Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Edgar Wallace ,...



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 33 Antworten
und wurde 1.369 mal aufgerufen
 Off-Topic
Seiten 1 | 2 | 3
Janek Offline




Beiträge: 1.852

26.12.2012 13:04
#31 RE: Eure Lieblings Weihnachtsfilme Zitat · Antworten

Ich sah gestern:

Inspektor Barnaby- wieder ein kluger und spannend inszenierter Krimi, allererste Sahne :-)
Das Ungeheuer von London City- noch genau so gut wie beim ersten mal
Die Säge des Todes - Jess Franco´s Deutsch/Spanien Slasher ist wirklich sehr gut geworden und sorgt immer wieder für spannender momente, die wenigen Splatter einlagen sind Technisch befriedigend umgesetzt, der Film hat eine düstere Atmosphäre, es gibt ein kleines nettes Who done it ? der Mörder ist Giallo/Slasher like, ganz in Schwarz, die Musik ist auch sehr gut geworden, ich war positiv überrascht ich würde dem Film 8/10 Slasher Punkten geben.

Der letzte Film zwar nicht das Besinnlichste, aber die Mischung macht´s

brutus Offline




Beiträge: 12.957

26.12.2012 14:06
#32 RE: Eure Lieblings Weihnachtsfilme Zitat · Antworten

Gestern war eher Familientag, da hnab ich doch kein TV gesehen, aber dann abends zum Einschlafen noch eine DVD: Sieben gegen Chicago

Viele Grüße
Brutus

brutus Offline




Beiträge: 12.957

27.12.2012 17:01
#33 RE: Eure Lieblings Weihnachtsfilme Zitat · Antworten

Am gestrigen Abend hab ich im TV nochmal einen absoluten Exoten gesehen, der praktisch nie gezeigt wird :

Manche mögen heiss

Viele Grüße
Brutus

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

24.12.2015 21:09
#34 RE: Eure Lieblings Weihnachtsfilme Zitat · Antworten

Kommende Nacht läuft, erstaunlicherweise mal wieder in der ARD, DER Weihnachts-Klassiker schlechthin Ist das Leben nicht schön? aus dem Jahre 1946, den ich mir persönlich nur an Weihnachten anschaue und deswegen auch nicht auf DVD besitze. Diesen Weihnachtsfilm könnte ich mir beispielsweise niemals im Sommer ansehen, wenn der arme George Bailey auf der Suche nach den verlorenen 8.000 Dollar an Heiligabend durch den Schnee stapft und später auf der verzweifelten Suche nach seiner Realität durch das nächtliche Pottersville irrt. Man(n) stelle sich das einfach mal spaßeshalber vor, dass einen auf einmal niemand mehr kennt und Frau, Kinder, Mutter, Freundin, Freunde, Kollegen, Bekannte etc. dagegen wie ein Auto gucken, wenn man ihnen klarzumachen versucht, wer man(n) tatsächlich ist. Da möchte man sich wahrscheinlich nur noch in selbiges schwingen und so schnell wie möglich das Weite suchen, auch wenn Bailey vorher noch in seinem wahren Leben betrunken sein Auto gegen einen Baum setzte.

In der deutschen Synchronisation sind die Stimmen vieler Schauspieler/-innen aus Edgar-Wallace-Filmen wie Ida Ehre, Heinz Engelmann, Günther Jerschke, Joseph Offenbach, Friedrich Schütter, Manfred Steffen, Fritz Schröder-Jahn und Heinz Klevenow zu hören, der hier für den Oberfiesling Mr. Potter (Lionel Barrymore) seine wohl bekannteste Synchronrolle hatte. Interessanterweise spielte bzw. sprach er in beiden Filmen einen Bankier, der am Ende jedoch weder in seiner Rolle noch in seinem Rollstuhl besonders glücklich wurde.

Ich wünsche allen Forumsmitgliedern frohe Weihnachten!

Gruß
Klaus

"Henry Lightman, nochmal werd' ich Ihren Tee nicht trinken!"

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz