ein wenig das Interesse verlieren bzw. nach einer Alternative umsehen lässt.


Genau so geht es mir auch.

Edgar007 Offline




Beiträge: 2.278

05.03.2017 11:23
#7 RE: Noch Schärfer noch mehr Auflösung = Mehr Filmgenuss ? Zitat · antworten

Teilweise Zustimmung auch von mir.

Ich habe mir geschworen, keine unzureichende DVD- (oder auch BluRay-)VÖ mehr zu kaufen. Ich will einfach stümperhafte Umsetzungen nicht (mehr) unterstützen. Nur weil die Labels mit einfachsten Mitteln schnelle Kohle machen wollen gebe ich kein Geld aus. In letzter Zeit habe ich fast nur noch BDs gekauft. Nur bei Filmen, bei denen keine BD-VÖ zu erwarten ist (z.B. DER WÜRGER mit der alten deutschen Synchro) kaufe ich noch eine DVD. Und von Filmen, die dann geschnitten und/oder im falschen Bildformat vorliegen, lasse ich die Finger und warte. Vorfreude ist schließlich die schönste Freude...

kaeuflin Offline




Beiträge: 1.259

05.03.2017 11:24
#8 RE: Noch Schärfer noch mehr Auflösung = Mehr Filmgenuss ? Zitat · antworten

Zitat von Gubanov im Beitrag #5
Ich finde es auch schade, dass in den letzten Monaten das Pixelzählen immer mehr in Mode gekommen ist, während gleichzeitig bebilderte Filmbesprechungen, wie sie eigentlich zum Standard des Forums gehören, mit unnötig strikten Urheberrechtsauslegungen behindert werden. Durchaus eine Entwicklung, die mich ein wenig das Interesse verlieren bzw. nach einer Alternative umsehen lässt.


Vollkommen richtig, da verliert man die Lust noch groß irgendwas zu schreiben - ich hab zwar kaum Bilder eingebunden einfach weil es nen großer Aufwand
ist, aber mich immer gefreut diese Schön Gestalteten Besprechungen zu lesen und auch Respekt vor den Leuten gehabt die sich diese Mühe machen...

Es scheint zur zeit ja irgendwo ne welle Losgetreten worden zu sein Wahrscheinlich von irgendwelchen Klage wütigen Anwälten - ich beobachte es auch in Kunst
und Zeichengruppen allerdings sehe ich der Form selbst erstellter Screenshots öffentlich zugänglichem Material solange die Quelle klar angegeben ist keine
Urheberrechtsprobleme... Da würde ich eher das Verbreiten von Infos wo ich was Kostenlos ankucken kann unterbinden aber bin ja nicht der Forenbetreiber -
ich denke Daniel wird seine Gründe haben und sich was dabei denken schade ist es Trotzdem...

Happiness IS the road ! (Marillion)

Prisma Offline




Beiträge: 7.468

05.03.2017 11:53
#9 RE: Noch Schärfer noch mehr Auflösung = Mehr Filmgenuss ? Zitat · antworten

Zitat von Gubanov im Beitrag #5
Ich finde es auch schade, dass in den letzten Monaten das Pixelzählen immer mehr in Mode gekommen ist, während gleichzeitig bebilderte Filmbesprechungen, wie sie eigentlich zum Standard des Forums gehören, mit unnötig strikten Urheberrechtsauslegungen behindert werden. Durchaus eine Entwicklung, die mich ein wenig das Interesse verlieren bzw. nach einer Alternative umsehen lässt.

Vor allem hier möchte ich ebenfalls ausdrücklich zustimmen und man sieht ja seit diesem Hinweis, dass das Forum abrupt ruhiger geworden ist, beziehungsweise sich durch fehlende Filmbesprechungen dann eher Litaneien über Equipment und Pixel durchsetzen. In dieser Form habe ich von den Hinweisen bezüglich Bebilderung jedenfalls noch nirgends gehört und hier ist es aufgrund fehlender Erklärungen dann eben schwer nachzuvollziehen und einfach schade, dass die Vitalität des Boards darunter leidet.

Ray Offline



Beiträge: 774

05.03.2017 12:20
#10 RE: Noch Schärfer noch mehr Auflösung = Mehr Filmgenuss ? Zitat · antworten

Ist denn insoweit keine Lösung bzw. ein Kompromiss in Sicht? Ich fände es auch ausgesprochen schade, wenn diese Sache den ein oder anderen von Beiträgen abhalten würde!

Ansonsten ist es ja jedem selbst überlassen, ob er einen Film kauft und auf welchem Format. Ebenso wird keiner gezwungen, sich derlei Beiträge durchzulesen. Aber gerade wenn das Thema im Dunstkreis der Wallace-Filme daherkommt, hat es m.E. durchaus seine Berechtigung. Nur sollte es - und da stimme ich zu - gegenüber inhaltlichen Diskussionen zu Filmen selbst nicht auf Dauer die Überhand gewinnen.

Jan Offline




Beiträge: 1.219

05.03.2017 13:01
#11 RE: Noch Schärfer noch mehr Auflösung = Mehr Filmgenuss ? Zitat · antworten

Ich bin ebenfalls kein Pixelzähler. Ich besitze zwar einen BR-Player, jedoch bestenfalls eine Handvoll BR. Ich kaufe BR nur dann, wenn es nichts anderes gibt, der Aufpreis minimal gegenüber der DVD ist und/oder einschlägige Rezensenten von einem deutlichen Qualitätsplus schreiben. Von diesem ganzen 2k- oder 4k-Zeugs verstehe ich rein gar nichts, und ich hege auch keinerlei Interesse, mich damit zu beschäftigen. Insofern steht auch bei mir der Film bzw. seine Veröffentlichung im Vordergrund. Die Qualität sollte angemessen sein. DAs genügt mir.

Gruß
Jan

kaeuflin Offline




Beiträge: 1.259

05.03.2017 13:04
#12 RE: Noch Schärfer noch mehr Auflösung = Mehr Filmgenuss ? Zitat · antworten

Zitat von Ray im Beitrag #10


Ansonsten ist es ja jedem selbst überlassen, ob er einen Film kauft und auf welchem Format. Ebenso wird keiner gezwungen, sich derlei Beiträge durchzulesen. Aber gerade wenn das Thema im Dunstkreis der Wallace-Filme daherkommt, hat es m.E. durchaus seine Berechtigung. Nur sollte es - und da stimme ich zu - gegenüber inhaltlichen Diskussionen zu Filmen selbst nicht auf Dauer die Überhand gewinnen.


Klar ist es jedem selbst überlassen was er liest - ich sag auch nicht das die Hinweise auf Qualität und die Aufforderung an Labels diese zu liefern Grundsätzlich falsch sind.
Ich wollte den Einen oder Anderen einfach auch ein wenig Wachrütteln und dran erinnern, um was es uns als Film Fans eigentlich gehen sollte...

Das hier ist nicht nen Forum für Mainstream Filme und Blockbaster - wir hier sind die, die nach den besonderen Filmen suchen - die denen es um den Film geht,
nicht um den größten CGI Effekt geht. Das ist der Grund warum ich bald 10 Jahre hier in diesem Forum bin ...

Happiness IS the road ! (Marillion)

patrick Offline




Beiträge: 2.773

05.03.2017 13:46
#13 RE: Noch Schärfer noch mehr Auflösung = Mehr Filmgenuss ? Zitat · antworten

Ich kann hier nur voll zustimmen. Ich war nie ein Detailfetischist und schon gar kein Pixel-Fanatiker. Was zählt ist der Film. Da hat @kaeuflin vollkommen Recht. Ich bin an Filmen interessiert und nicht an technischem Kauderwelsch, den ich sowieso nicht verstehe. Solange die Bildqualität einigermaßen im Rahmen ist, bin ich zufrieden. Und ich bin froh, dass es so ist und ich mich nicht selbst dazu nötige, in ein Jammern auf hohem Niveau zu verfallen. Natürlich gibt es Veröffentlichungen, deren Qualität nicht mehr tolerierbar ist. Mir kommt diesbezüglich besonders die grottige Bildqualität von "Das Geheimnis der schwarzen Handschuhe" im Rahmen der BEW-Boxen in den Sinn oder eine der Nibelungen-Versionen. Bei sowas ist der Unmut mehr als gerechtfertigt. Aber mit den allermeisten DVD's, die ich besitze, bin ich sehr zufrieden.

Wie ich an anderer Stelle schon geschrieben habe, bin ich seit ein paar Wochen auch stolzer Besitzer eines Blue-Ray-Players. Nicht weil ich's unbedingt brauche, sondern einfach aus Neugierde und Interesse an einem neuen Spielzeug. Mein Fazit ist, dass ich zumindest bei den Wallace-Boxen keinen Unterschied zu den DVD's feststellen kann. Das liegt natürlich daran, dass der Full-HD-Fernseher im Haushalt eine relativ kleine Diagonale besitzt, die keinen markanten Unterschied zur Geltung bringen kann. Aber deswegen ein neues Gerät kaufen.....sicher nicht.

Bezüglich des Verbots von Screen-Shots, habe ich keine Ahnung, welche Gründe für Daniell hier den Ausschlag gegeben haben. Vielleicht hat irgendjemand seine juristischen Muskeln spielen lassen. Ich weis es nicht. Rein aus der Perspektive meines Verständnisses heraus betrachtet, kann ich die Gründe für so eine strikte Einschränkung einfach nicht nachvollziehen, da absolut niemand dadurch geschädigt wird. Wenn ich illegal Filme runterlade oder kopiere (was ich nicht tue!) schädige ich die Filmwirtschaft. Wenn ich selbst angefertigte Screenshots von Filmen veröffentliche, die jedermann zugänglich sind, schädige ich damit genau niemanden. Kein Schwein erleidet dadurch irgendeinen finanziellen Verlust. Im Gegenteil könnte es sogar einen Werbeeffekt zur Folge haben. Streng juristisch betrachtet habe ich natürlich keine Rechte am verwendeten Material. Wenn man diese Argumentation aber konsequent weiterverfolgt, dürfte ich auch keine Urlaubsfotos posten. Schließlich sind dort auch oft Personen, Grundstücke und Gegenstände oben, an denen ich keine Rechte habe...

Ich für meinen Teil liebe jedenfalls das Anfertigen von Screenshots. Ohne Screenshots macht mir das posten von Filmbesprechungen schlicht und einfach keinen Spaß mehr und ich werde davon Abstand nehmen. Es ist allerdings nicht der Fall, dass ich jetzt die beleidigte Leberwurst raushängen lasse. Mein Alltag und meine Zeit sind ausgefüllt und es fällt mir sicher kein Stein aus der Krone, wenn ich keine Besprechungen mehr mache oder diese woanders veröffentliche. Ich halte es da wie @Gubanov

Prisma Offline




Beiträge: 7.468

05.03.2017 13:53
#14 RE: Noch Schärfer noch mehr Auflösung = Mehr Filmgenuss ? Zitat · antworten

Zitat von patrick im Beitrag #13
Wenn man diese Argumentation aber konsequent weiterverfolgt, dürfte ich auch keine Urlaubsfotos posten.

Eben! Ich frage mich bezüglich des Postens von Screenshots sowieso, wo das eigentlich anfängt und wo es aufhört? Eigentlich müsste ich unter diesen Gesichtspunkten sogar mein Avatarbild löschen, wie viele andere hier übrigens auch.

patrick Offline




Beiträge: 2.773

05.03.2017 14:07
#15 RE: Noch Schärfer noch mehr Auflösung = Mehr Filmgenuss ? Zitat · antworten

Zitat von Prisma im Beitrag #14
Zitat von patrick im Beitrag #13
Wenn man diese Argumentation aber konsequent weiterverfolgt, dürfte ich auch keine Urlaubsfotos posten.

Eben! Ich frage mich bezüglich des Postens von Screenshots sowieso, wo das eigentlich anfängt und wo es aufhört? Eigentlich müsste ich unter diesen Gesichtspunkten sogar mein Avatarbild löschen, wie viele andere hier übrigens auch.


Aus einer streng juristischen Erbsenzähler-Perspektive heraus kann man natürlich aus allem einen Strick drehen. Aber ist das wirklich nötig, zumal es hier ja um nichts geht? Wer sollte klagen und was hätte er davon? Solche Dinge kann man doch wohl ruhig mit einem gesunden Hausverstand handhaben.

Ich habe mich jüngst in ein anderes Film-Forum ein bisschen reingelesen. Dort werden auch Screenshots gepostet und es ist so, dass jeder für die Bilder, die er veröffentlicht, selbst verantwortlich ist. Ein sehr vernünftiger Ansatz, wie ich finde.

Jedenfalls vermisse ich die bisherige Vielzahl diverser Besprechungen. So wird das Forum immer langweiliger und, wie bereits angesprochen, technischer und damit für mich deutlich unattraktiver.

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen