Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 635 mal aufgerufen
 Film- und Fernsehklassiker national
Peter Offline




Beiträge: 2.869

15.07.2013 23:31
"Der neue Mann" (HR 1965, R. Hädrich), neu bei Pidax Zitat · Antworten

Trotz einiger Holprigkeiten im Handlungsablauf ein sehenswerter Film, der unbequem-überzeugende Charakterstudien der drei Protagonisten liefert. Erzählt wird die Geschichte eines aufsteigenden Topmanagers, der die Provinz verläßt und dank gut entwickelter Kontakte den designierten Vize-Präsidenten-Posten in einem schnell gewachsenen, von patriarchalischen Strukturen eines Familienunternehmens geprägten US-Konzerns übernehmen soll.
Als neuer Besen verpflichtet, in vorauseilender Konsequenz durch einen Diktator, der den zu weich gewordenen Vorgänger, einen altgedienten Freund des Vaters, aus langgezüchteter Eifersucht in Ungnade getrieben hat - und nun in modernem Stil überfahren und mit sauberen Händen loswerden will:

Hanns Lothar spielt den Aufsteiger, nicht so dominant wie sonst in seinen Rollen jener Jahre, aber mit der Eindringlichkeit eines triebhaft-konstruktiven, forcierenden Machers. Zwar mit sympathischer familiärer Grundhaltung eines integren Charakters, welcher aber letztlich nie zur Maßgabe seiner Entscheidungen wird, denn dabei stellt sich der Opportunismus immer rechtzeitig auf die Sonnenseite - strahlend unterstützt von einer prestigebesessenen Ehegattin. Hanns Lothar zeigt es hier, das ungeliebte Spiegelbild der Ego-Schäbigkeit höherbegabter Durchschnittsbürger.

Als Studie am sehenswertesten: Carl Lange, in zwingend-umtriebiger Dynamik, in voller Legalität - mit Momenten schurkischer denn als "Reverend Hopkins" im "Hexer", wohlbefindlich in eiskaltem Intellekt, steter Überlegenheit in der Selbstkontrolle, in Auskostung der eigenen Gefühlskälte: Ein von den jahrelang erfolgreichen Machenschaften auf Kosten kleinerer Funktionsträger, weniger charismatischer Menschen umspieltes, aufgesetztes menschliches Verständnis. Modern Machtpolitisch, immer mit guten Argumenten und ausgesuchter Höflichkeit, solange es keiner brachialen Diffamierungen zum Wohle des Erfolges bedarf. Nein, er ist nicht von Natur aus ein Schurke, er möchte es aus Überzeugung sein. Mit dem Alpha-tierhaften Gehabe eines Arbeitsplatzerschaffers oder - wenn es, viel öfter, opportun erscheint - Arbeitsplatzvernichters. Aber immer aus logischen Gründen, immer der Gesellschaft verpflichtet. Und er führt uns allen vor, dass es solche Leute braucht für eine funktionierende Wirtschaft, für die Chance des weniger produktiven Massenmenschen, in eine Wohlstandsgesellschaft abzutauchen.

Und dann ist da schließlich Ernst Fritz Fürbringer, den man selten so eindringlich gesehen hat: Die tragische Figur, gescheitert an nichts als seiner umsatzmindernden Menschlichkeit. Althergebrachte Erfolgsmodelle könnten weiterhin funktionieren, dürfen aber nicht, weil die Werthaftigkeit einiger Kennzahlen - und natürlich etwas Gehorsam fehlen. Er wird vom gemachten Mann zu einem, der zunehmend Demütigungen erleiden muss. Ein Mann, der täglich seine Wut in Whiskey ertränkt, damit er seinen Boss nicht vollauf berechtigt anspucken - oder halb berechtigt niederschlagen muss. Ein fleißiger Kämpfer für das Unternehmen und nie gegen das Gewissen. Einer, der nicht aufgibt - und genau deshalb nicht gewinnen kann.

Es steckt also recht viel in diesem kurzen 70-Minuten-Fernsehspiel. Aktualität und Brisanz sind nicht zu leugnen - in einer alternden Gesellschaft, die mehr und mehr von Generationenkonflikten in Familien und Unternehmen geprägt ist. Und von immer massiveren Interessenkonflikten allenthalben.

Peter Offline




Beiträge: 2.869

31.08.2013 09:54
#2 RE: "Der neue Mann" (HR 1965, R. Hädrich), neu bei Pidax Zitat · Antworten



Hier noch einige Impressionen aus "Der neuen Mann" mit Carl Lange, Hanns Lothar, Brigitte Rau, Ernst Fritz Fürbringer und Eva Bubat.

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz