Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 381 mal aufgerufen
 Off-Topic
Jan Offline




Beiträge: 1.430

01.02.2016 19:30
Wolfgang Rademann gestorben Zitat · Antworten

Und leider schon wieder eine traurige Nachricht: Das Produzentenurgestein Wolfgang Rademann verstarb am gestrigen Tage in seiner Heimat- und Geburtsstadt Berlin. Damit wurde gewiss, was er noch anlässlich der Verleihung des Ehren-Bambis im vergangenen November nicht wahrhaben wollte.

Rademann kam über den Umweg des Journalismus zu Film und Fernsehen. In den 1960er Jahren leitete er den PR-Zirkus um Pierre Brice als dessen Öffentlichkeitsberater. Dann wagte er den Sprung zum Fernsehproduzenten und zeichnete in den 1970er Jahren verantwortlich für zahrleiche Shows um so populäre Entertainer wie Peter Alexander. Darüber hinaus ließ der begeisterte Fernsehzuschauer Rademann Fernsehspecials für Caterina Valente oder Lilli Palmer drehen. Als der Mann mit dem untrüglichen Riecher für massenwirksames Fernsehen erkannte, dass neue Formate gebraucht wurden, kreierte er zu Beginn der 1980er Jahre zahlreiche Episodenfilme für das ZDF. Doch sein echter Durchbruch wurde ab 1981 das noch heute dahinschippernde "Traumschiff". "Ohne Sex und ohne Mord!", wie er stets selbst sagte. Der einzige Todesfall auf dem Traumschiff sei seiner festen Überzeugung derart schlecht angekommen, dass er nie wieder derartige Experimente wagte und der seichten Linie bis zu seinem Tode treu blieb. Die zweite große Serie im Leben des Wolfgang Rademann wurde ab 1985 der Quotenknüller "Schwarzwaldklinik". Bis zu 27 Millionen Zuschauer schalteten in der ersten Staffel ein, wenn Professor Brinkmann den Arztkittel anlegte. Der Neid der Wettbewerber war Wolfgang Rademann dabei stets gewiss. Dass er zusammen mit Autor Herbert Lichtenfeld und Regisseur Alfred Vohrer 1985 als einer der drei "Murks-Brothers" bezeichnet wurde, rang Rademann noch nach Jahren einen deftigen Lacher ab. Ebenso pfiff der Selfmademan auf andere Kritiker. Er hatte sich einzig dem Publikumsgeschmack verschrieben. So sagte er immer wieder gerne: "Wenn ich mal irgendwann 'ne gute Kritik in der Süddeutschen habe, dann habe ich definitiv was falsch gemacht!"

Wolfgang Rademann, der seit 1976 mit der Schauspielerin Ruth-Maria Kubitschek liiert aber nicht verheiratet war, lebte, sofern er nicht gerade um die halbe Welt flog, in Berlin. Seine zweite Heimat war jedoch, nicht zuletzt aufgrund des Sitzes der Polyphon und des Studio Hamburgs, das Hamburger Hotel Atlantik. Wolfgang Rademann wurde 81 Jahre alt.

Gruß
Jan

TV-1967 Offline



Beiträge: 485

03.02.2016 21:41
#2 RE: Wolfgang Rademann gestorben Zitat · Antworten

Schon wirklich schade das hier nicht mehr Resonanz gezeigt wird. Rademann war nach Helmut Ringelmann unser letzter großer FERNSEHPRODUZENT, die nun leider wirklich
ausgestorben sind. Für unsere heutige Fernsehwelt ein sehr großer Verlust! Heute kommen nochmal bei Lanz einige Akteure zu Wort u.a. Derrick/Der Alte-Regisseur
HANS-JÜRGEN TÖGEL. Martin Böttcher z.B. verhalf Wolfgang Rademann sogar zur Flucht aus der damaligen DDR und war eng befreundet. Rademann war u.a. Pressesprecher von "WINNETOU"
Pierre Brice.

Meine Verneigung vor einem ganz Großen und uneitlen Produzenten!

Havi17 Offline




Beiträge: 3.165

03.02.2016 23:21
#3 RE: Wolfgang Rademann gestorben Zitat · Antworten

Ich kann mich dem nur anschließen. Ich mochte ihn besonders für seine pragmatische gerade und authentische
Art, die es ihm leicht machte mit vielen Menschen gut und angenehm umzugehen. So etwas muß man heute leider
immer öfter suchen.

Gruss
Havi17

Percy Lister Offline



Beiträge: 3.586

27.02.2016 20:48
#4 RE: Wolfgang Rademann gestorben Zitat · Antworten

Im Februar 2016 begaben sich Gubanov und ich zum "Evangelischen Kirchhof Nikolassee" in Berlin. Wenige Wochen zuvor war dort der erfolgreiche Produzent Wolfgang Rademann (* 24.11.1934, † 31.01.2016) zu Grabe getragen worden. Es handelt sich bei dem seit 1907 genutzten Friedhof um einen sehr ruhigen und in dezenter Gehobenheit gestalteten Gottesacker. Da die Fläche relativ klein ist und uns zudem die Nummer des Grabfeldes bekannt war, fanden wir den mit üppigem Blumenschmuck markierten Hügel sofort. An dem trüben, wolkenverhangenen Nachmittag leuchteten die Rosen umso intensiver und wir studierten aufmerksam die Schriften auf den Schleifen der Kränze. Als erstes fiel uns das weißblaue letzte Servus von Fritz Wepper und seiner Frau Angela auf. Weitere Kränze oder Gestecke stammten vom Intendanten des Zweiten Deutschen Fernsehens, den Illustrierten "Freizeit Revue" und "Das neue Blatt", dem Südtiroler Moderator Markus Lanz, der Schauspielerin Barbara Wussow und persönlichen Freunden. Wie das Fernsehmagazin "GONG" in seiner Jubiläumsausgabe von 2008 anlässlich der Verleihung des "Goldenen Gong" meinte: "Die Redaktion ehrt den Produzenten Wolfgang Rademann für seinen Mut, Neues zu wagen, und für sein Bestreben und sein unermüdliches Engagement, mit viel Herz Menschen zu unterhalten", so erinnerten auch wir uns an kurzweilige Formate wie "Die Schwarzwaldklinik", "Ein verrücktes Paar" oder "Das Traumschiff". Diese Fernsehereignisse werden noch lange nachhallen oder - wie im Falle von Gubanov - neu entdeckt werden. In diesem Sinne unterschreiben wir den Gruß auf einer der zahlreichen Schleifen: "Mach's juut".

Havi17 Offline




Beiträge: 3.165

28.02.2016 10:36
#5 RE: Wolfgang Rademann gestorben Zitat · Antworten

Vielen Dank für diesen würdigen Beitrag!

Gruss
Havi17

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz