Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 336 mal aufgerufen
 Schauspieler/-innen
Giacco Offline



Beiträge: 1.906

02.09.2013 15:07
Dominique Boschero Zitat · Antworten

Ihre Mitwirkung in dem Wallace-Konkurrenz-Film "Das Geheimnis der chinesischen Nelke" (1964)
nach einer Romanvorlage von Louis Weinert-Wilton hat ihr einen Platz in dieser Rubrik gesichert.



Dominique Boschero, in Paris geboren, begann als Fotomodell und gab ihr Bühnendebüt
als Showgirl in einer Pariser Music Hall. 1956 wurde sie für den Film entdeckt.
Später arbeitete sie überwiegend in Italien, wo sie als Kind 5 Jahre lang bei ihren
Großeltern aufgewachsen war.
1962 wirkte sie erstmals in einer deutsch-italienischen Coproduktion mit und spielte
unter der Regie von Jürgen Roland in Wolf C.Hartwigs erstem Fernost-Krimi "Heißer Hafen Hongkong"
eine zwielichtige Halbchinesin.
Insgesamt war sie in 8 Filmen zu sehen, an denen deutsche Produktionsfirmen beteiligt waren:

Heißer Hafen Hongkong (Deutschland/Italien) Rapid-Film
Volles Herz und leere Taschen (Deutschland/Italien) Löwant-Film
Frühstück mit dem Tod (Deutschland/Österreich) Team-Film
Das Geheimnis der chinesischen Nelke (Deutschland/Frankreich/Italien) Rapid-Film
Das Rasthaus der grausamen Puppen (Deutschland/Italien) Lisa Film
Schreie in der Nacht (Deutschland/Italien) CCC-Film (Arthur Brauner)
Die Bestie mit dem feurigem Atem (Italien/Frankreich/Deutschland) Terra Filmkunst
The Child - Die Stadt wird zum Alptraum (Italien/Deutschland) Dieter Geissler

Für die beiden letztgenannten Filme gab es keine deutsche Kinoauswertung

Prisma Offline




Beiträge: 7.549

09.09.2013 17:15
#2 Dominique Boschero Zitat · Antworten



♦ DOMINIQUE BOSCHERO ♦ (* 27.04.1934 in Paris)





Dominique Boschero im Film (Auswahl):

♦ Blonde Fracht und schwarze Teufel (1959)
♦ Herkules, der Sohn der Götter (1962)
♦ Heißer Hafen Hong Kong (1962)
♦ Frühstück mit dem Tod (1964)
♦ Das Geheimnis der chinesischen Nelke (1964)
♦ Bob Fleming hetzt Professor G. (1965)
♦ Libido (1965)
♦ Das Rasthaus der grausamen Puppen (1967)
♦ Der letzte Zug nach Durango (1968)
♦ Schreie in der Nacht (1969)
♦ Die Farben der Nacht (1972)



Gerade gestern habe ich mir noch einmal den betörenden "Schreie in der Nacht" angesehen, in dem Dominique Boschero eine ihrer faszinierendsten Rollen zum Besten gab, und musste gleich an diesen Thread denken. So wahnsinnig viel gibt es über die Französin ja leider nicht zu finden, obwohl sie eine Zeit lang durchaus zum europäischen Kinotopp gehörte, und ganz gut beschäftigt war. Dominique Boschero ist eine Darstellerin der großen Wandlungsfähigkeit, das beweisen ihre vielen Ausflüge in unterschiedlichste Genres, wobei man bei ihr eine Festlegung auf einen ganz bestimmten Typ auch nicht leugnen kann. Oftmals als femme fatale mit Vergangenheit zu sehen, brachte sie es mitunter auf wenige Sympathiepunkte beim Zuschauer, außerdem war sie auch immer einmal wieder Expertin für diverse Expositionen im zeitgenössischen Film. Als Markenzeichen muss man ihr markantes und maskenhaftes Gesicht nennen, mit ihren großen suchenden, und dem Empfinden nach fragenden Augen; ihre hohe Wangenpartie und der volle Mund prädestinierten sie sogar für Rollen von Exotinnen. Egal was sie letztlich zu spielen hatte, sie meisterte ihre (oftmals Neben-) Rollen stets glaubhaft und ansprechend, geprägt von einer soliden Darstellung unterschiedlicher Frauentypen. Häufig sah man sie ebenfalls in gewollt oberflächlich angelegten Rollen, und sie ist für mich eine der wenigen Interpretinnen, die dennoch Emotionen transportieren, und vor allem wecken konnte. So ist und bleibt Dominique Boschero eine der schönsten und aufregendsten Erinnerungen des damaligen Kino, die vielen Belanglosigkeiten dennoch Verve, Chic und Charme verleihen konnte. Giacco danke ich für diese, und die generell sehr interessante Schauspieler-Auswahl der letzten Monate!

Giacco Offline



Beiträge: 1.906

09.09.2013 19:47
#3 RE: Dominique Boschero Zitat · Antworten

Eine sehr schön formulierte Beurteilung der von mir auch sehr geschätzten Schauspielerin.
Vielen Dank, Prisma. Da hier momentan Rückmeldungen eher spärlich erfolgen, freue ich mich umso mehr.

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz